Haupt / Zyste

Androstendion während der Schwangerschaft

Mobile Anwendung "Happy Mama" 4.7 Kommunikation in der Anwendung ist viel bequemer!

Ich habe dieses Hormon (mit einer Rate von 0-8) 19. Dexamethason wurde verschrieben. Ich habe Angst, es zu trinken, zu viele schlechte Kritiken. Warte auf Empfang beim Frauenarzt - enokrinologa im Krankenhaus. Damit kannst du nicht ziehen. Hast du etwas herausgefunden?

Ich habe die 7. Woche, mit einer maximalen Norm von 3,30 Androstendion 3,86, bin ich in einem Krankenhaus mit einer Drohung (Ablösung), der Arzt verschrieb 0,5 Tabletten pro Tag. Und ich habe Angst im ersten Trimester, solch ernsten tabl zu trinken! Er bildet jetzt nur ein Gehirn... und zu welcher Zeit musstest du trinken?

Testosteron während der Schwangerschaft. Androgene: ihre Bildung und Stoffwechsel während der normalen Schwangerschaft. Hyperandrogenismus während der Schwangerschaft. "Männliche" Hormone während der Schwangerschaft.

Zusammenfassung des Artikels

Trotz des Anstiegs der Gesamt- und freien Androgenkonzentrationen bei Schwangeren sind die meisten Frauen und ihre weiblichen Babys nicht virilisiert. Die vier Faktoren, die gegen eine Virilisierung schützen können, sind: hohe Serumkonzentrationen von SHBG, die Wirkung von Progesteron auf Androgenrezeptoren, die Wirkung von Progesteron auf die Androgenaktivierung in Zielgeweben und die Plazentaromatisierung von Androgenen. (Siehe "Schutzmechanismen gegen Virilisierung der Mutter und des Fötus").

Androgenspiegel im Blut schwangerer Frauen

Während der normalen Schwangerschaft erhöht sich die Konzentration einiger, aber nicht aller Androgene im Serum.

Testosteron während der Schwangerschaft ("männliches" Hormon während der Schwangerschaft)

Der Gesamttestosteronspiegel steigt während der Schwangerschaft allmählich an. Dieser Effekt ist in erster Linie auf die allmähliche östrogeninduzierte Erhöhung der Serumkonzentration des Sexualhormon-bindenden Proteins (SHBG) zurückzuführen. Der Anstieg der Testosteronkonzentration während der normalen Schwangerschaft tritt bereits 15 Tage nach dem Höhepunkt von LH auf, wahrscheinlich aufgrund seiner Produktion in einem größeren Ausmaß durch die Eierstöcke als die Nebennieren.

Es gibt mehrere Studien über die Produktion und den Abbau von Androgenen bei gesunden Schwangeren. In einer von ihnen ergab eine Umfrage unter fünf schwangeren Frauen, dass die Testosteron- und Dihydrotestosteronproduktion bei schwangeren und nicht schwangeren Frauen übereinstimmt. Die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron und die metabolische Clearance dieser Hormone während der Schwangerschaft waren jedoch geringer, was bei erhöhten Serumkonzentrationen von SHBG zu erwarten war.

In einer anderen Studie, in der 1343 Frauen mit Einlingsschwangerschaften befragt wurden, wurde bei Frauen über 30 Jahren und bei Mehrlingsgeburten (zwei oder mehr Geburten) ein niedrigerer Androgenspiegel festgestellt. Während Rauchen in der ersten Hälfte der Schwangerschaft mit einem höheren Androgenspiegel verbunden war, verglichen mit jüngeren Frauen, gefallenen bzw. Nichtrauchern.

Während der Schwangerschaft ist die Serumtestosteronkonzentration drei- bis viermal höher als im Nabelschnurblutserum. Die Konzentration von Testosteron im Blut einer schwangeren Frau kann von 100 bis 140 ng / dl (von 3,5 bis 4,8 nmol / l) variieren, und im Nabelschnurblut beträgt der Durchschnittswert 33,5 ng / ml (1,2 nmol / l).

Freies Testosteron während der Schwangerschaft

Die Serumkonzentration von freiem Testosteron während der Schwangerschaft variiert leicht, bis zum dritten Trimester, wenn es etwa zweimal ansteigt. Dieser Anstieg der Konzentration von freiem Testosteron kann nicht durch eine Änderung der Konzentration von SHBG erklärt werden und ist höchstwahrscheinlich auf eine Erhöhung der Testosteronproduktion zurückzuführen. Die Quelle der erhöhten Testosteronproduktion in dieser Situation ist nicht bekannt. Einer der möglichen Gründe könnte sein, dass menschliches Choriongonadotropin (hCG) die Theka-interstitiellen Zellen des Ovars stimulieren kann, um Testosteron zu synthetisieren, jedoch erreicht die Serum-hCG-Konzentration am Ende des ersten Trimesters ihren Höhepunkt und nimmt dann allmählich ab und die Konzentration von freiem Testosteron steigt an. Studien haben bei Affen gezeigt, dass eine der möglichen Quellen für Testosteron das Corpus luteum ist. Schließlich kann Testosteron in der Nebennierenrinde von Schwangeren produziert werden, parallel zu einer Erhöhung der Sekretion von Cortisol der Mutter am Ende der Schwangerschaft.

DEA-C während der Schwangerschaft

Die Konzentration von Dehydroepiandrosteronsulfat (DHEA-C) im Blut der Mutter nimmt während der Schwangerschaft ab, trotz einer Steigerung seiner Produktion im Blut des Fötus. Die größte Abnahme tritt zu Beginn des zweiten Trimesters auf, wenn die metabolische Clearance von DHEA-C dramatisch ansteigt. Bei schwangeren Frauen wird DHEA-C in der Leber durch Umwandlung in 16-alpha-Hydroxy-DEA und in der Plazenta durch Umwandlung in Östrogene metabolisiert.

Androstendion während der Schwangerschaft

Die Konzentration von Androstendion im Blut der Mutter nimmt in der zweiten Schwangerschaftshälfte zu.

Androstanediol Glucuronid während der Schwangerschaft

Serumkonzentration bei Schwangeren 3-alpha-17-beta-Androstandiolglucuronid (3a-Diol-G), ein Produkt des Metabolismus von Dihydrotestosteron in den Haarfollikeln der Haut, nimmt während der Schwangerschaft zu. Es ist nicht vollständig bekannt, ob dies mit einer Erhöhung der Aktivität von 5-Alpha-Reduktase und anderen Androgen-metabolisierenden Enzymen oder mit einer Erhöhung der Verfügbarkeit des Substrats verbunden ist.

Androgengehalt im Fruchtwasser

Die Konzentration von Testosteron und Androstendion im Fruchtwasser ist im Durchschnitt etwa zwei- bis dreimal höher, wenn der Fötus männlich ist. Der Median der wahrscheinlichen Abweichungen bei Jungen beträgt 17,3 bis 33,7 ng / dl (0,60 bis 1,17 nmol / l) und 5,05 bis 12,98 ng / dl (0,175 bis 0,45 nmol / l). bei Mädchen. Dieser Leistungsunterschied bei männlichen und weiblichen Föten weist darauf hin, dass zumindest ein Teil von Androstendion und Testosteron im Fruchtwasser von den Hoden des Fötus produziert wird. Die Konzentration von DHEA-C im Fruchtwasser ist bei weiblichen und männlichen Föten gleich. Dies ist wahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass dieses Hormon adrenalen Ursprungs ist.

Androgenspiegel im fetalen Blut

Testosteron - Testosteron Konzentrationen im Serum von männlichen Föten sind höher als die des weiblichen Geschlechts, während die Konzentrationen von DHT ähnlich sind.

Bei männlichen Föten erreicht die Konzentration von Testosteron am Ende des ersten Trimesters der Schwangerschaft ihren Höhepunkt - etwa 150 ng / ml (5,2 nmol / l; dies ist die Hälfte der unteren Grenze der Norm bei erwachsenen Männern) und nimmt dann allmählich von etwa 60 auf 70 Prozent ab..

Über die Regulation von fetalem Testosteron ist wenig bekannt, es wird jedoch angenommen, dass es stärker vom mütterlichen hCG abhängt als vom fetalen luteinisierenden Hormon (LH). Die Konzentration von hCG im Blut von Mutter und Fetus erreicht ihren Höhepunkt zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche und nimmt dann allmählich ab (die Konzentration von mütterlichem hCG im fötalen Serum ist signifikant niedriger als im mütterlichen Serum: fetale Indikatoren können von subtilen bis zu 2.5 reichen mIU / ml).

Das Auftreten von mütterlichem hCG im fötalen Serum fällt mit dem Auftreten von Leydig-Zellen zusammen (die Quelle der Testosteronproduktion in den Hoden), die bei etwa 8 Wochen der Schwangerschaft auftritt. Es wird angenommen, dass mütterliches hCG eine signifikante Rolle bei der Entwicklung von Leydig-Zellen im Fötus und bei der Produktion von Testosteron spielt. Die Peak-Bildung von Leydig-Zellen ist für Zeiträume von 14 bis 18 Schwangerschaftswochen verantwortlich.

Gonadotropine werden in der Hypophyse des Fötus in ungefähr 10 Schwangerschaftswochen und in fötalem Serum nach ungefähr einer Woche gefunden. Eine Studie an männlichen transgenen Mäusen sowie der späte Beginn der Gonadotropin-Produktion im Fötus bestätigen die Theorie, dass die Entwicklung von Leydig-Zellen und die Produktion von Testosteron hauptsächlich durch mütterliches hCG ausgelöst wird. Außerdem war die Funktion von Leydig-Zellen bei Mäusen, denen LH oder seine Rezeptoren fehlten, normal.

Bei den Föten der weiblichen Serumkonzentration ist der Testosteronspiegel im Blutserum niedrig (ca. 50 ng / dl [1,7 nmol / l]) und nimmt für die meisten der Schwangerschaft tendenziell ab. Die Quelle von Testosteron ist höchstwahrscheinlich die fetale Ovarien, seit Gonadotropin kann die Produktion von Androgenen in den Eierstöcken des Fötus stimulieren, die anschließend in Östrogene umgewandelt werden.

Androgenspiegel bei Neugeborenen

Bei neugeborenen Jungen ist die Testosteronkonzentration in der Nabelarterie nur wenig höher als bei Mädchen. Die Konzentration von Testosteron (und Androstendion) im Blut nimmt jedoch in den ersten Lebenstagen, insbesondere bei Jungen, signifikant zu und nimmt dann in den nächsten sechs Tagen ab.

Eine Zunahme von Androgenen am ersten Lebenstag kann eine Reaktion auf die Produktion von freiem hCG sein.

Während der Schwangerschaft können andere Steroide, die von der Plazenta produziert werden, teilweise die Wirkung von hCG auf fötale Zellen inhibieren. Eine Abnahme der Konzentration von Serumandrogenen während der ersten Lebenswoche tritt gleichzeitig mit einer Abnahme der Serumkonzentration von hCG auf.

Androgenspiegel in der Plazenta

Studien zeigen, dass die Plazenta unabhängig voneinander Androgene synthetisieren kann, von denen die meisten durch plazentales CYP17 in Östrogene umgewandelt werden. Der Wert der Plazenta-Synthese von Androgenen ist unbekannt.

Schutzmechanismen gegen Virilisierung der Mutter und des Fötus

Trotz einer Erhöhung der Konzentration von Gesamt- und freien Androgenen im Blutserum von Schwangeren sind die meisten Frauen und ihre Kinder nicht virilisiert. Die Gründe dafür sind:

  • Hohe Serumkonzentrationen von SHBG. In den meisten Fällen fällt ein Anstieg der Konzentration von Androgenen im Serum auf SHBG-bezogene Androgene. Wie oben erwähnt, nimmt die Konzentration freier Androgene im Serum leicht zu und nur in der späten Schwangerschaft, so dass die meisten Androgene für eine Wirkung auf das Zielgewebe nicht verfügbar sind.
  • Wirkung von Progesteron auf Androgenrezeptoren. Die Konzentration von Progesteron nimmt während der Schwangerschaft 10-mal zu und kann 250 mg / Tag erreichen. Während die Affinität von Progesteron für Androgenrezeptoren gering ist, ist der Anstieg der Progesteronproduktion so hoch, dass er die Bindung von Androgenen an ihre Rezeptoren an Zielgeweben unterdrücken kann.
  • Wirkung von Progesteron auf die Androgenaktivierung in Zielgeweben. In Zielgeweben unter dem Einfluss von 5-Alpha-Reduktase wird Testosteron in biologisch aktiver Dihydrotestosteron umgewandelt. Progesteron hat eine schwache Affinität für 5-Alpha-Reduktase, so dass zusätzliches Progesteron, das während der Schwangerschaft produziert wird, die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron in Zielgeweben hemmen kann.
  • Aromatisierung von Androgenen in der Plazenta. Die Plazenta hat das größte Potential, Androgene in Östrogene umzuwandeln. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass die meisten Androgene der Mutter und des Fötus in der Plazenta metabolisiert werden. Dieser Mechanismus schützt sowohl die schwangeren Frauen als auch den weiblichen Fötus vor Virilisierung. Androstendion und Testosteron sind hochaffine Substrate für das Plazentasystem von Aromataseenzymen und werden in Östron bzw. Estradiol umgewandelt. Dihydrotestosteron ist kein Substrat für die Aromatisierung, es wird unter dem Einfluss anderer Plazentaenzyme (Oxysteroid-Dehydrogenasen) zu weniger aktiven Metaboliten wie 5-alpha-Androstan-3beta, 17-beta-diol metabolisiert.
Eine Bestätigung dieser Theorie kann aus dem Bericht über eine schwangere Frau erhalten werden, deren Serumtestosteronkonzentration 15000 ng / dl (520 nmol / l) erreichte, aber ihre Konzentration im Nabelschnurblut betrug nur 252 ng / dl (8,7 nmol / l). das waren 1,7 Prozent der Leistung der Mutter. Dies zeigt das Vorhandensein einer hochwirksamen Barriere an, die verhindert, dass Testosteron von der Mutter zum Fötus übergeht. Außerdem war die Konzentration von Östradiol im Blut der Mutter normal, und die Konzentration von Östradiol im Nabelschnurblut war signifikant höher, was darauf hinwies, dass Testosteron in Östradiol in der Plazenta oder im Fötus umgewandelt wurde. Eine Erhöhung der fetalen Östrogenkonzentration kann die Wirkung von Androgenen hemmen, da die Konzentration von Serumtestosteron im Nabelschnurblut die Norm deutlich überschritt (siehe oben), der Fetus jedoch nicht virilisiert war (zum Vergleich eine erwachsene Frau mit einer Serumtestosteronkonzentration von 252 ng / dl) [8,7 nmol / l] wird virilisiert).

Diese Ergebnisse zeigen, dass die fetale Androgenexposition durch plazentare Aromatisierung von Androgenen und Östrogenproduktion reduziert werden kann. Eine Bestätigung dieser Hypothese ist auch die Entdeckung der Virilisierung bei weiblichen Feten mit Insuffizienz der plazentaren Aromatase. Bei einem dieser Babys war die Konzentration von Testosteron, Dihydrotestosteron und Androstendion im Nabelschnurblut 26, 26 und 207 mal höher als normal, und die Konzentrationen von Estron, Estradiol und Estriol betrugen nur 0,6, 0,9 und 0,2 Prozent der Norm.

Aromastoffe reichen jedoch normalerweise nicht aus, um den Fötus vollständig vor der Übertragung von Testosteron zu schützen, und dies erklärt nicht vollständig das Fehlen einer fötalen Virilisierung. Es gibt Berichte von schwangeren Frauen mit Luteomen der Eierstöcke, die hohe Konzentrationen von Dihydrotestosteron im Blutserum zeigten, aber gesunde Mädchen wurden geboren. Da Dihydrotestosteron vor Östrogenen bei einer physiologisch verlaufenden Schwangerschaft keine Aromatisierung erfährt, sollten weibliche Föten vor einer Virilisierung geschützt werden, indem die Wirkung von Androgenen verringert wird.

Eine pränatale Exposition gegenüber Androgenen, die innerhalb des normalen Schwangerschaftsbereichs liegen, verursacht höchstwahrscheinlich keine Veränderungen in den Ovarien, die zu einem polyzystischen Ovarsyndrom (PCOS) in der Adoleszenz führen.

Gynäkologisches Forum

Androstendion während der Schwangerschaft

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mariina 23. September 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Leitender Berater 23. September 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mariina 12. Oktober 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Gynäkologe und Endokrinologe 14. Oktober 2012

Catherine Dmitrievna, guten Tag!
Meine Schwangerschaft stoppte für einen Zeitraum von 6-7 Wochen, im Abschluss des Ultraschalls schrieben sie, dass das Chorion ausgedünnt wurde, die Ablösung der Eizelle an mehreren Stellen und ein kleiner Tonus der Gebärmutter. Ich schrieb früher über das hohe Hormon Androstendion und 17-OH-Progesteron wurde ebenfalls erhoben. Sagen Sie mir, bitte, ist es möglich, dass diese Hormone das Fetalverblassen beeinflussen? Es gab auch eine geringe Menge an Progesteron, aber ich nahm Duphaston. Infektionskrankheiten waren nicht. Sag mir, was mein Mann und ich testen müssen, um die gleiche Geschichte in der Zukunft zu verhindern.


Wie viele Duphaston hast du pro Tag genommen?
Genetische Forschung des verstorbenen Fötus tat?

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mariina 15. Oktober 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mariina 16. Oktober 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Gynäkologe und Endokrinologe 16. Oktober 2012

Elmira Robertowna, guten Tag!


Ich rate Ihnen, sich für 2-3 Monate zu schützen, in Ihrem Fall sind orale Kontrazeptiva besser - Yarin oder Jess. Noch einmal, überprüfen Sie Bluthormone - Testosteron, DHA-C, 17-OH. Überprüfe den infektiösen Status.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mariina 16. Oktober 2012

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Gynäkologe und Endokrinologe 16. Oktober 2012

Elmira Robertowna, hallo!


Das Blut für die Infektion, was dir angeboten wurde, musst du bestehen.
Sie können zum Empfang kommen.

Das Sexualhormon Androstendion ist bei Frauen erhöht: die Ursachen und Methoden der Behandlung von Hormonstörungen

Für eine Frau sind normale Hormonspiegel sehr wichtig. Wenn irgendwelche hormonellen Störungen günstige Bedingungen für die Entwicklung verschiedener Krankheiten schaffen. Eines der Hormone, die der Körper braucht, ist Androstendion. Es ist ein Sexualhormon, das bei Männern durch die Nebennieren und Hoden und bei Frauen durch die Eierstöcke produziert wird.

Androstendion wird als Vorläufer von Estron und Testosteron bezeichnet. Im weiblichen Körper ist die Konzentration dieses Hormons viel niedriger als beim männlichen. Frauen brauchen es, um das normale Funktionieren des Fortpflanzungssystems aufrechtzuerhalten. Ein hohes Androstendion-Niveau ist ein Signal für Störungen im Körper, daher sollte es nicht ignoriert werden, es ist wichtig, die Ursache herauszufinden und die Behandlung zu beginnen.

Funktionen und Geschwindigkeit des Hormons

Die Synthese von Androstendion beginnt im Alter von ungefähr 7 Jahren. Bis zu 30 Jahren steigt sein Niveau allmählich, danach sinkt es. Auch Schwankungen des Hormonspiegels werden während des Tages beobachtet. Die Höchstpreise werden am Morgen aufgezeichnet. Bei Frauen wird die Menge eines Hormons im Körper durch den Menstruationszyklus beeinflusst. Es erreicht seinen Höhepunkt in der Mitte des Zyklus. Schwangerschaft führt auch zu einer Erhöhung der Substanz im Blut.

Androstendion geht der endgültigen Bildung von Östrogen und Testosteron voraus. Bei der falschen Produktion des Hormons verletzt die Funktionsfähigkeit des gesamten Fortpflanzungssystems der Frau. Dies kann zu schwerwiegenden pathologischen Veränderungen einschließlich der Onkologie führen. Um anormale Niveaus des Hormons zu identifizieren, müssen Sie eine Laborstudie durchführen. Die Konzentration von Androstendion-Glucuronid, der aktiven Form von Androstendion, wird üblicherweise bestimmt.

Androstendion Norm bei Frauen:

  • erste Lebenswoche - 0,2-2,9 ng / ml;
  • Mädchen bis zu einem Jahr - 0,06-0,68 ng / ml;
  • bis zu 10 Jahren - 0,08-0,5 ng / ml;
  • bis zu 17 Jahren - 0,75-2,05 ng / ml;
  • Frauen über 17 Jahre alt - 0,85-2,75 ng / ml;
  • nach 50 Jahren - 0,1-6 ng / ml.

Erfahren Sie mehr über die Parathyroidhormonrate bei Frauen und Männern, die Ursachen der Abweichung und die Methoden der Korrekturindikatoren.

Lesen Sie unter dieser Adresse die Symptome des diabetischen Fußes und wie Sie die gefährlichen Komplikationen des Diabetes mellitus behandeln können.

Androstendion-Analyse

Für die Studie nehmen Sie venöses Blut. Die Analyse erfolgt nach der Methode der immunologischen Analyse (ELISA).

Bevor eine Frau Blut abnehmen kann, muss sie etwas trainiert werden:

  • die Einnahme von Antibabypillen 2 Wochen vor dem Test beenden;
  • spenden Blut in den ersten 3 Tagen des Zyklus, wenn es keine anderen Empfehlungen des Arztes gibt;
  • körperliche Anstrengung eine Woche vor dem Test reduzieren, für 2 Tage vollständig beseitigen;
  • am Tag vor der Analyse keinen Sex haben;
  • 3 Tage vor der Blutspende sind Rauchen, Alkohol, Fett, Frittiertes, Geräuchertes, Süßwaren ausgeschlossen;
  • Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 10-12 Stunden vor der Analyse sein, Sie können kein Wasser und kohlensäurehaltige Getränke trinken;
  • vermeiden Sie stressige Situationen.

Ursachen von Hyperandrogenismus

Wenn das Präparat für die Analyse korrekt war, dann sollte das Androstendion in Abwesenheit von Abweichungen normal sein. Da es keine einzige Norm gibt und Indikatoren vor dem Hintergrund des Einflusses physiologischer Faktoren schwanken können, sollten alle Nuancen berücksichtigt werden.

Eine Zunahme von Androstendion kann auf das Vorhandensein schwerer Krankheiten im Körper einer Frau hinweisen:

  • polyzystische Ovarien;
  • Tumoren der Nebennieren, Organe des kleinen Beckens;
  • Hyperkortikoidismus;
  • Hypertekose;
  • Schilddrüsenfehlfunktion;
  • Osteoporose.

Hohes Hormon während der Schwangerschaft

Für schwangere Frauen zeichnet sich ein Anstieg der Hormonspiegel aus. Dies ist ein physiologischer Prozess, der in den meisten Fällen keine Korrektur erfordert. Aber eine übermäßig hohe Androstendion im ersten Trimester kann gefährlich für die Schwangerschaft, voller Fehlgeburten und andere Verletzungen in der Entwicklung des Fötus sein. Nach der Geburt sollte der Hormonspiegel wieder normal werden.

Klinisches Bild

Das erste, was eine Frau mit Hyperandrogenismus warnen sollte, ist eine Verletzung des Ovulationszyklus. Es kann eine Verzögerung der Menstruation sowie deren völlige Abwesenheit geben. Ein hohes Androstendion-Niveau manifestiert sich bei einer Frau mit anschaulicher Symptomatologie, die sich auch in äußeren Veränderungen widerspiegeln kann. Die Schwere der Symptome hängt vom allgemeinen Zustand des Hormonsystems, den individuellen Eigenschaften des Organismus ab.

Symptome von Hyperandrogenismus:

  • intermenstruelle Blutung;
  • verstärkte Haarigkeit im Gesicht und am Körper;
  • Stimmhärten;
  • Akne;
  • Alopezie;
  • Ansammlung von Fettmasse im Bauchraum;
  • Gewichtszunahme;
  • anhaltende Fehlgeburten;
  • Unfähigkeit, schwanger zu werden.

Mögliche Konsequenzen

Wenn eine Frau einen chronischen Anstieg von Androstendion hat, bleibt dies nicht spurlos. Hormonelle Störungen führen nach und nach zu verschiedenen Komplikationen:

  • Vermännlichung und Erwerb männlicher Merkmale;
  • gynäkologische Erkrankungen (Hyperplasie, Polyzystik);
  • Muskeldystrophie;
  • Diabetes mellitus;
  • Fettleibigkeit;
  • bösartige Ovarialtumoren;
  • Kahlheit.

Wie man die Leistung reduziert: Empfehlungen

Wenn der Bluttest ein hohes Niveau des Hormons zeigte, müssen Sie einen Endokrinologen oder einen Gynäkologen kontaktieren. Bevor Sie eine Behandlung zuweisen, müssen Sie die Ursachen für den pathologischen Zustand herausfinden.

Zusätzliche Prüfungen werden durchgeführt:

  • komplettes hormonelles Screening;
  • Ultraschall;
  • CT-Scan mit Kontrast;
  • MRT

Um das Androstendion-Niveau zu korrigieren, wird die Therapie individuell für jeden Patienten ausgewählt. Zur Wiederherstellung normaler Hormonspiegel werden häufig verwendet:

  • orale Kontrazeptiva;
  • Glukokortikosteroide;
  • Östrogene (Clomiphen);
  • antiandrogene Medikamente (Zytoproteron);
  • Koagulation der Eierstöcke.

Kontrazeptiva mit einer Kombination von weiblichen Sexualhormonen sind sehr wirksam bei Hyperandrogenismus:

Die oben genannten Medikamente haben antiandrogene Wirkungen. Der Weg, diese Mittel zu erhalten, sollte lang sein. Aber vor dem Termin müssen die möglichen Nebenwirkungen von Drogen und Kontraindikationen berücksichtigt werden. Östrogenhaltige orale Kontrazeptiva sollten nicht für Frauen mit Typ-2-Diabetes mit Herzerkrankungen in der Vorgeschichte eingenommen werden.

An welchem ​​Tag des Zyklus soll die Mammasonografie durchgeführt werden und was zeigen die Ergebnisse der Studie? Wir haben die Antwort!

Eine Liste von Produkten mit niedrigem glykämischen Index für Diabetiker finden Sie in diesem Artikel.

Auf der Seite http://vse-o-gormonah.com/vnutrennaja-sekretsija/polovye/rak-yaichnikov.html erfahren Sie über die ersten Anzeichen und Symptome von Eierstockkrebs bei Frauen, sowie die Prognose für die Genesung von Krankheit.

Glukokortikosteroide mit hohem Androstendion:

Bei chirurgischen Eingriffen nur in Gegenwart von Tumoren greifen.

Lebensstil Korrektur

In einigen Fällen kann die Korrektur des Lebensstils und der Ernährung die Normalisierung des Hormonspiegels signifikant beeinflussen.

Eine Frau wird empfohlen, die folgenden Empfehlungen einzuhalten:

  • bei Übergewicht auf kalorienarme Mahlzeiten umstellen;
  • Verzicht auf einfache Kohlenhydrate, Fastfood;
  • Begrenzung der Salzaufnahme;
  • bevorzugen Produkte pflanzlichen Ursprungs;
  • 4-5 mal am Tag in kleinen Portionen essen;
  • beseitigen Sie Alkohol und Rauchen;
  • regelmäßig moderate Bewegung ausüben.

Warum kann Androstendion bei Frauen erhöht werden?

Der hormonelle Hintergrund einer Frau reguliert die Gesundheit, aber auch die äußere Schönheit, die Stimmung hängt vom hormonellen Hintergrund ab. Androstendion ist eines der wichtigsten Hormone für eine Frau, da es das Fortpflanzungssystem reguliert. Dieses Hormon ist ein männlicher Typ, bei dem der weibliche Körper für die Produktion von Östrogen und Testosteron verantwortlich ist. Die Produktion dieses Hormons erfolgt durch die Eierstöcke und Nebennieren, so dass die Konzentrationsänderung in erster Linie die Pathologie dieser Organe anzeigt.

Merkmale des Indikators

Androstendion ist ein Hormon, das mit Testosteron assoziiert ist. Der Gesundheitszustand einer Frau hängt direkt von der Konzentration dieser Hormone ab. Die Geschwindigkeit der Leistung garantiert nicht nur gute Gesundheit, sondern auch gute Fortpflanzungsfunktion. Die Wirkung von Androstendion auf den Organismus ist vielen Hormonen weit unterlegen, seine Bedeutung für den weiblichen Körper ist jedoch nicht zu unterschätzen. In der Menopause bei Frauen ist dieses Hormon das Hauptsteroid.

Die Konzentration von Hormon im Blut einer Frau ist viel geringer als die eines Mannes, aber für das schwächere Geschlecht ist es auch wichtig. Da die Synthese von männlichem Androstendion und Hormonen der weiblichen Östrogengruppe miteinander verknüpft ist, können sexuelle und reproduktive Funktionen im Körper aufgrund von unsachgemäßer Produktion beeinträchtigt sein. Diese Verletzung bedroht das Auftreten von Krebs. Aber es kommt vor, dass Androstendion bei Frauen aus natürlichen Gründen erhöht ist.

Die Konzentration des Hormons im Blut variiert mit dem Verlauf des Lebens beim Menschen. Dieses Hormon zeichnet sich im Alter von sieben Jahren durch eine allmähliche Zunahme aus. Nach dreißig Jahren beginnt sein Niveau allmählich zu sinken. Darüber hinaus erfolgt die Änderung während des Tages, die maximale Höhe ist am Morgen festgelegt.

Frauen sind durch Schwankungen in der Konzentration des Hormons abhängig von der Phase des Menstruationszyklus gekennzeichnet. Der größte Wert wird in der Mitte des Zyklus beobachtet. Während der Schwangerschaft ist Androstendion erhöht. Der Standardwert für jedes Labor ist individuell. Bei der Analyse ist es notwendig, sowohl die Norm als auch die Maßeinheiten zu klären.

Typischerweise spiegelt die Decodierungsanalyse den Referenzwert und die Patientenindikatoren wider. Es wird empfohlen, nach Erhalt des Analyseergebnisformulars einen Spezialisten zu konsultieren, um festzustellen, ob die Norm eingehalten wird.

Wenn Androstendion bei Frauen erhöht ist, kann dies ein Hinweis auf polyzystischen Ovarialkrebs, Nebennierenhyperplasie, Isenko-Cushing-Syndrom, weibliche Osteoporose, Stroma-Ovarialhypertekose, maligne Tumoren und andere sein. Darüber hinaus kann dieses Hormon in einigen Fällen gesenkt werden. Es spricht auch von der schlechten Leistung der Nebennieren und der Eierstöcke, in deren Pathologie Androstendion zunehmen oder abnehmen kann.

Symptome erhöhter Konzentration

Die Erhöhung der Konzentration von Androstenedin kann zu verschiedenen Störungen im Körper führen, kann sowohl das Aussehen der Frau als auch die Möglichkeit der Empfängnis beeinflussen.

Wenn der Androstendionspiegel bei Frauen im Blut erhöht wird, leidet der Patient in der Regel unter folgenden unangenehmen Symptomen:

  1. Rötung, Akne und verschiedene Entzündungen, erhöhter Fettgehalt der Hautoberfläche. Solche Hautprobleme können weder durch Kosmetika noch durch spezielle Verfahren beseitigt werden.
  2. Haarausfall, der zu Glatzenbildung führen kann.
  3. Verletzung des Menstruationszyklus.
  4. Häufige Fehlgeburten, Unmöglichkeit der Empfängnis, Unfruchtbarkeit.
  5. Das schnelle Wachstum von Muskelgewebe, als Folge der Gewichtszunahme.
  6. Die Vergröberung von Aussehen, Stimme, Gesichtszügen einer Frau wird maskuliner.
  7. Verschiedene Erkrankungen der Milchdrüsen.

In der Regel zeigen Patienten nach gründlicher Diagnose polyzystischen Ovarialkarzinom, Eierstock-Tumoren, sowie Nebennieren-Tumoren. Diese Pathologien sind mit einer Störung des endokrinen Systems verbunden, Anomalien werden in diesem Fall einer Therapie unterzogen, jedoch ist die Behandlung sehr komplex und nicht immer erfolgreich, oft dauert es lange, bis normale Körperfunktionen wiederhergestellt sind.

Bei der Erkennung solcher Symptome sollten Sie sich an einen Endokrinologen und einen Gynäkologen wenden. Diese Spezialisten werden die notwendigen diagnostischen Tests vorschreiben, auf deren Grundlage eine Diagnose gestellt und eine Behandlung vorgeschrieben wird.

Änderungen in jeder Art des Hormons, sowie jede seiner äußeren Manifestationen können nicht ignoriert werden. Berücksichtigt man die von der Natur vorgegebenen Konzentrationsschwankungen, so weist eine Zunahme immer auf eine gesundheitliche Abweichung hin. Als Folge der Zunahme dieses Hormons tritt eine leichte emotionale Fluktuation auf. Sie können sehen, welcher Tag des Zyklus am emotionalsten und instabilsten ist, an diesem Punkt tritt der Anstieg auf.

Was wird die Forschung zeigen?

Beim Menschen existiert Androstendion vom Moment der Geburt an. Da während des Lebens die Konzentration dieses Hormons die Norm für jede Periode seines Lebens ändert:

  1. Bei einem neugeborenen Baby vor der Woche liegt die Konzentration dieses Hormons zwischen 20 und 290 ng / 100 ml.
  2. Im Alter von etwa einem Jahr - 6-68 ng / ml.
  3. Im Alter von 1 bis 10 Jahren - 8-50 ng / 100 ml.
  4. Teens von 10 bis 17 Jahren - 8 - 240 ng / 100 ml.
  5. Für erwachsene Männer beträgt der Indikator - 75 - 205ng / 100ml.
  6. Bei Frauen ist die Androstendion-Rate etwas höher als bei Männern und reicht von 85 bis 275 ng / 100 ml.

Jede Abweichung von der Norm sollte den Patienten warnen, da er direkt auf pathologische und hormonelle Störungen hinweist. Wenn der Patient Symptome von erhöhten Spiegeln des Hormons hat, schreibt der Spezialist eine Laborstudie vor, nämlich Venenblutanalyse.

Die Analyse des Hormons Androstendion, dessen Norm für den weiblichen Körper extrem wichtig ist, erfordert eine Vorbereitung. Falsche Analyse der Analyse führt zu einer Verzerrung des Ergebnisses, was bedeutet, dass es die Gesundheit der Frau schädigen kann, weil die falsche Diagnose auf der Grundlage dieser Forschung gestellt wird.

Blutproben sollten innerhalb von drei Tagen nach dem ersten Tag des Menstruationszyklus entnommen werden. Eine Woche vor dem geplanten Datum der Blutentnahme ist es notwendig, jede übermäßige körperliche Anstrengung aufzugeben. Die Einnahme von Alkohol und Rauchen wird für drei Tage nicht empfohlen, und die letzte Mahlzeit sollte 12 Stunden vor der Blutspende gemacht werden. Blutspende ist auf nüchternen Magen notwendig.

Die richtige Vorbereitung für die Analyse stellt sicher, dass das informativste Ergebnis erhalten wird. Moderne Analysemethoden liefern verlässliche Ergebnisse und es gibt keine alternative Forschung. Darüber hinaus kann diese Analyse als normale öffentliche und private Kliniken genommen werden. Das Ergebnis dieser Analyse ist die Grundlage für die Behandlung.

Androstendion und Schwangerschaft

Vor der Geburt eines Kindes werden zukünftigen Eltern verschiedene Arten von Untersuchungen empfohlen. Eine der wichtigen Studien wird eine Analyse sein, um die Konzentration von Androstendion im Blut einer Frau zu bestimmen. Bei der Planung einer Schwangerschaft sollte dieses Hormon nicht zunehmen. Wenn das Hormon steigt, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um es wieder normal zu machen. Darüber hinaus führt eine Erhöhung meist zu Unfruchtbarkeit.

Auf der Grundlage der Studie wird der behandelnde Arzt eine für den Patienten geeignete Behandlung verschreiben. Die Behandlung mit hormonellen Medikamenten oder therapeutischen Methoden hängt vom Einzelfall ab. Es ist unmöglich, die Behandlung dieser Krankheit zu verschieben, die Behandlung sollte sofort beginnen, wenn eine Abweichung festgestellt wird.

Erhöhte Androstendion während der Schwangerschaft ist sehr gefährlich für die Entwicklung der Schwangerschaft. Solche Probleme können zu Frühgeburten und Fehlgeburten führen. Wenn eine Frau in der Planungsphase weiß, dass das Niveau dieses Hormons erhöht ist, ist es notwendig, die Behandlung vor der Empfängnis durchzuführen, während die Selbstbehandlung streng verboten ist. Wenn es um die Zukunft der Mutterschaft geht, sollte man keine Risiken eingehen und auf die traditionelle Medizin zurückgreifen oder hormonelle Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt anwenden. Bei einer professionellen Behandlung ist die Fähigkeit, Hormone wieder herzustellen, sehr hoch und dementsprechend besteht die Chance, eine Mutter zu werden.

Androstenedion bei der Planung der Schwangerschaft, ihre Rate und Ursachen des Anstiegs

Der Hauptzweck einer Frau ist es, einer anderen Person Leben zu geben. Millionen von Frauen auf der ganzen Welt träumen davon, ein gesundes Baby zur Welt zu bringen und die Freude der Mutterschaft zu erleben! Leider kommt es manchmal vor, dass Paare auf dem Weg zu diesem Ziel mit einer Reihe von Schwierigkeiten konfrontiert sind, die noch gelöst werden können. Nicht die letzte Rolle in der bald und lang ersehnten Vorstellung der Krümel spielt der hormonelle Hintergrund der Frau. Eines seiner bestimmenden Hormone ist Androstendion, das bei der Planung einer Schwangerschaft ernsthafte Probleme in seinem Auftreten verursachen kann. Der Feind muss es persönlich wissen, also versuchen wir so viel wie möglich über dieses Hormon zu lernen.

Die Rolle von Androstendion im Körper einer Frau

Trotz des schwierigen Namens, zu erklären und zu verstehen, wie wichtig es ist, das Niveau des Hormons Androstendion auf dem normalen Niveau nicht nur während der Schwangerschaft, sondern im normalen Zustand einer Frau zu finden, ist ziemlich einfach. Wie wir wissen, hängen der emotionale Hintergrund, der Ablauf bestimmter Prozesse im menschlichen Körper und die äußere Attraktivität letztendlich vom allgemeinen hormonellen Hintergrund ab. Androstendion ist Teil dieser komplexen Hormonkette. Es wird dank der starken Aktivität der Nebennieren und der Geschlechtsdrüsen produziert. Gleichzeitig spielt das Geschlecht einer Person keine Rolle.

Androstendion, das wiederum die Aktivität von Fettgewebe und Leber stimuliert, ist verantwortlich für die Produktion von so unglaublich wichtigen Hormonen wie Östrogen und Testosteron. Und was meinen sie, fragen Sie? Es ist kein Geheimnis, dass das Gleichgewicht dieser beiden Hormone die Gesundheit der Frau, ihre Schönheit und Attraktivität, ihre sexuelle Energie bestimmt. Nicht umsonst, entdeckt man eine starke Gewichtszunahme, scheint es, aus unerklärlichen Gründen, abnormales Haarwachstum auf Gesicht und Körper, starke Stimmungsschwankungen, die Frau eilt zu ihrem Gynäkologen, und er schickt sofort einen Bluttest. Ein ähnlicher Aktionsplan sieht auch Frauen vor, die Schwierigkeiten bei der Planung einer Schwangerschaft haben, da ein erhöhter Androstendionspiegel den Erfolg der Empfängnis direkt beeinflusst.

Wenn man diese Prozesse beschreibt, entstehen unfreiwillig Assoziationen mit der Zirkulation von Substanzen in der Natur, wenn das normale Funktionieren anderer ohne die gut angepasste Arbeit einiger Elemente unmöglich ist.

Warum das Baby sich beim Füttern launisch verhalten kann, lesen Sie hier.

Allgemeine Androstendion Level-Regel

Bevor wir zu einer direkten Beschreibung der allgemein anerkannten Indikatoren der Norm des Hormons Androstendion während der Schwangerschaft übergehen, wollen wir uns allgemeinen Statistiken zuwenden. Betrachten Sie die zulässigen Werte von Androstendion mit der Geschwindigkeit seines Inhalts in 100 ml Blut.

Neugeborene sollten zwischen 20 und 290 ng des Hormons in einer Blutprobe zur Untersuchung entnommen haben. Bei Babys, die gestillt werden, gibt es eine signifikante Abnahme der Leistung - 6-68 ng. Der Gehalt von Androstendion in Blutproben bei Kindern ab zehn Jahren variiert zwischen 8-50 und wird als normal angesehen.

Für Männer und Frauen werden diese Werte nach dem Alter von 17 Jahren bestimmt:

  • Mädchen - 85-275 ng;
  • Jungs - 75-205 ng.

Vorausschauend stellen wir fest, dass einige Ärzte während der Schwangerschaft Alarm schlagen, indem sie einen Anstieg von Androstendion im allgemeinen Bluttest feststellen. Ob eine solche Panik gerechtfertigt ist und was tatsächlich eine Leistungssteigerung bedeutet, werden wir etwas später herausfinden.

Nachdem wir die allgemeine Dynamik der Veränderungen des Androstendionspiegels verfolgt haben, können wir feststellen, dass das prozentuale Verhältnis bei der Geburt ziemlich groß ist. Wenn das Kind wächst, nehmen die Indizes ab, aber genau bis zum Alter von zehn Jahren. Androstendion beginnt zu wachsen und kommt schließlich zur Normalisierung, und nach dreißig Jahren geht es wieder unter.

Wir haben den normalen, adäquaten Verlauf der Situation beschrieben, aber oft gibt es pathologische Veränderungen. Sie werden durch eine Reihe von Faktoren provoziert, von denen unterschieden werden kann:

  • Langzeitanwendung von hormonellen Medikamenten;
  • Erkrankungen der Organe, die an der Entwicklung von Androstendion beteiligt sind, zum Beispiel die Nebennieren.

Daher ist es wichtig, nicht auf kritische Situationen zu warten und regelmäßige Untersuchungen zur Überwachung des hormonellen Hintergrunds nicht zu vernachlässigen. Es ist doppelt wichtig, Indikatoren für Norrostendion während der Schwangerschaft zu erhalten.

Androstendion Level erhöht

Wie aus dem Titel dieses Abschnitts hervorgeht, ist es während der Schwangerschaft bedingt gefährlich, den Spiegel des Hormons Androstendion im Blut einer Frau zu erhöhen. Die Hauptgründe für das Wachstum von Androstendion sind die Erkrankungen der Nebennieren und der Eierstöcke, die sie selbst produzieren. Die Liste der Krankheiten umfasst:

  • Syndrom der polyzystischen Ovarien;
  • Osteoporose bei Frauen;
  • Das Itsenko-Cushing-Syndrom;
  • Autoimmunpathologien;
  • Krebs der Eierstöcke;
  • Hyperplasie der Nebennierenrinde.

Wir weisen darauf hin, dass trotz der erhöhten Aufmerksamkeit für Androstendion die geringen Folgen auch negative Auswirkungen haben. Für eine Frau ist dies mit einer gestörten Funktion der Nebennierenrinde und der Eierstöcke verbunden.

Zusammen mit den pathologischen Faktoren des Anstiegs von Androstendion gibt es auch ganz natürliche Schwankungen dieses Hormons. Zum Beispiel variiert sein Wert während des Tages und hängt auch von der Phase des Menstruationszyklus ab. Androstendion ist am aktivsten am Morgen und in der Mitte des Zyklus. Dies manifestiert sich in der berüchtigten exzessiven Emotionalität und Reizbarkeit einer Frau.

Wichtig: Wenn eine Schwangerschaft eintritt, steigt der Hormonspiegel Androstendion an, was ebenfalls als Norm gilt.

Anzeichen von erhöhtem Androstendion

Das äußere klinische Bild dieser Pathologie ist ziemlich charakteristisch:

  • frühe Pubertät;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Uterusblutungen und -ausfluss;
  • eine starke Zunahme des Gewichts aufgrund des Wachstums von Muskelgewebe, das für Männer charakteristischer ist;
  • Stimmveränderung, vermehrtes Haar.

Eine Zunahme von Androstendion während der Schwangerschaft droht mit der Entwicklung einer Pathologie, deren Folge eine Frühgeburt ist, viel früher als erwartet. Es gab Fälle, in denen eine Frau wegen des hohen Gehalts des Hormons Androstendion in frühen Schwangerschaftsstadien mehrere Fehlgeburten hatte.

Gleichzeitig wird in Europa und den USA davon ausgegangen, dass ein Anstieg von Androstendion während der Schwangerschaft seinen Verlauf nicht beeinflusst und sicherlich nicht zu Pathologien des Fötus führt. Nachgewiesen ist nur der Zusammenhang zwischen dem Androstendion-Spiegel und Problemen bei der Planung einer Schwangerschaft, da ein Anstieg des Hormons dessen Auftreten tatsächlich verhindern kann. In unserem Land, eine radikal andere Herangehensweise an dieses Problem. Einheimische Experten sehen eine Bedrohung sowohl für das Kind als auch für die Mutter, wenn Androstendion stark anwächst. Daher halten sie es für notwendig, geeignete Maßnahmen zu ergreifen und auf medizinische Behandlung zurückzugreifen. Lerne ihn und wir kennen.

Finden Sie heraus, was zu tun ist, wenn Ihr Baby eine Allergie gegen Kuhmilchprotein hat.

Was ist die Rolle von Progesteron während der Schwangerschaft, erfahren Sie hier.

Medikamentöse Behandlung von erhöhtem Androstendion

Wir erinnern uns, dass solche engstirnigen Spezialisten wie ein Gynäkologe und ein Endokrinologe sich mit den Problemen des hormonellen Hintergrunds befassen.

Es ist ratsam, die Planung der Schwangerschaft verantwortungsvoll anzugehen und alle Tests für Hormone im Voraus zu bestehen. Wenn die Androstendio-Indikatoren während der Schwangerschaftsplanung erhöht sind, ist wahrscheinlich eine lange und sorgfältige Behandlung erforderlich.

In Russland werden zur Behandlung der von uns beschriebenen Erkrankungen in den meisten Fällen Duphaston, Dexamethason, Clomifen, Tsiproteron verwendet.

Wichtig: In Europa und den USA gelten diese Medikamente als gefährlich für den Fötus, weil sie bestimmte Störungen in seiner Entwicklung verursachen können. Mit anderen Worten, es gibt keinen Beweis für ihre evidenzbasierte Wirksamkeit in Bezug auf die Behandlung der Erhöhung des Spiegels des Hormons Androstendion während der Planung und während des Beginns der Schwangerschaft.

Das Behandlungsschema, die Dauer der Medikation wird jeweils individuell von Ihrem Arzt festgelegt.

Die medikamentöse Behandlung ist immer, begleitet von der richtigen Diät, die Etablierung der notwendigen und fehlenden Spurenelemente, Mineralien und Vitamine in der Ernährung einer Frau. Es ist auch wichtig, den emotionalen Hintergrund zu stabilisieren, stressige, nervende Situationen zu vermeiden.

Nachdem Sie die aufgezählten Symptome des erhöhten Hormons Androstendion bemerkt haben, versuchen Sie, den Besuch beim Arzt nicht zu verzögern. Bei der Behandlung von Krankheiten ist es wichtig, die Ursachen, die sie verursacht haben, sofort zu erkennen und geeignete, wirksame Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung zu ergreifen. Je länger Sie mit dem Rat eines Spezialisten warten, desto höher ist das Risiko von Komplikationen. Passen Sie auf sich auf!

Das Hormon Androstendion ist bei Frauen erhöht: warum es passiert und wie es behandelt wird

Jedes hormonelle Versagen ist ein provozierender Faktor für die Entwicklung vieler ernster Krankheiten und Symptome.

Androstendion ist ein Hormon der Androgengruppe, das im Körper einer Frau wichtige endokrine Funktionen erfüllt.

Sein Anstieg im Serum sollte nicht ignoriert werden, da dies zu gynäkologischen und anderen Autoimmunpathologien führt.

Was sind die Ursachen und Folgen der Tatsache, dass das Hormon Androstendion bei Frauen erhöht ist, wie wird es erkannt und wie wird es behandelt?

Was ist verantwortlich?

Androstendion ist ein androgenes Hormon, das die volle Produktion von Testosteron und Östrogen ermöglicht.

Traditionell wird angenommen, dass Androgene männliche Hormone sind, aber es ist falsch anzunehmen, dass Frauen sie nicht haben.

Tatsächlich ist ihre Konzentration im weiblichen Körper viel geringer als die von Männern, aber sie sind auch für die vollwertige Arbeit des Fortpflanzungssystems notwendig.

Androstendion Bildung ist ein notwendiger Schritt in der Synthese von so wichtigen Hormonen wie Testosteron und Östrogen.

Aus biologischer Sicht geht Androstendion gerade ihrer letzten Ausbildung voraus. Dementsprechend besteht hier eine direkte Verbindung, da die falsche Produktion von Hormonen das volle Funktionieren des gesamten Sexual- und Fortpflanzungssystems sprichwörtlich stört.

Bei Frauen kann es eine Vielzahl von schweren Krankheiten, einschließlich Krebs, verursachen.

Die initiale Sekretion erfolgt in den Nebennieren und Ovarien. Die Arbeit dieser Organe ist indirekt abhängig von Androstendion, das ihre Aktivität stimuliert.

Das Niveau variiert ständig in Abhängigkeit von Alter, Tageszeit, Menstruationszyklus, aber eine signifikante Erhöhung des Hormons (Hyperandrogenie) im Serum erfordert immer einen medizinischen Eingriff.

In der Regel geht all dies den ausgeprägten Symptomen voraus, die den Patienten veranlassen, Hilfe zu suchen.

Der Androstendionspiegel wird durch Laboranalyse von venösem Blut unter Verwendung der Immunoassay-Methode (ELISA) überprüft. Diese Studie beinhaltet ein vorbereitendes Training, das aus folgenden Aktivitäten besteht:

  • Das Biomaterial wird in den ersten 3 Tagen des Menstruationszyklus abgegeben.
  • Verstärktes körperliches Training und Bewegung sollten eine Woche vor der Blutentnahme eliminiert werden.
  • Alkohol und Rauchen sollten 3 Tage vor dem Test vermieden werden.
  • Vor der Analyse ist es unmöglich, Essen für 8-11 Stunden zu essen.
  • Dies sind einfache Regeln, die für die Genauigkeit der Ergebnisse befolgt werden müssen.

    Blut kann sowohl in einer öffentlichen Gesundheitsklinik kostenlos als auch in einem privaten Labor für Geld gespendet werden. Die erhaltenen Ergebnisse sind sehr wichtig für weitere diagnostische Maßnahmen.

    Über welche Anzeichen von hormonellem Versagen bei Frauen berichten unsere Publikation.

    Über hormonelles Versagen nach einer medizinischen Abtreibung und deren Ursachen, lesen Sie hier.

    Die Gründe für die Leistungssteigerung

    Androstendion-Indikatoren variieren je nach Alterskriterien, Geschlecht, Tag des Menstruationszyklus. Es ist sehr schwierig, eine einzige Rate für diesen Indikator festzulegen, da Sie die geringsten Nuancen berücksichtigen müssen.

    Bei der Entschlüsselung der Blutwerte ist es notwendig, die Referenzwerte des Labors zu betrachten, die für die Diagnose von grundlegender Bedeutung sind.

    Aus physiologischen Gründen wird sein hohes Niveau in der Mitte des Menstruationszyklus festgestellt, und dann sinken seine Werte. Die Verletzung der Vorbereitungsregeln für die Analyse führt zu einem verzerrenden Ergebnis in Form einer Zunahme von Androstendion.

    In Laboratorien werden Indikatoren im Bereich von 3 bis 10 nmol / l oder von 0,3 bis 3,4 ng / ml am häufigsten in Betracht gezogen. Alles hängt von der Maßeinheit und der Forschungsmethodik ab.

    Die Zunahme der Anzahl von Androstendion ist ein ernstes Anzeichen für eine Pathologie, daher ist eine Untersuchung erforderlich.

    Meistens kann sein Anstieg als Folge der folgenden Krankheiten und Bedingungen auftreten:

  • polyzystische Ovarien;
  • Androgen-produzierende (ACTH) Tumoren der Beckenorgane, Nebennieren;
  • Isenko-Cushing-Syndrom (Hypercoticism);
  • Ovarialhypertekose (pathologische bilaterale Erweiterung);
  • Nebennierenhyperplasie (angeborene Krankheit);
  • Schilddrüsenfehlfunktion;
  • Osteoporose.
  • Der Arzt muss die Ursachen des Hyperandrogenismus herausfinden, da viele Krankheiten eine solche Pathologie verursachen können.

    Beschwerden des Patienten und zusätzliche Analysen können das klinische Bild klären. Die richtige Diagnose ist die erste Stufe der Behandlung.

    Hohe Werte während der Schwangerschaft und nach der Entbindung

    Während der Schwangerschaft steigt eine Frau fast alle Hormone an, weil der Fötus sich schnell entwickelt. Dies ist eine normale Bedingung, die keine Anpassung erfordert.

    Androstendion ist keine Ausnahme, da es ab der ersten Schwangerschaftswoche leicht ansteigt.

    Nach der Entbindung verschwindet die Hyperandrogenie in der Regel und alles normalisiert sich wieder. Bei erhöhten Werten des Hormons ist es fast unmöglich, ein Kind zu zeugen, daher ist eine Schwangerschaft mit initialem Hyperandrogenismus unwahrscheinlich.

    Viele Ärzte sehen keinen Grund für eine sorgfältige endokrine Überwachung während der Schwangerschaft, was fair ist, da sich das hormonelle Ungleichgewicht auf physiologischer Ebene manifestiert.

    Es ist ratsam, nach der Schwangerschaft eine Diagnose zu stellen. Jedoch beginnen einige Ärzte, spezielle Hormonpillen (Dexamethason) zu verschreiben, um das Hormon zu senken.

    Solche Behandlungsmaßnahmen werden nur bei dringendem Bedarf durchgeführt, wenn der Fötus durch einen starken Androstendionanstieg gefährdet ist.

    Während der Schwangerschaft ist es strengstens nicht empfehlenswert, hormonelle Medikamente einzunehmen, da solche Medikamente schwerwiegende Nebenwirkungen haben und die Entwicklung des Fötus bereits gefährdet ist.

    Symptome und Anzeichen

    Normalerweise beobachtet eine Frau Sie mit hellen Symptomen, die einem Arzt vor der Behandlung vorausgehen. Androstendion ist in seiner Wirkung viel schwächer als Testosteron, aber seine hohe Konzentration kann bei einer Frau für eine Vermännlichung externe Veränderungen verursachen.

    Die Symptome des Hyperandrogenismus umfassen gewöhnlich die folgenden Manifestationen:

  • Verletzung des Menstruationszyklus (Beendigung, Verzögerung);
  • Blutung während des Zyklus;
  • Virilisierung (Veränderung des Sprachtons, übermäßiges Haarwachstum auf Körper und Gesicht);
  • Akneausschlag im Gesicht, das nicht behandelbar ist (Akne);
  • Kahlheit des Hinterhauptteils des Kopfes (Alopezie);
  • Fettablagerungen im Magen;
  • Gewichtszunahme aufgrund von Muskelwachstum und Fett;
  • frühe Entwicklung der Genitalien;
  • Fehlgeburt;
  • Unfruchtbarkeit
  • Alle diese Bedingungen erfordern medizinische Überwachung und Unterstützung. Sie können nicht zögern und auf neue Symptome warten, da die Hormone angepasst werden müssen.

    Bei einem leichten Hyperandrogenismus können die Symptome fehlen oder sehr leicht auftreten, aber meistens ist dies eine Folge physiologischer Ursachen (Phase des Menstruationszyklus, Medikamente, das erste Trimester der Schwangerschaft), und bei ernsthafter Pathologie sind klinische Symptome immer wahrnehmbar.

    Auf die hormonelle Unfruchtbarkeit bei Frauen wird unsere Publikation eingehen.

    Welche hormonellen Medikamente für die Menopause benötigt werden, lesen Sie in diesem Artikel.

    Ist dieser Zustand gefährlich?

    Lang anhaltende Hyperandrogenie provoziert die Entwicklung verschiedener Krankheiten und Komplikationen. In diesem Fall ist es unmöglich zu hoffen, dass sich der hormonelle Hintergrund ohne medizinische Hilfe von selbst wieder erholt.

    Eine Frau beginnt allmählich mit der Virilisierung, also der Vermännlichung und dem Erwerb männlicher Merkmale. Die Stimme wird tiefer und rau, und das Haar beginnt überall am Körper zu wachsen, die Art der Figur wird maskulin.

    Dieser Zustand kann ohne angemessene Behandlung verschlimmert werden. Insgesamt hat eine Frau immer gynäkologische Erkrankungen und Symptome (fehlende Menstruation, polyzystische oder ovarielle Hyperplasie).

    Die schlimmen Folgen sind jedoch nicht auf diese Komplikationen beschränkt. Es kann gesagt werden, dass die Gefahr von Hyperandrogenismus in den folgenden möglichen Pathologien liegt:

  • Die Autoimmunerkrankung Itsenko-Cushing, die sehr schwer zu behandeln ist;
  • schwere Fettleibigkeit;
  • Ovarialtumoren, die das Hormon ACTH produzieren;
  • bösartige Neubildungen der Beckenorgane;
  • Typ-2-Diabetes;
  • Osteoporose;
  • Muskeldystrophie;
  • Kahlheit.
  • Der Hyperandrogenismus der adrenalen Natur manifestiert sich in der Regel von Geburt an. Die Frau zeigte früh männliche Geschlechtsmerkmale und Körpertypus. Dies erfordert auch eine Behandlung, da ähnliche Effekte möglich sind.

    Welchen Arzt müssen Sie konsultieren, wie lautet die Diagnose?

    Hormonelle Anomalien erfordern Vorsicht und einen individuellen Ansatz. Die folgenden Spezialisten beschäftigen sich traditionell mit solchen Problemen:

    • Endokrinologe;
    • Gynäkologe-Endokrinologe;
    • Gynäkologe.

    Der Patient kann sich auf einen von ihnen beziehen, da sie alle ausreichende Kompetenz in solchen Angelegenheiten haben.

    Gynäkologe-Endokrinologe hat eine enge Spezialisierung in der Behandlung von hormonellen Erkrankungen des Fortpflanzungssystems von Frauen, aber ein solcher Arzt ist nicht in allen Kliniken.

    Der Endokrinologe beschäftigt sich mit endokrinen Erkrankungen bei beiden Geschlechtern, aber meistens ist ein Gynäkologe an Hyperandrogenismus beteiligt.

    Der Arzt, der sich die Ergebnisse der Tests ansieht, wird eine zusätzliche Untersuchung und Diagnose verschreiben, um genau zu verstehen, was mit dem Körper des Patienten passiert und wie ernst die Pathologie ist.

    Dies erfordert Zeit und Geduld, denn es ist notwendig, eine wirksame und kompetente Behandlung zu verschreiben. Meistens schreibt der Arzt die folgenden diagnostischen Verfahren vor:

    • Bluttest für andere Hormone (Progesteron, Testosteron, Östradiol, Prolactin, Cortisol, Luteinisierendes Hormon, FSH, DEA, TSH, ACTH, Aldosteron);
    • Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane, der Schilddrüse und der Nieren;
    • Kolposkopie;
    • CT-Diagnose mit Kontrast der Beckenorgane;
    • MRT und Radiographie der Nieren und Nebennieren.

    Aufgrund der erzielten Ergebnisse verschreibt der Arzt eine umfassende Behandlung. Es ist notwendig, ein komplettes hormonelles Screening durchzuführen, das den Allgemeinzustand des Patienten bestimmt.

    Ultraschall, CT und MRT sind zusätzliche Untersuchungsmethoden, die notwendig sind, um Tumore, Neoplasmen auszuschließen und die Größe der Nebennieren und Ovarien (Hyperplasie) zu berechnen.

    Merkmale der Behandlung

    Hyperandrogenismus kann erfolgreich behandelt werden, aber die Therapie sollte im Anfangsstadium der Pathologie begonnen werden oder von einem sehr frühen Alter, wenn die Krankheit angeboren ist (Nebennierenhyperplasie).

    Derzeit werden die folgenden Kategorien von Medikamenten verwendet, um dieses endokrine Ungleichgewicht wiederherzustellen:

  • orale Kontrazeptiva;
  • Glukokortikosteroide;
  • Östrogen-Medikamente;
  • antiandrogene Drogen;
  • Diät-Therapie;
  • kosmetische Verfahren (Haarentfernung mit verschiedenen Techniken);
  • Koagulation (Kauterisation) der Eierstöcke;
  • Operation in Gegenwart von Tumoren.
  • Orale Kontrazeptiva haben sich bei der Behandlung von Hyperandrogenismus als wirksam erwiesen, da sie eine Kombination weiblicher Hormone (Östrogen und Gestagen) enthalten.

    Zum Beispiel verschreiben Ärzte oft das Medikament Diane-35. Das Medikament hat antiandrogene Eigenschaften, dh es wird am häufigsten verwendet, um das Wachstum der Haare auf Körper und Gesicht (Hirsutismus) zu beseitigen.

    Alternativ verschreiben Ärzte andere Verhütungsmittel: Marvelon, Ovidon, Femoden, etc. Sie müssen für eine lange Zeit (etwa 1 Jahr) eingenommen werden, um therapeutische Ergebnisse zu erzielen, aber solche Medikamente haben schwerwiegende Nebenwirkungen.

    Die beliebten Glukokortikosteroide sind in solchen Fällen die Tabletten Dexamethason, Megadexane, Metipred, Prednisolon, die in der Mindestdosis verschrieben werden.

    Von den Östrogenen hat sich Clomifen erfolgreich selbst empfohlen, was den Menstruationszyklus wiederherstellt und bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit eingesetzt wird.

    Cytoproteron ist ein beliebtes antiadrogenes Mittel, das die Wirkung von Androstendion unterdrückt und die Symptome der Vermännlichung beseitigt.

    Wir können sagen, dass der Arzt bei der Ernennung der Behandlung mit einer Kombinationstherapie kombiniert verschiedene Medikamente. Er bestimmt unabhängig die Dosierung und Dauer der Verabreichung.

    Chirurgische Intervention wird nur in Gegenwart von Tumoren der Eierstöcke und Nebennieren eingesetzt.

    Was sind die Symptome eines Mangels an Schilddrüsenhormon bei Frauen? Dies wird unseren Artikel erzählen.

    Was sind einige der Gründe, warum Hormon Cortisol bei Frauen erhöht werden kann? Finde es hier heraus.

    Diät mit Hyperandrogenismus

    Die Diättherapie spielt eine wichtige Rolle in der Hauptbehandlung, da Fettleibigkeit oder eine starke Gewichtszunahme eine Komplikation des Hyperandrogenismus ist. Ärzten wird geraten, sich an eine kalorienarme Diät zu halten.

    Es ist notwendig, einfache Kohlenhydrate (Gebäck, Zucker, Süßigkeiten), sowie fetthaltige Nahrungsmittel aufzugeben.

    Es ist notwendig, den Verbrauch von Salz und würzigen Produkten zu begrenzen. Alkohol und Rauchen tragen nicht zur Genesung bei, daher lohnt es sich, schlechte Gewohnheiten loszuwerden.

    Mit dieser Pathologie sollte eine Frau täglich nicht mehr als 85 Gramm Fett und 100 Gramm Kohlenhydrate zu sich nehmen.

    Pflanzliche Lebensmittel sollten immer bevorzugt werden, da sie Folsäure und Vitamine enthalten, die für das normale Funktionieren des Verdauungssystems und des ganzen Körpers notwendig sind.

    Für eine schnelle Erholung müssen Sie 4-5 mal am Tag in mittleren Portionen essen. In keinem Fall kann nicht hart verhungern, weil es nur zu den Problemen des endokrinen Systems beiträgt, so ist es am besten, Hilfe von einem Ernährungsberater zu suchen, der individuell den Diätplan auswählt.

    Was nicht zu tun ist

    Wenn Sie ein hormonelles Versagen feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. In solchen Situationen ist eine Selbstmedikation sowie eine unabhängige Anwendung von Hormonpräparaten inakzeptabel, da schwerwiegende Nebenwirkungen und eine Verschlechterung der Situation möglich sind.

    Eine sorgfältige Diagnose ist erforderlich, um das richtige Behandlungsschema zu verschreiben.

    Endokrinologen empfehlen strengstens nicht die folgenden Maßnahmen für Hyperandrogenismus:

    1. Trinken Sie Alkohol und vor allem während der Einnahme von hormonellen Medikamenten.
    2. Halten Sie sich stressigen Hungerstreiks und Diäten, wie die Ernährung sollte nur kalorienarm und ausgewogen sein.
    3. Nehmen Sie Glukokortikosteroide und andere hormonelle Medikamente ohne Rezept ein.
    4. Gehen Sie nicht zum Arzt und betreiben Sie bewusst endokrine Pathologie.
    5. Verwenden Sie Anabolika, die männliche Hormone enthalten.

    Die Patientin sollte sich an diese Regeln halten, um den pathologischen Prozess nicht zu verschlimmern und ihre Genesung zu beschleunigen.

    Volksheilmittel, verschiedene Kräuter sind in dieser Situation ebenso wenig hilfreich wie Nahrungsergänzungsmittel, da ihre therapeutische Wirkung die Sekretion von Hormonen nicht beeinflusst.

    In jedem Fall müssen Sie von einem Arzt untersucht werden, der Ihnen ausführlich erklärt, wie Sie Ihren Lebensstil normalisieren können.

    Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der langfristige Anstieg der Werte von Androstendion das gesamte Fortpflanzungssystem einer Frau allmählich zerstört.

    Gegenwärtig verfügt die Medizin über alle Mittel der Behandlung und der Methoden der Diagnose des Hyperandrogenismus, aber man muss sich im Voraus gedulden, da die Präparate ohne Unterbrechung für die lange Zeit genommen sein müssen.

    Weitere Artikel Über Schilddrüse

    Einige Erkrankungen der Schilddrüse werden von der Entwicklung von Herzpathologien begleitet. Einer von ihnen ist Tachykardie. Die Schilddrüse ist einer der wichtigsten Kontroller aller Vorgänge im Körper, und Fehlfunktionen in ihrer Arbeit beeinträchtigen alle Organe und Systeme, aber der Herzmuskel leidet am meisten.

    Die autoimmune Thyreoiditis (AIT) zeichnet sich dadurch aus, dass die körpereigenen Abwehrkräfte Antikörper gegen die Zellen der eigenen Schilddrüse produzieren.

    Eine der zuverlässigsten Methoden zur Diagnose von Osteoporose, einer Krankheit, die von einer Abnahme der Knochenmineraldichte begleitet wird, sowie eine Methode zur Beurteilung der Qualität der Behandlung dieser Krankheit ist die Densitometrie.