Haupt / Hypophyse

Serotonin - was ist dieses Hormon und welche Rolle spielt es im Körper?

Was ist ein Hormon Serotonin? Was ist seine Rolle im Körper? Serotonin, oder wie man es nennt, das Lusthormon, ist ein chemisches Element des Gehirns, das Depressionen vorbeugt und die Stimmung verbessert. Der Prozess der Herstellung dieses Hormons hat eine wichtige Wirkung auf die Regulierung der Nervenzellen, die Gehirnfunktion und den Zustand des gesamten menschlichen Nervensystems. Schließlich ist Serotonin der Schlüssel zu einer effektiven und fruchtbaren Arbeit von Neuronen. Darüber hinaus stimuliert es den Prozess der Anpassung der Körpertemperatur und des Blutdrucks, verbessert die Atmungs- und Nierenfunktion und verengt die Blutgefäße. Was ist Serotonin? Was verursacht seinen Mangel im Körper? Depressionen, Depressionen und Stress, die durch das Fehlen des Hormons Serotonin entstehen, haben eine Reihe von negativen Folgen:

Wie erhöht man Serotonin?

Wenn Sie Kenntnis von der künstlichen Erhöhung des Serotoninspiegels im Körper haben, können Sie lernen, den Alltag zu meiden, sich immer energetisch, freudig und effizient zu fühlen. Außerdem gibt es in dieser Wissenschaft nichts Schwieriges. So gibt es eine Reihe von chemischen und natürlichen Möglichkeiten, den Gehalt an Serotonin zu erhöhen. Was ist Serotonin? Wie kann man das Niveau im Körper erhöhen? Betrachten Sie die beliebtesten, effektivsten und kostengünstigsten Methoden.

Sport und Bewegung

Serotonin ist ein Hormon, dessen Menge durch Sport und körperliche Anstrengung gesteigert werden kann. Während des Sporttrainings beginnt der Körper, die Substanz Tryptophan zu produzieren, was wiederum die Produktion von Serotonin provoziert. Aber geben Sie sich gleichzeitig eine moderate, machbare Last. Laut Forschungsdaten wird Serotonin nur von jenen Athleten produziert, die sich kräftig und bequem fühlen und sich nicht mit Übungen bis zur Erschöpfung quälen. Sporttraining, falls gewünscht, kann durch stundenlange Spaziergänge an der frischen Luft ersetzt werden.

Massage-Behandlungen

Was ist Serotonin? Welche anderen Möglichkeiten gibt es, um sein Niveau zu erhöhen? Hochwertige Massage erhöht den Serotoninspiegel im Körper und reduziert gleichzeitig die Produktion von Stresshormon - Cortison. Daher sind Massage-Behandlungen eine gute Möglichkeit, um emotionale und körperliche Spannungen zu lindern, um den Gesamtklang zu erhöhen. Wenn Sie keine Zeit oder finanzielle Möglichkeit haben, einen professionellen Meister zu besuchen, versuchen Sie, die Grundlagen der Akupunktur Akupressur zu erlernen, die Sie alleine und unter allen Bedingungen machen können.

Belichtung

Laut Wissenschaftlern aktiviert Licht die Synthese und Produktion von Serotonin. Sorgen Sie deshalb für ausreichende Beleuchtung. Besonders günstig sind in diesem Fall Tageslicht und direkte Sonneneinstrahlung. Also öffne die Fenster und gehe öfter tagsüber nach draußen. In der kalten Jahreszeit werden regelmäßige Besuche im Solarium empfohlen.

Entspannung und Meditationspraxis

Stresssituationen, Überlastung, mentale und emotionale Überforderung führen zu einem Rückgang des Serotoninspiegels. Wie erhöht man Serotonin? Um den Gehalt dieses Hormons zu erhöhen, müssen Sie zuerst den Stressfaktor beseitigen. Um Harmonie und inneres Gleichgewicht zu erhalten, werden folgende Praktiken empfohlen:

  • Yoga
  • Autotraining.
  • Meditation.
  • Kunsttherapie.
  • Atemübungen.

Glückliche Erinnerungen (psychologische Methode)

Was ist Serotonin? Hormon Was wird helfen, sein Level zu erhöhen? Sie können eine Ladung von Serotonin bekommen, indem Sie bewusst angenehme Erinnerungen in Ihnen hervorrufen, die Sie mit einem Gefühl der Zufriedenheit erfüllen. Wenn es dir schwer fällt, es selbst zu machen, versuche alte Fotos zu sortieren, triff deine Freunde aus der Kindheit usw.

Psychologische Beratung (professionelle Hilfe)

Für den Körper, um Serotonin und das normale Funktionieren des Nervensystems zu produzieren, sind die richtige positive Einstellung, positives Denken und vernünftiger Optimismus sehr wichtig. Wenn jemand seine eigenen Probleme, Erfahrungen und traurigen Gedanken nicht bewältigen kann, kann es sich lohnen, sich an einen professionellen Psychologen zu wenden.

Wesentliche Nährstoffe

Für eine ausreichende Produktion und Synthese dieses Hormons muss eine Substanz wie Tryptophan regelmäßig in den Körper freigesetzt werden. Die tägliche Dosis dieser Aminosäure beträgt ein bis zwei Gramm.

Auch eine hohe Dosis von Magnesium, Glukose und Vitaminen der Gruppe B wird dazu beitragen, ein hohes Maß an Serotonin zu erhalten.Alle diese Substanzen sind sowohl in speziellen Medikamenten und in vielen Lebensmitteln enthalten.

Welche Lebensmittel enthalten Serotonin?

Was ist Serotonin? Welche Produkte enthält es? Zu Beginn ist diese Formulierung der Frage etwas falsch. Schließlich ist dies keine Substanz, Serotonin - ein Hormon, das vom Körper produziert wird. Daher wäre es korrekter zu sagen: "Welche Nahrungsmittel erhöhen den Serotoninspiegel im Körper?".

Produkte, die den Gehalt an Serotonin erhöhen, sind in mehrere Kategorien unterteilt. Dazu gehören:

  1. Mit Tryptophan getränkte Produkte (Hartkäse, Hülsenfrüchte und Sojabohnen, Hüttenkäse, Austernpilze und Buchweizen)
  2. Produkte mit einem hohen Gehalt an einfachen Kohlenhydraten (Süßigkeiten, Schokolade, Gebäck, Muffins, etc.) - dieses Essen hilft, das Niveau von Serotonin in einer stressigen Situation schnell zu erhöhen. Es ist jedoch nicht wert, einfache Kohlenhydrate zu missbrauchen, da diese zu einer Abhängigkeit von Süßigkeiten führen können und darüber hinaus Ihre Figur beeinträchtigen.
  3. Lebensmittel reich an Magnesium (Pflaumen, Rosinen, getrocknete Aprikosen, Nüsse, Algen, Meeresfrüchte, Kleie, Faser, Pharmazie, Weizenkeime).
  4. Produkte mit Vitaminen der Gruppe B (Bierhefe, Bananen, Kürbis, Melone, Kürbis, Zitrusfrüchte, Haferflocken, Leber, Innereien, Datteln).

Um sich voll und ganz zufrieden zu fühlen, versuchen Sie, diese Produkte in Ihre Ernährung einzubeziehen. Für die Herstellung der täglichen Norm des Lusthormons genügt es, mindestens einen davon täglich auf dieser Liste zu essen.

Was ist Serotoninwiederaufnahme?

Serotonin, Reverse Anfall - was ist das? Depressive Zustände sind immer mit einer Abnahme des Serotoninspiegels verbunden. Daher sind eine der chemischen Methoden zur Erhöhung dieses Hormons sowie ein Medikament zur Behandlung von Depression selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Wiederaufnahmemedikamente erhöhen die Konzentration von freiem Serotonin. Ihr Prinzip der Operation ist wie folgt: Dieses Medikament blockiert die Wiederaufnahme des Hormons Serotonin im Bereich des Kontakts von Nervenzellen. Dies führt zu der Tatsache, dass die Übertragung von Information durch Serotonin zu den Zellen nicht wiederhergestellt wird, mit dem Ergebnis, dass depressive Zellen durch Depression aktiviert werden. Als Ergebnis verbessert sich der nervöse, psychologische und emotionale Zustand einer Person signifikant.

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer gehören zu den sichersten Antidepressiva, haben aber auch ihre Nebenwirkungen. Insbesondere:

  • Schlaflosigkeit.
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen.
  • Übelkeit
  • Erhöhte emotionale Erregbarkeit.

Aber in den meisten Fällen sind diese Symptome mild und gehen von selbst aus. Der Verlauf der Behandlung mit Medikamenten dieser Gruppe ist in der Regel etwa einen Monat.

Daher ist Serotonin im Körper eine äußerst wichtige Substanz, die sowohl für die psychische als auch für die physische Gesundheit notwendig ist. Es ist gut, dass es keinen Weg gibt, den Serotoninspiegel im Körper zu erhöhen. Setzen Sie sie in die Praxis um und eine gute, sonnige Stimmung ist garantiert!

Wie erhöhe ich das Glückshormon und was ist das?

Was ist Serotonin? Diese Substanz ist ein Neurotransmitter des Gehirns und ein Hormon. Einsteigen ins Blut, verursacht einen Anstieg der Kraft in einer Person, verbessert die Stimmung, erhöht die Widerstandskraft gegen ungünstige Faktoren. Serotonin wird als Glückshormon bezeichnet, weil das Glücksgefühl und die Menge an Serotonin direkt miteinander verknüpft sind. Darüber hinaus funktioniert diese Verbindung in beide Richtungen, da mit einer Erhöhung der Konzentration dieser Substanz unsere Stimmung besser wird und eine gute Stimmung die Produktion von Serotonin stimuliert.

Woher kommt Serotonin?

Serotonin ist ein Produkt der chemischen Umwandlung von Tryptophan.

Der Prozess der Synthese von Serotonin erfordert einige Spurenelemente, Vitamine. Tryptophan ist eine Aminosäure, die der Körper erhält, wenn es Nahrung verdaut. Die Synthese von Serotonin selbst findet in der Zirbeldrüse im Gehirn statt.

Viele Leute bemerken, dass Süßigkeiten, Schokolade, sonniges Wetter die Stimmung verbessern. Dies ist auf eine erhöhte Serotoninproduktion zurückzuführen. Süße Nahrungsmittel erhöhen den Glukosespiegel, stimulieren die Insulinsynthese, was zu einer höheren Konzentration von Aminosäuren im Blut führt, einschließlich Tryptophan. Mehr von dieser Substanz bedeutet erhöhte Serotoninsynthese. Die Produktion des Glückshormons hängt direkt mit dem Vorhandensein von Sonnenlicht zusammen. Deshalb ist unsere Stimmung an bewölkten Tagen schlechter und das Glücksgefühl ist geringer.

Funktionen und Wirkungsmechanismus von Serotonin

Diese Substanz ist verantwortlich für die Übertragung von Impulsen zwischen den Nervenzellen des Gehirns, das heißt, zur Verbreitung von Informationen von einem Bereich des Gehirns zum anderen beiträgt. Dies erklärt seine umfassende Wirkung auf unseren Körper.

Serotonins "Verantwortungsbereiche"

  • Stimmung
  • Schlaf
  • Appetit
  • Speicher
  • Sexuelles Verlangen
  • Lernfähigkeit,
  • Wirkung auf das natürliche Schmerzsystem,
  • Kontrolle der Blutgerinnung,
  • Die Funktion von Herz und Blutgefäßen, endokrinen und Muskelsystemen.

Als Hauptfunktion von Serotonin wird die Wirkung auf die psychischen Vorgänge im Körper, insbesondere auf die Stimmungslage, angesehen. Der Mechanismus seiner Handlung ist nicht, dass es Vergnügen bringt, aber dass, dank ihm, wir dieses Vergnügen fühlen können. Die Struktur des Serotoninmoleküls steht einigen psychotropen Substanzen nahe, zum Beispiel LSD. Dies erklärt die schnelle Abhängigkeit des Körpers von solchen Möglichkeiten, Freude zu erfahren, wie der Gebrauch von psychotropen Substanzen.

Serotonin als Neurotransmitter

Als Neurotransmitter sorgt Serotonin für die normale Funktion des zentralen Nervensystems. Mit genügend Konzentration spüren wir eine Anhebung, eine Steigerung der Stärke. Gleichzeitig hält er ein hohes Niveau solcher intellektuellen Prozesse wie Erinnerung und Aufmerksamkeit aufrecht, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeitsfähigkeit stehen. Ein wichtiger Einfluss auf das Schmerzempfinden. Eine hohe Konzentration von Serotonin wirkt als natürliches Opiat, das heißt, lindert Schmerzen, lindert körperliche Beschwerden. Geringe Konzentrationen dieser Substanz führen zu erhöhter Schmerzempfindlichkeit, verminderter Leistungsfähigkeit, konstanter Müdigkeit.

Als Neurotransmitter ist Serotonin am Fortpflanzungssystem beteiligt. Insbesondere hängt das Niveau der Libido, die Effizienz der Arbeit, die Freisetzung von Muttermilch von ihrer Quantität ab.

Serotonin als Hormon

Die Hauptwirkung als Hormon wird nach Serotonin im Blut durchgeführt. Es beeinflusst direkt die Darmmotilität und die Produktion von Verdauungsenzymen. Daher, mit einem Anstieg in der Höhe dieses Hormons, verbessert sich der Magen-Darm-Trakt, Appetit steigt. Aufgrund der Aktivierung der Plättchenproduktion und des Kapillarspasmus wird die Blutgerinnung erhöht, was die Wahrscheinlichkeit schwerer Blutungen bei Traumata verringert. Apotheker verwenden diese Eigenschaft von Serotonin und verwenden dieses Hormon, um in den Körper zu injizieren, wenn eine Gefahr oder Symptome eines Blutverlustes vorliegen.

Blutserotoninkonzentration

Die normale Konzentration dieses Hormons im Blut beträgt 50-220 ng / ml. Bei normaler Leistung sind alle Funktionen von Serotonin erfüllt, eine positive Einstellung wird beibehalten, ausreichende Aktivität wird aufrechterhalten und die Person ist in der Lage, Stress und Krankheit zu widerstehen. Bei Abweichungen von der Norm treten zwangsläufig Probleme auf. Ein Mangel oder Überschuss an Serotonin hat immer seine Gründe, die sehr ernst, sogar bedrohlich sein können.

Serotonin-Assay ist nicht üblich und wird nur für bestimmte Indikationen in großen klinischen Labors durchgeführt. Ein Chirurg, ein Endokrinologe, ein Therapeut, ein Psychiater oder andere Spezialisten können eine solche Analyse vorschreiben.

Gründe für die Überschreitung der Norm

  • Darmverschluss
  • Myokardinfarkt,
  • Neoplasmen von fibrozystischer Natur in der Bauchhöhle,
  • Das Vorhandensein eines metastatischen Tumors im Abdomen,
  • Medullärer Schilddrüsenkrebs.

In den letzten beiden Fällen ist die Leistung dieses Hormons signifikant erhöht. Es kann 5 oder sogar 10 Mal über der Norm liegen.

Ursachen der Serotoninreduktion

  • Parkinson-Krankheit,
  • Das Vorhandensein von Down-Syndrom,
  • Lebererkrankung,
  • Unzureichende Behandlung für angeborene Phenylketonurie,
  • Schwere depressive Störungen.

Die Ergebnisse von Bluttests, die eine Abweichung von der Norm zeigten, sind ein Grund, den Patienten zu zusätzlichen Untersuchungen für eine genaue Diagnose zu schicken.

Der Grund für die Ernennung eines Bluttests auf Serotonin-Gehalt kann Patienten Beschwerden über Unwohlsein, Appetitlosigkeit und Störung des Magen-Darm-Trakt sein. Bei Problemen der Schilddrüse klagen Patienten über Stimmungsschwankungen, erhöhte nervöse Reizbarkeit, Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems. Wenn die Lungen in den pathologischen Prozess involviert sind, durchsetzt sich Sputum mit Blut beim Husten.

Wie wird die Analyse durchgeführt?

Für die Studie wird Blut aus der Cubitalvene entnommen. Sie müssen sich auf die Analyse vorbereiten. Um dies zu tun, müssen Sie auf nüchternen Magen ins Labor kommen. Darüber hinaus müssen Sie für zwei Tage Produkte wie Bananen und Käse sowie Tee und Kaffee ausschließen.

"Gemeinsame" Ursachen für Serotoninmangel

Oben haben wir über pathologische Zustände gesprochen, die zu signifikanten Abweichungen von der Norm geführt haben. Am häufigsten kommt es jedoch zu einem Mangel an Serotonin, der nicht auf Erkrankungen zurückzuführen ist, sondern auf Störungen des Terrains, der Ernährung oder des Nervensystems.

Mangelerscheinungen

  • Hintergrund der niedrigen Stimmung,
  • Düstere Gedanken, Ungläubigkeit,
  • Das ständige Verlangen nach "süß"
  • Schlafstörungen
  • Verlust des Selbstvertrauens, vermindertes Selbstwertgefühl,
  • Panikattacken
  • Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, unerklärlich,
  • Disruption des Verdauungstraktes ohne ersichtlichen Grund.

Die Gründe für diesen Zustand sind meist ein Mangel an Licht oder unausgewogene Ernährung. Wenn ein Mensch längere Zeit in nördlichen Breiten lebt, findet er sich in einer Situation eines kürzeren Tages wieder. Der Körper hat nicht genug Licht, um genug Serotonin zu produzieren. Wenn es Anzeichen von Herbst-Winter-Depression gibt, müssen Sie tagsüber mehr laufen, Sie sollten die Beleuchtung im Raum verbessern. Serotonin bei Männern beeinflusst den Zustand des Körpers nicht so sehr wie bei Frauen. Es ist mit dem Niveau der Sexualhormone verbunden, das bei Frauen während des Menstruationszyklus schwankt und bei Männern bis zum mittleren Alter stabil ist.

Ernährung und Serotonin

Niedrige Serotoninspiegel können aufgrund von Unausgewogenheit oder Mangelernährung auftreten. Es ist unmöglich, es aus der Nahrung zu bekommen, aber es gibt Produkte, die Tryptophan enthalten, aus dem das "Glückshormon" im Körper synthetisiert wird. Eine erhebliche Menge an Tryptophan in Käse, Bananen, ein wenig weniger in Pilzen. Austernpilz ist die reichste aller Pilzarten.

Erhöhen Sie das Niveau von "Hormon der Freude"

Wie kann man den Serotoninspiegel erhöhen? Eine leichte Abnahme der Konzentration dieses Hormons kann leicht durch einfache Volksmethoden korrigiert werden. Wenn Sie in letzter Zeit Anzeichen für einen Mangel festgestellt haben und diese nicht zu ausgeprägt sind, ist es durchaus möglich, alleine damit fertig zu werden. Um den Serotoninspiegel zu erhöhen, sollten Sie folgende einfache Schritte unternehmen:

  • Einführung dunkler Schokolade, Milchprodukte, Bananen, Meeresfrüchte, Blattsalate, Hirsebrei, Nüsse, verschiedene Kohlsorten in die Ernährung,
  • Aufgeben von Alkohol, Fast Food, Instantkaffee,
  • ein angemessenes Maß an körperlicher Aktivität bieten,
  • bei Tageslicht draußen spazieren gehen
  • bieten die Möglichkeit, positive Emotionen, angenehme Kommunikation und hochwertige Ruhe zu erhalten.

Medikament Serotonin-Erhöhung

Mit einem großen Mangel an diesem Hormon können Medikamente verschrieben werden, die ihr Niveau beeinflussen. Sie liefern eine konstante Konzentration des Hormons im Blut. In der Regel sind es Antidepressiva. Solche Instrumente sollten nur wie von einem Arzt verschrieben und unter strenger Kontrolle verwendet werden, da sie viele Nebenwirkungen haben.

Eine der gefährlichsten, die lebensbedrohlich sein kann, ist das Serotonin-Syndrom. Es entwickelt sich mit einer signifikanten Erhöhung des Spiegels dieses Hormons. Zunächst treten Anzeichen einer gastrointestinalen Störung auf, später treten Tremor, Angstzustände, Verwirrtheit, Halluzinationen auf.

Serotonin Tabletten sind nicht verfügbar. Es wird in Form einer Lösung in Ampullen hergestellt. Es ist nicht beabsichtigt, den Hormonmangel zu kompensieren, sondern die Anämie, das hämorrhagische Syndrom, die mit einer niedrigen Blutgerinnung verbundenen Zustände zu behandeln.

Serotonin: Was ist dieses Hormon, wo und wie es produziert wird, die Gründe für das Fehlen eines Hormons und wie man sein Niveau im Körper erhöht

Im Leben hat jeder Mensch Momente, in denen er Euphorie, Glück, Freude und gute Laune aufhört. Verschwindet das Vertrauen, dass alles ausgehen wird. Allmählich wird das Leben in schwarzen Farben gemalt und in einem solchen Zustand ist eine Person nicht ein Tag oder sogar ein Monat.

Besonders betroffen sind die Menschen in der Herbst - Winter - Zeit, wenn es vor dem Fenster trübe und trüb ist. Wenn das Wetter für sonnige Tage für eine lange Zeit nicht glücklich ist, fangen Depression, Gleichgültigkeit, dekadente Stimmung an, die Person zu ergreifen. Letztendlich kann dies zu einem Selbstmordzustand führen. Um solche unerwünschten Folgen zu vermeiden, wird das Hormon Serotonin im menschlichen Körper produziert.

Was ist das Hormon Serotonin und wo es produziert wird

Was ist Serotonin? Dies ist ein Hormon, mit dem Sie die ganze Lebensfreude spüren können, es bringt Menschen gute Laune. Dank ihm gibt es Leichtigkeit und Vertrauen in die Zukunft. Eine Person hinterlässt so unangenehme Gefühle wie:

  • Depression;
  • Müdigkeit;
  • Angst;
  • Tränen;
  • Reizbarkeit;
  • Zustand der Hoffnungslosigkeit.

Die Moleküle des Serotonin 5-NT (konditioneller Name in der wissenschaftlichen Welt) im menschlichen Körper befinden sich im zentralen Nervensystem, im Nervensystem, in den Nebennieren und im Blut.

Serotonin wird von der Darmschleimhaut produziert, es ist 95%, die restlichen 5%, produziert die Epiphyse. Die physikalische Wirkung von Serotonin manifestiert sich darin, welche Art von Rezeptor die Wirkung des Glückshormons ist. Im menschlichen Körper gibt es mehrere Speicher für Serotonin, dies sind vor allem die Schleimhäute des Magen-Darm-Traktes, Thrombozyten, das Mittelhirn.

Das Glückshormon spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung, es erhöht die Aktivität von Blutplättchen und deren Neigung, Blutgerinnsel zu bilden. Darüber hinaus ist Serotonin in der Gebärmutter vorhanden. Dieses Hormon spielt eine große Rolle bei der Reduzierung der Gebärmutter und Eileiter. Die Menge an Serotonin nimmt einige Stunden vor der Entbindung signifikant zu.

Serotonin wird im Moment der Ekstase produziert, der Hormonspiegel steigt während der Euphorie signifikant an und nimmt während des depressiven Zustandes signifikant ab.

Das Hormon Serotonin beeinflusst den menschlichen Körper aufgrund einer Reihe von Faktoren:

  • eine ausreichende Menge an Tryptophan (eine Aminosäure, die Serotonin bildet);
  • Proteinaufnahme;
  • so viel Tageslicht wie möglich;
  • mobile Aktivität;
  • Gute Erholung in der Nacht.

Alle diese Faktoren beeinflussen die Produktion dieses Hormons im menschlichen Körper. Die Formel von Serotonin, ist ziemlich einfach N2OC10H12, es wird sogar von Mods als Tattoo verwendet. Für sie ist sie ein Symbol für Glück, gute Laune, Kampfgeist, Euphorie. Eine Person fühlt sich glücklich nur mit einer bestimmten Menge an Serotonin im Körper.

Welche Funktionen im menschlichen Körper hat das Hormon

Dieses Hormon hat folgende Funktionen:

  • stellt Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung des Lebens wieder her;
  • erhöht die physische Mobilität;
  • bei einer bestimmten Menge dieser Substanz nimmt die Schmerzschwelle ab;
  • unterstützt normale Libido und Fortpflanzungsaktivität des Körpers;
  • bietet vollständige Ruhe;
  • wirkt sich positiv auf die Darmmotilität aus;
  • führt einen aktiven Kampf gegen Entzündungen und allergische Reaktionen;
  • Blutgerinnung wird beschleunigt;
  • nimmt an der Arbeit des Körpers teil;
  • veränderte Wahrnehmung des Lebens;
  • bietet mehr positive Emotionen.

Symptome eines Serotoninmangels

Serotonin wird im Körper produziert und hat eine positive Wirkung auf die Sekretion von Hypophysenhormonen. Ein Mangel an Serotonin beim Menschen trägt zur Entwicklung folgender Symptome bei:

  • Depression;
  • Belastung durch Stress;
  • ein Zustand der ständigen Niedergeschlagenheit;
  • allgemeine Verschlechterung der Gesundheit;
  • reduzierte Immunität;
  • chronische Schlaflosigkeit und Nachtschlafstörungen;
  • erscheinen Enuresis, Diathese;
  • Schizophrenie und andere mentale Anomalien;
  • Kopfschmerzen;
  • bei schwangeren Frauen wird die Toxikose verschlimmert;
  • der Appetit nimmt zu oder geht ganz verloren;
  • es gibt eine Vorliebe für alkoholische Getränke;
  • Speicher verschlechtert sich schnell.

Auch ein Serotoninmangel im Körper provoziert:

  • für eine ausreichend lange Zeit eine schlechte Laune;
  • Apathie, ohne ersichtlichen Grund;
  • Aufschlüsselung;
  • Verlust aller Interessen an Dingen, die früher Vergnügen bereitet haben;
  • Gedanken des Todes;
  • Sucht nach Rauchen und Drogenexposition;
  • Ablenkung in der Aufmerksamkeit;
  • zu schneller Verlust der Arbeitsfähigkeit;
  • spontaner Muskelschmerz;
  • verlängerte Migräneanfälle;
  • Dysfunktion im Darm;
  • das Auftreten der ersten Symptome von Fettleibigkeit;
  • Selbstgeißelung, Panik, Angst, Impulsivität, starke Aggression.

Ursachen für das Fehlen dieses Hormons

Bevor Sie anfangen, Medikamente zu nehmen, sollten Sie den Hauptgrund finden, der die oben genannten Symptome hervorrief. Es kann solche Krankheiten wie beeinflussen:

  • idiopathisches Parkinsonismus-Syndrom;
  • Down-Syndrom;
  • Lebererkrankung;
  • psychische Störungen und andere Krankheiten.

Lebensmittel, die die Produktion von Serotonin beeinflussen

Seratonin wird von Lebensmitteln wie:

  • Erbsen;
  • Buchweizen;
  • Bohnen;
  • Hartkäse;
  • Getreide;
  • Austernpilze;
  • Bananen;
  • Gemüse, Salat;
  • dunkle Schokolade, bitter;
  • Datteln, getrocknete Aprikosen, Rosinen;
  • Weizenkeime;
  • Kartoffeln;
  • Meeresfrüchte;
  • Kleie;
  • Hülsenfrüchte;
  • Bierhefe;
  • Pastinake;
  • fettarme Fleischsorten;
  • Hüttenkäse (fett, fettarm, fettfrei);
  • Soja-Lebensmittel;
  • natürlicher Kaffee (2 Tassen pro Tag);
  • Truthahnleber;
  • Hefe;
  • Haferflocken.

Medikamente zur Wiederherstellung der Serotoninproduktion

Sie können den Serotoninspiegel im Körper auf andere Weise erhöhen, indem Sie Pillen einnehmen, die künstliches Serotonin enthalten. Die positive Wirkung der Einnahme von Pillen, Patienten fühlen sich sofort, was wiederum gibt ihnen einen Energieschub, verbessert die Stimmung, ist ein wirksamer Kampf gegen Stresssituationen, wird Depression überwunden. Diese Arzneimittel verursachen keine Störung der inneren Organe. Um Serotonin in Pillen zu nehmen, ist es bereits im äußersten Fall notwendig, wenn der menschliche Körper solche unangenehmen Erscheinungen signalisiert, wie: Abnahme des sexuellen Verlangens, Steifheit und andere unerwünschte Folgen.

Serotonin-Tabletten sollten nur nach Anweisung des behandelnden Arztes eingenommen werden.

Unter den Medikamenten ist folgendes zu beachten:

  • Reglucol -1095 Rubel - in Kombination mit Ernährung und körperlicher Anstrengung hilft es den Blutzuckerspiegel bei Patienten zu normalisieren, hilft bei der Kontrolle des Körpergewichts und verbessert das allgemeine Wohlbefinden;
  • Demethylaminoethanol - 980 Rubel - tonisiert das Gehirn und verbessert den Hautzustand;
  • 7-Keto-DHEA - 2737 Rubel - beeinflusst die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Hormone und ist wirksam zur Gewichtsreduktion;
  • L - Tyrosin (Gehirn Booster) - 1127 Rubel - stellt die Schilddrüse wieder her;
  • L-Phenylalanin (Revord) - 1540 Rubel;
  • Serotonin 5 Hydroxytryptophan - 1817 Rubel. Dieses Antidepressivum hilft, die notwendige Konzentration des Glückshormons wiederherzustellen. Im Nervensystem ist das Hormon an der Übertragung von Signalen beteiligt, die beeinflussen: Stimmung, Schlaf, Erregung, Herz-Kreislauf-System. Beeinflusst den menschlichen Körper als nicht-medizinisches Antidepressivum.

Serotonin-5-hydroxytryptophan wird für prophylaktische Zwecke für Patienten verschrieben, die an Alkoholismus und Drogenabhängigkeit leiden. Dieses Antidepressivum reduziert den Appetit, jene Menschen, die am Tag und in der Nacht zu viel essen. Es ist angezeigt für die Verwendung von Menschen, die an folgenden Beschwerden leiden:

  • deprimierter Zustand;
  • Verletzung des Nachtschlafs oder seine völlige Abwesenheit;
  • Phobien;
  • schwere Erschöpfung;
  • Migräne;
  • Zustand der Angst und Nervosität;
  • Zustand der Aggressivität, Reizbarkeit usw.;
  • reduzierter Hunger;
  • Verwendung in der komplexen Behandlung von Patienten aus Alkohol-und Drogensucht, ist dieses Antidepressivum in prophylaktischen Zwecken der Sucht nach Schadstoffen wirksam;
  • beeinflusst die Aufrechterhaltung des optimalen Gehalts des Hormons "Serotonin" und reguliert natürlich seinen Gehalt im Blut;
  • anwendbar, um das Herz-Kreislauf-System des Körpers zu unterstützen;
  • trägt zur Regulierung der Körpertemperatur bei;
  • beeinträchtigt die Aufrechterhaltung der Funktion und die ordnungsgemäße Funktion des Urogenitalsystems, des Magen-Darm-Trakts und der Atemwege usw.;
  • diese antidepressive Quelle für die Synthese von Melatonin.

Serotonin 5-Hydroxytryptophan ist kontraindiziert:

  • Schwangere;
  • stillende Mütter;
  • bei Schizophrenie;
  • Wenn Sie gegenüber den Komponenten überempfindlich sind, nehmen Sie es nicht mit Inhibitoren ein.

Es gibt auch andere Medikamente.

Alle oben genannten Tabletten haben Nebenwirkungen auf den menschlichen Körper, nämlich:

  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Störung der Aktivität des Verdauungstraktes und des Schlafes;
  • Nierenversagen.

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer

Es gibt auch einen Begriff wie Serotonin-Wiederaufnahme. Um das Glückshormon zu erhöhen, werden selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer verwendet. Das Prinzip der Auswirkungen auf den Körper ist wie folgt, blockiert dieses Medikament die Wiederaufnahme des Hormons in dem Bereich, wo der Kontakt der Nervenzellen. Als Ergebnis verbessert sich der mentale und nervöse Zustand des Patienten signifikant.

Selektive Inhibitoren sind die sichersten Antidepressiva für den Menschen, obwohl sie insbesondere Nebenwirkungen haben:

  • Schlaflosigkeit;
  • Durchfall;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte emotionale Reizbarkeit.

Die Patienten werden etwa einen Monat lang mit solchen Antidepressiva behandelt. Die SSRI-Medikamente (selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) sollten oral eingenommen werden, ohne zu kauen. Für eine bessere Absorption des Medikaments durch den Magen. Medikamente müssen viel Flüssigkeit trinken. Abruptes Absetzen des Medikaments wird nicht empfohlen, hier ist es notwendig, die Dosierung schrittweise zu reduzieren, sonst kann es zu einem Rückfall kommen.

In Fällen, in denen der Serotoninspiegel nicht mit mentalen Anomalien in Verbindung gebracht wird, werden nicht-medizinische Methoden der Hormonproduktion effektiver helfen. Medikamente, die Auswirkungen auf Serotonin haben, sollten nicht von Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Diese Kontraindikation ist darauf zurückzuführen, dass die Medikamente nicht ausreichend untersucht wurden und nicht bekannt ist, wie sich dies auf das Neugeborene auswirkt. Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer haben die gleichen Kontraindikationen wie andere Medikamente, nämlich:

  • individuelle Überempfindlichkeit gegenüber Medikamentenkomponenten;
  • Nierenfunktionsstörung;
  • hoher Blutdruck;
  • Bronchialasthma;
  • akute Thrombose;
  • Code-Zustand erhöhte Blutgerinnung.

Sie können das Niveau des Glückshormons im Körper entweder selbständig erhöhen, indem Sie bestimmte Nahrungsmittel verwenden, oder indem Sie Hilfe von den entsprechenden Spezialisten suchen, falls es nicht von selbst funktioniert.

Nicht-medizinische Methoden zur Erhöhung des Hormons

Das Hormon Glück Serotonin kann durch Yoga, Auto-Training, Meditation, Kunsttherapie, Atemübungen verbessert werden.

Erhöhen Sie die Serotoninspiegel im Körper wird positive Erinnerungen, körperliche Aktivität (Sportunterricht), so viel wie möglich Sonnenlicht und Spaziergänge an der frischen Luft. Zu helfen, ein Hormonbadverfahren, finnische Sauna zu entwickeln.

Serotonin wird im Körper durch wilde Rosenbrühen mit Honig, Linden Tee und Hypericum Tee produziert. Aus dem Extrakt von Hypericum produzierte Medikament "Negrustin".

Solche Menschen sind in der Lage, das Negative zu überwinden und sich nicht in depressive Zustände zu versetzen. Diese Kategorie von Menschen muss nicht mehr darüber nachdenken, wie sie den Serotoninspiegel im Körper erhöhen können. Nur diejenigen, die schließlich im Leben enttäuscht sind, wenn eine Person es schwer findet, positive Momente im Leben zu finden, ist es in dieser Zeit, dass Selbstbeschuldigung beginnt, Gedanken an Tod und Selbstmordversuche überwiegen. In solchen Fällen ist es dringend notwendig, den Serotoninspiegel im Körper zu erhöhen.

Die oben genannten Methoden erhöhen signifikant das Niveau des Hormons im Körper.

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass Serotonin durch so grundlegende Dinge wie Bewegung, frische Luft und eine positive Einstellung zum Leben entsteht. Dies sind wichtige Komponenten für eine gute Gesundheit.

Vorbereitung des Patienten für die Lieferung der Analyse

Serotonin wird verschrieben, um bei Patienten, die onkologische Tumoren mit der Bauchhöhle in ihren frühen Manifestationen, akuten Darmverschluss und Leukämie diagnostiziert zu diagnostizieren. Solch ein Verfahren wie eine Analyse von Serotonin ist nicht in der Liste der Krankenhausverfahren enthalten, die vielen bekannt sind, deshalb wird es in großen Laboratorien durchgeführt. Das biologische Material für diese Analyse ist eine Blutprobe, die einem Patienten mit einer ulnaren Vene entnommen wurde. Vor dem Test auf Serotonin muss der Patient vorbereitet sein und bestimmte Regeln befolgen, nämlich:

  • die Analyse wird vom Patienten auf nüchternen Magen genommen;
  • während des Tages sollte der Patient Nahrungsmittel wie alkoholische Getränke, Kaffee, Tee, Ananas, Bananen von der Diät ausschließen;
  • zwei Wochen vor dem Test ist der Patient verpflichtet, entweder die Einnahme der Medikamente zu beenden oder aufzuhören (dies gilt für alle Arten von Medikamenten ohne Ausnahmen);
  • vor dem Test sollte der Patient für eine Weile (ungefähr 30 Minuten) in einem entspannten Zustand sitzen, so dass der emotionale Hintergrund der Person normalisiert wird.

Für Frauen ist es besonders wichtig, das Niveau dieses Hormons zu erhöhen, da sie in dieser Hinsicht ziemlich tränenreich sind, oft Angst und schlechte Laune haben.

Die negativen Auswirkungen des Glückshormons auf den menschlichen Körper

Ein Überschuss an Serotonin im menschlichen Körper verursacht eine sehr gefährliche Erkrankung beim Menschen - Serotonin-Syndrom. Diese Pathologie ist mit erhöhten Serotoninspiegeln verbunden. Serotonin-Syndrom kommt von der Einnahme von Antidepressiva und anderen Medikamenten, sowie Drogen und die falsche Kombination von Medikamenten. Bei einem Übermaß an Patienten werden psychische Störungen beobachtet, wie:

  • Euphorie;
  • schnelles Atmen und Pulsieren;
  • Fieber.

Um dieses Problem zu beheben, ist nur im Krankenhaus möglich. Therapeutische Aktivitäten für Patienten werden unter Berücksichtigung aller individuellen Eigenschaften einer Person entwickelt. Wenn die Konzentration des Hormons die zulässigen Grenzen überschreitet, kann dies eine Bedrohung für das Leben sein.

Die Rate von Serotonin im Körper

Der Standardgehalt des Glückshormons im Körper wird als 50-220 ng / ml angesehen. Sind die Zahlen zu hoch, deutet dies auf einen karzinoiden Tumor im Gastrointestinaltrakt, atypische Karzinoide hin. Wenn ein Patient einen leichten Serotoninanstieg aufweist, kann dies auf einen Darmverschluss, fibrozystische Bildung im Bereich des Gastrointestinaltraktes hindeuten. Informationen über eine Erhöhung des Spiegels eines Hormons im Blut des Patienten ermöglichen Ärzten eine genauere Diagnose.

Zusammenfassend können wir sagen, dass es möglich ist, das Niveau des Hormons zu Hause zu erhöhen, indem man auf Nahrung, Meditation, Yoga, körperliche Anstrengung zurückgreift und die Empfehlungen von Psychologen anwendet und sich einer Behandlung unter Einnahme von Serotonin-Tabletten unterzieht.

Hormon Glück: 95% von Serotonin ist im Darm

Serotonin wird oft als "Glückshormon" bezeichnet, es entsteht in den Körpermomenten der Ekstase, sein Niveau steigt während der Euphorie und sinkt während der Depression. Aber zusammen mit der wichtigsten Aufgabe, uns eine gute Stimmung zu geben, führt es im Körper sogar viele Funktionen aus.

95% SEROTONINA (HORMONE HORMONE) IST IM Darm!

Serotonin wird oft als "Glückshormon" bezeichnet, es entsteht in den Körpermomenten der Ekstase, sein Niveau steigt während der Euphorie und sinkt während der Depression. Aber zusammen mit der wichtigsten Aufgabe, uns eine gute Stimmung zu geben, führt es im Körper sogar viele Funktionen aus.

WAS IST SEROTONIN?

Serotonin wirkt als chemischer Impulsgeber zwischen Nervenzellen. Obwohl diese Substanz im Gehirn produziert wird, wo sie ihre primären Funktionen erfüllt, werden etwa 95% des Serotonins im Magen-Darm-Trakt und in Thrombozyten synthetisiert. Im Körper zirkuliert ständig bis zu 10 mg Serotonin.

Serotonin ist ein biogenes Amin, ein Stoffwechsel ähnlich dem von Katecholaminen. Neurotransmitter und Hormon, ist an der Regulierung von Gedächtnis, Schlaf, Verhalten und emotionale Reaktionen, Kontrolle des Blutdrucks, Thermoregulation, Nahrungsmittelreaktionen beteiligt. Es wird in serotonergen Neuronen, Epiphyse und auch enterochromaffirovy Zellen des Gastrointestinaltraktes gebildet.

95% von Serotonin im menschlichen Körper ist im Darm lokalisiert, es ist die Hauptquelle von Blut Serotonin.

Im Blut findet es sich vorwiegend in Thrombozyten, die Serotonin aus dem Plasma aufnehmen.

Wie entsteht Serotonin im Gehirn?

Es ist bekannt, dass der Serotoninspiegel in Momenten des Glücks rollt und während der Depression abfällt. 5-10% Serotonin wird von der Zirbeldrüse aus der vitalen Aminosäure Tryptophan synthetisiert. Sonnenlicht ist für seine Produktion absolut notwendig, weshalb wir an sonnigen Tagen auf einer Höhe sind. Derselbe Prozess kann die bekannte Winterdepression erklären.

Welche Rolle spielt Serotonin in unserer Gesundheit?

Serotonin hilft Informationen von einem Bereich des Gehirns zum anderen zu übertragen. Darüber hinaus beeinflusst es eine Vielzahl von psychologischen und anderen Prozessen im Körper. Von 80 bis 90 Milliarden Gehirnzellen wirkt Serotonin direkt oder indirekt auf die meisten von ihnen. Es beeinflusst die Arbeit der Zellen, die für Stimmung, sexuelles Verlangen und Funktion, Appetit, Schlaf, Gedächtnis und Lernfähigkeit, Temperatur und einige Aspekte des sozialen Verhaltens verantwortlich sind.

Es wurde nachgewiesen, dass durch die Reduktion von Serotonin die Empfindlichkeit des Schmerzsystems des Körpers erhöht wird, das heißt, selbst die schwächste Reizung wird durch starke Schmerzen verursacht.

Serotonin kann auch die Funktion des kardiovaskulären, endokrinen Systems und der Muskelfunktion beeinflussen.

Studien haben gezeigt, dass Serotonin bei der Bildung von Muttermilch eine Rolle spielen kann und dass sein Mangel die Ursache für den plötzlichen Tod eines Säuglings während des Schlafes sein könnte.

Serotonin normalisiert die Blutgerinnung; bei Patienten mit Blutungsneigung ist die Serotoninmenge reduziert; Die Einführung von Serotonin hilft Blutungen zu reduzieren

stimuliert die glatte Muskulatur der Gefäße, der Atemwege, des Darms; gleichzeitig stärkt es die Darmperestaltik, reduziert die tägliche Urinmenge, verengt die Bronchien (Verzweigung der Bronchien). Ein Mangel an Serotonin kann Darmverschluss verursachen.

Ein Übermaß des Hormons Serotonin in den Regulationsstrukturen des Gehirns wirkt sich deprimierend auf die Funktionen des Fortpflanzungssystems aus.

Serotonin ist an der Pathogenese von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, insbesondere des Karzinoidsyndroms und des Reizdarmsyndroms, beteiligt. Die Bestimmung der Konzentration von Serotonin im Blut in der klinischen Praxis wird hauptsächlich bei der Diagnose von Karzinoidtumoren der Bauchhöhle verwendet (der Test ist in 45% der Fälle von Rektalkarzinoid positiv). Die Studie von Blutserotonin ist ratsam, in Verbindung mit der Bestimmung der Ausscheidung von Serotonin-Metaboliten (5-HAAA) mit Urin zu verwenden.

Welcher Zusammenhang zwischen Serotonin und Depressionen?

Die Stimmung eines Menschen hängt stark von der Menge an Serotonin im Körper ab. Ein Teil des Serotonins wird vom Gehirn produziert, aber gleichzeitig wird ein großer Teil davon vom Darm produziert.

Es ist möglich, dass der Serotoninmangel im Darm die Entwicklung der Depression bestimmt. Und sein Mangel im Gehirn ist nur eine Folge, ein begleitendes Symptom.

Darüber hinaus kann dieses Phänomen die Nebenwirkung der Verwendung der gebräuchlichsten Mittel zur Behandlung von Depressionen erklären. In der Tat wirken häufig verwendete Antidepressiva (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) auf den Darm, was zu Übelkeit und Verdauungsstörungen führt.

Ein Mangel an Serotonin erhöht die Schmerzgrenze der Empfindlichkeit, verursacht eine Verletzung der Darmmotilität (IBS, Verstopfung und Durchfall), Sekretion des Magens und Zwölffingerdarm (chronische Gastritis und Geschwüre). Das Fehlen von Serotin beeinflusst den Stoffwechsel der nützlichen Mikroflora des Dickdarms und hemmt sie.

Neben der Darm-Dysbiose können alle anderen Krankheiten der Verdauungsorgane zu einem Mangel an Serotonin im Körper führen, was zu einer schlechten Aufnahme von für den Körper notwendigen Substanzen aus der Nahrung, wie Tryptophan, führt.

Wahrscheinlich ist die Ursache eine geringe Anzahl von Gehirnzellen, die für die Produktion von Serotonin verantwortlich sind, sowie ein Mangel an Rezeptoren, die in der Lage sind, produziertes Serotonin zu produzieren. Entweder ist der Grund für den Mangel an Tryptophan die essentielle Aminosäure, die Serotonin bildet. Wenn mindestens eines dieser Probleme auftritt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Depressionen sowie für obsessiv obsessive nervöse Störungen: Angstzustände, Panik und unangemessene Wutanfälle.

Zur gleichen Zeit ist es immer noch nicht sicher bekannt - Serotonin-Mangel verursacht Depression, oder Depression verursacht Serotonin-Spiegel zu sinken.

Was ist der Zusammenhang zwischen Serotonin und Fettleibigkeit?

Darüber hinaus gibt es einige Gründe, die wirklich Depression und Fettleibigkeit verbinden.

Die Ablagerung von Fett, hauptsächlich im Abdomen, wird durch die Wirkung von Cortisol verursacht, dessen Spiegel bei chronischem Stress und depressiven Störungen erhöht ist.

Menschen, die klinisch mit Depressionen diagnostiziert wurden, gewinnen an der Taille viel schneller als gesunde. Darüber hinaus ist es für depressive Patienten viel schwieriger, einer Diät zu folgen. Es gibt eine Beziehung zwischen der Insulinfreisetzung und der Serotoninfreisetzung (ein Neurotransmitter, der für die Stimmung verantwortlich ist).

Wenn wir etwas essen, bewirkt Zucker, der in den Blutkreislauf gelangt ist, dass Insulin freigesetzt wird. Insulin überträgt Glukose in die Zelle und löst eine Reihe von Prozessen aus, die zur Freisetzung von Serotonin führen.

Die Aufnahme von Kohlenhydraten (kein Unterschied, einfach oder komplex) führt automatisch zu einer "Freisetzung" des Hormons Insulin durch die Bauchspeicheldrüse. Die Aufgabe dieses Hormons ist es, überschüssigen Zucker (Glukose) aus dem Blut zu entfernen.

Wenn es nicht für Insulin wäre, würde das Blut nach dem Essen schnell dick wie Melasse werden. Es ist von grundlegender Bedeutung, dass Insulin auf dem Weg auch alle essentiellen Aminosäuren aus dem Blut "entnimmt" und an die Muskeln sendet. (Es ist kein Zufall, dass Picken nach Steroiden als zweitwichtigstes Doping gilt!) Aber hier ist der Haken: Die einzige Aminosäure, die kein Insulin sein kann, ist Tryptophan.

Tryptophan, das im Blut verbleibt, schleicht sich in das Gehirn ein und erhöht dadurch das Niveau von Serotonin.

Tryptophan findet sich in jedem Lebensmittel, das reich an tierischen Proteinen (Proteinen) ist. Die Aufnahme von Protein-Lebensmitteln beeinflusst jedoch nicht den Anstieg von Serotonin im Gehirn.

Serotonin gibt ein Gefühl der Fülle.

Wenn es wenig Serotonin gibt, dann wird mehr und mehr Insulin benötigt, was mehr Süßigkeiten bedeutet. Auf der anderen Seite können Sie süße oder andere Lebensmittel mit Kohlenhydraten verwenden, um die Stimmung zu verbessern. Je süßer, desto stärker die Freisetzung von Serotonin. Diese Eigenschaft, um Ihre Stimmung mit Süßigkeiten zu verbessern, wird unterbewusst verwendet. Willst du Schokolade nach dem Stress? Während PMS? Im Winter, an kurzen Wintertagen? Quit rauchen und ziehen für eine süße? (Nikotin verursacht auch eine Freisetzung von Serotonin, so dass die Leute es durch Süßigkeiten ersetzen). Eine nette Art, sich aufzumuntern. Ein solcher Stimmungsaufstieg ist zwar teuer. Alle Kalorien, die für das Auffüllen von Serotonin gegessen werden, werden zu Fettgewebe. Und Cortisol drückt sie genau in Taille und Bauch.

Wir sind in der Tat nur 10% der Leute, und alles andere sind Mikroben

Sie bewohnen unsere Haut, leben im Nasopharynx, im ganzen Darm. Zum Beispiel, nur im Darm enthält fast 2 kg Bakterien. Natürlich sind sie 10-100 mal kleiner als menschliche Zellen, aber sie beeinflussen unser Leben stark.

Weißt du, dass Keime gerne plaudern? Ja, ja, sie sprechen, aber nur in ihrer eigenen Sprache.

Wir leben in der Welt der Bakterien, und sie beeinflussen uns mehr als wir denken.

Microbiota reguliert alle Prozesse in unserem Körper. Mikroorganismen nehmen an vielen Arten des Stoffwechsels teil, synthetisieren die Substanzen, die wir brauchen, wie Vitamin B12, biogene Aminohistamine, einschließlich Serotonin, das Hormon der Freude.

Im Darm von Serotonin enthält 95%, und im Kopf - nur 5%. Hier ist die Antwort. Serotonin spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Motilität und Sekretion im Gastrointestinaltrakt, wodurch seine Peristaltik und seine sekretorische Aktivität verstärkt werden. Darüber hinaus spielt Serotonin die Rolle des Wachstumsfaktors für einige Arten von symbiotischen Mikroorganismen, verbessert den Stoffwechsel von Bakterien im Dickdarm. Kolonbakterien selbst tragen ebenfalls zur Sekretion von Serotonin durch den Darm bei, da viele Arten von symbiotischen Bakterien die Fähigkeit besitzen, Tryptophan zu decarboxylieren. In Dysbiose und einer Reihe anderer Erkrankungen des Dickdarms ist die Produktion von Serotonin durch den Darm deutlich reduziert.

Es stellte sich heraus, dass die Hauptkomponenten der Pflanzennahrung nicht nur gebraucht, sondern lebenswichtig sind. Dieser "Ballast" schützt uns vor vielen negativen Faktoren und dient als "Nahrung" für die nützliche Darmflora.

SEROTONIN DER INTESTINAL CONTROLS KNOCHENMASSE

Jeder weiß, dass Serotonin ein chemischer Mediator der Übertragung von Nervenimpulsen im Gehirn ist, dass es Emotionen und Stimmung beeinflusst. Aber nur wenige Menschen wissen, dass nur 5% des Serotonins im Gehirn produziert werden, und der Hauptteil, bis zu 95%, wird von Zellen des Magen-Darm-Trakts gebildet. Meistens das Zwölffingerdarm. Intestinales Serotonin ist an der Verdauung beteiligt, aber nicht nur.

Außerdem kontrolliert das intestinale Serotonin nicht das Vergnügen, sondern hemmt die Knochenbildung.

Wissenschaftler der Columbia University in New York (USA) kamen zu diesem Schluss, nachdem sie eine Studie durchgeführt hatten, die die Rolle des Lrp5-Proteins (LDL-Rezeptor-verwandtes Protein 5) bei der Entstehung von Osteoporose untersuchte. Tatsache ist, dass bei der Untersuchung von Patienten mit seltenen schweren Formen von Osteoporose festgestellt wurde, dass ein katastrophaler Verlust an Knochenmasse und dessen starker Anstieg mit zwei verschiedenen Mutationen des Lrp5-Gens verbunden sind. Wissenschaftler haben die Arbeit des Gens dieses Proteins im Darm von Mäusen blockiert, was zu einer starken Abnahme der Knochenmasse bei Nagetieren führte.

In den Darmzellen von Mäusen fanden Forscher eine große Menge eines Enzyms, das die Aminosäure Tryptophan in Nahrung zu Serotonin umwandelt. Synthetisiertes Serotonin wird durch Blut in die Zellen von Knochengewebe transportiert, wo es die Funktion von Osteoblasten blockiert. Wenn Mäuse begannen, Nahrung mit einem geringen Gehalt an Tryptophan zu bekommen, nahm auch die Serotonin-Synthese ab und die Knochenmasse nahm zu. Die Verwendung von Substanzen, die die Serotoninsynthese in Darmzellen unterdrücken, hat zu demselben Effekt geführt.

Aber der Darmserotonin hat einen verdächtigen Nachteil!

Das meiste Serotonin gelangt in den Blutkreislauf, wo es sich in Blutplättchen ansammelt und eine wichtige Rolle im Blutgerinnungssystem spielt.

Blutplättchen sind mit Serotonin angereichert, wenn sie durch die Gefäße des Gastrointestinaltrakts und der Leber hindurchgehen. Serotonin wird von Thrombozyten während ihrer Aggregation durch ADP, Adrenalin, Kollagen sezerniert.

Serotonin hat viele Eigenschaften: es hat eine vasokonstriktorische Wirkung, verändert den Blutdruck, ist ein Heparin-Antagonist; bei Thrombozytopenie ist es in der Lage, das Zurückziehen eines Blutgerinnsels zu normalisieren und in Gegenwart von Thrombin den Transfer von Fibrinogen zu Fibrin zu beschleunigen.

Die Rolle von Serotonin ist im Verlauf von allergischen Reaktionen, in der Aktivität des zentralen Nervensystems, Herz und Blutgefäße, des Bewegungsapparates und in der Entwicklung von Infektionskrankheiten groß.

KANN EINE DIÄT EIN SEROTONIN-RESERVE BEEINFLUSSEN? GIBT SEROTONIN PRODUKTE?

Vielleicht, aber indirekt. Im Gegensatz zu kalziumreichen Lebensmitteln, die das Niveau dieses Minerals im Blut erhöhen, gibt es keine Nahrungsmittel, die die Menge von Serotonin beeinflussen können. Es gibt jedoch Nahrungsmittel und einige Nährstoffe, die den Gehalt an Tryptophan - der Aminosäure, aus der Serotonin besteht - erhöhen können.

Serotonin ist ein Hormon, das im menschlichen Körper produziert wird. Daher ist Serotonin in Lebensmitteln nicht und kann nicht sein.

Aber um die Produktion von Serotonin im Körper zu erhöhen, wird Ihnen mit Nahrung helfen.

Der einfachste Weg, den Serotoninspiegel zu erhöhen, ist Süßigkeiten zu essen. Übrigens gibt es viele einfache Kohlenhydrate, die zur Herstellung von Serotonin beim Backen beitragen, und sogar einfaches Weißbrot. Jedoch führt diese Art der Erhöhung der Menge an Serotonin im Körper zu einer Abhängigkeit von Süßigkeiten.

Dies wurde bereits von Wissenschaftlern auf der Grundlage von Experimenten an Labortieren nachgewiesen. Der Mechanismus des Auftretens der Abhängigkeit von Süßigkeiten ist sehr einfach: Sie essen Süßigkeiten, steigt das Niveau von Serotonin drastisch, dann wird der Zucker verarbeitet, seine Menge im Blut sinkt, der Körper beginnt mehr Serotonin, das heißt, Süßigkeiten. Solch ein Teufelskreis.

Daher die Methode, Serotonin mit Hilfe von süßen während des Verlassens im Notfall zu erhöhen.

Damit Serotonin im Körper in normalen Mengen produziert werden kann, ist es notwendig, dass Tryptophan mit Nahrung versorgt wird - es ist der Vorläufer von Serotonin im Körper. Welche Lebensmittel Tryptophan ist und wie viel Sie essen müssen, um sich mit Serotonin zu versorgen?

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, deshalb gibt es für seine Auffüllung eine einzige Quelle - Nahrung. Tryptophan findet sich in jedem Lebensmittel, das reich an tierischen Proteinen (Proteinen) ist. Der Verzehr von proteinhaltigen Lebensmitteln hat jedoch keinen Einfluss auf den Serotoninanstieg im Gehirn.

Der Grund dafür ist das Vorhandensein der Blut-Hirn-Schranke, die den Eintritt großer Moleküle in das Gehirn begrenzt. Bei der Verdauung von Proteinnahrungsmitteln werden mehrere Aminosäuren freigesetzt, die in der Größe Tryptophan ähnlich sind und mit diesem bei der Bewegung zum Gehirn konkurrieren. So seltsam es auch scheinen mag, um mehr Tryptophan in Ihr Gehirn zu bekommen, müssen Sie etwas essen, das fast ausschließlich aus Kohlenhydraten besteht, wie Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten wie Brot, Reis, Nudeln oder reinen Kohlenhydraten: Haushaltszucker oder Fruktose.

Was ist der Mechanismus? Mit Kohlenhydraten angereicherte Nahrung stimuliert die Sekretion von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse, die die Menge an Zucker im Blut reguliert, die im Körper zirkuliert. Zusätzlich zu dieser grundlegenden Funktion, Insulin führt eine Reihe von anderen - insbesondere stimuliert es die Synthese in Körpergewebe von Proteinen aus Aminosäuren im Blut enthalten. Die konkurrierende Aminosäure Tryptophan verlässt die Blutbahn, indem sie zur Proteinsynthese geht, und ihre Konzentration im Blut steigt passiv an und dementsprechend die Anzahl der Tryptophan-Moleküle, die ins Gehirn gelangen. Daher hängt die effektive Zufuhr von Tryptophan zum Gehirn indirekt von der Menge an aufgenommenen Kohlenhydraten ab.

Schlussfolgerung: Kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel, die in Übereinstimmung mit einem korrekt berechneten Schema konsumiert werden, können eine positive Wirkung auf die Stimmung haben und die Schwere von Beschwerden, die mit der Hemmung des Serotonin-Systems einhergehen, lindern.

KÖNNEN TRAININGS SEROTONIN LEVEL ERHÖHEN?

Sport kann deine Stimmung verbessern. Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Workouts ebenso wirksam sein können wie die Behandlung von Depressionen als Antidepressiva oder Psychotherapie. Wenn zuvor angenommen wurde, dass mehrere Wochen Unterricht erforderlich waren, um den gewünschten Effekt zu erzielen, bestätigte eine kürzlich an der Universität von Texas in Austin durchgeführte Studie, dass 40 Minuten Fitness ausreichend sind, um eine positive Einstellung zurückzugeben.

Es bleibt jedoch unklar, das Prinzip der Auswirkungen von Sport auf Depressionen. Viele Forscher glauben, dass Fitness das Niveau von Serotonin beeinflusst, aber es gibt keine endgültigen Beweise für diese Tatsache.

Haben Männer und Frauen das gleiche Serotonin?

Studien zeigen, dass Männer etwas mehr Serotonin als Frauen haben, aber der Unterschied ist nicht signifikant. Dies könnte die Tatsache erklären, dass das schwächere Geschlecht besser weiß, was Depression ist. Gleichzeitig reagieren Männer und Frauen völlig unterschiedlich auf eine Serotoninsenkung. Die Wissenschaftler führten ein Experiment durch, bei dem die Menge an Tryptophan künstlich reduziert wurde. Männer wurden impulsiv, aber nicht depressiv, und Frauen bemerkten schlechte Laune und Kommunikationsunlust - das sind die charakteristischsten Anzeichen von Depression.

Während das Serotonin-Verarbeitungssystem der Vertreter beider Geschlechter in gleicher Weise funktioniert, wird Serotonin selbst anders verwendet - sagen Experten. Jüngste Studien sollen die Frage beantworten, warum Frauen Angst und Stimmungsschwankungen häufiger als Männer erleben, während Männer Depressionen mit Alkohol herunterspülen.

Es gibt Hinweise, dass weibliche Geschlechtshormone auch mit Serotonin interagieren können, was die Stimmung vor der Menstruation und in den Wechseljahren erheblich verschlechtert. Auf der anderen Seite hat ein Mann eine stabile Menge an Sexualhormonen für Menschen mittleren Alters, dann nimmt ihre Anzahl ab.

Beeinflusst SEROTONIN DIE ENTWICKLUNG VON MALFACE UND ALZGEYMERKRANKHEIT?

Medizin glaubt, dass Neurotransmitter mit dem Alter langsamer werden. Zahlreiche Studien weltweit haben im Gehirn verstorbener Alzheimer-Patienten einen Mangel an Serotonin entdeckt. Wissenschaftler haben vorgeschlagen - vielleicht wurde ein Serotonin-Mangel beobachtet, aufgrund einer Abnahme der Anzahl der Rezeptoren, die für die Übertragung von Serotonin verantwortlich sind. Gleichzeitig gibt es keine Hinweise darauf, dass ein Anstieg des Serotoninspiegels die Alzheimer-Krankheit verhindert oder die Entwicklung von Demenz verzögert.

WAS IST SEROTONIN-SYNDROM UND IST ES GEFÄHRLICH?

Antidepressiva gelten in der Regel als sicher, in seltenen Fällen ist jedoch ein Serotonin-Syndrom möglich - wenn die Konzentration dieser Substanz im Gehirn zu hoch ist. Dies passiert am häufigsten, wenn eine Person zwei oder mehr Medikamente einnimmt, die den Serotoninspiegel beeinflussen können. Dies kann passieren, wenn Sie Medikamente gegen Kopfschmerzen einnehmen und gleichzeitig ein Mittel gegen Depressionen einnehmen.

Probleme können auch auftreten, wenn Sie die Dosierung erhöhen. Ein negativer Effekt kann auch bei der Verwendung von mehreren Arzneimitteln gegen Depression beobachtet werden. Um ein Serotonin-Syndrom zu vermeiden, sollten Sie daher Ihren Arzt konsultieren.

Schließlich können Drogen wie Ecstasy oder LSD auch Serotonin-Syndrom verursachen.

Symptome des Syndroms können in ein paar Minuten verschwinden, oder sie können Sie stundenlang über sich selbst informieren. Dazu gehören Ruhelosigkeit, Halluzinationen, Herzklopfen, Fieber, Koordinationsverlust, Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und schnelle Blutdruckveränderungen. In solchen Fällen müssen Sie dringend aufhören, Medikamente zu nehmen, um die Produktion von Serotonin zu stoppen, und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

SEROTONIN - MEDIATOR DER ALLERGIE

Serotonin ist einer der wichtigsten Neurotransmitter des ZNS. Es hat eine pathogenetische Wirkung auf den Körper. Beim Menschen zeigt sich die Aktivität dieser Substanz nur in Bezug auf Blutplättchen und den Dünndarm. Diese Substanz dient als Vermittler von Irritationen. Seine Aktivität in unmittelbaren allergischen Manifestationen ist unbedeutend. Auch diese Substanz wird von Thrombozyten freigesetzt und provoziert einen kurzen Krampf der Bronchien.

Karzinoide sezernieren normalerweise Serotonin. Die Grundlage für die Bildung dieser Substanz ist Tryptophan, welches Krebszellen aus dem Plasma ziehen. Karzinoide können etwa die Hälfte des gesamten Tryptophans aus der Nahrung verwenden. Als Ergebnis kann die Menge an verbleibendem Tryptophan für die Bildung von Proteinen und Vitamin PP nicht ausreichend sein. Aus diesem Grund werden Manifestationen der Proteindystrophie oft bei Krebspatienten mit multiplen Metastasen beobachtet.

Serotonin fördert die Sekretion und verringert die Resorptionsrate durch die Darmwände und stimuliert auch die Peristaltik. Es wird angenommen, dass eine erhöhte Menge dieser Substanz ein Faktor bei Durchfall beim Karzinoidsyndrom ist.

Übermäßige Sekretion von Serotonin allein kann keine Gezeiten verursachen. Viele Peptidhormone und Monoamine sind an der Entwicklung vasomotorischer Störungen beteiligt, während der Prozentsatz verschiedener Individuen unterschiedlich ist.

HERBST DEPRESSION, SCHULDIGES SEROTONIN

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass die Serotoninaktivität mit den Jahreszeiten variiert. Dies kann die Ursache für depressive Stimmung sein, die oft mit dem Herbst kommt.

Der Neurotransmitter Serotonin ist eine Art Signalgeber zwischen den Neuronen des Gehirns, die für Stimmung, Essgewohnheiten, Sexualverhalten, Schlaf und Energieaustausch verantwortlich sind. Wie alle Neurotransmitter tritt diese Substanz durch ein Neuron, das ein Signal sendet, in den synaptischen Spalt ein und beeinflusst die Rezeptoren des Neurons, das dieses Signal empfängt.

Der Hauptregulator für die Menge einer gegebenen Substanz im synaptischen Spalt ist ein Protein, das seinen Überschuss zurück auf das Neuron überträgt, das ein Signal überträgt. Je aktiver dieses Protein ist, desto schwächer ist die Wirkung von Serotonin. Sehr viele Antidepressiva werden genau nach dem Prinzip der Blockierung dieses Proteins entwickelt.

Es wurde eine Reihe von Studien durchgeführt, in denen festgestellt wurde, dass die Aktivität des Serotonin-tragenden Proteins im Herbst und Winter, also in einer Zeit, in der wir so wenig Sonne haben, zunimmt. Diese Daten erklären, warum wir in der Herbst-Winter-Periode Symptome einer Depression haben, nämlich, dass der Schlaf gestört ist, die Stimmung sich verschlechtert, wir anfangen zu viel zu essen, wir werden lethargisch und ständig müde.

Um den Mangel an dieser Substanz zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Freiluft so oft wie möglich zu besuchen, und es ist am besten, Sonnenstudios zu besuchen. Diese Substanz entsteht durch die Einwirkung von ultravioletten Strahlen, die in der kalten Jahreszeit ihre Aktivität verlieren. Zusätzlich kann man pro Tag eine Banane essen: Diese tropische Frucht trägt zur Freisetzung des Glückshormons bei.

SEROTONIN UND MELATONIN

Melatonin wird von der Zirbeldrüse aus Serotonin produziert, welches wiederum vom Körper aus der essentiellen Aminosäure Tryptophan synthetisiert wird. Wenn wir Tryptophan aus der Nahrung aufnehmen, verwandelt der Körper einen wesentlichen Teil davon in Serotonin. Die Enzyme, die die Umwandlung von Serotonin zu Melatonin antreiben, werden jedoch durch Licht unterdrückt, weshalb dieses Hormon nachts produziert wird. Ein Mangel an Serotonin führt zu einem Mangel an Melatonin, was zu Schlaflosigkeit führt. Daher ist das erste Anzeichen einer Depression oft ein Problem beim Einschlafen und Aufwachen. Bei depressiven Menschen ist der Melatoninfreisetzungsrhythmus stark gestört. Zum Beispiel tritt die Spitzenproduktion dieses Hormons in der Zeit von Sonnenaufgang bis Mittag statt der üblichen 2 Uhr auf. Für diejenigen, die immer noch unter Müdigkeit leiden, ändern sich die Rhythmen der Melatoninsynthese ziemlich zufällig.

SEROTONIN UND ADRENALIN

Serotonin und Adrenalin sind nur zwei von etwa dreißig Neurotransmittern, komplexen organischen Substanzen, deren Moleküle sich mit Zellen des Nervengewebes verbinden und mit diesen interagieren.

Serotonin kontrolliert die Leistung anderer Sender, da es wacht und entscheidet, ob dieses Signal an das Gehirn weitergeleitet wird oder nicht. Als Ergebnis ist folgendes zu beobachten: Bei einem Serotoninmangel wird diese Kontrolle geschwächt und Nebennierenreaktionen, die ins Gehirn übergehen, umfassen Angst- und Panikmechanismen, auch wenn es keinen besonderen Grund dafür gibt, weil der Wächter, der die Priorität und Zweckmäßigkeit der Reaktion wählt, Mangelware ist.

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Ein Endokrinologe ist ein Arzt, der sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention aller Krankheiten beschäftigt, die mit dem Funktionieren des endokrinen Systems und seiner Organe zusammenhängen.

Follikel-stimulierendes Hormon (FSH) ist ein Glykoprotein-Wirkstoff, der in der Hirnanhangdrüse (dem vorderen Lappen) produziert und akkumuliert wird und die Funktion der Geschlechtsdrüsen beeinflusst.

Sie können sich strikt an eine Diät halten, regelmäßig Vitamine zu sich nehmen, mehrmals wöchentlich Sport treiben, aber gleichzeitig schnell an Gewicht zunehmen und sich ziemlich unwichtig fühlen.