Haupt / Hypoplasie

Eisenpräparate für Anämie

Eisenpräparate gegen Anämie helfen, den Mangel des Körpers zu beheben und das Hämoglobin auf ein normales Niveau zu bringen. Diese Medikamente werden zur Behandlung von Eisenmangelanämie eingesetzt und von einem Arzt verschrieben.

Eisenpräparate für Anämie

Warum tritt Eisenmangel im Körper auf?

Die folgenden Faktoren können die Ursache für den Eisenmangel sein:

  • bluten. Lange und oft wiederholte Gebärmutter-, Lungen-, Magen-Darm- und Nasenbluten, starke Menstruation;
  • Bedingungen, die von einem erhöhten Bedarf an diesem Element begleitet sind: Schwangerschaft, Stillzeit, chronische Krankheiten, eine Phase intensiven Wachstums bei Kindern und Jugendlichen;
  • Verletzung der Eisenaufnahme durch Darmentzündung, Einnahme von Medikamenten - Antagonisten;
  • vegetarische Ernährung, Flaschennahrung von Säuglingen im ersten Lebensjahr, unausgewogene Ernährung bei älteren Kindern.

Wie funktioniert der Mangel an Eisen im Körper?

Es gibt versteckte Eisenmangel und Eisenmangelanämie. Folgende Symptome können auf das Auftreten einer Anämie hinweisen: Anzeichen allgemeiner Schwäche, verminderter Appetit, brüchige Haare und Nägel, Geschmacksveränderungen (Verlangen nach Kreide, Zahnpasta, Eis, rohem Fleisch), Hautblässe, Kurzatmigkeit, Herzklopfen.

Im Blutbild wird durch die Abnahme von Hämoglobin, rote Blutkörperchen, Farbindikator, Serum Eisen bestimmt.

Bitte beachten Sie, dass nur ein Arzt eine korrekte und genaue Diagnose stellen kann, unter Berücksichtigung des Grades der Anämie, der assoziierten Krankheiten und der Testergebnisse! Der Arzt bestimmt auch, welches Medikament am besten eingenommen werden soll und gibt Empfehlungen zur Dosierung und Dauer des Behandlungsverlaufs.

Wie funktionieren Eisenpräparate bei Anämie?

Für die Behandlung von niedrigen Konzentrationen von Eisen (Fe) in der klinischen Praxis verwendet Drogen aus Eisen und Eisen. Zubereitungen mit dem Wirkstoff in Form von Eisen (II) haben eine bessere Bioverfügbarkeit, wodurch der Wirkstoff nahezu vollständig im Körper aufgenommen werden kann. Angesichts dieser Eigenschaften sind zweiwertige auf Eisen basierende Arzneimittel in oralen Formen erhältlich. Außerdem ist ihr Preis niedriger als der Preis für Arzneimittel auf Eisen (III) -Basis.

Fe 3 wird in Anwesenheit eines Oxidationsmittels, dessen Rolle am häufigsten von Ascorbinsäure gespielt wird, zu Fe 2 umgewandelt.

Im Dünndarm bindet Fe an ein spezielles Protein, Transferrin, das das Molekül zu den blutbildenden Geweben (Knochenmark- und Leberzellen) und Fe-Clustern in der Leber transportiert.

Einige Produkte und Zubereitungen, insbesondere Tee, Milch, Tetracyclin, Levomycetin, Sodbrennen Medikamente aus der Gruppe der Antazida (Maalox, Almagel), Kalzium-haltige Medikamente, können den Prozess der Fe-Absorption und die Verringerung ihrer Bioverfügbarkeit im Körper beeinflussen. Fleisch, Fisch und Milchsäure tragen zu einer besseren Aufnahme von Fe bei.

Achtung - die Eigenschaft des Körpers, überschüssiges Eisen zu entfernen, ist sehr begrenzt, so dass bei falsch gewählter Dosierung Vergiftungsgefahr besteht!

Die Liste der Medikamente, die Ärzte mit Eisenmangelanämie verschreiben

Gemäß klinischen Protokollen zur Behandlung einer Krankheit, Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und ärztlichen Gutachten zur Wirksamkeit haben wir eine Liste der Namen der besten für Erwachsene verwendeten Arzneimittel zusammengestellt, darunter: Maltofer, Maltofer - Foul, Ferlatum, Ferlatum - Foul, Fenuls, Ferro - Folgamma.

Die besten Medikamente gegen Anämie bei Schwangeren: Totem, Sorbifer Durules, Gino - Tardiferon, Maltofer, Ferrum - Lek.

Eisenpräparate gegen Anämie bei Kindern:

Aktiferrin, Hemofer longatum, Tardiferon, Totem, Maltofer, Maltofer - Foul, Ferrum - Lek, Venofer.

Eigenschaften von dreiwertigen Eisenpräparaten.

Maltofer. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst einen Fe 3 -Hydroxid-Polymaltose-Komplex. Verfügbar in Formularen für den internen Gebrauch:

  • 150 ml Sirup enthält 10 mg Fe pro 1 ml;
  • 30 ml Tropfen mit einem Gehalt von 50 mg Fe in 1 ml (20 Tropfen);
  • Lösung in Fläschchen mit 5 ml N10, enthaltend 100 mg Fe in einer Flasche;
  • Kautabletten von 100 mg N30 in einer Blisterpackung.

Das Medikament in Form von Sirup und Tropfen kann bei Kindern von Geburt an verwendet werden, Tabletten werden ab dem Alter von 12 Jahren empfohlen. Die Sirupdosis kann leicht unter Verwendung der an der Flasche angebrachten Kappe gemessen werden. Maltofer verfärbt den Zahnschmelz nicht, bei oraler Anwendung kann er mit Säften und Softdrinks gemischt werden.

Maltofer - Foul. Dies sind Kautabletten, die Fe 3 Polymaltose-Komplex und Folsäure 0,35 mg enthalten.

Ferlatum. Es enthält Fe 3 -Protein-Succinylat in Form einer bräunlichen Lösung mit charakteristischem Geruch. Der Proteinteil des Moleküls verhindert eine Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut, was die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert.

Erhältlich in Durchstechflaschen zu 15 ml, die 40 mg des Wirkstoffs enthalten. In der Packung sind 10 oder 20 Flaschen mit Gebrauchsanweisung.

Die Lösung wird nach den Mahlzeiten in von einem Arzt verschriebenen Dosen eingenommen. Bei chronischen Hämorrhoiden und Gebärmutterblutungen kann der Behandlungsverlauf mehr als 6 Monate dauern.

Ferlatum - Foul ist eine klare Lösung mit einem Kirschgeruch, der in seiner Zusammensetzung dreiwertiges Fe 40 mg und Calciumfolinat 0,235 mg enthält. Füllt den Körper Mangel an Fe und Folsäure. Verbrauchen Sie es vor oder nach den Mahlzeiten. Patienten mit einer Intoleranz gegenüber Milchprotein und Fructose werden mit Vorsicht angewendet.

Ferrum - Lek. Der aktive Bestandteil der Zubereitung ist der Fe 3 -Polymaltose-Komplex. Präsentiert in den folgenden Formen:

• Kautabletten von 100 mg N30;

• Sirup in einer 100 ml Flasche mit 50 mg Eisen pro 5 ml;

• Injektionslösung in 2 ml-Ampullen mit 100 mg Fe 3.

Empfehlungen bezüglich der Verwendung von oralen Formen: es ist erlaubt, Pillen zu kauen oder ganz zu schlucken, es ist möglich, eine Pille zu teilen und sie mehrmals zu nehmen. Ferrum - Lek in Form eines Sirups sollte mit einem Messlöffel gemessen werden, es ist erlaubt, Wasser, Säfte, Babynahrung zu trinken.

Die Injektionslösung ist ausschließlich für die tiefe intramuskuläre Verabreichung in einer Krankenhausumgebung indiziert. Parenterale Eisenpräparate werden nur bei schwerer Anämie verschrieben, sowie in Fällen, in denen eine orale Verabreichung unmöglich oder unwirksam ist. Die gleichzeitige Verwendung von Injektionen und Formen zur oralen Verabreichung ist verboten.

Venofer ist eine weitere parenterale Droge. Es ist eine Kombination von Ferri-Eisen mit Saccharose 20 mg / ml, erhältlich in 5 ml Ampullen. Venofer wird nur intravenös injiziert in Zuständen, die einen dringenden Eisenmangel erfordern, bei akuten entzündlichen Erkrankungen des Verdauungstraktes und auch wenn eine orale Verabreichung von Anämie-Medikamenten unmöglich oder kontraindiziert ist.

Eigenschaften von Präparaten auf der Basis von Eisen (II)

Fenüls ist ein Multivitaminpräparat, das neben 45 mg Fe2 Ascorbinsäure und B-Vitamine enthält, die zu einer besseren Resorption des Medikaments beitragen. Innerhalb der Kapsel wird der Wirkstoff durch Mikrogranula repräsentiert, so dass sich das Medikament im Magen allmählich auflöst und die Schleimhaut nicht reizt.

Ferro - Folgamma - Gelatinekapseln, die 37 mg Fe 2 enthalten, sowie Cyanocobalamin (Vitamin B 12) und Folsäure. Das Medikament wird in den oberen Abschnitten des Dünndarms absorbiert und wird oft von den Patienten gut vertragen.

Totem ist ein Eisenergänzungsmittel für Anämie, angenehm zu schmecken, das in Ampullen für den mündlichen Gebrauch verfügbar ist. Neben dem zweiwertigen Eisen enthält das Totem Mangan und Kupfer. Das Medikament wird bei Kindern ab drei Monaten verwendet. Die Verwendung von Totems kann eine Verdunkelung der Zähne verursachen. Um dies zu verhindern, wird empfohlen, die Flüssigkeit aus der Ampulle in Wasser oder einem alkoholfreien Getränk aufzulösen und nach der Einnahme die Zähne zu putzen.

Sorbifer Durules ist in Tabletten erhältlich, die 100 mg Eisen (II) und Ascorbinsäure enthalten. Verwendet als Medikament gegen Anämie bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren. Wenn Sie eine Pille einnehmen, schlucken Sie sie ganz, ohne zu kauen, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, trinken Sie Wasser. Es kann daher die Reaktionsgeschwindigkeit während der Behandlung mit Sorbifer beeinflussen, Fahrzeuge und andere Mechanismen mit Vorsicht behandeln.

Gino - Tardiferon - ein weit verbreitetes Medikament während der Schwangerschaft. Die Zusammensetzung enthält Fe 40 mg und Folsäure. Freisetzungsform: Tabletten. Es kann auch verwendet werden, um Kinder ab 7 Jahren zu behandeln. Neben der Kompensation von Eisenmangel ist der Gehalt an Folsäure ein unbestreitbarer Vorteil für Schwangere, der Fehlgeburten vorbeugt und sich positiv auf die Entwicklung des Fetus auswirkt. Wenn die Pille verwendet wird, wird empfohlen, viel Wasser zu trinken.

Actiferrin. Das Medikament enthält Eisen (II) und D, L - Serin, eine Aminosäure, die die Absorption und Toleranz von Eisen verbessert. Verfügbar in den folgenden Formen:

  • N20 Kapseln, enthaltend 34,5 mg Eisen und 129 mg D, L - Serin;
  • 100 ml Sirup, wobei der Gehalt an Fe 34,2 mg / ml beträgt und D, L 25,8 mg / ml Serin ist;
  • Tropfen zur oralen Verabreichung 30 ml, wobei 1 Tropfen der Lösung 9,48 mg Eisen und 35,60 mg D ist, L ist Serin.

Das Medikament gilt als sicher für schwangere Frauen und stillende Mütter. Kann zu einer Verdunkelung des Zahnschmelzes führen, daher wird es nicht empfohlen, unverdünnt zu verwenden. Bitte beachten Sie, dass das Arzneimittel nach dem Öffnen der Packung mit Sirup oder Tropfen innerhalb von 1 Monat verwendet werden kann.

Hemofer prolumatum - ist in Form von Dragees mit 105 mg Eisen (II) erhältlich. Zur Behandlung und Vorbeugung von Anämie bei Kindern über 12 Jahren bei Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit. Es wird empfohlen, innerhalb der vom Arzt verordneten Dosen, in der Zeit zwischen den Mahlzeiten oder auf nüchternen Magen zu verwenden. Es kann nach den Mahlzeiten eingenommen werden, wenn Symptome einer Reizung des Verdauungstraktes auftreten.

Allgemeine Empfehlungen für Patienten, die eine Eisenergänzung gegen Anämie erhalten

  • strikt nach der vom Arzt verordneten Dosis und Dauer der Behandlung. Vergiss nicht, dass eine Überdosis mit schweren Vergiftungen einhergeht.
  • Die Hämoglobinwerte normalisieren sich nach 1-1,5 Monaten ab Beginn der Therapie. Laborüberwachung von Blutparametern ist erforderlich.
  • Drogen mit Eisen Fleck Kot in einer dunklen Farbe, die kein Grund zur Besorgnis ist. Wenn Sie einen Test auf okkultes Blut im Stuhl geben, sollten Sie den Arzt vor der Einnahme von Eisenpräparaten warnen, da das Testergebnis falsch positiv sein kann.
  • Häufige Nebenwirkungen von Eisenpräparaten sind Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Darmkrämpfe.

Die Errungenschaften der modernen Pharmakologie erlauben eine rationale Herangehensweise bei der Auswahl von Eisenpräparaten für Anämie unter Berücksichtigung der Indikationen, individuellen Toleranz und finanziellen Möglichkeiten der Patienten.

Trotz eines ziemlich breiten Arsenals von Medikamenten zur Behandlung von Eisenmangelanämie sollte die Ernennung und Auswahl von Medikamenten nur von einem Arzt behandelt werden. Selbstbehandlung kann nicht nur unwirksam sein, sondern auch zu gefährlichen Folgen führen. Die Behandlung von Anämie ist ein langer Prozess und erfordert einen ernsthaften professionellen Ansatz.

Betrachten Sie alle beliebten Eisenpräparate gegen Anämie.

Eisen ist notwendig für den menschlichen Körper. Es ist ein integraler Bestandteil aller Zellen und beteiligt sich auch an vielen zellulären Prozessen. Zum Beispiel transportiert Eisen (als Teil des Hämoglobinproteins) Sauerstoff von der Lunge zu allen Organen. Vermindertes Hämoglobin zeigt Anämie an. Anämie ist eine Erkrankung, die durch das Fehlen einer ausreichenden Anzahl gesunder roter Blutkörperchen gekennzeichnet ist. Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff zu den Geweben. Es gibt verschiedene Arten von Anämie.

Eine Eisenmangelanämie tritt auf, wenn weniger Eisen im Körper vorhanden ist.

Gründe

Eisenmangelanämie ist die häufigste Form der Anämie.

Gesunde rote Blutkörperchen werden vom Knochenmark produziert. Die Organe des Körpers, wie die Milz, entfernen die "alten" Blutzellen. Eisen ist eine Schlüsselkomponente von roten Blutkörperchen. Ohne es kann das Blut Sauerstoff nicht effektiv tragen. Eine Person erhält normalerweise Eisen durch Nahrung und verwendet manchmal auch Eisen aus "alten" roten Blutkörperchen.

Eine Eisenmangelanämie entsteht, wenn die Eisenreserven erschöpft sind.

  • Du verlierst mehr Eisen, als der Körper reproduzieren kann;
  • Der Körper absorbiert kein Eisen;
  • Der Körper absorbiert Eisen, aber Sie erhalten es nicht in ausreichender Menge aus der Nahrung;
  • Schwangerschaft, Stillen.

Blutungen können zu Eisenverlust führen. Die häufigsten Ursachen für Blutungen sind:

  • Bei Frauen: verlängerte oder häufige Menstruation;
  • Krebs der Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm;
  • Krampfadern der Speiseröhre, zum Beispiel aufgrund einer Leberzirrhose;
  • Magengeschwüre.

Eisen wird nicht absorbiert aufgrund:

  • Morbus Crohn;
  • Zöliakie (Darmerkrankung);
  • Magen-Bypass-Operation;

Während der Einnahme einer großen Anzahl von Antazida, die Kalzium enthalten.

Fühlen Sie sich frei, Ihre Fragen an den Mitarbeiter Hämatologen direkt auf der Website in den Kommentaren zu stellen. Wir werden antworten Stellen Sie eine Frage >>

Symptome

Meistens schwach ausgedrückt, entwickeln sich langsam. Kann beinhalten:

  • Schwäche, Müdigkeit, Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Probleme konzentrieren.
  • Mit fortschreitender Anämie verschlechtern sich die Symptome:
  • Blaue Augen;
  • Spröde Nägel;
  • Leichter Schwindel;
  • Blasse Hautfarbe;
  • Verwirrtes Atmen;
  • Dunkler Stuhl oder Blut im Kot;
  • Starke Menstruationsblutung;
  • Bauchschmerzen;
  • Gewichtsverlust

Behandlung

Die medikamentöse Behandlung wird auf die Einnahme von Eisenpräparaten reduziert.

Eisenpräparate (meist Eisensulfat) erhöhen seine Reserven im Körper. Wenn der Patient keine Medikamente in Form von Kapseln, Tabletten, Dragees (oral) einnehmen kann, können intravenöse Injektionen (parenterale Therapie) erforderlich sein.

Schwangere und stillende Frauen müssen Eisenpräparate einnehmen.

Nach 2 Monaten Therapie kehrt der Hämatokrit wieder normal zurück. In der Regel verschreiben die Hämatologen jedoch einen etwas längeren Verlauf von 6 bis 12 Monaten, um Eisenmangel im Knochenmark auszugleichen.

Drogen

Das wirtschaftlichste und wirksamste medizinische Hilfsmittel zur Behandlung dieser Art von Anämie ist die orale Verabreichung von Eisensalzen. Eisensulfat ist am häufigsten verwendet. Medikamente auf der Basis von Carbonyleisen werden häufiger während der Schwangerschaft verwendet.

Parenterale Therapie wird bei Patienten angewendet, die Eisen nicht oral einnehmen können. Und auch bei Patienten, die auf orale Medikamente nicht angesprochen haben. Dies ist eine ziemlich teure Behandlungsmethode mit vielen Kontraindikationen.

Video über die Verwendung von Drogen in diesem Fall ist bequemer

Achtung! Welches Medikament vorzuziehen ist, sowie welche Therapiemethode zu wählen ist, kann nur von Ihrem behandelnden Arzt (Hausarzt, Hämatologe) entschieden werden.

Zubereitungen zur oralen Verabreichung

Der Preis von Tabletten 30 Stück. 320 mg von 300 bis 500 Rubel.

Der Preis einer Lösung von 10 Ampullen von 10 ml: 300-500 Rubel.

Vermeiden Sie die Einnahme anderer Multivitamin- oder Mineralstoffe innerhalb von 2 Stunden vor oder nach der Einnahme von Tardiferon. Dies kann zu einer Überdosierung von Mineralien führen und schwere Nebenwirkungen verursachen. Vermeiden Sie 2 Stunden vor oder nach der Einnahme von Tardiferon die Einnahme von Antibiotika.

Der Preis für Tabletten 30 Stück: 180-230 Rubel.

Der Preis einer Tablette beträgt 30 Stück: 200-350 Rubel. Diese Droge ist schwer in Apotheken zu finden, daher wird sie oft durch Sorbifer Durules ersetzt.

Der Preis von 50 mg Tabletten (Drei-Monats-Kurs) wird etwa 700-900 Rubel sein.

Der Preis der Tabletten 45 mg / 60 mg 120 Stück. etwa 700 Rubel.

Erhältlich als Dragee oder Sirup.

Der Preis von Tabletten (Pillen) 325 mg 10 Stück: 100-200 Rubel.

Erhältlich in Form von Kautabletten, Tropfen oder Sirup.

Preise:

  • Tabletten 30 Stück: 300-350 Rubel;
  • Tropfen 50mg 30ml: 250-300 Rubel;
  • Sirup 150 ml: 300-350 Rubel.

Sicher während der Schwangerschaft einnehmen.

Preise für Tabletten 30 Stück: 300-400 Rubel.

Einige nützliche Tipps:

  • Nehmen Sie Eisenpräparate auf leeren Magen;
  • Nehmen Sie keine Eisenpräparate mit Antazida. Arzneimittel, die die Symptome von Sodbrennen lindern, können die Eisenaufnahme beeinträchtigen;
  • Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme.

Parenterale Therapie

Eine orale Eisentherapie ist vorzuziehen und sicher, aber viele Patienten erfahren ernsthafte Nebenwirkungen (zum Beispiel aus dem Magen-Darm-Trakt). Patienten auf orale Behandlung haben oft eine unzureichende Reaktion auf eine solche Therapie. Parenterale Behandlung bietet eine schnelle Reaktion und besser kompensiert Eisenmangel in bestimmten klinischen Bedingungen. Bis vor kurzem war seine Verwendung durch ein signifikantes Risiko schwerer allergischer Reaktionen begrenzt (insbesondere bei Verwendung von Arzneimitteln mit hochmolekularem Eisen-Dextran). Derzeit verfügbare Medikamente der neuen Generation haben eine sehr geringe Häufigkeit von schwerwiegenden Reaktionen.

Allgemeine Indikationen zur Verschreibung der parenteralen Therapie:

  • Eisenmangelanämie auf dem Hintergrund einer entzündlichen Darmerkrankung, wenn die orale Therapie ihre Ineffektivität zeigte;
  • Es ist angezeigt für Patienten unter Hämodialyse (bei akutem Nierenversagen);
  • Als Alternative zur Bluttransfusion, wenn ein schneller Anstieg des Hämoglobins erforderlich ist (z. B. schwere Anämie in der späten Schwangerschaft oder nach der Geburt).

Vorbereitungen der neuen Generation sind ziemlich teuer.

Es ist wichtig! Intravenöses Eisen ist im ersten Trimester der Schwangerschaft kontraindiziert.

Injektionen

Der Preis von 20 mg / ml 5 ml Ampullen: 1500-2500 Rubel.

Der Preis beträgt 50 mg / ml 2 ml: 3000-4000 Rubel.

Der Preis der Lösung in / in 50mg / ml 5 Flaschen: 4000-5000 Rubel.

Der Preis der Ampulle / 2 ml: 2000-2500 Rubel

Es kann nur ab dem zweiten Trimester der Schwangerschaft (von 13 bis 14 Wochen) verwendet werden.

Auch in Sirup und Kautabletten erhältlich.

Der Preis von 2 ml Ampullen 100mg 20 Stück: 7000-8000 Rubel.

Nebenwirkungen sind Übelkeit, selten: Bauchschmerzen.

Der Preis der Injektionslösung 100 mg 2 ml: 15000-16000.

Kontraindiziert in der Behandlung von Nicht-Eisenmangelanämie, sowie Nierenerkrankungen, Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der Preis des Medikaments (50 mg / 2 ml 2 Ampullen) beträgt mehr als 15.000 Rubel pro Durchstechflasche.

Am häufigsten wird es durch Drogen Monofer oder Cosmofer ersetzt.

Wirksamkeit der Behandlung

Vor dem Hintergrund von Eisenergänzungen und Eisen in der Nahrung verschwinden die Symptome sehr schnell. Die Verbesserung erfolgt innerhalb weniger Tage (2-3 Tage). Aber selbst wenn sich der Patient besser fühlt, muss der Behandlungsverlauf vollständig abgeschlossen sein. Normalerweise dauert der Kurs bis zu 6 Monate.

Schwangerschaft und Eisenpräparate

Schwangere Frauen werden empfohlen:

  • Fügen Sie der täglichen Ration eisenreiche Nahrungsmittel hinzu;
  • Fügen Sie Ihrer Ernährung Vitamin C-reiche Lebensmittel hinzu Vitamin C hilft bei der Absorption und Absorption von Eisen;
  • Essen Sie mageres rotes Fleisch, Geflügel und Fisch. Eisen aus solchen Produkten wird besser aufgenommen als Eisen aus Pflanzenprodukten;
  • Vor der Verwendung eines eisenhaltigen Medikaments ist es wichtig, einen Arzt, einen Hämatologen und manchmal einen Gynäkologen zu konsultieren. Die Einnahme solcher Medikamente ist während der Schwangerschaft meistens nicht gefährlich, während die parenterale Therapie nur dann begonnen werden sollte, wenn das Risiko für die Mutter höher ist als das Risiko für das Kind und erst ab dem zweiten Trimester.

Vorbeugung von niedrigen Eisenwerten. Diät

Das Risiko einer Anämie zu verringern ist möglich, wenn man eisenreiche Lebensmittel wählt:

  • Rotes Fleisch;
  • Schweinefleisch;
  • Geflügel;
  • Meeresfrüchte;
  • Grünes Blattgemüse (Spinat);
  • Bohnen;
  • Trockenfrüchte (Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Datteln);
  • Mit Eisen angereichertes Getreide, Brot und Nudeln.

Vegetarier müssen ihre Aufnahme von eisenhaltigen pflanzlichen Lebensmitteln erhöhen. Das:

  • Haferflocken;
  • Tofu;
  • Linsen;
  • Spinat;
  • Vollkornbrot;
  • Erdnussbutter;
  • Brauner Reis

Vitamin C für die Eisenaufnahme. Befindet sich in:

  • Brokkoli;
  • Grapefruit;
  • Kiwi;
  • Grüne;
  • Melonen;
  • Orangen;
  • Bulgarische Paprika;
  • Erdbeeren;
  • Mandarinen;
  • Tomaten.

Nützlicher Hinweis: Zur Vorbeugung von Anämie ist es sinnvoll, täglich ein Glas Orangen- oder Grapefruitsaft zu trinken.

Vermeiden Sie übermäßigen Konsum solcher Produkte wie:

  • Tee und Kaffee;
  • Kalzium - in Milchprodukten gefunden;
  • Ganze Körner - obwohl sie eine gute Quelle für Eisen sind, enthalten sie auch Phytinsäure, die die Absorption von Eisen verlangsamen kann.

Dr. Komarovsky über Ernährungseinschränkungen in der Behandlung von

Eisenergänzungen: eine Liste der Besten

Bei Eisenmangelanämie ist es für eine erfolgreiche Behandlung notwendig, Eisenpräparate einzunehmen, bewährte Volksmedizin einzusetzen. Ansonsten klagt der Patient über allgemeine Schwäche, und häufige Ohnmacht wird für ihn zu einer unangenehmen Überraschung. Das Handeln ist sofort erforderlich, zumal Eisentabletten und Ampullen kommerziell verkauft werden und in den meisten Fällen dem Patienten zu einem Preis zur Verfügung stehen, der ohne ärztliche Verschreibung abgegeben wird.

Was sind Eisenpräparate?

Dies sind medizinische Präparate verschiedener Formen der Freisetzung, deren aktive Komponente Eisen ist, notwendig für die Wiederherstellung der Blutbildung. Sie können den Eisenmangelzustand durch Blutanalyse bestimmen, und der Patient selbst empfindet eine innere Schwäche, andere Anzeichen von Anämie. Dies ist eine Krankheit, die behandelt werden muss, ansonsten gelten die Konsequenzen und Komplikationen für alle inneren Organe und Systeme. Als wirksame Vorbeugung können Sie Vitamine mit Eisen für Frauen und Männer verwenden, um systematisch oder saisonal den Hämoglobinspiegel im Blut zu erhöhen.

Eisenklassifikation

Wenn der Patient Anämie hat, verschreiben Ärzte Medikamente mit vollem Eisen, die nach dem Wirkprinzip zu Multivitamin-Komplexen gleichgesetzt werden können. Abhängig von der Art der Verabreichung der Tagesdosis gibt es eine bedingte Klassifizierung der charakteristischen Medikamente, die sich zusätzlich in der Rate des Beginns der therapeutischen Wirkung und Erholung unterscheidet. Zum Beispiel sind orale Tabletten langsam, während die Wirkungen des Injizierens von Arzneimitteln schneller und produktiver sind. Eine detailliertere Klassifizierung wird nachfolgend dargestellt.

Für die orale Verabreichung

Im Falle einer Anämie verschriebene Medikamente mit einem Eisengehalt in Form von Kapseln, Tabletten oder Pillen. Um solche Medikamente zu nehmen, wird oral angezeigt, während nicht kauen, viel Wasser trinken und nicht die vorgeschriebene Tagesdosis verletzen. Bei der Einnahme gelangen die Wirkstoffe in den Magen, von wo sie aufgenommen und über den Körperkreislauf verteilt werden. Dies geschieht nicht schnell, und der erwartete therapeutische Effekt ist manchmal sehr frustrierend wegen seiner Mittelmäßigkeit.

Die optimale Dosis Eisen, die in den Patienten gelangt, sollte 2 mg pro 1 kg Körpergewicht betragen. Es wird nicht empfohlen, es zu übertreiben, da es Nebenwirkungen, medizinische Kontraindikationen gibt. Die folgenden sind die besten der besten verfügbaren Medikamente in Form von Tabletten:

  • Sorbifer Durules;
  • Ferroplex;
  • Maltofer;
  • NovaFerrum;
  • Theosol;
  • Tardiferon

Parenterale Therapie

Bei ausgedehnten Darmentleerungen wird der Prozess der Eisenaufnahme durch die weitere Verbreitung durch das Blut gestört. In solchen Fällen wird dem Patienten eine parenterale Therapie unter Beteiligung von Arzneimitteln mit hohem Eisengehalt verordnet. Es ist angemessen, ähnliche Injektionen für Magengeschwüre und Intoleranz gegenüber Eisen als eine wertvolle Komponente des Immunsystems durchzuführen. Die maximal zulässige Dosis in einem solchen Krankheitsbild beträgt 100 mg, es gibt Kontraindikationen. Unten sind die effektivsten Injektionen mit Eisen:

Für die intravenöse Verabreichung

Dies ist eine bessere Verschreibung für progressive Anämie, da Eisen seine Grenzkonzentration im Blut 30-40 Minuten nach der Injektion erreicht. Durch die Kräuselung des Magens beginnen die wertvollen Bestandteile der Medizin sofort, das beeinträchtigte Kreislaufsystem wiederherzustellen und die Zusammensetzung des Blutes etwas zu verändern. Solche Medikamente stehen in Form von Injektionen zur Verfügung und werden häufiger als Notfallhilfe für den Patienten mit pathologisch niedrigem Hämoglobin verwendet. Auf der anderen Seite haben sich die folgenden Medikamente bewährt:

Vitamine mit Eisen

Um zu verhindern, verschreibt der Arzt Multivitamin-Komplexe, die in der natürlichen Zusammensetzung von Eisen enthalten. Solche Medikamente können selten Nebenwirkungen verursachen, aber es ist auch wichtig, die empfohlene Tagesdosis einzuhalten. Zu den Vorteilen einer solchen Ernennung gehört es, zu betonen, dass die Aufnahme charakteristischer Arzneimittel die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung um das 20-fache übersteigt. Das Ergebnis der Behandlung und Prävention hängt jedoch nicht nur von der Dosierung, sondern auch von der richtigen Wahl eines Multivitaminkomplexes ab.

Für Frauen

Bei der Auswahl zuverlässiger Vitamine ist es wichtig, noch einmal darauf zu achten, dass die vorherrschende Eisenkonzentration in der Lage ist, das tägliche Bedürfnis des Körpers nach einem solchen Spurenelement zu decken. Nur in diesem Fall wird die Behandlung so effektiv wie möglich sein und den allgemeinen Gesundheitszustand nicht beeinträchtigen. Wirksame Multivitaminkomplexe umfassen die folgenden pharmakologischen Produkte, die in jeder Apotheke frei erworben werden können:

  • Complivite Eisen;
  • Elevit Pronatal (während der Schwangerschaft erlaubt);
  • AlfaVit Klassik;
  • Vitacap (erlaubt und schwanger);
  • Teravit.

Für Männer

Eisenmangelanämie kann im männlichen Körper fortschreiten. Die Behandlung muss rechtzeitig erfolgen, ansonsten konzentrieren sich die Ärzte bei Zeichen einer charakteristischen Erkrankung auf Gelenkschmerzen, Schlaf- und Appetitstörungen, Müdigkeit und erhöhte Schläfrigkeit. Richtige Ernährung ist nicht immer in der Lage, den Hämoglobin-Index im Blut wiederherzustellen, daher werden Medikamente gegen Anämie, wie sie vom behandelnden Arzt empfohlen werden, die Grundlage für eine wirksame Behandlung. Hier sind wirksame Medikamente in einer bestimmten Richtung:

Eisenpräparate gegen Anämie

Die Verwendung von sogenannten "Stimulanzien" zur Erhöhung des Hämoglobinspiegels ist in jedem Alter notwendig, ansonsten werden die Störungen im Körper aufgrund einer Eisenmangelanämie chronisch. Die Entwicklung der Krankheit äußert sich zuerst in der allgemeinen Schwäche, aber dann gibt es ernstere Konsequenzen für die Immunität und die gesamte organische Ressource. Bei einer medizinischen Diät und Essen aus Eisenprodukten wird das gewünschte Ergebnis nicht vollständig erreicht. Zusätzlich wird empfohlen, solche Medikamente in einem bestimmten Krankheitsbild zu verwenden:

Für Kinder

Die Einnahme solcher Medikamente in der Kindheit wird mit großer Vorsicht gezeigt, da eine Verletzung der Tagesdosis zur Entwicklung gefährlicher Krankheiten im Körper der Kinder führen kann. Daher sollte eine solche Verabredung vorher mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden, und die Dosis sollte durch die Alterskategorie des klinischen Patienten bestimmt werden. Für ein Kind sind folgende Medikamente geeignet:

  • Aktiferrin (Kapseln ab 7 Jahren);
  • Heferol (ab 12 Jahre alt);
  • Ferropleks (erlaubt von 3 Jahren);
  • Tardiferon (Tabletten ab 6 Jahren);
  • Hemofer prolumatum (entsprechend der Gewichtskategorie des jungen Patienten).

Eisen-Eisen-Zubereitungen

Die aktive Komponente solcher Arzneimittel ist Eisensulfat oder -chlorid, das schnell in den systemischen Kreislauf absorbiert wird und eine erhöhte Konzentration im Blut für eine lange Zeit aufrechterhält. Für Kinder wird Eiseneisen empfohlen, das für die Gesundheit sicherer ist. Medikamente auf Eisensalzbasis sollen eine Tagesdosis von 200 mg einnehmen. Unten sind die zuverlässigen Möglichkeiten für eine Heilung von Anämie mit zweiwertigem Eisen:

  • Sorbifer;
  • Hemofer;
  • Ferro-Folie;
  • Maltofer;
  • Fenulas;
  • Gino - Tardiferon;
  • Actiferrin;
  • Ferrum Lek.

Schwangerschaft und Eisenpräparate

Wenn bei einer Frau eine B12-defiziente Anämie in einer "interessanten Position" diagnostiziert wird, verschreibt der Arzt Medikamente in Gegenwart von Eisen, eine zusätzliche Einnahme von Folsäure. Nehmen Sie diese Medikamente streng nach den Anweisungen, sonst können Sie durch Unwissenheit oder Nachlässigkeit die fötale Entwicklung des Fötus schädigen. Das Hauptziel ist es, Hämoglobin zu erhöhen, Sauerstoffmangel und fetale Hypoxie zu verhindern. Häufiger empfiehlt der Arzt die Medikamente Elevit Pronatal und Vitacap, die in Form von Tabletten hergestellt werden. Die folgenden sind wertvolle Empfehlungen für schwangere Patienten:

  1. Prophylaktische Dosen von Medikamenten, die mit einem Arzt ausgewählt werden, sollten 30-40 mg Eisen pro Tag nicht überschreiten.
  2. Eisenmangelanämie, die während der Schwangerschaft fortschreitet, wird mit 100-200 mg Eisen pro Tag behandelt.
  3. Wenn sich die Krankheit vor der Schwangerschaft gebildet hat und eine chronische Form angenommen hat, ist es während der 9 Monate der Schwangerschaft notwendig, 200 mg Drüsen zu trinken.

Welche Eisenpräparate sind besser?

Beim Kauf eines Arzneimittels setzt der Patient auf die positive Dynamik der Aspen-Krankheit, und Medikamente zur Behandlung von Anämie sind keine Ausnahme. Einige Patienten glauben, dass das Allheilmittel eine Lösung für die intravenöse Verabreichung (Eisen in Ampullen) ist, andere wählen eine harmlosere Methode der Verwendung des Arzneimittels - Sirup oder Tabletten. In jedem Fall sollten das charakteristische Medikament und seine täglichen Dosen vom behandelnden Arzt verordnet werden. Im Folgenden sind die Favoriten dieser neuen Generation pharmakologischer Produkte aufgeführt:

  • Sorbifer Durules;
  • Totem;
  • Heferol;
  • Hemofer Prolangatum;
  • Tardiferron

Zulassungsregeln

Vor der Auswahl aus dem Katalog, um Medikamente in einem Online-Shop zu bestellen und zu kaufen, ist es erforderlich, über die Form der Freisetzung eines Medikaments, die Relevanz eines solchen Erwerbs und zulässige Tagesdosen zu entscheiden. Dies ist notwendig, um das Risiko von Nebenwirkungen zu reduzieren, die positive Dynamik der Grunderkrankung zu beschleunigen und eine schnelle und endgültige Genesung zu erreichen. Hier sind wertvolle Empfehlungen für Patienten, die Medikamente einnehmen sollen, die Drüsen in der chemischen Zusammensetzung enthalten:

  1. Wenn dies Pillen sind, kauen Sie nicht eine Einzeldosis, sondern schlucken Sie sie ganz, während Sie viel Wasser trinken. Tropfen zur oralen Verabreichung können in Wasser vorgelöst werden und dann trinken.
  2. Die beste Methode zur Einführung von Eisen in den Körper ist intramuskulär oder intravenös, da auf diese Weise der Prozess der Absorption der aktiven Komponenten, die Abwesenheit von Reizungen der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts beschleunigt wird.
  3. Bevor Sie Arzneimittel in Tabletten oder Ampullen kaufen, müssen Sie sich für die Wertigkeit von Eisen entscheiden. Zum Beispiel wird zur besseren Aufnahme von Eisen (II), Vitamin C benötigt, und dreiwertig - spezielle Aminosäuren (Serin).

Nebenwirkungen

Mit der Behandlung kann sich der Allgemeinzustand des Patienten plötzlich verschlechtern. Dies ist auf eine systematische Verletzung der täglichen Dosierungen zurückzuführen, oder der Körper toleriert solche aktiven Komponenten des verordneten medizinischen Produkts nicht. Nebenwirkungen sind vorübergehend, erfordern sofortige Korrektur der täglichen Dosierungen. Wenn Sie solche wertvollen Empfehlungen ignorieren, wird das klinische Bild nur verschlimmert, und die Symptome der Pathologie werden ausgeprägter:

  • Probleme des Magen-Darm-Traktes, dargestellt durch Verdauungsstörungen, Blähungen, chronische Verstopfung;
  • die Pathologie des Zahnschmelzes, die verblasst und brüchig wird, und die Zähne können sich insgesamt verschlechtern;
  • auf Seiten der Haut schließen Ärzte allergische Reaktionen in Form von Hautausschlag, Urtikaria, Juckreiz nicht aus.

Wie man wählt

Eine Wahl zu beginnen ist nicht wichtig mit dem Preis der Medizin, sondern mit der Konzentration von Eisen, die in jeder Pille vorherrscht. Es ist sehr wichtig, die Gesundheit nicht zu schädigen, außerdem wird der Überschuß des charakteristischen Spurenelements immer noch nicht vom Körper absorbiert. Daher sollte der Name des Arzneimittels zusätzlich mit dem Arzt abgestimmt werden. Weitere gleichwertige Auswahlkriterien sind im Folgenden aufgeführt:

  1. Zusammensetzung. Für die Behandlung ist es wünschenswert, auf die Konzentration von Eisen in der Droge zu konzentrieren, mit Vorbeugung, können Sie Multivitaminkomplexe für die allgemeine Stärkung des ganzen Körpers bevorzugen.
  2. Formularfreigabe Eisenergänzungsmittel sind einfacher in Pillenform zu verwenden. Jedoch, wenn notwendig, ist die schnelle Aktion besser, um die Wahl auf Injektion Drogen mit einem schnellen Fluss in den systemischen Kreislauf zu stoppen.
  3. Hersteller und Kosten. Solche Nuancen der konservativen Behandlung, Prävention muss individuell diskutiert werden. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die einheimische Produktion von Arzneimitteln nicht schlechter als importiert ist.

Die Kosten für Medikamente mit einer Konzentration von Eisen in der natürlichen Zusammensetzung ist unterschiedlich, aber Ärzte empfehlen dringend, nicht auf eine so wichtige Akquisition, ihre eigene Gesundheit zu sparen. Dies wird durch die Notwendigkeit einer schnellen positiven Dynamik erklärt, die dazu beiträgt, ernsthafte Komplikationen der Eisenmangelanämie zu vermeiden. Nachfolgend sind die Preise für Medizinprodukte aufgeführt, die alle genannten Anforderungen des klinischen Patienten und des behandelnden Arztes erfüllen. Also:

Intravenöse und intramuskuläre Verabreichung von Eisen: Regeln für die Verwendung von Injektionen

Die Verwendung von Eisen in Ampullen zur Injektion ist in Fällen von Eisenmangelanämie gerechtfertigt. Medikamente, die parenteral (mit Injektionen) injiziert werden, beginnen, schneller zu handeln, ermöglichen es Ihnen, in schweren Fällen mit Anämie fertig zu werden. Injektionen von Substanzen haben viele Vor- und Nachteile. Alle Merkmale der intramuskulären und intravenösen Verabreichung von Eisenpräparaten sind nachstehend beschrieben.

Wenn Injektionen verschrieben werden

Indikationen für parenterale Tropfer oder Injektionen, wenn das Eisen intravenös (intramuskulär) injiziert wird - dies ist eine Situation, in der der Patient sofort eine Dosis einer nützlichen Substanz erhalten muss. Die Verwendung von Ampullen wird verschrieben, wenn der Patient aufgrund von Verletzungen, systemischen Störungen oder vorübergehenden Erkrankungen Eisen nicht vollständig durch den Magen-Darm-Trakt absorbieren kann.

Indikationen für die ausschließliche Verwendung des Arzneimittels:

  1. Colitis ulcerosa im Magen oder Darm in akuter Form. Die Verwendung von Eisen in dem Geschwür selbst schadet dem Patienten mit dem Geschwür nicht. Jedoch, oft mit oralen Eisentherapie (mit oralen Pillen), Ergänzungen werden auch verschrieben, um die Acidität der Magenumgebung zu erhöhen. Je höher der Säuregehalt ist, desto besser wird die Substanz absorbiert. Eine scharfe medikamenteninduzierte Erhöhung der sauren Umgebung im Magen kann zu einer Verschlimmerung der Geschwüre führen.
  2. Systemische Störungen der Eisenaufnahme. Eine Person kann genetisch prädisponiert sein für eine gestörte Absorption von Eisen aus dem Gastrointestinaltrakt. Manchmal treten Störungen vor dem Hintergrund von Hormonstörungen, übertragenem Darmvirus usw. auf. In jedem Fall, wenn der Körper des Patienten Eisen nicht gut aus dem Darm absorbiert, gibt es keinen Sinn bei der oralen Medikation. Es ist notwendig, die Substanz intravenös oder intramuskulär zu injizieren, damit der Patient die volle Dosis des Elements erhält. Probleme mit der Absorption entstehen durch Pankreatitis, Enteritis und ähnliche Störungen.
  3. Teilweise Entfernung des Magens oder Dünndarms. Unter Verletzung der natürlichen Physiologie des Magen-Darm-Traktes ist die Resorption bestimmter Elemente, einschließlich Eisen, signifikant beeinträchtigt. Um die Wirksamkeit der Therapie zu verbessern, verschreiben Spezialisten bei chirurgischer Entfernung von Geweben Injektionen.
  4. Vollständige Entfernung des Magens. Die Angaben sind die gleichen wie oben beschrieben.
  5. Unverträglichkeit gegenüber Eisensalzen. Diese Allergie kann umgangen werden, wenn Sie sofort intravenös oder intramuskulär nützliches Element eingeben.
  6. Colitis ulcerosa.

Am häufigsten werden Ampullen verwendet, wenn der Patient an einer traumatischen Anämie leidet (er hat viel Blut verloren, wodurch die Hämoglobinindizes stark abgenommen haben). Ärzte verwenden die parenterale Methode der Verabreichung des Medikaments, um schnell die Vitalreserven wiederherzustellen und das Todesrisiko zu reduzieren.

Ist wichtig. Bestimmen Sie die Notwendigkeit für die Injektion sollte ein Arzt sein.

Bei geringer Malabsorption (gestörte Resorption von Eisen oder anderen Substanzen) ist es immer noch möglich, orale Tabletten anstelle von Injektionen zu verschreiben, indem einfach der Tablettenverlauf mit Arzneimitteln ergänzt wird, um den Säuregehalt des Magens zu erhöhen. Im Falle einer Ulzera-Exazerbation, Intoleranz gegenüber den Komponenten und Colitis werden sie notwendigerweise auf die parenterale Verabreichung übertragen.

Wenn Sie an einer dieser Störungen leiden, müssen Sie dies umgehend Ihrem Arzt mitteilen. Dann wird er das richtige parenterale Medikament für Sie auswählen. Wenn Sie sich über gastrointestinale Probleme oder allergische Reaktionen im Klaren sind, können die Folgen von einem Rückgang der Wirksamkeit der Therapie bis zu einem tödlichen Ausgang im Falle eines anaphylaktischen Schocks variieren.

Die Vorteile von Injektionen

Eisen Injektionen intramuskulär oder intravenös besser absorbiert. Wenn ein Teil des Elements, wenn es durch den Magen absorbiert wird, von der Leber gefiltert wird, ist die natürliche Filtration bei der direkten Einführung viel geringer. Dies ist der Hauptvorteil von Ampullen mit einer Substanz, aber es gibt noch andere Vorteile:

  1. Sicherheit für Allergiker. Im Falle der Verabreichung direkt ins Blut tritt Eisen keine chemischen Reaktionen ein und Eisensalze werden nicht gebildet. Aber Eisensalze verursachen oft Hautausschläge und andere allergische Erscheinungen.
  2. Die Fähigkeit, Bestände von Spurenelementen schnell aufzufüllen. Wenn der Patient die Tabletten durch ein Eisenpräparat ersetzt, das intravenös verabreicht wird, wird die Geschwindigkeit der Produktion von Substanzen verzehnfacht. Bei oraler Einnahme muss die Substanz aus dem Mund in das Blut gelangen und durch die Speiseröhre gelangen. Um die maximale Konzentration des Medikaments zu erreichen, müssen Sie 2-3 Stunden warten. Bei Injektionen beträgt die Absorptionsrate 15-20 Minuten.
  3. Die Verwendung von kleinen Dosierungen. Es reicht aus, eine einzelne Injektion von 1-5 ml (abhängig von der Droge) zu machen, um dem Patienten eine tägliche Dosis der Droge zu geben. Wenn Tabletten verwendet werden, müssen Sie mehrere Kapseln mit einer Dosierung von 50 mg trinken.
  4. Keine Nebenwirkungen in der Mundhöhle. Bei oraler Einnahme bildet sich oft eine graue Patina auf der Zunge und auf der Innenseite der Zähne. Bei der parenteralen Anwendung solcher Nebenwirkungen ist das nicht, was sich nicht um ihr Aussehen kümmern muss.
  5. Einsparungen. Ampullen mit einer äquivalenten Menge des Medikaments kosten normalerweise weniger als Schachteln mit Blasen. Tatsache ist, dass die Verpackungen selbst weniger kosten und dass bei der Herstellung von Tabletten eine größere Menge an Hilfsstoffen verwendet wird als bei der Herstellung von Injektionslösungen.

Es kann jedoch nicht gesagt werden, dass die Verwendung von Injektionen die bequemste, optimale Behandlungsoption ist. Diese Art der Verabreichung des Arzneimittels hat mehrere Nachteile. Sie sind unten dargestellt.

Nachteile der parenteralen Verabreichung

Injektionen sind schmerzhaft, hinterlassen Spuren an ihren Händen und können bei Kindern Angst auslösen. Dies sind nicht alle negativen Aspekte der intravenösen (intramuskulären) Verabreichung. Die Nachteile der Methode umfassen:

  1. Nachteil bei der Verwendung des Medikaments. Es kann nicht bei der Arbeit, in der Schule, an der Universität betreten werden. Wir müssen auf den Moment warten, wenn der Patient zu Hause sein wird. Es ist sehr schwierig, eine Injektion in öffentlichen Bedingungen zu machen, und nicht jeder versteht, warum der Patient auf Injektionen zurückgreift.
  2. Die Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren oder selbst Injektionen zu machen. Und die eine und andere Option ist schlecht. Wenn Sie eine Spritze mit einem Arzt machen, müssen Sie Zeit aufzeichnen, warten und zur nächsten medizinischen Abteilung gehen. Wenn der Patient selbst Injektionen verabreicht, ist der Hauptnachteil die Notwendigkeit, zuerst zu lernen, wie man es richtig macht. Wenn eine Person nicht in grundlegenden Injektionsfähigkeiten ausgebildet ist, kann es sein, dass sie überhaupt nicht in eine Vene oder einen Muskel gelangt oder dass ihr Injektionen verabreicht werden, was mit starken Schmerzen und Beschwerden einhergeht.
  3. Schmerzempfindungen. Bei oraler Einnahme gibt es keine Unannehmlichkeiten: Eine Pille, es sei denn, Sie können ersticken, wenn Sie sie nicht mit Wasser trinken. Aber wenn die Injektion durchgeführt wird, wenn die Haut gebrochen ist, kann sogar eine dünne Nadel Unbehagen verursachen. Sie werden vergrößert, wenn die Injektion falsch durchgeführt wurde und eine Prellung auftrat. Das Hämatom kann mehrere Tage an der Injektionsstelle verbleiben, während es Beschwerden verursacht.
  4. Psychisches Unbehagen. Emotionale Menschen, Kinder werden negativ die Notwendigkeit wahrnehmen, ständig Injektionen zu machen. Für sie ist eine Injektion bereits ein Test, und wenn ein Spezialist eine ganze Reihe von Injektionen als Teil der Therapie verschreibt, kann dies zu einer vollständigen Abweisung der vorgeschriebenen Behandlung führen.
  5. Zusätzliche Kosten für Spritzen. Obwohl Einweg-Werkzeuge sehr wenig kosten, kann der Prozess des Kaufs, sowie die Tatsache von kleinen zusätzlichen Ausgaben, für viele lästig sein.

Der Hauptnachteil von Injektionen sind Probleme bei der Verwendung von Spritzen. Bei schlecht vorbereiteten Patienten ohne Kontraindikationen für die orale Verabreichung werden immer Tabletten verschrieben, um den Behandlungsprozess zu erleichtern.

Wie man am besten eintritt: intravenös oder intramuskulär

Jede der Methoden der Arzneimittelverabreichung hat ihre eigenen Eigenschaften. Sie werden bei der Verschreibung der Lösung berücksichtigt.

Intramuskuläre Medikamente werden am besten vom Körper aufgenommen. Um den Körper zu sättigen, genügt 1 ml Lösung. Aber Schüsse können zu schmerzhaft sein. Der Körper absorbiert die Substanz schneller als bei der Venenverabreichung.

Intravenöse Anwendung ist weniger schmerzhaft, aber der Effekt wird 1,5-2 mal langsamer erreicht. Für eine einzige Injektion dauert es 2,5-3 mal mehr Lösung als bei der Einführung des Medikaments in die Muskeln. Dies ist eine sanftere Art von Injektionen.

Dauer der Therapie und zulässige Dosierungen

Die Behandlung wird durchgeführt, bis der Inhalt der Substanz im Blut wiederhergestellt ist. Es gibt mehrere Stufen der Injektion:

  1. Primär. Der Patient verwendet Ampullen entsprechend der Dosierung.
  2. Sekundär. Die Konzentration der Substanz im Blut ist bereits erreicht, es bleibt nur, um die Reserven zu stabilisieren und zu verhindern, dass sie sich auflösen. In der Regel wird die Dosierung nach Aussage eines Arztes um das 2-3-fache reduziert.

Ist wichtig. Ein Kurs dauert bei oraler Verabreichung bis zu sechs Monate. Da die Injektionen besser funktionieren, kann die Behandlungsdauer mit ihrer Hilfe verkürzt werden.

Schwangerschafts-Injektionen

Im Falle einer Schwangerschaft verschreiben Experten selten Injektionen. Es gibt keine Kontraindikationen für die orale Verabreichung des Medikaments, nein. Eingesetzte Injektionen können nur in den folgenden Fällen:

  • schwerer Blutverlust durch Fehlgeburt;
  • schwere Toxikose, begleitet von Erbrechen, wodurch der Körper nicht die volle Bandbreite an notwendigen Substanzen erhält.

Auch im Falle von Injektionen dauert die Dauer ihrer Anwendung nicht lange: Die Patientin bleibt im Krankenhaus und erhält für mehrere Tage Injektionen, nach denen sie zur häuslichen Anwendung von Tabletten oder Kapseln wechseln kann.

Mögliche Nebenwirkungen

Eine kleine Papel oder Prellung kann an der Injektionsstelle auftreten. Sie lösen sich schnell auf, aber wenn sie berührt werden, verursachen sie Schmerzen.

Andere wahrscheinliche Probleme nach Injektionen:

  1. Schnell entwickelnde allergische Reaktion. Kann einen anaphylaktischen Schock verursachen.
  2. Syndrom ICE.
  3. Überschreitung der zulässigen Konzentration von Eisen im Körper. Es führt zu Schwindel, Übelkeit und anderen Störungen des Wohlbefindens.
  4. Das Auftreten von Abszessen im Bereich der Nadel.

Ist wichtig. Bei einer professionellen Injektion treten weniger Nebenwirkungen auf.

Wahrscheinlichkeit von allergischen Reaktionen

Im Falle der intravenösen und intramuskulären Verabreichung besteht ein großes Risiko für eine allergische Reaktion. Manche Patienten entwickeln kurzfristig einen anaphylaktischen Schock.

Die Vorbeugung eines Allergieanfalls ist nur möglich, nachdem der Körper auf eine Neigung hin untersucht wurde. Um den Grad der Empfindlichkeit des Körpers auf Eisenpräparate zu bestimmen, sollte Spezialist sein.

Wenn Allergien festgestellt werden, müssen Sie die spezifische Medikation aufgeben und ein Analogon finden. Oft entwickelt sich keine allergische Reaktion auf das Eisen selbst, sondern auf ein Adjuvans, das in der Lösung enthalten ist.

Kontraindikationen für die Verwendung von Injektionen

Injektionen sind unter bestimmten Bedingungen des Körpers verboten. Es ist notwendig, diese Art der Verabreichung zu verweigern, wenn

  • der Körper ist zu stoßempfindlich, weshalb nach Injektionen ständig blaue Flecken auf der Hautoberfläche auftreten;
  • der Körper ist übersättigt mit Eisen;
  • keine Einweg-, nicht sterilisierte Spritzen verwendet werden;
  • Es besteht der Verdacht auf eine allergische Reaktion vom Körper.

Es ist strengstens verboten, die Dosierung zu überschreiten. Wenn bei der Einnahme der Tablette 2 mg des Arzneimittels pro kg Gewicht berechnet werden, unterscheiden sich die Berechnungen bei Verwendung der Lösung. Der Patient sollte nicht mehr als eine Ampulle pro Tag verwenden.

Liste der Medikamente für die intravenöse und intramuskuläre Verabreichung

Liste der eisenhaltigen Drogen:

  1. "Ferrum Lek" - ein Medikament zur intramuskulären Injektion. Ampullen enthalten 2 ml Lösung. Dextran und Eisenhydroxid sind die wichtigsten und einzigen Bestandteile des Stoffes. Wenn Sie gegen Dextran allergisch sind, muss die Droge aufgegeben werden. Nach Gewicht, in einer Ampulle Eisengehalt entsprechend 100 mg Tabletten (Höchstdosis).
  2. "Venofer" ist in 5 ml Ampullen erhältlich. Eine Ampulle entspricht einer Tablette mit einer Dosierung von 100 mg. Zusätzlich zu Eisen enthält die Zusammensetzung Verbindungen von Saccharoseverbindungen. Bei Intoleranz gegenüber Saccharose können allergische Reaktionen auftreten.
  3. "Forken". Die Ampulle ist minimal, mit einem Volumen von nur 1 ml. In der Zusammensetzung gibt es Verbindungen von Kobalt, Kohlenhydrat-Komplexe. Es ist leicht intravenös zu verabreichen.
  4. "Geketofer". Es gilt als ein Medikament des kombinierten Typs, weil es Zitronensäure enthält. "Gektofer" wird in die Muskeln eingeführt, die Lösung wird in Behältern in 2 ml hergestellt.
  5. "Ferrlecit". Erhältlich mit Natrium- und Eisengluconat in der Zusammensetzung. Kann in Form von 1 ml Ampulle zur Einführung in die Muskeln oder 5 ml (in eine Vene injiziert) sein.

Verschreibungspflichtige Medikamente sollten verschreibungspflichtig sein. Eine Durchstechflasche darf nicht ohne Verschreibung verkauft werden.

Bei der Auswahl eines Medikaments wird die Dosierung der Substanz berücksichtigt. Die Ampullen der meisten aufgeführten Präparate entsprechen 100 mg der Trockenpräparation. Diese Dosis ist der maximal zulässige Wert für den Patienten pro Tag. Im Falle seiner Überschüsse können sich Nebenwirkungen und Beschwerden entwickeln.

Fazit

Eisenpräparate für die parenterale Verabreichung sind in der modernen Medizin weit verbreitet. Vor der Anwendung ist es jedoch unerlässlich, dass Sie sich mit den Besonderheiten der Lösungen aus den Ampullen vertraut machen und mögliche Mängel und Komplikationen berücksichtigen. Es ist verboten, die Lösung ohne die Erlaubnis eines Spezialisten zu verwenden.

Eisenpräparate für Anämie: eine Überprüfung der Mittel

Eisen ist eines der wesentlichen Elemente, die die stabile Funktion des Körpers gewährleisten. Grundsätzlich gelangt dieses Mikroelement in den Körper mit Nahrung - es gibt eine Reihe von Produkten, bei denen der Eisengehalt sehr hoch ist. Aber in manchen Fällen hilft auch die aktive Anwendung solcher Lebensmittel nicht, das Eisengleichgewicht im Körper zu halten - in diesem Fall diagnostizieren Ärzte eine Eisenmangelanämie und verschreiben eine Therapie mit spezifischen Medikamenten.

Grundlegende Daten zu Eisenpräparaten

In der Darreichungsform kann das in Betracht kommende nützliche Spurenelement in zwei verschiedenen Formen enthalten sein:

  • bivalente Form - Eisenpräparate werden schnell und vollständig absorbiert, oral (durch Schlucken) angewendet;
  • dreiwertige Form - Drogen werden schlechter absorbiert, werden durch Injektion eingeführt.

Ein Eisen enthaltendes Medikament wird im Verdauungstrakt absorbiert, aber dieser Vorgang erfordert die Anwesenheit einer ausreichenden Menge an Salzsäure im Magen. Wenn dem Patienten daher eine Therapie mit eisenhaltigen Arzneimitteln verschrieben wird, aber bei ihm zuvor ein Mangel an Salzsäure festgestellt wurde, muss der Patient parallel Medikamente nehmen, die den Säuregehalt des Magensaftes erhöhen.

Es gibt eine gewisse Differenzierung von Substanzen, die die Aufnahmefähigkeit von Eisenpräparaten erhöhen oder verringern:

  • Fructose, Bernsteinsäure, Cystein und Ascorbinsäure - Zunahme;
  • Tannin, Phosphorsäure, Tetracyclin, Almagel - niedriger.

Natürlich sollten die letztgenannten Substanzen bei der Verwendung eisenhaltiger Arzneimittel ausgeschlossen werden.

Eisenpräparate für die Einnahme

Normalerweise diagnostizieren Ärzte bei der Diagnose einer Eisenmangelanämie Medikamente zur Einnahme. Die Dosierung ist streng individuell festgelegt, aber es gibt auch allgemeine Empfehlungen - Erwachsene benötigen normalerweise 2 mg pro Kilogramm Gewicht und in der Regel pro Tag 100-200 mg des Medikaments, extrem selten - 300 mg.

Wenn die Dosis des eisenhaltigen Medikaments richtig gewählt wurde, beginnt sich der Patient nach einigen Tagen der Therapie besser zu fühlen, die Standardsymptome der Eisenmangelanämie verschwinden fast. In den ersten 5-7 Tagen nach der Einnahme von eisenhaltigen Medikamenten treten die ersten positiven Veränderungen in den Ergebnissen von Laborblutuntersuchungen auf - die Anzahl der Retikulozyten beginnt zu wachsen. Und nach 60-90 Tagen regelmäßiger Anwendung von eisenhaltigen Medikamenten steigt der Hämoglobinspiegel stetig an.

Beachten Sie: Patienten zur Wiederherstellung der Gesundheit müssen Eisen für eine lange Zeit oral einnehmen. Selbst wenn sich die Hämoglobinindizes und der allgemeine Gesundheitszustand bereits stabilisiert haben, ist es unmöglich, die Therapie zu stoppen - es ist nötig die Reserve des Mikroelements im Körper zu schaffen. Aber zum Zeitpunkt der "Speicherung" von Eisen im Körper, ist es nicht notwendig, die vorgeschriebene Tagesdosis von Medikamenten zu nehmen - der Arzt, basierend auf den Ergebnissen von Labor-Bluttests, passt normalerweise die Dosierung an, um es 2-mal zu reduzieren.

Die Einnahme von Eisenpräparaten durch den Mund (innen) kann mit der Entwicklung von Nebenwirkungen einhergehen:

  • Übelkeit und Erbrechen, unabhängig von der Verwendung von Nahrungsmitteln;
  • Appetitlosigkeit und in einigen Fällen völlige Abneigung gegen Nahrung;
  • ausgeprägter metallischer Geschmack im Mund;
  • Darmverletzung - Verstopfung oder Durchfall.

Vor dem Hintergrund der Verwendung von Eisen enthaltenden Arzneimitteln oral (oral) kann eine graue Beschichtung auf dem Zahnschmelz auftreten, so dass Ärzte empfehlen, den Mund unmittelbar nach dem Gebrauch des Arzneimittels gründlich auszuspülen oder es durch ein Röhrchen zu trinken, wenn das Arzneimittel in flüssiger Form vorliegt.

Es gibt kategorische Kontraindikationen für die Verwendung von oralen Eisenpräparaten. Dazu gehören:

  • zuvor diagnostizierte Leukämien - Blutkrebs;
  • diagnostizierte aplastische und / oder hämolytische Anämie;
  • obligatorische Verabreichung von Arzneimitteln aus der Tetracyclin-Gruppe oder Antazida;
  • diagnostizierte Krankheiten der entzündlichen Natur der Nieren und der Leber, die in einer chronischen Form vorkommen;
  • Essen mit hohem Kalzium, Ballaststoffen und Koffein.

Es gibt eine Reihe konditionaler Kontraindikationen, das heißt, Eisenpräparate können verschrieben werden, aber ihre Anwendung sollte unter ständiger Aufsicht des Patienten durch medizinisches Fachpersonal erfolgen. Herkömmliche Kontraindikationen umfassen:

Ärzte verschreiben Eisenpräparate nicht gleichzeitig mit Medikamenten, die den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren, gehören zu der Gruppe der Tetracyclin-Antibiotika. Eine solche Vorsorge ist notwendig, um eine maximale Aufnahme von Eisen in den Körper zu gewährleisten.

Medikamente für Anämie in Pillenform

Die folgenden sind Eisen-haltige Medikamente, die normalerweise für Anti-Eisenmangel-Anämie-Therapie verschrieben werden:

  1. Aktiferrin - gehört zu der Gruppe der kombinierten Präparate, ist in Form von den Kapseln und den Tropfen erhältlich.
  2. Hemofer prolongatum - der Hauptwirkstoff ist Eisen, in Tablettenform hergestellt.
  3. Tardiferon - Tabletten, die neben Eisen Ascorbinsäure und Mucoprotein enthalten.
  4. Ferrogradumet wird in Form von Tabletten mit einer Schale produziert, es enthält Eisensulfat und eine Kunststoffmatrix.
  5. Gemsineral -TD - wird in Granula produziert, es enthält elementares Eisen, Cyanocobalamin und Folsäure.
  6. Ferronal und Ferrogluconat - 300 mg Tabletten, basierend auf Eisensulfat.
  7. Fenüls ist eine Kombinationsdroge, die in Form von Kapseln kommt. Die Zusammensetzung enthält Riboflavin, Ascorbin- und Folsäure, Pyridoxin, Fructose, Hefe, Eisensulfat, Cyanocobalamin, Cystein.
  8. Gyno-tardiferon - Tabletten, in denen die Dosis von elementarem Eisen 80 mg ist. In der Zusammensetzung gibt es zusätzlich zu dem Hauptwirkstoff Folsäure und Ascorbinsäure Mucoproteosis.
  9. Heferol - Kapseln, die 100 mg Eisen enthalten, werden auf der Basis von Fumarsäure hergestellt.
  10. Globiron - Gelatinekapseln, die Eisensulfat, Vitamine B6 und B12, Folsäure enthalten.
  11. Totem - erhältlich als Lösung zur oralen Verabreichung (oral) in 10 ml Ampullen. Die Zusammensetzung enthält Saccharose, Kupfer und Natriumbenzoat / -citrat.
  12. Ranferon-12 - ist in zwei pharmakologischen Formen erhältlich: Elixier und Kapseln. Im ersten Fall beträgt der Eisengehalt in 5 ml 41 mg und in einer Kapsel 100 mg elementares Eisen.
  13. Sorbifer Durulis - Kapseln, die 100 mg Eisen enthalten.

Welches der aufgeführten Eisenpräparate von einem Arzt verschrieben wird, wird individuell festgelegt. Daher wird es nicht empfohlen, selbstständig eine Entscheidung zu treffen.

Eisenpräparate für die parenterale Anwendung

Es wird darum gehen, Eisen zu injizieren. Sie müssen wissen, dass sie nur unter bestimmten Umständen ernannt werden:

  • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes, die mit verminderter Eisenaufnahme einhergehen - zum Beispiel Pankreatitis (Pankreasentzündung), Malabsorptionssyndrom, Zöliakie, Enteritis und andere;
  • Colitis ulcerosa von nicht spezifischer Art;
  • Eisensalz-Intoleranz oder Überempfindlichkeit mit allergischen Manifestationen;
  • Magengeschwür und / oder Zwölffingerdarmgeschwür während der Exazerbationsphasen;
  • vorherige Entfernung des Magens oder eines Teils des Dünndarms.

Eisenpräparate in Form von Injektionen werden auch dann verschrieben, wenn der Körper des Patienten vor der vorgeschriebenen Operation für Hämorrhoiden, Myome und andere Erkrankungen schnell und möglichst mit Eisen gesättigt werden soll.

Beachten Sie: Es ist strengstens verboten, mehr als 100 mg des Eisenpräparats in den Körper zu injizieren - diese Dosis entspricht vollständig dem täglichen Bedarf für das betrachtete Mikroelement.

Wenn die eisenhaltigen Arzneimittel dem Patienten durch Injektion verabreicht werden, können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit das Auftreten von Nebenwirkungen erwarten:

  • Versiegelt (Infiltraten) bei der Injektion von Eisen;
  • Phlebitis;
  • Abszesse an der Injektionsstelle;
  • allergische Reaktion - manchmal entwickelt sich sofort ein anaphylaktischer Schock;
  • DIC-Syndrom;
  • eine Überdosis Eisen im Körper.

Eisenpräparate, die in den Körper injiziert werden:

  1. Ferrum Lek - erhältlich in 2 ml Ampullen, die mit 100 mg elementarem Eisen identisch sind, wird intramuskulär injiziert. Die Zusammensetzung enthält Eisenhydroxid und Dextran - sie sind auch die wichtigsten Wirkstoffe.
  2. Venofer - 5 ml Ampullen zur intravenösen Injektion, entsprechend 100 mg Eisen. Die Zusammensetzung enthält Eisenhydroxid-Saccharose-Komplexe.
  3. Ferkoven - Eisen Saharata, Kohlenhydratlösung und Kobaltgluconat sind in der Zusammensetzung vorhanden. Erhältlich in 1-ml-Ampullen zur intravenösen Injektion.
  4. Gektofer ist eine kombinierte Zubereitung, die Eisen-Sorbit-Zitronensäure-Komplex enthält. Erhältlich in 2 ml-Ampullen ist der Verabreichungsweg intramuskulär.
  5. Ferrlecit ist der Hauptwirkstoff in dieser Zubereitung Aktives Natrium ist ein Eisen-Gluconat-Komplex. Erhältlich in Form einer Injektionslösung in Ampullen von 1 und 5 ml. im ersten Fall wird das Arzneimittel intramuskulär verabreicht, und 5 ml Ampullen sind für die intravenöse Verabreichung vorgesehen.
  6. Ferbitol - die Grundlage dieses Medikaments ist Eisen-Sorbitol-Komplex, hergestellt in 1 ml Ampullen für die intramuskuläre Verabreichung.

Eisenpräparate während der Schwangerschaft

Wenn eine Eisenmangelanämie bei einer Frau während der Schwangerschaft diagnostiziert wurde, dürfen alle oben genannten Medikamente als Teil der Therapie verwendet werden. Aber Termine sollten nur von einem Spezialisten gemacht werden - oft ist es während der Schwangerschaft, dass die tägliche Dosis reduziert wird. Oft ist es während der Tragezeit eines Kindes notwendig, eine prophylaktische Verabreichung von Eisenpräparaten vorzunehmen - in diesem Fall wird die Dosis auch individuell ausgewählt.

Es gibt allgemeine Richtlinien für die Einnahme von Eisenpräparaten durch Frauen im gebärfähigen Alter:

  • wenn die Schwangerschaft ohne irgendwelche Pathologien fortschreitet, dann wird im dritten Trimester der Frau eine orale Eisenergänzung mit 30 mg pro Tag gegeben;
  • wenn die Schwangerschaft im normalen Bereich liegt, aber die Frau neigt dazu, eine Eisenmangelanämie zu entwickeln, dann wird die Prophylaxe im Zeitraum von 21-25 Schwangerschaftswochen durchgeführt - 30 mg zweimal pro Woche;
  • wenn eine Eisenmangelanämie vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft vollständig diagnostiziert wird, beträgt die übliche Tagesdosis für eine Frau 100-200 mg, abhängig vom Gewicht des Patienten;
  • Wenn bei einer Frau vor der Schwangerschaft eine Eisenmangelanämie diagnostiziert wurde, sollte sie Eisenpräparate und die gesamte Schwangerschaft und während der Stillzeit 200 mg pro Tag einnehmen.

Eisenpräparate können und sollen von Menschen sowohl zur Behandlung von Anämie als auch im Rahmen von Präventionsmaßnahmen eingenommen werden. Aber die Dosierung und Dauer des Behandlungsverlaufs sollte nur von einem Spezialisten bestimmt werden - hängt stark vom Bild von Laborblutuntersuchungen ab, davon, ob eine Eisenmangelanämie zuvor diagnostiziert wurde und welche Pathologien im Körper vorliegen.

Yana Alexandrovna Tsygankova, Ärztliche Gutachterin, Allgemeinärztin der höchsten Qualifikationskategorie

33.057 Gesamtansichten, 3 Ansichten heute

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Was unterscheidet sich von Mandelentzündung? Eine ähnliche Frage kann oft im Büro des Otolaryngologen gehört werden.

Derzeit ist der Anwendungsbereich von Arzneimitteln in Form von Tabletten mit weiblichen Hormonen sehr groß. Wenn wir es für extrem simpel halten, dann können alle Medikamente der weiblichen Sexualhormone und ihrer synthetischen Analoga, die in Tabletten produziert werden, in vier große Gruppen eingeteilt werden:

Progesteron-Test ist der effektivste Weg, um die Ursachen vieler pathologischer Zustände, einschließlich Unfruchtbarkeit, zu klären.