Haupt / Tests

Behandlung von chronischer Tonsillitis mit Antibiotika

Chronische Tonsillitis ist eine der häufigsten Erkrankungen der HNO-Organe. Diese Krankheit ist bei Kindern und Erwachsenen, die in einer Vielzahl von Klimazonen leben, verbreitet. Während chronischer Tonsillitis gibt es Perioden der Remission und Exazerbationen. Sowohl in diesen als auch in anderen in den Mandeln sind infektiöse Agenten. Meistens ist es Streptococcus oder Staphylococcus aureus. Ihr langfristiges Überleben trägt zu einer besonderen Struktur der Mandeln und ihre Krypten und Lakunen, schwierig für die gleichen hygienischen Spülungen, die die Infektion auf der Oberfläche angeordnet waschen konnten.

Kurz über Symptome und Manifestationen

Es gibt praktisch keine lebhaften Manifestationen der Krankheit während der Remission. Bemerkenswert ist, nur die größere Größe der Tonsillen aufgrund Hyperplasie (Überwucherung) limofidnoy Gewebe, das ein Bakterium zu halten versucht, und sie in andere Organe und Gewebe nicht erlauben, zu durchdringen.

Während einer Exazerbation treten die Mikroben aus dem Schatten auf, vermehren sich stark, fangen neue Räume ein und verursachen alle Anzeichen einer Entzündung: Schwellung, Rötung, Schmerz und Hitze.

Das klinische Bild zu dieser Zeit erinnert sehr an eine scharfe eitrige Mandelentzündung. Die Mandeln sind nicht nur vergrößert, sondern geschwollen und mit eitrigen Razzia bedeckt, die sich oft im Bereich der Lakunen befinden. Rötung besetzt die Region der Mandeln, weichen Gaumen und Bögen.

Rausch (Schmerzen in Muskeln, Gelenken, Kopf) erscheint. Die Körpertemperatur steigt an. Die Lymphknoten unter dem Kiefer und am Hals wachsen und werden schmerzhaft, da die Infektion den schützenden Ring der Mandeln durchbricht und auf dem Weg auf die nächste Barriere aus den regionalen Lymphknoten trifft.

Wenn diese Barriere auch zerstört wird, gelangen Mikroben in andere Organe und Organe: die Nieren, Gelenke und das Herz mit dem Lymphfluss. Eine Blutvergiftung (Sepsis) kann sich auch entwickeln, wenn das Immunsystem geschwächt oder geschwächt ist (bei AIDS, Krebs, Proteinmangel, früheren chronischen oder häufigen akuten Infektionen).

Kriterien für die Auswahl von Drogen

Das Mittel zur Unterdrückung von Infektionen sollte leicht Weichgewebe eindringen, sich dort anreichern Keime abzutöten benötigt oder ihr Wachstum zu stoppen und Konzentration dieser Konzentration genügend Zeit, um das Medikament zu halten eine angemessene Menge an Zeit pro Tag nehmen könnte. Heute von den bekannten Mitteln, die diese Bedingungen erfüllen, können wir nur über Antibiotika sprechen.

Frage der Zweckmäßigkeit

In den meisten Fällen erfordert eine chronische Tonsillitis keine antimikrobiellen Mittel. Darüber hinaus schädigt das Antibiotikum in Abwesenheit von Exazerbationen den Körper, indem es die Sucht nach der Droge fördert!

Dennoch muss dieses Problem individuell mit dem behandelnden Arzt gelöst werden, der in einem bestimmten Fall den Nutzen oder Schaden des Medikaments bestimmen muss.

Wann beginnt eine antibiotische Behandlung?

Idealerweise sollte die Infektion in dem Moment behandelt werden, in dem sie nur eine Entzündung verursacht und der Körper selbst nicht damit zurechtkommt. Das heißt, die Behandlung sollte in der Phase der Exazerbation der chronischen Tonsillitis durchgeführt werden. Eine antibakterielle Therapie in der Remissionsphase ist nicht gerechtfertigt, da sie ihre Ziele nicht erreicht (die vollständige Tilgung der Infektion in der Phase des Schlafzustandes).

Warum kann die Infektion nicht ein für allemal zerstört werden

  • Mikroben leben überall. Sie kommen ständig von außen in den Körper. Die Ursache der chronischen Tonsillitis liegt weniger in der Infektion als in der Insuffizienz der Immunantwort des Menschen. Daher ist es sinnvoller, das Immunsystem in Remission zu stärken, was den Körper dazu veranlasst, Bakterien unabhängig zu bekämpfen.
  • Mikroben, die seit mehreren Jahrzehnten mit Antibiotika konfrontiert sind, haben die Fähigkeit erworben, sich gegen sie zu verteidigen und produzieren Enzyme, die das Medikament zerstören. Daher könnte jeder neuer Kontakt mit dem Antibiotikum auf die Tatsache, dass diese Gruppe von Bakterien überleben und gewinnt nicht nur unempfindlich gegen das Medikament, aber nicht kreuzreagieren und anschließend zu Medikamenten ähnliche chemische Struktur.
  • Auch gibt es Antibiotika, die als bakterizid positioniert sind (tötet Keime), aber in der Praxis werden sie nur das Wachstum von Mikroorganismen hemmen, ihre Bevölkerung zu reduzieren, aber nicht vollständig in einem bestimmten Patienten zu beseitigen.
  • Staphylococcus aureus lebt in Kolonien, die in den Hohlräumen wandnahe Mehrschichtfolien bilden. Wenn die obere Schicht unter dem Einfluss der Medizin stirbt, leben die darunter liegenden Schichten der Kolonie weiterhin hervorragend.
  • Die Behandlung beginnt oft mit einem Breitspektrum-Antibiotikum, ohne vorher auf die Empfindlichkeit der Mikrobe gegenüber dem Medikament zu setzen. Das Ergebnis ist in den meisten Fällen ein Versagen und ein wiederholter Therapieverlauf.
  • Oft zeigen Labortests (Kulturen von abnehmbaren Mandeln) auf die Empfindlichkeit der Mikrobe gegenüber Antibiotika, dass die Bakterien unter der Wirkung einer Gruppe von Drogen sterben. In der Praxis führt das Verabreichen dieses Antibiotikums jedoch nicht zur vollständigen Zerstörung der Mikrobe, die sich anpasst.

Welches Medikament zu wählen

  • Die Medikamente der ersten Wahl sind Penicilline. Sie behandeln nicht nur eine Exazerbation der chronischen Tonsillitis, sondern verhindern auch Krankheiten wie Rheuma und Glomerulonephritis, die durch hämolytische Streptokokken verursacht werden. Wenn die natürlichen Penicilline wegen eines ungünstigen Dosierungsschema verschwinden, die halb-Tablette Medikamente (Amoxicillin, flemoksin, Oxacillin, Ampicillin, Ticarcillin, Carbenicillin), behalten ihre Positionen. Jedoch berücksichtigt der anerkannte Führer in heute ingibitorozaschischennye Penicillin resistent gegen mikrobielle Enzyme durch Zugabe von Clavulansäure (Amoxicillin klavulonat: flemoklav, panklav, amoxiclav, Augmentin, Ampicillin Sulbactam: ampiksid, Sultamicillin, unazin,) und Kombinationspräparate (ampioks).
  • Second-Line-Medikamente heute sind Makrolide (Clarithromycin, Josamycin), die beliebteste davon Azithromycin (azitral, Sumamed, Hemomitsin). Dazu gehört Cephalosporine zweite (tsefurokvsim), dritter (Ceftriaxon, Ceftazidim, Ceftibuten, Cefixim, tsefazidim) und vierte (Cefepim) Generation.
  • In den Fällen, wenn es um Staphylococcus aureus stammt, ist ID Aminoglycosid verwendet wird, vorzugsweise die dritte Generation mit weniger Nebenwirkungen in den Nieren (Amikacin) oder Fluorchinolone; Ofloxacin (zanotsin, glaufos, kiroll), Norfloxacin (kvinoloks, lokson, negafloks,), Lomefloxacin (ksenakvin, lomatsin) lefloksatsin, Ciprofloxacin (ifitsipro, kvintor), Moxifloxacin, Sparfloxacin (Sparflo), Levofloxacin, Gatifloxacin.

Beliebtes Fluorchinolon - Levofloxacin

Gibt es eine Alternative?

Gibt es einen Weg, den regelmäßigen Einsatz von Antibiotika zu vermeiden, und wird bei Exazerbationen der chronischen Tonsillitis ebenso wirksam sein? Eine Variante einer solchen Behandlung ist das Waschen der Mandeln mit antiseptischen Lösungen oder Bakteriophagenlösungen, gegen die Krankheitserreger empfindlich sind. Solche Medikamente wie Tonsilgon, Bioparox, sind eher Hilfsmittel, die das Problem der Exazerbation der Infektion nicht dramatisch lösen. In Fällen von häufigen Wiederholungen von Exazerbationen kann optional eine Laserentfernung der Mandeln in Betracht gezogen werden.

Beliebt über Antibiotika von Dr. Komarovsky (Video):

Wenn chronische Mandelentzündung diagnostiziert wird, sollte der Arzt verschreiben und mit Antibiotika behandeln. Unkontrollierte Medikation oder ihr willkürlicher Ersatz durch alternative Behandlungsmethoden ist inakzeptabel, um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden: Verlust der Arbeitsfähigkeit und Verringerung der Lebensqualität, einschließlich der Behinderung.

Welche Antibiotika behandeln chronische Mandelentzündung?

Die Behandlung der chronischen Mandelentzündung ist eine schwierige Aufgabe. Einige versuchen, die Krankheit loszuwerden, nehmen eine große Anzahl verschiedener Drogen und greifen auf verschiedene Methoden zurück - traditionelle und traditionelle Medizin. Um diese Krankheit jedoch lange Zeit wirklich zu vergessen, werden antibakterielle Medikamente benötigt.

Antibiotika für chronische Tonsillitis sollten nur verwendet werden, wenn andere Mittel und Methoden nicht in der Lage sind, die Entwicklung von Entzündungen zu stoppen. Wenn die Temperatur steigt und Vergiftungssymptome auftreten, ist der Einsatz von Antibiotika absolut gerechtfertigt. Schließlich sind die Vorteile von ihnen viel größer als das Risiko von Nebenwirkungen. Welche Medikamente können gegen chronische Mandelentzündung eingenommen werden und wie?

Inhalt des Artikels

Wie wählt man ein generisches Medikament?

Wenn der Arzt eine chronische Tonsillitis diagnostiziert hat und es keine Möglichkeit gibt, von der Behandlung mit Antibiotika wegzukommen, müssen Sie die wirksamste Medizin finden. Das ausgewählte Medikament sollte leicht in die Weichteile des Körpers eindringen. Schließlich müssen seine Wirkstoffe garantiert an die Mandeln selbst und in den Nasopharynx gelangen, zum Beispiel durch Staphylokokken. Darüber hinaus sollte das Medikament die Möglichkeit einer längeren Konzentration auf dem Gebiet haben, insbesondere wenn es um Unterstützung geht. Dies ist notwendig, um die Anzahl der Tabletten (Kapseln, Suspensionen) zu reduzieren. Absolut harmlose Drogen passieren, wie wir wissen, nicht. Je weniger Pillen zur Erholung benötigt werden, desto besser.

Heute erfüllen nur moderne antibakterielle Medikamente alle aufgeführten Anforderungen. Die meisten von ihnen bewältigen schnell und wirksam Exazerbationen der chronischen Tonsillitis und beseitigen unangenehme Symptome.

  • Penicilline. Antibiotika dieser besonderen Kategorie behandeln am häufigsten chronische Mandelentzündung. Mit Hilfe von Amoxicillin, Flemoxin, Ticarcillin und ähnlichen Mitteln ist es möglich, akute Angina bei Erwachsenen und Kindern zu behandeln. Der Unterschied wird nur in der Dosierung sein. Diese Medikamente sind relativ preiswert und von sehr hoher Qualität. Zum Beispiel ist ein charakteristisches Merkmal von "Amoxicillin" eine schnelle Absorption im Darm. Dies zeigt seine ausgezeichnete Verdaulichkeit an. Die Auswahl einer individuellen Dosierung des Medikaments erfolgt nur vom Arzt unter Berücksichtigung aller Nuancen. In der Regel müssen Erwachsene und Kinder über 10 Jahren dieses Medikament dreimal täglich für 0,5 g einnehmen.
  • Persistente Penicilline. Wenn Sie die Symptome der chronischen Tonsillitis in kürzester Zeit und mit Rückfallgarantie beseitigen wollen, sollten Sie auf die sogenannten persistenten Penicilline achten. Dies ist eine verbesserte Sorte, die gut gegen die schädlichen Wirkungen von Enzymen von Mikroorganismen kämpft. Unter diesen Medikamenten sind Amoxiclav, Flemoklav, Sultamicillin und dergleichen am beliebtesten.
  • Makrolide (Clarithromycin, Sumamed und Azitral) sowie Cephalosporine (Ceftibuten, Cefepim, Ceftazidim und Cefadroxil) sind den Penicillinen in ihrer Wirksamkeit nicht unterlegen. Sie handeln schnell genug. Buchstäblich anderthalb Stunden nach Einnahme der ersten Pille verbessert sich der Zustand deutlich. Aufgrund der sehr langsamen Entfernung dieser Medikamente aus dem Körper, ist es erlaubt, sie nur einmal am Tag zu nehmen.
  • Aminoglycoside. Wenn das Auftreten von chronischer Tonsillitis Staphylococcus aureus ist, ist es notwendig, Medikamente aus der Kategorie der Aminoglykoside dagegen zu verwenden. Gut etabliert sich "Amikatsin". Es hat keine Nebenwirkungen von denen die Nieren leiden. Sie können auch "Zanoacin", "Loxon", "Lomacin" und ähnliche Drogen verwenden.

In der Regel, nachdem eine Person begonnen hat, Mandelentzündung mit Antibiotika zu behandeln, wird sein Zustand um 2 oder 3 Tage erleichtert. Wenn 3 Tage schon vergangen sind, aber es gibt keine greifbare Wirkung, ist es notwendig, den Arzt darüber zu informieren. Anscheinend ist das Medikament nicht geeignet, was bedeutet - Sie sollten ein Medikament aus einer anderen Kategorie wählen.

Lokale Therapie

Um den Beginn der Genesung zu beschleunigen, werden allgemeine Antibiotika nicht ausreichen. Es besteht Bedarf an zusätzlicher Einnahme von lokalen antibakteriellen Arzneimitteln. Methoden einer solchen Therapie sind Gurgeln mit medizinischen Lösungen, Inhalationen und Schmieren der Mandeln mit speziellen Verbindungen.

  1. Eine der wirksamsten Methoden der lokalen Antibiotikatherapie ist das Waschen der entzündeten Lacunas mit einer Lösung von etwas Sulfanilamid oder Penicillin. Die Dauer des Ablaufs solcher Verfahren beträgt 7 bis 10 Tage. Und wasche jeden Tag die Lücken. Eine Qualitätsspritze ist für eine ordnungsgemäße Spülung erforderlich.
  2. Im Falle einer Exazerbation der chronischen Tonsillitis können antibakterielle Arzneimittel durch die intra-Tonsillen- oder Paratonsilary-Methode (direkte Verabreichung des Arzneimittels an die Mandeln) verabreicht werden. Dies ist eine gute Alternative zum Waschen, wenn die Geschwüre zu tief und schwer zu erreichen sind. Oft werden Antibiotika aus der Penicillin-Kategorie zur Durchführung der genannten Verfahren eingesetzt.
  3. Der Zustand der Mandeln bei chronischer Tonsillitis wird positiv beeinflusst durch Inhalation und Spülung des Pharynx mit Hilfe von antibakteriellen Wirkstoffen Angin bei Erwachsenen wird mit Bioparox, Ambazon, Stopangin und Grammydin behandelt.

Wie chronische Tonsillitis schwanger behandeln

Es wird nicht empfohlen, eine verschlimmerte chronische Tonsillitis während der Schwangerschaft mit antibakteriellen Medikamenten zu behandeln. Und im ersten Trimester ist es absolut verboten. Das völlige Fehlen jeglicher Behandlung in diesem Zustand ist jedoch für die Frau und den Fötus nicht weniger gefährlich. Jede Infektion, die die schwangere Frau in der Zeit erlitten hat, in der das Kind lebenswichtige Organe hat, kann ihre Entwicklung beeinträchtigen und zu allerlei Krankheiten führen.

Glücklicherweise gibt es heute Medikamente für einen effektiven Kampf mit einer verschlimmerten chronischen Tonsillitis, die während der Schwangerschaft eingenommen werden kann. Das sicherste antibakterielle Medikament ist Flemoxin. Sein Hauptvorteil ist, dass es schnell von den Wänden des Magens aufgenommen wird und den Körper genauso schnell verlässt. Die Wirksamkeit der Mittel wird jedoch nicht verringert. Aufgrund der hohen Ausscheidungsrate dieses Medikaments aus dem Körper, schädigt es den Fötus nicht.

Frauen, die ein Baby erwarten, können auch eine chronische Tonsillitis mit Amoxicar, Amoxon, Danemox, Clavunat oder Medoclav behandeln. Diese Medikamente sollten mindestens 14 Tage eingenommen werden. Andernfalls wird die Behandlung unwirksam sein.

Nach Abschluss des Therapieverlaufs einer schwangeren Frau ist eine bakteriologische Untersuchung notwendig. Dies ist erforderlich, um die Wiederherstellung zu bestätigen.

Wie man Antibiotika nimmt

Um die erwartete Wirkung der Einnahme von Antibiotika gegen chronische Mandelentzündung zu erhalten, müssen Sie ein paar Regeln befolgen. Eigenwillig ist höchst unerwünscht. Bereits eine minimale Abweichung von den Anweisungen kann zur Entwicklung von Nebenwirkungen oder mangelnden Ergebnissen führen. Hier sind die wichtigsten Empfehlungen:

  1. Es ist notwendig, die Dosierung und die Intervalle der Medikamente genau zu befolgen, die in den beigefügten Anweisungen angegeben sind. Wenn der Arzt einen Termin hat, der sich von dem unterscheidet, was in den Anweisungen steht, müssen Sie seinen Empfehlungen folgen. Schließlich kennt der Arzt Ihren Körper besser. Jedes Medikament hat seinen eigenen Aufnahmeplan, der eingehalten werden muss. Einige Medikamente sollten vor dem Essen und andere getrunken werden - im Gegenteil, danach.
  2. Um eine Pille oder Kapsel abzuwaschen, müssen Sie nur reines, reines Wasser verwenden. Es ist strengstens verboten, Antibiotika mit Milch, fermentiertem Milchprodukt oder Kaffee oder Tee zu trinken.
  3. Machen Sie Ihre eigenen Anpassungen in der Dosierung oder absichtlich die Einnahme der Medikamente ist streng verboten. Dies kann den allgemeinen Gesundheitszustand beeinträchtigen und die Wiederherstellung verzögern.
  4. Parallel zum Antibiotikum muss unbedingt ein Probiotikum eingenommen werden. Schließlich wirkt sich selbst das beste antibakterielle Mittel gegen Mandelentzündungen negativ auf die Darmflora aus. Der Erhalt von Probiotika hilft, das gestörte Gleichgewicht der Mikroflora wiederherzustellen.
  5. In keinem Fall können Antibiotika selbst verschreiben und sie einzeln sortieren, wenn die vorherige nicht passte. Solche Mittel sollen nur vom Arzt nach der Prüfung und der Sammlung der Anamnese entlassen werden.

Warum antibakterielle Mittel kein Allheilmittel sind

Mikroben treten fast jede Minute in den Körper ein. Chronische Tonsillitis tritt nicht so sehr wegen einer direkten Infektion auf, sondern aufgrund einer unzureichenden Reaktion des Immunsystems. Sobald eine Remission erreicht ist, ist es daher ratsam, das Immunsystem auf jede mögliche Art und Weise zu stärken, damit der Körper Bakterien effektiv bekämpfen kann.

Schädliche Mikroorganismen werden seit mehreren Jahrzehnten mit antibakteriellen Medikamenten konfrontiert. Sie sind dadurch resistent geworden und haben Enzyme entwickelt, die die Wirkstoffe von Medikamenten zerstören. So hilft jeder neue Behandlungsverlauf Keimen, Resistenz nicht nur für ein bestimmtes Medikament, sondern auch für eine ganze Kategorie solcher Medikamente zu erwerben.

Es gibt sogenannte bakterizide Medikamente. Sie werden mit Antibiotika gleichgesetzt, da sie auch schädliche Bakterien eliminieren. In der Realität unterdrücken sie jedoch nur ihr Wachstum und reduzieren ihre Anzahl. Diese Medikamente können Mikroorganismen nicht vollständig eliminieren.

Oft wird keine bakteriologische Analyse durchgeführt und eines der Antibiotika mit einer großen Bandbreite an Wirkungen wird sofort verschrieben. Eine solche Behandlung ist in einigen Fällen unwirksam. Es besteht Bedarf an einem therapeutischen Kurs.

Post-Faktum

Es ist erwähnenswert, dass es bei anhaltender Remission nicht notwendig ist, chronische Tonsillitis mit antibakteriellen Arzneimitteln zu behandeln. In diesem Fall ist es völlig unangemessen, solche schweren Drogen einzunehmen. Wenn Sie während der Ruheperioden sozusagen ein Antibiotikum zur Vorbeugung einnehmen, können Sie dem Körper erheblichen Schaden zufügen. Schließlich wird es künstlich geschwächt werden. Nachdem er sich an die regelmäßige Einnahme eines bestimmten Medikaments gewöhnt hat, reagiert er nicht mehr wie erwartet in dem Moment, in dem alle Kräfte zum Schutz mobilisiert werden müssen.

Antibiotika für Exazerbationen sind eine effektive und zuverlässige Möglichkeit, unangenehme Symptome zu beseitigen. Sie sollten in Übereinstimmung mit der Verschreibung des behandelnden Arztes ausgewählt werden und strikt den Regeln der Zulassung folgen. Dann werden die Manifestationen der Angina schnell verschwinden.

Wählen Sie Antibiotika für die Behandlung der chronischen Tonsillitis

Um zu verstehen, warum Antibiotika für Tonsillitis notwendig sind, müssen Sie die Art der Krankheit identifizieren. Die Krankheit ist chronisch in der Natur und manifestiert sich durch den entzündlichen Prozess der Mandeln der Kehle. Es ist unmöglich, sich vollständig von der Krankheit zu erholen - es kann im "Schlafmodus" sein und gelegentlich in Form von Exazerbationen an sich selbst erinnern.

Formen der Krankheit

Es gibt zwei Hauptformen der Krankheit:

Compensated - ist eine leichtere Form und tritt oft ohne ernsthafte Komplikationen, mit seltenen Fällen von Mandelentzündung, in denen das Hauptunbehagen an den Patienten Staus im Hals geliefert wird. Gerade aufgrund dieser Formationen nimmt die Krankheit eine leichte Form an, da sie als Abwehrmechanismus menschlicher Organe wirkt und das Eindringen schädlicher Bakterien in den Körper verhindert.

Die zweite Form ist gefährlicher und in der Regel begleitet von häufigen Halsschmerzen mit verschiedenen glücklichen Komplikationen.

Kann auf Antibiotika verzichtet werden?

Die Frage nach dem Einsatz von Antibiotika zur Behandlung von Krankheiten ist immer mit einer Reihe gefährlicher Momente verbunden. Dies liegt daran, dass antibakterielle Mittel nicht nur den Erreger des Virus schädigen, sondern auch den Organismus insgesamt schädigen: es kommt zu einer starken Unterdrückung der Immunität und zu Störungen der Flora. Daher mögen viele fragen: "Ist es möglich, auf Antibiotika zu verzichten?".

Auf antibakterielle Medikamente kann verzichtet werden, wenn der Erreger keine bakterielle Infektion, sondern eine Pilzinfektion ist. Unter ähnlichen Umständen werden Patienten antiseptische und antimykotische Medikamente zur äußerlichen Anwendung verschrieben.

In den frühen Stadien der Krankheit mit einer kleinen Anzahl der Erregerpopulation ist der Einsatz von Antibiotika nicht geeignet.

Die Behandlung erfolgt durch äußere Einwirkung auf die Oberflächenschicht der Mandeln durch Spülen und Waschen mit einer antiseptischen Lösung. Der behandelnde Arzt wählt individuell die Form des Medikaments aus, aber die am häufigsten verwendeten sind: Furacilin, Rotokan, Miramistin. Diese Mittel haben sich im Kampf gegen Erkrankungen der Drüsen (im Frühstadium der Krankheit) durch hohe Wirksamkeit bei regelmäßiger Anwendung und das Fehlen von toxischen Wirkungen auf die inneren Organe bewährt.

Wenn ein Spezialist nicht rechtzeitig angefordert wird, ist die Wahrscheinlichkeit der Verwendung von starken antibakteriellen Medikamenten erhöht. In diesem Fall hilft nur ein integrierter Ansatz, die Exazerbation der Mandelentzündung zu bewältigen.

Grundlegende Verfahren zur Behandlung von chronischer Mandelentzündung

Ein umfassender therapeutischer Kurs für die betreffende Krankheit umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • die Verwendung einer antiseptischen Lösung zum Spülen der Rachenhöhle;
  • Physiotherapie (Elektrophorese, Heizung, Inhalation);
  • Verwendung von Antibiotika.

Der letzte Punkt auf der Liste ist am wichtigsten, wenn die Krankheit läuft. Antibiotika gegen chronische Tonsillitis werden intramuskulär in Form von Injektionen oder oral verabreicht. Es ist genau bekannt, dass es unmöglich ist, das späte Stadium der Krankheit ohne den Gebrauch von Antibiotika loszuwerden.

Merkmale der Arzneimittelauswahl

Bei der Auswahl eines Arzneimittels sollte sich der behandelnde Arzt von der Information leiten lassen, welcher Bakterientyp bei einem bestimmten Patienten der Grund für eine Tonsillitis ist. Dazu ist es notwendig, einen Bluttest auf das Vorhandensein von Mikroorganismen durchzuführen.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass der Patient allergische Reaktionen auf verschiedene Arten von antibakteriellen Arzneimitteln hat, da dies gegenwärtig ziemlich häufig vorkommt.

Antibiotika gegen Mandelentzündung bei Erwachsenen

Betrachten Sie die Hauptgruppen von Antibiotika:

  • Pennicillins. Diese Gruppe von Medikamenten ist am häufigsten bei der Behandlung von Mandelentzündung. Dazu gehören die folgenden Medikamente: Amoxicillin, Flemoxin, Piperacillin, etc. Durch Variation der Dosierungen dieser Medikamente ist es möglich, schwere Angina bei Erwachsenen und Kindern zu behandeln. Von den Hauptmerkmalen unterscheiden sich vorteilhafte Preis-Leistungs-Produkte.
  • Persistente Penicilline. Die modernisierte Form der Pennicilline, die sich durch kürzere Zeiten des Kampfes gegen Mikroorganismen auszeichnet und einen Rückfall garantiert. Die berühmtesten der Drogen: Amoxiclav, Flemoklav und andere.
  • Makrolide (Roxithromycin, Azithromycin, Spiramycin) und Cephalosporine (Cephalexin, Cefoxitin, Cefazolin). Dies sind natürliche Antibiotika, die oft für chronische Mandelentzündung verschrieben werden. Die Verbesserung des Wohlbefindens wird bereits zwei Stunden nach der ersten Dosis des Medikaments beobachtet. Der Wirkstoff verlässt den Körper hart, so dass die maximal zulässige Dosis die in der Zusammenfassung angegebenen nicht überschreiten sollte.
  • Aminoglycoside. Dies sind Antibiotika halbsynthetischen oder natürlichen Ursprungs, die von Organismen ohne allergische Reaktionen sehr gut vertragen werden. Dazu gehören: Streptomycin, Amikacin, Neomycin, Gentamicin usw.

Betrachten Sie einige der allgemein vorgeschriebenen antibakteriellen Medikamente für die orale und intramuskuläre Anwendung.

Erythromycin

Vielleicht das erste orale Antibiotikum, das den Körper vor Infektionen mit Staphylococcus aureus schützen kann. Das Medikament eignet sich für Patienten mit einer allergischen Reaktion auf die Penicillin-Gruppe von Drogen, weil es einen ähnlichen Wirkmechanismus hat.

Erythromycin wird gut vom Magen-Darm-Trakt absorbiert, aber die Nahrungsaufnahme kann diesen Prozess verlangsamen. Daher wird empfohlen, das Medikament eine Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden danach einzunehmen. Abhängig von der Schwere der Erkrankung kann die Dosierung des Medikaments um das 5-fache variieren. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 1 bis 2 Wochen. Es wird nicht empfohlen, das Medikament früher als 2 Tage vor den letzten Symptomen abzubrechen.

Amoxicillin

Eines der beliebtesten Penicillin-Antibiotika. Der Wirkungsmechanismus der Wirkstoffe des Arzneimittels besteht darin, dass diese die Proteinsynthese von Bakteriengewebe blockieren, weshalb Mikroorganismen sich nicht teilen können. Im Laufe der Zeit nimmt die Anzahl der schädlichen Mikroorganismen auf der Oberfläche der Mandeln ab, und dann nimmt der Entzündungsprozess ab.

Wenn Streptokokken-Infektionen die Erreger der Mandelentzündung sind, dann wird dieses Medikament die beste Option für die Behandlung der Krankheit sein. Gemäß den Anweisungen variiert die Dosierung des Medikaments stark und muss vom behandelnden Arzt bestimmt werden.

Augmentin

Medikament mit starker antiseptischer Wirkung. Es ist auch bei extrem fortgeschrittenen Stadien der chronischen Mandelentzündung akzeptiert. Das Werkzeug ist wirksam im Kampf gegen Staphylococcus aureus. Der Wirkstoff des Medikaments wird vom Darm sehr gut aufgenommen und nur 6 Stunden nach der ersten Dosis ausgeschieden. Die Mindestzeit von Augmentin beträgt 5 Tage. Ohne entsprechende Anweisungen des behandelnden Arztes sollte der therapeutische Kurs 14 Tage nicht überschreiten.

Vilprafen

Ein ziemlich teures niederländisches Makrolid-Antibiotikum. Vilprafen hat mehrere Vorteile gegenüber den oben genannten Antibiotika. Vor allem ist es die Wirksamkeit des Medikaments im Kampf gegen viele Mikroorganismen. Zweitens, seine Fähigkeit, durch die Zellmembran von menschlichem Gewebe zu gelangen, wo die meisten schädlichen Bakterien konzentriert werden können. Es ist äußerst notwendig bei schweren Formen der Tonsillitis, die durch intrazelluläre Mikroorganismen verursacht wurde. Der Verlauf der medikamentösen Behandlung ist nur vom behandelnden Arzt geplant.

Bitillin

Ein Injektionspräparat, das in Pulverform erhältlich ist, um eine Lösung für die intramuskuläre Verabreichung vorzubereiten. Das Medikament hat drei Formen (Bicillin 1, Bicillin 3, Bicillin 5), die sich in der Anzahl der Wirkstoffe unterscheiden.

Alle von ihnen werden langsam ins Blut absorbiert, sind aber in der Lage, für bis zu 6-8 Tage im Körper zu bleiben, was ausreichend sein kann, um leichte Formen von chronischer Tonsillitis bei Erwachsenen zu behandeln. Das Medikament, wie jedes Antibiotikum, hat eine Reihe von Eigenschaften der Anwendung - die Form, Dosierung und Behandlung sollte nur von einem Arzt verordnet werden.

Lokale Anwendung

Wie oben erwähnt, ist für die Behandlung von chronischer Tonsillitis notwendig, um einen integrierten Ansatz zu halten. Daher werden zusammen mit allgemeinen Antibiotika häufig antibakterielle topische Präparate verschrieben. Die Maßnahme hilft, die Krankheit in kürzerer Zeit und mit weniger Komplikationen für den Körper zu bewältigen. Betrachten Sie einige der Vertreter.

Furacilin

Ein Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es wird als antiseptische Lösung für das Gurgeln verwendet. Der Wirkstoff reduziert die Aktivität pathogener Bakterien, wodurch dieser der Immunität des Patienten nicht mehr ausreichend Widerstand entgegensetzen kann. Das Medikament hat fast keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper, es kann bis zu 5 mal am Tag mit Gurgeln für 2-3 Minuten verwendet werden.

Um die Wirkung von Furatsilina auf folgende Weise zu verstärken:

  • Verwenden Sie frisch zubereitete warme Lösung;
  • vor dem Gebrauch spülen Sie den Hals mit einer Lösung von Backpulver, um Schleim zu entfernen;
  • Fügen Sie der Lösung einige Tropfen Calendula-Tinktur hinzu.

Imudon

Immunstimulierende Droge in Form von Lutschtabletten. Wenn es auf die Schleimhaut aufgetragen wird, stimuliert das Medikament das Immunsystem, um mehr Antikörper zu produzieren. Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Tage und zur Vorbeugung von chronischer Tonsillitis nicht mehr als 3 Wochen mit einer Häufigkeit von bis zu 3 Mal pro Jahr.

Hexoral

Antiseptikum in Form eines Aerosols für den lokalen Gebrauch. Geksoral hat eine starke bakterizide Wirkung (zerstört die meisten bekannten Bakterien). Auf der Schleimhaut bildet das Medikament einen dünnen Film, der seine Eigenschaften bis zu mehreren Stunden behalten kann. Das Spray wird vom Körper gut vertragen, aber verwenden Sie das Medikament nicht mehr als 2 Mal am Tag. Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage.

IRS19

Immunmodulatorisches Arzneimittel bakteriellen Ursprungs. Enthält mehr als 20 zerstörte Bakterienzellen, die bei Injektion in die Schleimhäute von Mund und Rachen die funktionelle Aktivität des lokalen Immunsystems stimulieren. Ohne besondere Termine nehmen Sie das Medikament für nicht mehr als 2 Wochen.

Spezielle Anweisungen

Um die maximale Wirkung von antibakteriellen Mitteln bei der Behandlung von Mandelentzündung zu erreichen, ist es notwendig, einige einfache Empfehlungen zu befolgen:

  • man sollte die Behandlung nicht willkürlich unterbrechen, die vorgeschriebenen Dosierungen von Arzneimitteln mit einer plötzlichen Besserung der Gesundheit erhöhen oder verringern;
  • Während der Einnahme von Antibiotika sollten Sie auf Alkohol, fettige und stark gewürzte Speisen sowie Rauchen verzichten;
  • Wenn Sie sich unwohl fühlen oder eine allergische Reaktion auftritt, müssen Sie unverzüglich Ihren Arzt informieren.
  • Es ist notwendig, die Bettruhe während der Exazerbation der chronischen Tonsillitis aufrechtzuerhalten;
  • Diät sollte befolgt werden, um die Möglichkeit von Dysbiose-Symptomen zu reduzieren;
  • Nach dem Verlauf der Behandlung, für die Rückkehr des Immunsystems auf das vorherige Niveau, ist es notwendig, Pribiotika und Milchprodukte in die Ernährung aufzunehmen.

Da jedes der antibakteriellen Medikamente erhebliche Schäden für den Körper verursachen kann, gibt es eine Reihe von Kontraindikationen für die Verwendung von Antibiotika zur Behandlung von Mandelentzündung bei Erwachsenen:

  • das Vorhandensein von allergischen Reaktionen auf den Wirkstoff des Arzneimittels;
  • Leber- und Nierenversagen im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten;
  • Geschwüre, Entzündung der Schleimhäute des Darms oder Magens;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Nebenwirkungen von Antibiotika

Auch wenn es in einem bestimmten klinischen Fall keine Kontraindikationen für das verschriebene Medikament gibt, kann der behandelnde Arzt nicht alle Merkmale des menschlichen Körpers berücksichtigen, die einige Nebenwirkungen haben können:

  • allergische Reaktionen (Urtikaria, lokaler Hautausschlag);
  • Verletzungen im Magen-Darm-Trakt (Dysbiose, Übelkeit, Erbrechen, Geschmacksstörungen);
  • Läsionen des Nervensystems (Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Depressionen);
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems (Tachykardie, Herzrhythmusstörungen);
  • strukturelle und funktionelle Leberfunktionsstörung in Form von Hepatotoxizität.

Wenn eines der oben genannten Symptome, die von Natur aus auf die Wirkung der Antibiotika-Behandlung der Mandelentzündung zurückzuführen sind, festgestellt wird, ist es notwendig, die Einnahme der Medikamente zu verweigern und umgehend Ihren Arzt zu kontaktieren, um eine alternative Behandlungsmethode zu entwickeln.

Abschließend muss noch einmal auf die Bedeutung der Komplexität des Therapieverlaufs bei chronischer Tonsillitis hingewiesen werden. Da antibakterielle Medikamente auch unter der Bedingung ihres breiten Wirkungsspektrums nicht in der Lage sind, alle Facetten der Krankheit zu beeinflussen.

Welche Antibiotika helfen bei der Behandlung von Mandelentzündung

Moderne therapeutische Methoden zur Bekämpfung der Manifestation von Symptomen chronischer oder akuter Tonsillitis sind ohne den Einsatz potenter antimikrobieller Mittel nicht vorstellbar. Der Gebrauch von Drogen in dieser Kategorie ist ziemlich vernünftig und logisch, weil Tonsillitis in den meisten Fällen einen bakteriellen Ursprung hat. Viel weniger häufig entwickelt sich die Krankheit aufgrund des Eindringens der Drüsen des Virus oder der Pilzmikroorganismen in die Gewebe. Daher ist die Wahl, welches Antibiotikum bei der Behandlung eines bestimmten Patienten zu verwenden ist, immer dem behandelnden Arzt wert. Nicht die letzte Rolle bei der endgültigen Entscheidung über die Bildung eines therapeutischen Kurses ist das Ergebnis einer bakteriellen Untersuchung der Oberfläche der Mandeln, die aus der Analyse von Abstrichen stammt, die aus der Schleimhaut dieses Räusperteils des Patienten entnommen wurden. Lassen Sie uns die pharmakologischen Eigenschaften der verschiedenen Arten von Antibiotika genauer betrachten, die sich als die effektivsten erwiesen haben und bei der Behandlung aller Formen der Mandelentzündung beliebt sind.

Indikationen - Behandelt Tonsillitis mit Antibiotika?

Nur der behandelnde HNO-Arzt oder Spezialist für Infektionskrankheiten entscheidet über die Verschreibung antimikrobieller Medikamente oder begrenzt den äußeren Einfluss auf die Oberfläche der entzündeten Mandeln. Es gibt klinische Situationen der Entwicklung der Krankheit der Drüsen, wenn der infektiöse Erreger in einer sehr kleinen quantitativen Population vorhanden ist, und die Verwendung von Antibiotika in diesem Fall nicht ratsam ist. In solchen Fällen wird dem Patienten nicht wirklich empfohlen, eine frühzeitige Tonsillitis mit einer antibiotischen Therapie zu behandeln, um das Immunsystem und die Gesundheit der Verdauungsorgane nicht zu schädigen.

Dem Patienten wird vorgeschrieben, die Mandeln mit antiseptischen Lösungen von äußerem Einfluss auf die Oberfläche der Drüsen zu spülen und zu waschen. Die Art der Droge in dieser Kategorie wird auch einzeln gewählt, sowie Tabletten oder injizierbare Antibiotika, aber am häufigsten Ärzte verwenden Miramistin, Chlorhexidin, Furacilin. Dies sind flüssige antiseptische Lösungen, die ihre Wirksamkeit seit vielen Jahren bewiesen haben, und ihre regelmäßige Anwendung ermöglicht die Heilung von Mandeln aus einer chronischen oder akuten Form der Tonsillitis, die in einem ersten Stadium in kurzer Zeit entwickelt. Es verursacht keine toxischen Schäden an anderen inneren Organen.

Patienten, die medizinische Hilfe bei der Behandlung von Tonsillitis in den späteren Stadien der Entwicklung dieser Infektionskrankheit suchen, sind gezwungen, sich einer antibakteriellen Therapie mit starken Medikamenten zu unterziehen. In ihrem Fall ist die Frage nach der Zweckmäßigkeit der Anwendung von Antibiotika im Prinzip nicht lohnend, da eine Tonsillitis von mittlerer Schwere und komplizierte Formen ihres Verlaufs immer und ohne Ausnahme eine umfassende Behandlung erfordern.

Der Patient führt gleichzeitig das Spülen der Oberfläche der Mandeln mit antiseptischen Lösungen durch, physiologische Verfahren werden in Form von Erhitzen durch Elektrophorese, Inhalieren mit ätherischen Ölen und Abkochen von entzündungshemmenden Heilkräutern begleitet. Aber das wichtigste Element in einem therapeutischen Kurs, der darauf abzielt, Mandeln von Tonsillitis zu heilen, sind Antibiotika, die dem Patienten als intramuskuläre Injektionen verabreicht werden, oder er verwendet sie innerhalb der Tablettenform der Freisetzung. In jedem Fall ist es unmöglich, infektiöse Tonsillitis des fortgeschrittenen Stadiums ohne den Einsatz einer antibakteriellen Therapie loszuwerden.

Namen, Preise und Eigenschaften von Antibiotika für chronische Tonsillitis bei Erwachsenen?

Die moderne pharmakologische Industrie bietet dem Patienten Tonsillitis eine riesige Liste von Medikamenten, die gleichzeitig antimikrobielle, entzündungshemmende, immunomoduliruyuschimim Eigenschaften haben, sowie den Patienten von der Schwellung der Schleimhaut der betroffenen Mandeln entlasten. Die folgenden Arten von antibakteriellen Arzneimitteln haben die beste Wirkung bei der Behandlung chronischer Tonsillitis unterschiedlicher Schwere gezeigt:

Amoxicillin

Es ist ein Penicillin-Antibiotikum der Aminobenzylgruppe. Die therapeutische Wirkung der Einnahme dieses Medikaments erfolgt aufgrund der Tatsache, dass die aktiven Komponenten des Medikaments die Synthese von Proteingewebe bei einer bakteriellen Infektion blockieren, wodurch Mikroben ihre natürliche Fähigkeit zur Teilung verlieren. Die quantitative Population pathogener Mikroorganismen beginnt abzunehmen, und der Entzündungsprozeß in den Tonsillen verschwindet proportional zur Wirkung des Antibiotikums systematisch.

Das Medikament hat sich bei der Behandlung von chronischer Tonsillitis bei Erwachsenen bewährt, hervorgerufen durch Streptokokkeninfektion. Das Medikament wird in Form von Tabletten zu einem Preis von 90-100 Rubel für 1 Packung und in Form von Pulver zur Herstellung einer Suspension, die später verwendet werden kann, um entzündete Mandeln zu spülen, oder verdünnt mit Kochsalzlösung und intramuskulär (Preis 175 - 180 Rubel).

Furacilin

Diese Art von Medikament zur Behandlung von chronischer Tonsillitis bei Erwachsenen hat Breitband-antimikrobielle Eigenschaften. Es beeinflusst die bakterielle Mikroflora in den Tonsillen des Patienten, indem es ribosomale Veränderungen in der Zellstruktur des infektiösen Mikroorganismus einführt. Als Ergebnis dieses pathologischen Prozesses werden Bakterienzellen schwach und können ihre vorherige Resistenz gegenüber dem Immunsystem des Patienten nicht ausüben. Sie produzieren Furacilin in Form einer antiseptischen Lösung zum Gurgeln zum Preis von 35 - 45 Rubel pro Flasche und in Form von Tabletten in gelber Verpackung, deren Kosten im Bereich von 125 - 130 Rubel pro Packung liegen.

Sumamed

Ein Antibiotikum, das in der Gruppe der Makroliddrogen, dem Azalid-Subtyp, enthalten ist. Sobald es im Körper des Patienten ist, wird es schnell in den Blutstrom absorbiert und erreicht die Epithelgewebe der Mandeln. Unterdrückt die Infektion, die eine chronische Tonsillitis ausgelöst hat, durch Blockieren der Proteinbiosynthese in der äußeren Wand der Zelle jedes Bakteriums, das mit der aktiven Komponente des Arzneimittels in Kontakt tritt. Je höher die Konzentration des Arzneimittels in den Drüsen ist, desto besser ist die therapeutische Wirkung. Daher wird die Einnahme des Medikaments zur gleichen Zeit empfohlen, so dass es keine Reduktion der Dosierung gibt. Produziert vom Hersteller in Pillenform zu einem Preis von 370 - 390 Rubel pro Packung und in Pulverform für die Herstellung von Suspensionen (Kosten 220 Rubel).

Amoxilav

Aufgrund seiner pharmakologischen Eigenschaften kann Amoxilav zu Recht dem Amoxicillin-Analogon zugeschrieben werden, da beide Wirkstoffe den gleichen Wirkstoff enthalten, der die Möglichkeit des Infektionserregers der chronischen Tonsillitis zur weiteren Zellteilung blockiert. Meistens wird das Medikament in Form von Tabletten verschrieben, die eine gelbliche Tönung haben. Ihre Kosten liegen bei 375 Rubel pro Packung.

Wenn der Patient indiziert ist die Behandlung durch intramuskuläre Injektion, dann kann das Medikament in Ampullen zu einem Preis von 185 bis 200 Rubel pro Packung gekauft werden.

Lizobakt

Es gehört zu der Kategorie der Universalmedikamente, die zur Behandlung der chronischen Tonsillitis bei Erwachsenen bestimmt sind, sowie zu anderen infektiösen und entzündlichen Prozessen im Rachen und den oberen Atemwegen. Bewies seine Wirksamkeit bei der Behandlung von chronischer Tonsillitis viraler Ätiologie, wenn die Drüsen des Patienten von einer herpetischen Infektion mit konstanten Rückfällen betroffen waren. Nimmt aktiv an der Regulierung der Schutzfunktion des lokalen Immunsystems teil. Lizobakt Tabletten können in fast jeder Apotheke für 320 - 330 Rubel pro Packung mit 30 Tabletten mit einer schützenden Hülle verpackt gekauft werden.

Imudon

Dies sind Tabletten zur Resorption, deren Kosten zwischen 440 und 500 Rubel liegen. Eine solche Preislücke hängt vom Land des Herstellers ab, in dem Tabletten für chronische Tonsillitis freigesetzt wurden. Es ist ein immunstimulierendes Medikament, das eine stärkende Wirkung auf das lokale Immunsystem hat. Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst einen Komplex von Lysaten - pathogene Bakterien, die nicht lebensfähig sind. Die Immunität erkennt eine zusätzliche Menge von fremden Mikroorganismen, die in die Mundhöhle eindringen, und ist sogar noch aktiver bei der Unterdrückung der bakteriellen Mikroflora.

Rotokan

Natürliche homöopathische Medizin, die vom Hersteller in Form eines Sirups hergestellt wird. Es beseitigt perfekt den Entzündungsprozess in den Mandeln, die von Mandelentzündung betroffen sind. Entfernt Rötung der Epitheloberfläche des wunden Teils des Rachens und lindert Schwellungen. Die Kosten für eine Flasche Rotokan kosten zwischen 45 und 55 Rubel. Nehmen Sie die Droge morgens und abends für 1 Teelöffel. Es wird empfohlen, dieses Arzneimittel als Zusatz bei der allgemeinen Behandlung von chronischer Tonsillitis zu verwenden.

Tonsilotren

Dies ist eine antibakterielle Droge, die in einer Apotheke zu einem Preis von 550 Rubel pro Packung gefunden werden kann, die mindestens 60 Tabletten enthält. Laut seiner chemischen Formel ist Tonsilotren ein homöopathisches Arzneimittel und zur Behandlung von chronischer Tonsillitis bestimmt. Es enthält fast keine synthetischen Bestandteile außer der gallertartigen Schale. Es lindert Entzündungen der geschwollenen Mandeln, verbessert die lokale Immunität in der Mundhöhle und im Kehlkopfbereich.

Stimuliert die Wiederherstellung von Epithelgewebe, das durch infektiöse Mikroorganismen geschädigt wurde.

Augmentin

Ein sehr wirksames Medikament, das sich bei der Behandlung der chronischen Form der Mandelentzündung, die sich in den fortgeschrittensten Stadien seiner Entwicklung befindet, als wirksam erwiesen hat. Erhältlich in Form von Tabletten. In jeder Packung mit 14 Stück. Die Kosten für das Medikament betragen 320 - 330 Rubel. Es gehört zu der Gruppe der halbsynthetischen Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum. Exterminiert gram-positive und gram-negative Bakterien. Augmentin kann bei der Behandlung von chronischer Tonsillitis, die durch Staphylococcus aureus hervorgerufen wird, verwendet werden.

Vilprafen

Teure, aber nicht weniger wirksame Pillen Wilprafen Produktion der Niederlande, kostet den Patienten 540 - 550 Rubel. Die Packung enthält 10 Tabletten, die mit einer Schutzhülle überzogen sind, um die empfindliche Schleimhaut des Darms und des Magens minimal zu verletzen. Vilprafen ist ein Makrolid-Antibiotikum, so dass es gegen die meisten der Wissenschaft bekannten Mikroorganismen wirksam ist. Es ist auch in der Lage, in die Zellstruktur des Gewebes einzudringen, wo die größte Anzahl von bakteriellen Infektionen konzentriert ist. Dies ist eine sehr nützliche Eigenschaft des Medikaments, wenn chronische Tonsillitis durch intrazelluläre Mikroben verursacht wird.

Suprax

Antibakterielle Medikament zur Behandlung von chronischer Mandelentzündung bei Patienten der Altersgruppe Erwachsene. Jede Packung des Medikaments enthält 6 Kapseln zu je 200 mg, die mit einer schützenden Hülle von gelblich-weißer Farbe bedeckt sind. Kapseln können eingenommen werden, indem man sie mit Wasser trinkt, ohne sie zu zerbrechen, oder man kann jede Tablette öffnen und ihren Inhalt in das Wasser gießen, um eine Suspension herzustellen. Das Medizinpulver in der Kapsel hat einen angenehmen Erdbeergeschmack. Das Medikament ist wirksam gegen die meisten Stämme von bakteriellen Infektionen, einschließlich gegen Streptokokken. Die Kosten für das Medikament betragen 745 Rubel.

Bitillin

Dies ist ein injizierbares Antibiotikum zur Behandlung von chronischer Tonsillitis. Es ist ein synthetisches Mittel zur Unterdrückung der pathogenen Aktivität von Streptokokken-Infektion, Staphylococcus aureus, Salmonellen, Proteus, Pneumococcus, Pus syngosis. In Kartons verkauft. Jede enthält 50 Fläschchen mit 10 ml (eine intramuskuläre Injektion). Die Kosten für das Medikament betragen 650 bis 700 Rubel.

Hexoral

Hergestellt vom Hersteller in mehreren pharmakologischen Formen. Hexoral Aerosol kostet 180 Rubel. Die Lösung zum Spülen der Oberfläche entzündeter Mandeln kostet den Patienten 270 Rubel pro Flasche. Hexaltabletten kosten 215 - 220 Rubel. Der Hauptzweck des antibakteriellen Medikaments ist die Zerstörung der Infektion in den Geweben der Mandeln und die Beseitigung des entzündlichen Prozesses.

IRS 19

Der Preis für antiseptische Spray für chronische Tonsillitis beträgt 500 Rubel pro Spray. Das Medikament wird verwendet, um solche infektiösen Mikroorganismen in der Kehle und den Geweben der Mandeln, wie Streptokokken, Staphylococcus aureus, Pseudomonas bacillus, zu bekämpfen. Es ist empfehlenswert, das Präparat nicht wie das unabhängige Präparat zu verwenden, aber es im Laufe der komplexen Therapie zu übernehmen.

Malavit

Erhältlich in 50 ml Glas- oder Plastikflaschen. Die Kosten für eine solche Medizinflasche liegen im Bereich von 375 - 390 Rubel. Bei der Behandlung der Infektion der Mandeln wird Malavit als ein wirksames Antiseptikum verwendet, um die Oberfläche der Drüsen von der pathogenen Mikroflora zu reinigen, was den Genesungsprozess des Patienten beschleunigt.

Tantum verde

Die Zusammensetzung des Medikaments Tantum Verde ist der Wirkstoff Benzydamin, eine nichtsteroidale chemische Verbindung, die eine antimikrobielle Wirkung auf die entzündete Oberfläche der Mandeln hat. Dieses Breitspektrum-Antiseptikum ist in Form eines Aerosols erhältlich und wird für einen Patienten mit chronischer Tonsillitis 250 Rubel kosten.

Biseptol

Erhältlich in weißer Pillenform. Je nach Land oder Firma des Herstellers können die Tabletten mit einer Schutzschicht versehen sein. Jede rote Packung enthält 30 Tabletten. Die Kosten für antibakterielle Medikamente liegen zwischen 110 und 115 Rubel. Wirksam im Falle seiner Einbeziehung in den komplexen Therapieverlauf.

Sinupret

Dies ist ein natürliches homöopathisches Arzneimittel, das nur aus Extrakten von Heilpflanzen besteht, die in ökologisch sauberen Regionen gesammelt wurden. Ein antibakterielles Mittel wird zur Behandlung chronischer Tonsillitis in Form von Tropfen zur Einnahme und Tabletten hergestellt. Die Kosten des Medikaments, unabhängig von seiner pharmakologischen Form der Freisetzung, liegt im Bereich von 380 bis 410 Rubel.

Flemoklav

Erhältlich in Pillenform. Es enthält den Wirkstoff Amoxicillin. Die Kosten für ein Breitband-Antibiotikum betragen 320 Rubel pro Packung Tabletten, die in einer Menge von 20 Stück angeboten werden. Wirksam gegen gram-negative und gram-positive Bakterien, die die Entwicklung von chronischer Tonsillitis in den Geweben der Mandeln provoziert.

Erythromycin

Dies ist eine der ersten antibiotischen Tabletten, die eine so gefährliche Infektion wie Staphylococcus aureus zerstören können. Es ist die letztere Art von infektiösen Mikroorganismen am häufigsten provoziert das Auftreten von chronischer Tonsillitis. Erythromycin ist bemerkenswert für seine Verfügbarkeit, weil seine Kosten nur 90 Rubel pro Packung sind, in denen es 20 Tabletten gibt, die mit einer Schutzhülle von roter oder gelber Farbe bedeckt sind.

Streptokokken

Wirkt als Hilfsantiseptikum zur Linderung chronischer Entzündungen der betroffenen Mandeln. Streptocid Tabletten werden durch Saugen in den Mund genommen. Verfügbare Medizin in Papierverpackungen, von denen jede mit 10 Tabletten versiegelt ist. Die Kosten für dieses Medikament betragen 40 - 50 Rubel. Streptozid hat wirksame antiseptische Eigenschaften, kann jedoch nicht als ausschließlich unabhängiges Mittel zur Behandlung von chronischer Tonsillitis verwendet werden.

Bioparox

Antibakterieller Wirkstoff-Aerosoltyp, der in einem praktischen Aluminiumzylinder mit einem Fassungsvermögen von 10 ml hergestellt wird. Im Durchschnitt reicht eine Flasche für 400 Inhalationen. Um die maximale therapeutische Wirkung bei der Behandlung von chronischer Mandelentzündung zu erreichen, wird empfohlen, die Mandeln mit diesem Medikament regelmäßig zu bewässern. Die Kosten für ein Barrel Bioparox betragen 320 Rubel.

Betadine

Dies ist eine 10% ige antiseptische Lösung zur Desinfektion des Mund- und Rachenraumes. Das Medikament bewältigt die bakterielle Mikroflora, reinigt die Oberfläche der Mandeln von eitriger Plaque und wäscht die gebildeten Pfropfen von den Drüsen der Drüsen ab. Erhältlich in einer 30 ml Plastikflasche. Die Kosten der antibakteriellen Droge betragen 165 - 180 Rubel.

Tsiprolet

Es ist ein Antibiotikum aus der Gruppe der Fluorchinolone. Das Medikament wird in Indien hergestellt, und seine pharmakologische Gruppe sind Tabletten, die mit einer Schutzschicht überzogen sind. Die therapeutische Wirkung der Anwendung liegt in der Tatsache, dass die aktiven Komponenten des Arzneimittels in die DNA-Gyrase einer bakteriellen Infektion eindringen und die intrazellulären Bindungen stören, die für die Teilung von Mikroben und die Übertragung von genetischer Information verantwortlich sind. Aus diesem Grund wird der Prozess der Reproduktion von pathogenen Mikroben unterdrückt. Die Kosten für Tabletten betragen 122 Rubel pro Packung.

Jedes der in der Liste aufgeführten antibakteriellen Medikamente ist auf seine Weise gut und wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess bei chronischer Tonsillitis aus, die bei einem Patienten einer erwachsenen Altersgruppe diagnostiziert wurde.

Welche dieser Liste eignet sich gut für die Behandlung von Kindern?

Für einen überempfindlichen Kinderkörper wird empfohlen, nur solche Antiseptika zu verwenden, die das Tonsillengewebe des Kindes von einer pathogenen Infektion befreien und keine Nebenwirkungen verursachen. Für die Behandlung von Kindern sind am besten geeignete Medikamente wie:

Abhängig von der Schwere des klinischen Bildes der chronischen Tonsillitis bei einem Kind kann der behandelnde Kinderarzt stärkere Antibiotika verordnen, wenn dies aufgrund der ernsten Gesundheit des Kindes erforderlich ist.

Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen

Alle antibakteriellen Medikamente schädigen ausnahmslos die Gesundheit einer Person, die sie als Tabletten oder intramuskuläre Injektionen ins Innere bringt. Daher sind Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen für die Behandlung von chronischer Tonsillitis mit Antibiotika wie folgt:

  • Antibiotika vorsichtig mit Personen einnehmen, die zu allergischen Reaktionen auf diese Art von Medikamenten neigen;
  • Kontraindiziert ist die Verwendung von antibakteriellen Wirkstoffen bei Patienten mit Leber- und Nierenerkrankungen, die sich in ihrer mangelnden Funktionalität ausdrücken;
  • Tabletten von Antibiotika sollten nicht für Leute mit peptischem Geschwür und Entzündung der Magenschleimhaut oder -därme getrunken werden;
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit des Säuglings mit Stillen sind antibakterielle Mittel ebenfalls kategorisch kontraindiziert.

Abhängig von den individuellen Eigenschaften eines Patienten, der an einer chronischen Form von Tonsillitis leidet, kann der behandelnde HNO-Arzt empfehlen, dass der Patient auf die Einnahme von Antibiotika verzichtet und das Verbot durch andere medizinische Kontraindikationen begründet.

Nebenwirkungen von Antibiotika für Tonsillitis

Wie die meisten antibakteriellen Medikamente hat diese Gruppe von Medikamenten ihre eigenen Nebenwirkungen, die sich bei einem Patienten bei der Behandlung von chronischer Tonsillitis manifestieren können. Die Entwicklung der folgenden Seiteneigenschaften ist möglich:

  • Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall;
  • Anfälle und Zittern, sowohl an den oberen und unteren Gliedmaßen;
  • Kopfschmerzen und Schwindel, Schlaflosigkeit in der Nacht und Schläfrigkeit während der wachen Stunden;
  • trockener Mund und teilweise oder vollständiger Geschmacksverlust;
  • Gefühl von Schmerz im rechten Hypochondrium und im Magen;
  • Bitterkeit im Mund, die spontan nicht beim Essen auftritt;
  • allergische Reaktionen in Form von rotem Hautausschlag, urticaria-artigen Flecken, Ödemen und Bronchospasmen.

Wenn bei Ihnen ähnliche Symptome auftreten, die aufgrund ihrer Herkunft eine Folge der Einnahme von antibakteriellen Arzneimitteln sind, sollten Sie die Behandlung sofort abbrechen und einen Arzt aufsuchen, der diese Arzneimittel verordnet hat, damit er einen anderen therapeutischen Verlauf hat.

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Anti-Muller-Hormon (AMH) ist verantwortlich für die Probleme des Wachstums und der Gewebedifferenzierung. Bei Frauen wird es von Geburt an durch spezielle Ovarialzellen gebildet. Die Produktion von AMH geht weiter in die Wechseljahre.

Diabetes kann in keinem Alter ein Satz sein, weil Sie auch bei einer so schweren Krankheit ein volles und hochwertiges Leben führen können.

Schleim ist eine pathologische Entladung, die während einer Entzündung der Atemwege gebildet wird. Eine allgemeine Analyse von Sputum hilft, die Art der bronchopulmonalen Erkrankung zu bestimmen und in einigen Fällen ihre Ursachen zu bestimmen.