Haupt / Hypoplasie

Marina -

Situationen, in denen das Niveau dieses Hormons erhöht werden kann, betreffen vor allem Frauen und selten Männer. Entgegen der landläufigen Meinung werden Androgene, einschließlich Testosteron, nicht nur bei Männern produziert, obwohl sie männliche Sexualhormone sind. Darüber hinaus können Androgene die Synthese aller Proteine ​​im menschlichen Körper signifikant erhöhen und sie gleichzeitig nicht zum Zerfall bringen.

Androgene spielen eine große Rolle bei der Bildung und normalen Funktion des Fortpflanzungssystems. Allerdings ist die Wirkung von Androgenen nicht isoliert, es betrifft die meisten Organe und Systeme, daher ist der Wert von Sexualhormonen ziemlich groß. Die nächste Funktion ist die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut, die Hemmung der Entwicklung von systemischer Atherosklerose und Komplikationen des Herz-Kreislaufsystems.

Das Hormon Testosteron und andere Androgene beeinflussen aktiv das sexuelle Verlangen, dh die Wirkung von Hormonen zielt auf die Bildung von Libido ab. Bei Männern sind Hormone für die ausgeprägte Erektion des Penis und bei Frauen für die Erektion der Klitoris verantwortlich. In manchen Situationen verursachen Sexualhormone ein Symptom wie Kahlheit. Testosteron ist nicht das einzige Hormon, das mit Androgenen verwandt ist.

Das Hormon ist ein Vorläufer, aus dem im Prozess der Biosynthese gebildet werden: bei Männern - Testosteron und bei Frauen - Estron. Die Androstendiol-Rate ist jedoch ebenfalls wichtig, da das Hormon ein Marker für die Bildung von Testosteron bei Männern und Frauen ist. Das Hormon ist ein Substrat für die weitere Synthese von Testosteron und Östrogen.

Warum brauchen Männer Androgene und welche Rolle spielen sie im Körper?

Testosteron. Das Hormon wird als das aktivste Androgen bezeichnet. Bei zahlreichen Erkrankungen verändert sich der Hormonspiegel, was zu Abweichungen in der Struktur oder Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems führt. Derzeit ist es nicht schwierig, einen Ort zu finden, an dem Sie eine Analyse der wichtigsten Androgene vornehmen können. Die Werte des Hormons ändern sich während des Tages, so dass bei Bedarf die Analyse des Hormons dreimal durchgeführt wird.

Der freie Androgenindex ist eine Eigenschaft von bioverfügbarem Testosteron. Änderungen des normalen Androgenspiegels können zu unerwünschten Wirkungen führen. Akne kann eine häufige Manifestation einer Verletzung des normalen Androgenspiegels sein. Vielleicht ist dies das lebhafteste Zeichen der Hyperandrogenese bei Männern (Androgenämie ist ein Überschuss an Androgenen).

Akne, sowie ein Überschuss an Androgenen, kann sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen auftreten. Die Reduzierung des Androgenspiegels bei Männern kann die Entwicklung vieler negativer Manifestationen verursachen. Mit der Zeit treten Veränderungen in der Knochen- und Muskelmasse auf. Direkte Anzeichen von Androgenmangel.

Es wurden viele Studien durchgeführt, ob Androgene eine antibakterielle Wirkung haben. Um eindeutige Schlussfolgerungen zu ziehen, ist es derzeit jedoch nicht möglich zu beweisen, dass Androgene direkt die Aktivität von Bakterien beeinflussen.

Menschen verwenden aktiv Androgene, wenn es notwendig wird, das Niveau der Steroide zu erhöhen. Präparate mit Androgenen. Es sollte angemerkt werden, dass reines Testosteron nicht zur Behandlung von Krankheiten verschrieben wird, da es schnell metabolisiert wird und Medikamente mit ihm schnell aus dem Körper ausgeschieden werden.

Der Wirkungsmechanismus von Drogen ist der gleiche. Der Vorteil ist die langsame Freisetzung von Androgenen ins Blut im Vergleich zur Injektion (intramuskulär). Präparate mit Androgenen sind von großer Bedeutung, aber sie können nur nach Indikationen verwendet werden. Oben haben wir darüber gesprochen, wie Menschen den Androgenspiegel erhöhen können.

Welche Hormone produzieren Androgene?

Medikamente, deren Wirkungsmechanismus auf eine Verringerung des Androgenspiegels abzielt, werden Antiandrogene genannt. Tsiproteron. Es hilft nicht nur den Hormonspiegel in den Eierstöcken zu senken, sondern hemmt auch den Eisprung. Im Internet gibt es Rezepte von Kräutertees, die helfen, das Niveau der Androgene zu reduzieren. Androgene haben eine komplexe Wirkung auf den Körper, so dass es unmöglich ist, sich selbst zu behandeln, basierend auf dem, was Sie im Internet lesen.

Nur in diesem Fall führt die Behandlung zum richtigen Ergebnis. ANDROGENS (andro.. In der medizinischen Praxis werden synthetische Androgene verwendet. In einigen Fällen wird eine Erhöhung der Libido unter dem Einfluss von Androgenen positiv wahrgenommen, aber bei Menschen ohne Sex ist diese Wirkung von Androgenen unerwünscht. Es ist sehr wichtig, dass ihr Niveau im menschlichen Körper normal ist. Schon die geringste Abweichung von dieser Norm kann zu erheblichen und schwerwiegenden Folgen für den Organismus führen.

Sie können den Gehalt und die Menge an Glukose im menschlichen Blut signifikant reduzieren. Dank Androgenen ist der Gehalt an vorhandenen Lipiden und Cholesterin im menschlichen Blut signifikant reduziert. Aufgrund dieser Hormone können beide Geschlechter aktiv sekundäre Geschlechtsmerkmale entwickeln. Die Stimme in Gegenwart einer normalen Menge von Androgenen nimmt leicht ab und wird grob. Androgene bei Männern tragen zum Auftreten von Vegetation auf Gesicht und Körper bei. Und auf dem Gesicht der Haarflaum, aber im Laufe der Zeit werden sie zu einem Terminal.

Androgene sind in der Lage, die Arbeit aller Geschlechtsdrüsen im Körper einer Frau zu regulieren, sowie die Arbeit bestehender Haarfollikel zu überwachen. Bei einer Erhöhung des Androgenspiegels im Blut kann sich das Gesamtbild sehr stark ändern. Was die Kopfhaare anbelangt, tritt bei einer Erhöhung der Hormonmenge bei einer Frau Kahlheit auf.

Mit einem Übermaß an diesem Hormon bei einer Frau können die Brustdrüsen abnehmen. Ein hoher Androgenspiegel kann zur Entwicklung von Krankheiten wie Hyperandrogenie führen. In diesem Zustand können verschiedene Veränderungen in der Arbeit des gesamten endokrinen Systems des Körpers auftreten. Und das ist ein sehr gefährliches Phänomen. Während der Pubertät durchläuft jede Person im Körper den Prozess der Produktion dieses Hormons. Dies wiederum kann das Auftreten einer großen Anzahl von Akne auslösen. Ihre Zahl rollt nur dann über, wenn gleichzeitig eine Person sehr reizbar ist und sich in einer ständigen Stresssituation befindet.

In diesem Fall kommt es zu einer Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems, Erstickungsgefühl, häufigen Kopfschmerzen und plötzlichem Schwindelgefühl. Der Schlaf eines Mannes mit Androgenmangel ist gestört, er beginnt häufige und manchmal dauerhafte Depressionen, der Wunsch, etwas zu tun, verschwindet.

Der Mechanismus und die Stärke der androgenen Wirkung sind schwach: nicht mehr als 10% Testosteron. Genau wie bei Frauen helfen Androgene beim Aufbau von Muskelmasse im männlichen Körper. Dieses Hormon hat eine antibakterielle und anabole Wirkung. Androgen ist ein Hormon, das die Erregbarkeit des gesamten psychosexuellen Zentrums erhöhen kann. Wenn das Niveau dieser Hormone bei Männern verringert wird, dann können alle Arten von Abnormitäten in der Arbeit jedes Körpersystems auftreten.

ANDROGEN IN MÄNNERN

Androgene, einschließlich Testosteron (T), sind Hormone, die Männern ihre wichtigsten "männlichen Eigenschaften" geben.

Androgenmangel bedeutet, dass der männliche Körper eine Menge an männlichen Sexualhormonen, insbesondere T, hat, die niedriger als für die Gesundheit notwendig ist.

Ursachen für Androgenmangel bei Männern können durch Abnormalitäten in einigen Bereichen des Gehirns, die die Funktion der Hoden (Hypophyse und Hypothalamus) steuern, oder durch Probleme in den Hoden selbst verursacht werden. In der Regel wird echter Androgenmangel mit Testosteronersatztherapie (ZTT) behandelt.

Der Begriff "männliche Menopause" macht keinen Sinn, da bei Männern, im Gegensatz zu Frauen, keine plötzliche oder obligatorische und natürliche Abnahme der Produktion von Sexualhormonen auftritt. Nach 30 Jahren beginnen viele Männer einen langsamen Rückgang der Hormonproduktion, aber dies wird nicht bei allen Männern beobachtet. Einige von ihnen haben einen niedrigeren Testosteronspiegel. Es wird durch die Entwicklung bestimmter Krankheiten verursacht.

Androgens bei Männern: Männliche Hormone

Hormone können als chemische "Transmitter" betrachtet werden, da sie mit den Geweben im Körper kommunizieren. Sie sind notwendig für Wachstum, Fortpflanzung und allgemeines Wohlbefinden.

Androgene sind eine Gruppe von männlichen Grundhormonen. Das wichtigste Sexualhormon bei Männern ist Testosteron, das hauptsächlich in den Hoden produziert wird. Die Hoden werden von einer kleinen Hirndrüse gesteuert, die Hypophyse genannt wird und wiederum von einem anderen Bereich des Gehirns, dem Hypothalamus, gesteuert wird.

Androgene spielen eine entscheidende Rolle für die männliche Fortpflanzungsfunktion. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung von sekundären Geschlechtsmerkmalen bei Männern, einschließlich des Wachstums von Haaren auf Gesicht und Körper und der Veränderung der Stimme. Androgene bei Männern beeinflussen auch Knochenwachstum, Muskel und Stoffwechsel (Stoffwechsel). Der Begriff "Androgenmangel" bedeutet, dass der Körper keine ausreichende Menge an Androgenen produziert, insbesondere einen Test, um die Gesundheit zu erhalten. Die Folgen dieses Zustandes hängen davon ab, wie schwer das Defizit ist, von seinen Ursachen und dem Alter, in dem es entstanden ist.

Das wichtigste Sexualhormon (Androgen) bei Männern ist Testosteron. Einige seiner Funktionen im männlichen Körper umfassen:

  • der Beginn und das Ende der Pubertät,
  • Entwicklung von Knochen und Muskeln
  • Haarwuchs am Körper, auch im Gesicht,
  • Änderung der Stimmbänder,
  • Libido und sexuelle Funktion
  • Wachstum der Prostata
  • Spermaproduktion.

Symptome von Mangel an Androgenen bei Männern

Eine unzureichende Menge an Test-zirkulierenden im Körper kann eine breite Palette von Symptomen verursachen. Einige dieser Symptome können jedoch unspezifisch sein und die Symptome anderer Krankheiten und Zustände nachahmen.

Die häufigsten Symptome von Androgenmangel:

  • Abnahme des sexuellen Verlangens
  • Spülen und Schwitzen,
  • Brustentwicklung bei Männern (Gynäkomastie),
  • Lethargie und Müdigkeit
  • Depression,
  • reduzierte Muskelmasse und Kraft
  • Zunahme von Körperfett, besonders im Bauch (um die Taille),
  • schwächere Erektion
  • Verringerung der Menge an Ejakulat
  • Haarausfall am Körper.

Darüber hinaus ist der Androgenmangel bei Männern wie bei der weiblichen Menopause mit einem erhöhten Risiko für Osteoporose aufgrund einer Abnahme der Knochenmasse verbunden.

Androgene Mangel bei älteren Männern

Der Testosteronspiegel nimmt mit dem Alter ab und eine Reihe bestimmter Faktoren kann dazu beitragen. Vor allem gesundheitliche Probleme, einschließlich Fettleibigkeit, werden seine Anzahl verringern. Neuere Studien zeigen, dass der Inhalt des Tests. im Körper hat keine Tendenz zu signifikanten Rückgang bei gesunden älteren Männern.

Die Auswirkungen der Verringerung von T bei älteren Männern sind noch nicht vollständig verstanden. In den Medien, im Internet und im Fernsehen wird jedoch häufig gesagt, dass Andropause und "männliche Menopause" mit Hilfe der Testosteronersatztherapie (ZTT) gut "behandelt" werden können. Es ist noch nicht klar, ob das so ist. Neuere Studien haben gezeigt, dass ZTT eine leichte Steigerung der Sexualfunktion bewirkt, aber diese Therapie wird nicht von einer signifikanten Verbesserung der Stimmung, Vitalität und körperlichen Funktion begleitet und erfordert eine regelmäßige Hormontherapie.

Es ist äußerst wichtig zu bedenken, dass vor Beginn der Behandlung mit einer Testnummer immer eine gründliche Diagnose des Androgenmangels und eine vollständige Beurteilung des Gesundheitszustandes eines Mannes durchgeführt werden. Um ZTT zu starten, sollte ein konstant niedriger T-Wert im Körper festgestellt werden. Oft haben Männer auch komorbide Zustände (wie Fettleibigkeit und Diabetes mellitus), die zuerst behandelt werden sollten. Nach der Behandlung ist ZTT möglicherweise nicht erforderlich.

Die Wirksamkeit der Hormonersatztherapie wird noch untersucht. Derzeit untersuchen Forscher die Beziehung zwischen dem Wachstum von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und STT bei älteren Männern.

Androgenenmangel bei Jungen und Jugendlichen

Jungen, die die Pubertät nicht verlassen haben, sollten von Kinderspezialisten (Endokrinologen) überwacht werden. Häufige Ursachen für Androgenanomalien bei Jugendlichen sind:

  • Probleme mit Hoden, die Testosteron nicht in ausreichenden Mengen produzieren;
  • angeborene Erkrankungen (zum Beispiel das Klinefelter-Syndrom - eine Erbkrankheit, bei der ein zusätzliches Geschlechtschromosom in den Zellen eines menschlichen Körpers vorhanden ist);
  • andere Ursachen sind Hodenhochstand oder -schaden, Funktionsbeeinträchtigung durch Post-Mumps-Komplikationen, Nebenwirkungen von Chemo- oder Strahlentherapie;
  • Ein gutartiger Tumor (Adenom) der Hypophyse führt ebenfalls zu niedrigen Testwerten. Ein Tumor kann die Funktionen der Hypophyse beeinflussen und zu einer erhöhten Produktion des Hormons Prolaktin führen, das die Produktion von Gonadotropinen stoppt, die für die Hoden erforderlich sind, um Test-Ron zu produzieren;
  • Tumore oder kongenitale Anomalien des Hypothalamus können die Entwicklung von T in den Hoden stören.

DIAGNOSE UND BEHANDLUNG VON DEFIZIENZ ANDROGENS BEI MÄNNERN

Androgenmangel diagnostiziert mit einer Reihe von Bewertungen, einschließlich:

  • Anamnese, in der Informationen über Fruchtbarkeit, sexuelle Funktion, Symptome von Androgenmangel und andere medizinische Probleme vorhanden sein sollten; Medikationsinformationen;
  • körperliche Untersuchung - eine gründliche allgemeine Untersuchung, einschließlich Messung der Hodengröße und Testen von Blutproben zur Bestimmung des Testosteronspiegels.

Idealerweise sollte am nüchternen Morgen ein Bluttest durchgeführt werden, um den Höhepunkt der T-Freisetzung im Körper festzustellen. Es kann auch notwendig sein, die Spiegel anderer Hormone zu messen, um festzustellen, ob der Testmangel mit einer anderen Krankheit assoziiert ist. Weitere Tests können Bluttests für Eisen, Gentests (zur Diagnose, zum Beispiel Klinefelter-Syndrom) oder MRT des Gehirns (zur Untersuchung der Hypophyse) umfassen. Die Spermienanalyse wird helfen, die mögliche Fruchtbarkeit von Männern mit Androgenmangel zu bestimmen.

Die Behandlung der bestätigten androgenen Insuffizienz besteht gewöhnlich in der Verabreichung von STT. Das Hormon kann in Form von Kapseln oder Tabletten, Pflaster, Gel, Creme oder Injektionen (kurz oder langwirkend) verabreicht werden.

Wenn die Ursache des Testosteronmangels in der Hypophyse liegt und der Mann in naher Zukunft Kinder haben will, wird ihm mehrere Monate lang Gonadotropin-Injektionen mehrmals wöchentlich verabreicht, um Testosteron zu stimulieren und Spermien zu produzieren. Männer, die ZTT erhalten, sollten unter der Aufsicht des behandelnden Arztes stehen, einschließlich der regelmäßigen Untersuchung der Prostata. Wenn im fortgeschrittenen Alter das Risiko besteht, an Prostatakrebs zu erkranken, kann die Testosteronbehandlung abgebrochen werden, obwohl es bisher keine genauen Daten über die Wirkung eines hohen Testons auf die Entwicklung von Prostatakrebs gibt.

Bei Kontraindikationen für ZTT kann die Menge an Androgenen bei einem Mann (hauptsächlich Testosteron) mit Hilfe von Produkten und natürlichen Heilmitteln erhöht werden.

Was sind Androgene und wo heben sie sich von Männern ab?

Die Aktivität des menschlichen Körpers ist ein hormoneller Cocktail, insbesondere bestimmt das Vorhandensein von Androgenen bei Männern deren charakteristisches Verhalten und Erscheinungsbild. Was ist das Hormon Androgen und wie viele gibt es? Welche androgenen Hormone bilden sich im männlichen Körper und wie ist ihre Freisetzung? Was ist der Effekt dieser Komponenten? All diese Fragen werden in dem Artikel diskutiert.

Wesentliche Substanzen

Männliche Hormone werden Androgene genannt. Androgene bei Männern ist die wichtigste Komponente, aufgrund derer die richtige Entwicklung des Organismus auftritt. Nebenbei bemerkt sei erwähnt, dass die Produktion von Androgenen im weiblichen Körper nur in viel geringeren Mengen erfolgt. Das Wort "Androgen" besteht aus dem griechischen Äquivalent der Begriffe "mutig" und "Geschlecht". Das instabile Gleichgewicht dieser Substanzen führt zu schwerwiegenden Verstößen in der Arbeit der Organe und Systeme, da die Wirkung der Arbeit dieser Komponenten von nicht geringer Bedeutung ist.

Androgene werden in den Hoden und der Nebennierenrinde abgesondert und gebildet, und ihre Verantwortlichkeit ist im allgemeinen die Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale. Hormone Androgene helfen, Proteine ​​zu bilden und zu ihrer Erhaltung beizutragen, wirken antibakteriell.

Aufgrund der Wirkung von Androgenen wird der Blutzucker normalisiert und die Muskelmasse erhöht. In diesem Fall geht das überschüssige Fett allmählich verloren, was wiederum als androgene Funktion bezeichnet wird. Aber was am wichtigsten ist, was Androgene für verantwortlich sind, ist, dass die Libido beider Geschlechter immer in guter Verfassung ist, und gegenseitiges Begehren nicht schwächt. Dieser Moment ist wichtig im Sexualleben von Männern und Frauen.

Mechanismus des Auftretens

Testosteron beginnt sich von einer ungeborenen Person (im ersten Trimester der Schwangerschaft der Mutter) abzuheben. Unter dem Einfluss von Cholesterin aus Plasma wird das Hormon innerhalb von Leydig-Zellen synthetisiert. Es wird angenommen, dass die Hoden des zukünftigen Säuglings Testosteron unter dem Einfluss von Choriongonadotropin absondern, das von der Plazenta produziert wird. Durch das zweite Trimester wird die Konzentration des Hormons so erhöht, dass es dem Indikator der Pubertät gleichkommt. Während dieses Zeitintervalls schwankt die Hormonmenge von einem Extrem zum anderen, steigt aber am Ende wieder an. Fluktuationen in der Höhe dieses Androgens werden nach der Geburt des Kindes beobachtet, aber im Alter von drei Monaten stabilisiert es sich und bleibt unverändert bis zum Beginn der Pubertät. Im Laufe der Zeit wird das Hormon zwangsläufig in andere Formen wie Dihydrotestosteron umgewandelt.

Die Testosteronsekretion beginnt im Mutterleib.

Liste und Wert in der Funktionsweise des Körpers

Wenn es um die Bildung von Androgenen geht, wird Testosteron als das prominenteste und bekannteste positioniert. Aber das stimmt nicht ganz - andere Hormone können sich auch im Körper eines Menschen bilden. Also, welche Substanzen sollten von den Geschlechtsdrüsen und den Nebennieren abgesondert werden, um eine angemessene menschliche Entwicklung sicherzustellen?

  • Testosteron. Das bekannteste und aktivste Hormon, wie bereits erwähnt, von den ersten Tagen der fetalen Entwicklung. Seine Synthese erfolgt aufgrund spezifischer Zellen.
  • Dehydroepiandrosteron. Produziert von den Nebennieren und dem passivsten aller Androgene. Sein anderer Name ist DHEA-S. Funktion - die Synthese von Östrogen und Testosteron, und die biologische Bedeutung für den Körper ist enorm aufgrund der hohen Konzentration der Substanz im Blut. Diese Zahl ist tausendmal höher als Testosteron.
  • Dihydrotestosteron. Dies ist die aktive Form von Testosteron. Es ist damit verbunden oder übermäßige Behaarung oder, umgekehrt, teilweise Kahlheit bestimmter Bereiche des menschlichen Körpers.
  • Androstendion. Dieses Hormon ist die Ursache der Testosteronproduktion. Das Vorhandensein dieser Komponente ist in einem hormonellen Cocktail obligatorisch, da es für das Auftreten des aktivsten männlichen Hormons verantwortlich ist. Seine Produktion wird in der Nebennierenrinde durchgeführt. Die Wirksamkeit dieses Hormons beträgt etwa 20% der Aktivität von Testosteron.

Wenn die Hormonproduktion nach allen Regeln läuft, kann der androgene Effekt bei einem gesunden Mann eindeutig verfolgt werden: Die Stimme wird merklich dicker, die Haut wird dicker, Vegetation tritt an charakteristischen Stellen auf (Achselhöhlen, Leisten, Gesicht, Beine), der Schweißgeruch verändert sich, die maximal mögliche Zunahme der Geschlechtsgrößen tritt auf Organe, die Prostata ist gebildet und ihre sekretorische Funktion, und aufgrund der androgenen Wirkung, das männliche Skelett erhält charakteristische Merkmale (breite Schultern, schmale Becken). Die aktivsten Transformationen in diesem Bereich finden während der Pubertät statt.

Im Alter nimmt die Hormonproduktion ab.

Im reiferen Alter manifestiert sich die Wirkung der androgenen Präsenz in folgenden Punkten: Auftreten von ungleichmäßigen kahlen Stellen, Haarausfall in der parietalen Region. Je älter der Mann ist, desto größer ist das Risiko eines Prostataadenoms - dies ist einer der negativen Aspekte der androgenen Wirkung auf den Körper des stärkeren Geschlechts. Und in der Regel, Prostata-Adenom betrifft alle Männer - die einzige Frage ist der Grad der Entwicklung der Krankheit.

Im Alter wird die Hormonproduktion deutlich abgeschwächt, was sich besonders auf den Körper eines alternden Mannes auswirkt: ein kritischer Abfall der Libido, ein starker Gewichtsverlust, Muskeltrocknung und eine Abnahme der Leistungsfähigkeit.

Überangebot oder Mangel: Nuancen der Exposition

Die androgene Wirkung auf die Haut und das allgemeine Funktionieren des Körpers ist schwer zu überschätzen. Es ist bemerkenswert, dass die maximale Konzentration der Androgenproduktion am Morgen erreicht. In Bezug auf das Alter tritt die aktivste androgene Produktion bei Männern in 20-30 Jahren auf. Dieser Prozess kann jedoch aus verschiedenen Gründen zu bestimmten Fehlern führen.

Was ist der Effekt auf den männlichen Körper von überschüssiger oder unzureichender Menge androgener Hormone? Zum Beispiel ist das Auftreten einer großen Anzahl androgener Einschlüsse in der Jugend besonders ausgeprägt. Dann wird das Hormonsystem als Ganzes ernsthaften Veränderungen unterworfen, daher ist es unmöglich, die Veränderungen nicht zu sehen. Gerade im pubertären Segment kommt es zu einer intensiven Talgdrüsenbildung, daher treten entzündete Stellen häufig auf der Haut von Jugendlichen in Form von unansehnlicher Akne auf. Dadurch wird die Haut dicker und rauher. Es kommt vor, dass sich dieser Prozess um Jahre verzögert - dann können wir über hormonelles Versagen sprechen. Oft führt ein Überschuss an Androgen einen Mann zu früher Kahlköpfigkeit.

Mit einer Abnahme der Hormonproduktion bei Männern nimmt die Libido ab.

Wenn die Androgenexposition abnimmt, führt dies zu folgenden unerwünschten Symptomen:

  • Verminderte Libido. Die Wirkung manifestiert sich in der Tatsache, dass der Mann sich weniger für das andere Geschlecht interessiert, passiver wird und im Sexualleben nicht die Initiative ergreift.
  • Schwächung der Erektion. Die Funktionsstörung wird von übermässigem Urinieren, einer Abnahme der Spermienmotilität und einer Abnahme der Spermatogenese begleitet.
  • Bluthochdruck. Plötzliche Druckstöße verursachen Fehlfunktionen des Herz-Kreislauf-Systems, verursachen aufdringliche Schwindel und Kopfschmerzen.
  • Schlaflosigkeit und Reizbarkeit. Das Fehlen eines vollen Schlafes verursacht depressive Zustände, Neurosen, Angriffe von unmotivierter Aggression oder totaler Apathie, begleitet von völliger Gleichgültigkeit gegenüber aktuellen Problemen. Diese Symptome werden von einer ständigen Müdigkeit begleitet.
  • Die Zerbrechlichkeit der Knochen. Während dieser Zeit kann sich eine Osteoporose entwickeln, die Zahl der Frakturen steigt an und die Koaleszenz des Knochengewebes verlangsamt sich.
  • Metamorphose Aussehen. Mit einem Mangel an androgenen Einfluss verändert sich der Körper eines Mannes: das Haar beginnt zu fallen, auch im Unterbauch ersetzt die Fettmasse nach und nach die Muskelmasse - der Effekt gibt der Gestalt eines Mannes die weiblichen Konturen.

Aber die negativste Konsequenz, die mit Androgenmangel möglich ist, ist die Entwicklung von Prostatitis oder, noch schlimmer, Prostatakrebs. Da Androgene eine Art von Antibiotika für den Körper sind, beraubt das Reduzieren ihres Niveaus einen Mann einer Art von Schutz und macht ihn anfällig für irgendwelche Krankheiten.

Eine frühzeitige Abnahme der Menge an androgenen Substanzen sollte mit Hilfe eines Spezialisten korrigiert werden, und im allgemeinen verursacht dieser Zustand (Androgenmangel) eine vorzeitige Alterung eines Mannes. Die enorme Bedeutung der androgenen Hormone, ihr Einfluss und ihre Wirkung auf den Körper des Menschen erlauben es, die eindeutige Schlussfolgerung zu ziehen, dass wenn nur minimale Anzeichen eines hormonellen Ungleichgewichts auftreten, man einen Urologen konsultieren sollte.

Was sind Androgene und wofür sind sie verantwortlich?

Androgene spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der männlichen Genitalorgane, wie der Nebenhoden (Nebenhoden), Vas deferens und Samenbläschen, der Prostata und des Penis. Sie sind unter anderem verantwortlich für Sexualtriebe, Spermienbildung und die Fähigkeit, Nachwuchs zu reproduzieren. Androgene - männliche Sexualhormone.

Die allgemein akzeptierte Verwendung dieses Begriffs kann irreführend sein: normalerweise ist das männliche Hormon Testosteron; Es gibt jedoch eine Reihe anderer Androgene, die nicht nur den männlichen, sondern auch den weiblichen Körper betreffen.

Foto 1. Androgene sind verantwortlich für die Art und Weise, wie ein Mann aussieht: Muskeln, Haare, Hautqualität werden durch die Höhe der Hormone bestimmt. Quelle: Flickr (Cholwenally).

Was sind Androgene?

Die Gesamtheit aller männlichen Steroidhormone wird durch ein Konzept - Androgene vereinigt.

Diese Sexualhormone sind auch bei Frauen vorhanden: Der Unterschied liegt in der Konzentration im Körper - bei Frauen ist es viel weniger.

Androgen-Typen

Es gibt mehrere Arten von Wirkstoffen, die von den Hoden und Nebennieren im Körper ausgeschieden werden:

  • Testosteron. Das bekannteste und am häufigsten unter Steroidhormonen ist jedoch nicht das stärkste. Ein Großteil des Testosterons wird in DHT umgewandelt.
  • Dihydrotestosteron (DHT, DHT). Es wird als eine aktive Form von Testosteron angesehen: Es ist DHT, das die hauptsächliche klinische Wirkung auf den menschlichen Körper hat.
  • Dehydroepiandrosteron ("Jugendhormon"). Exkretion durch die Nebennierenrinde; Die Peaksekretion wird nach 30 Jahren beobachtet (der Level nimmt mit dem Alter allmählich ab). Es gilt als pro-Substanz: basierend darauf können etwa 25 Hormone im Körper produziert werden, einschließlich Testosteron, Östrogen und Progesteron (daher der alternative Name - "mütterliches Hormon").
  • Androstendion. Es wird vorwiegend von den Eierstöcken bei Frauen produziert, ist aber auch in geringer Menge und im männlichen Körper vorhanden. Es ist ein Vorläufer von Testosteron (die Umwandlung in das "männliche Haupthormon" tritt vorwiegend in den Geschlechtsdrüsen auf). Unabhängig von der "Transformation" ist es den anderen Androgenen deutlich unterlegen.
  • Androstendiol. Es wird als sekundär betrachtet (Androstendion-Form) und wird hauptsächlich von den Ovarien und Nebennieren ausgeschieden. Bei Männern, in kleinen Mengen in den Gonaden produziert. Androgene Wirkung ist schwach, und die Hauptfunktion ist seine anschließende Umwandlung in Östrogen (und in einem geringeren Ausmaß - Testosteron).

Eine interessante Tatsache! Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Androgene in der Lage sind, die Struktur des Gehirns zu verändern. Eine Person unter dem Einfluss von Androgenen bildet ein aggressiveres Verhalten und erhöht das sexuelle Verlangen.

Androgen-Funktion im Körper

Die einzelnen Funktionen sind wie folgt:

  • Die Bildung der Hoden (männliche Geschlechtsdrüsen). Das Vorhandensein des Y-Chromosoms in der pränatalen Entwicklung bestimmt die erhöhte Produktion von Sexualhormonen, die für die primären Geschlechtsmerkmale verantwortlich sind.
  • Spermatogenese Nach der Pubertät sind diese Substanzen teilweise für die Produktion von Samenflüssigkeit verantwortlich (die Spermienproduktion wird lebenslang aufrechterhalten).
  • Hemmung von Körperfett: verhindert die Entwicklung von Unterhautfett.
  • Erhöhen Sie die Proteinsynthese und senken Sie den Blutzuckerspiegel.
  • Allgemeine anabole Wirkung.
  • Erhöhte Blutgerinnung.
  • Libido (verantwortlich für sexuelle Lust).

Wirkung von Androgenen auf den männlichen Körper

Die Wirkung dieser Gruppe von Hormonen auf Männer schließt sexuelle Effekte (die mit der sexuellen Entwicklung des Körpers eines männlichen Typs in Zusammenhang stehen und während der Pubertät auftreten) und anabole Effekte (einschließlich Veränderungen im Knochen- und Muskelapparat) ein.

  • Primäre Geschlechtsmerkmale: verantwortlich für das Wachstum und die Entwicklung des Penis, Hoden und Hodensack. Sie beeinflussen auch die Vergrößerung der Prostata und ihre Sekretionskapazität.
  • Stimme Testosteron führt zu einer Vergrößerung des Kehlkopfes mit einer Verdickung seiner Schleimhaut; es gibt den Menschen ein tieferes und raueres Timbre der Stimme.
  • Die Haut. Wirkstoffe tragen zur Verdickung der Haut bei und erhöhen die Sekretion der Talgdrüsen, was häufig zur Entstehung von Akne (Akne) führt. Erhöhtes Schwitzen.
  • Haaransatz Bei Männern und Frauen fördern Sexualhormone das Haarwachstum während der Pubertät. Bei Männern ist das Haarwachstum (in der Schamgegend, unter den Achselhöhlen, auf dem Bauch und sogar auf den Schultern und dem Rücken) aufgrund eines höheren Testosteronspiegels breiter. Hohe Werte von Dihydrotestosteron können zu Alopezie führen (genetische Faktoren spielen ebenfalls eine wichtige Rolle).
  • Muskulöses System. Unter hormonellen Effekten wird ein signifikanter Anstieg der Muskelmasse beobachtet. Dieser Effekt wird oft von Sportlern verwendet, um bessere Ergebnisse zu erzielen.
  • Bone-System. Durch Erhöhung der Knochenmatrix führt Testosteron zu einer Verdickung des Knochens. Unter dem Einfluss von Wirkstoffen verengt sich der Beckenbereich und wird trichterförmig.

Was sind Androgene und ihre Auswirkungen auf das Leben

Nach einer Untersuchung durch einen Arzt ist es oft möglich, unverständliche Begriffe zu hören, mit denen nur Ärzte kommunizieren. Androgene sind also immer noch etwas unverständlich und aufregend, weil nicht bekannt ist, wie und was sie in unserem Körper beeinflussen. Viele Leute denken, dass dies etwas irrelevant ist, was es nicht wert ist, darauf zu achten. Und sie sind überrascht, wenn sie herausfinden, dass das nicht so ist. Lass uns alles verstehen.

Androgene: die Rolle und Funktion

Androgene sind männliche Sexualhormone, die alle Steroidhormone zusammenfassen. Die grundlegenden Androgene bei Männern sind:

  • Testosteron;
  • Dihydrotestosteron;
  • Androstendion.

Alle haben ihre Steroidform, so dass sie zu steroidartigen Hormonen kombiniert werden. Trotz der Tatsache, dass dies männliche Geschlechtshormone sind, sind sie in den Organismen beider Geschlechter vorhanden. Androgene Hormone werden im Cortex der Nebenniere und in den Geschlechtsdrüsen gebildet: die Hoden des stärkeren Geschlechts und die Eierstöcke der schönen Hälfte der Menschheit. Was sind Androgene ist verständlich, aber wofür sind sie? Ihre grundlegende Funktion ist die Förderung der Entwicklung von Geschlechtsmerkmalen des sekundären Typs in jedem Geschlecht.

Gemeinsame Androgenfunktionen für beide Geschlechter:

  • anabole und antibakterielle Wirkung;
  • erhöhte Proteinsynthese, verhindert, dass es sich auflöst;
  • glykolytische Enzyme werden aktiver mit ihnen, wobei Glukose schneller verwendet wird;
  • Blutzucker wird weniger;
  • eine Person wird stärker, wachsende Muskelmasse;
  • verringert den Körperfettanteil;
  • das psychosexuelle Zentrum wird aktiver, was zur Steigerung des sexuellen Verlangens beiträgt;
  • Lipide und Cholesterin sinken;
  • trägt zur Vorbeugung von Arteriosklerose und Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems bei.

Aber die Organismen von Männern und Frauen mit einer gemeinsamen Ähnlichkeit sind ziemlich unterschiedlich, was bedeutet, dass Androgene sie auf unterschiedliche Weise beeinflussen.

Männlicher Körper

Androgene bei Männern sind unglaublich wichtig, weil sie verantwortlich sind für die Bildung von:

  • Anhängsel;
  • Samenleiter;
  • Prostata;
  • Samenbläschen;
  • Penis.

Diese Hormone sind verantwortlich für die normale Passage der Pubertät, die Fähigkeit, Nachwuchs und sexuelle Funktion zu haben. Wenn die Pubertät eintritt, ist es das Hormon Androgen, das den Zellen der Hoden erlaubt, Spermien zu produzieren. Denn wie viel Androgen im Körper eines Mannes hängt vom Wachstum von Knochen und Muskelgewebe, Stimmungsschwankungen, Anziehung zum anderen Geschlecht und einer Reihe von Aspekten der intellektuellen Aktivität ab. Es ist wegen ihm, dass die Stimme des Mannes niedriger, gröber wird, die Stoppeln auf dem Gesicht wachsen, sowie andere Haare auf dem Körper. Männer wegen ihm schwitzen mehr Frauen.

Weiblicher Körper

Das Androgenniveau bei Frauen ist wichtig für eine normale hormonelle Umgebung. Während der Pubertät bei Mädchen wächst Schamhaar und Achselhaare dank Androgenen. Es ist wichtig, das schöne Geschlecht zu kennen, denn sie sind verantwortlich für das normale Funktionieren und Funktionieren verschiedener Organe und Systeme vom Fortpflanzungstrakt bis zum Herzen. Die Haut und das Fettgewebe verarbeiten es zu Östrogen, einem weiblichen Sexualhormon.

Darüber hinaus sind sie genau das gleiche wie Männer für die Bildung von Knochengewebe, sexuelles Verlangen und Befriedigung daraus verantwortlich sind. Jede Abweichung von Androgenen führt zu einem hormonellen Versagen.

Was denken Wissenschaftler über Androgene?

Androgene, was sind diese Hormone aus Sicht der Wissenschaftler? Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt und jede hat ihre eigene Meinung:

  1. Nach einigen sind dies Substanzen, die das Wachstum und die Entwicklung des Fortpflanzungssystems bei Männern beeinflussen. Testosteron ist hier die wichtigste und aktive Funktion von Steroidhormonen. Der Rest wird von den Nebennieren in kleineren Mengen produziert und ist eine Ergänzung zu Testosteron.
  2. Eine andere Gruppe klassifiziert Androgene als Steroide, als natürliche oder synthetische Verbindungen, die die Bildung und Erhaltung der Geschlechtsmerkmale des Menschen stimulieren und kontrollieren. Dies und das Funktionieren des Geschlechtsorgans und die gleichen sekundären Geschlechtsmerkmale - Stimme, Haare, Knochen, Muskelgewebe usw.

Androgenmangel bei Männern

Das Hormon Androgen bei Männern kann aus verschiedenen Gründen in einen Mangel münden, aber die Grundlage dafür ist, dass der Körper mit ihrer Produktion nicht zurechtkommt. Und die Erscheinungsformen dieses Mangels sind für beide Geschlechter unterschiedlich. Die Funktionen von Androgenen im stärkeren Geschlecht werden reduziert, wenn ihr Niveau weit unter die Norm gefallen ist, was unweigerlich zu schweren Schäden am ganzen Körper führen wird. Wenn männliche Sexualhormone abgesenkt werden, betrifft dies:

  1. Nervensystem. Der psychoemotionale Hintergrund ist instabil und kann zu psychischen Störungen führen. Diese Männer haben dramatische Stimmungsschwankungen, sie sind reizbar, nervös, mit einer verminderten Konzentration, einem Mangel an Kraft in den Muskeln. Sie fühlen oft Schwäche, Energiemangel, Apathie und Depression. Ihr Schlaf ist unruhig und gestört.
  2. Das Fortpflanzungssystem. Eine Erektion schwächt und kann ganz verschwinden, Libido reduziert. Anorgasmie tritt vor dem Hintergrund des häufigen Urinierens auf. Spermatozoen sind inaktiv und unfähig zur Empfängnis.
  3. Herz-Kreislauf-System. Alles beginnt mit dem Blutdruckanstieg, dann beginnt das Myokard zu versagen. Männer leiden unter Migräne, Luftmangel und Schwindelgefühl.

Symptomatologie

Was Androgene bei Männern sind, ist klar, ebenso wie die Hauptsymptome ihres Mangels. Begleiterscheinungen können folgende sein:

  • die Haut wird rau, stumpf oder unelastisch;
  • wegen der Zerbrechlichkeit der Knochen werden sie oft verletzt;
  • Muskelgewebe wird durch Fettgewebe ersetzt und der Mann wird schwächer;
  • Haare in der Leistengegend und Unterbauch fallen aus;
  • Prostatitis und Unfruchtbarkeit in der Zukunft.

Um diese Symptome bei sich selbst zu erkennen, sollte dringend mit der Hypogonadentherapie begonnen werden, die ohne Behandlung zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Wie man Androgene bei Männern erhöht, entscheidet der Arzt.

Übersättigung von Androgenen im männlichen Körper: Wie normalisieren?

Die Funktionen von Androgenen bei Männern sind die Grundlage ihrer Gesundheit und Männlichkeit, und jede Abweichung von der Norm kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Und wenn die Analyse von Androgenen ihr überschätztes Niveau zeigt, dann hat der Mann garantiert Schwierigkeiten in der Funktion sowohl des Fortpflanzungssystems als auch des endokrinen Systems.

Androgenisierung ist ein erhöhter Androgenspiegel. Was ist es für die Gesundheit der Männer:

  1. Die Muskelmasse wächst sprunghaft.
  2. Ein Anstieg der Rezeptoren führt zu Körperempfindlichkeit.
  3. Die Haut wird dick, weshalb das Gesicht oft mit Akne und Akne bedeckt ist.
  4. Diagnostizieren Seborrhö der Haut, besonders während der Pubertät.
  5. Ältere Männer erwerben früh Kahlheit.
  6. Wenn es keine Behandlung gibt, dann erfährt das Kreislaufsystem pathologische Veränderungen.
  7. Selten, aber ein solcher Überschuss führt zu Unfruchtbarkeit und Impotenz.
  8. Das schnelle Wachstum von Cholesterin, das zu Thrombose führen kann.
  9. Bluthochdruck wird ein häufiger Begleiter.
  10. Herzprobleme: Tachykardie, Schmerzen.

Um das Niveau der Androgene zu normalisieren, müssen Sie auf eine spezielle Diät gehen. Es ist notwendig, sich daran nicht mehr als zwei Wochen zu halten, aber regelmäßig zu verbringen, wöchentliche Brechungen machend. Von der Diät müssen Sie alle Lebensmittel entfernen, die Stärke enthalten. Und der schmerzvollste Schritt der Diät ist eine vollständige Ablehnung von Fleischessenz, denn Fleisch aktiviert die Produktion von Sexualhormonen. Daher müssen Sie eine Diät aufbauen auf:

  • Soja;
  • rote Trauben;
  • Linde;
  • Leinöl;
  • Infusionen von Hopfen und Klee;
  • reiche Milch;
  • Eier;
  • Kaffee

Es ist diese Nahrung, die die Produktion von Androgenen beeinflussen kann und zu deren Reduktion führt. Es sollte verstanden werden, dass der androgene Mensch kein Standard der männlichen Schönheit, sondern eine kranke Person ist.

Wirkung von Androgenen auf die Haut

Wenn das Fortpflanzungssystem beginnt, sich aktiv zu formen und zu reifen, werden Hormone um ein Vielfaches mehr produziert. Androgene werden sehr aktiv gebildet, was oft dazu führt, dass das Gesicht mit Akne und Pickel bedeckt ist. Das endokrine System arbeitet mit voller Kapazität und daher werden die Fettdrüsen aktiviert. Manchmal können sie blockiert werden, was zu übermäßig getrockneter Epidermis führt. Aber am häufigsten mit einer Fehlfunktion des endokrinen Systems, wie Dysfunktion der Eierstöcke oder Hoden, erscheint Akne. Der emotionale Hintergrund eines Teenagers wird auch bei häufigen Stimmungsschwankungen instabil. Depression ist oft ein Zeichen von Anomalien von Androgenen.

Wie beeinflussen Androgene den weiblichen Körper?

Androgenes Versagen ist eine ernsthafte Prüfung nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen. Und wenn bei ihr ein Übermaß diagnostiziert wird, können Gesundheitsprobleme und Aussehen nicht vermieden werden. Hormone beeinflussen die Schweißproduktion und das Wachstum von Haarfollikeln und sind auch für die Bildung von Proteinen im Muskelgewebe verantwortlich. Meistens sind es die Androgene, die die Häufigkeit der Enthaarung beeinflussen, weil sie das Haarwachstum im ganzen Körper verteilen.

Und wenn das Niveau dieser Hormone überschritten wird, führt dies zu:

  • erhöhter Haarwuchs im Gesicht, Brust- und Leistengegend;
  • Haare am Kopf werden weniger und sichtbare kahle Stellen;
  • reichlich Transpiration und t. To. Wegen der beschleunigten Arbeit von Talgdrüsen kann es nicht nach draußen gehen, Flecken und Aale werden gebildet;
  • Schweiß beginnt schlecht zu riechen;
  • Umverteilung von Körperfett ist ungleichmäßig, mehr davon im oberen Teil, was die Figur der Frau wie ein Mann macht;
  • die Brust wird klein;
  • Menstruationszyklus unregelmäßig und instabil;
  • Grobheit der Stimme.

Während der Schwangerschaft ist ein Überschuss an Androgenen eine echte Katastrophe. Aus diesem Grund tritt Hyperandrogenismus auf, der zu einer Fehlfunktion des endokrinen Systems führt, was für eine schwangere Frau gefährlich ist. Aus diesem Grund passieren Fehlgeburten. Meistens tritt Abtreibung im ersten Trimester auf.

Hyperandrogenismus kann sich während der Schwangerschaft aus verschiedenen Gründen entwickeln:

  • bei der Mutter wird eine Schilddrüsenerkrankung diagnostiziert;
  • entzündlicher Prozess;
  • Onkologie usw.

Das klinische Bild von Hyperandrogenismus ist wie folgt:

  • schwere Akne und / oder Akne;
  • Übergewicht;
  • vorzeitiger Entzug von Fruchtwasser;
  • Mangel an Arbeit.

Erkennen Sie die Krankheit einfach durch Ultraschall der Geschlechtsorgane, Tomographie, Ultraschall der Nebennieren und die Ergebnisse von Blut-und Urinuntersuchungen. Die Behandlung ist jeweils individuell.

Mangel an Androgenen im Körper einer Frau: Wie erhöht man?

Der Mangel an Androgen wirkt sich auch negativ auf den weiblichen Körper aus. Anzeichen für diesen Zustand:

  • weibliche Libido nimmt ab, was zu einem Mangel an Verlangen nach Sex führt;
  • Müdigkeit und eine lange Erholungsphase;
  • Pessimismus;
  • ständige Reizbarkeit;
  • Migräne;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Knochenmasse nimmt ab;
  • Knochen brechen oft.

Eine Abnahme des Androgenspiegels kann sowohl bei einem Mädchen als auch bei einer reifen Frau jederzeit auftreten. Die häufigsten Fälle treten jedoch während der Menopause auf. Und je näher eine Frau zu ihr ist, desto heller sind die Symptome. Vor der Menopause kann diese Periode sowohl einige Jahre als auch 7-8 betragen. Allmählich beginnt der Rückgang der Androgene bei Frauen von 20 bis 25 Jahren, und in den Wechseljahren kann dieser Verlust 50% des normativen Niveaus betragen. Oft diagnostizieren Ärzte ein höheres überschätztes Ausmaß an Verlust. Nach der Menopause setzt sich der Rückgang fort, was auf eine Abnahme der Funktion der Eierstöcke hindeutet. Aus diesem Grund eine schlechte Laune, eine akute Reaktion auf den Wetterwechsel und alle oben genannten Zeichen. Nach 50 Jahren ist das klinische Bild am offensichtlichsten.

Die Ärzte diskutieren immer noch, ob es notwendig ist, den Mangel an Androgenen bei Frauen zu behandeln. Aber Sie müssen ihr Niveau bestimmen, was durch das Bestehen aller notwendigen Tests geschehen kann. Die meisten Ärzte verschreiben jedoch immer noch spezielle Medikamente, um Androgene in einen regulatorischen Zustand zu bringen. Meistens sind dies anabole Steroide wie Methandrostenolone Tabletten oder Winstrol Schüsse. Die androgene Wirkung von Medikamenten ist hoch, da sie aus künstlichem Testosteron hergestellt werden. Es wird empfohlen, sie während der Menopause zu verwenden, um nicht nur das Androgenniveau zu erhöhen, sondern auch die negativen Symptome bei Frauen zu beseitigen.

Bei hormonellen Veränderungen treten häufig Pannen und Wutanfälle auf, die nach Einnahme solcher Medikamente verschwinden. Der emotionale Hintergrund kehrt zum Normalzustand zurück. Eine Reihe von weiblichen Erkrankungen des Fortpflanzungssystems werden ebenfalls mit männlichen Hormonen behandelt, da die Einführung von Frau die Situation erschweren kann. Daher ist Androgentherapie der einzige Ausweg. Mit der Normalisierung der Hormonspiegel wird der Stoffwechsel wieder normal, sowie der Protein- und Mineralstoffwechsel, verantwortlich für Gesundheit und Schönheit. Wie man die Produktion von Androgenen steigern kann, sollte eine Frau vom behandelnden Arzt erfahren.

Übersättigung von Androgenen im weiblichen Körper: Wie normalisieren?

Meistens leiden Frauen im reproduktiven Alter mit endokrinen Problemen an einem Überschuss an Androgenen. Aus diesem Grund haben sie:

  • Hautentzündung - Akne;
  • Hirsutismus, wenn Haare stark am Kinn, Oberlippe, Rücken und Brust wachsen;
  • das Haar am Kopf wird dünn und die ersten Anzeichen von Kahlheit werden beobachtet.

Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass ein Zehntel der weiblichen Gesamtbevölkerung in unserem Land darunter leidet. All dies ist die Wirkung von freiem Testosteron. Diese Frauen neigen zu einer polyzystischen Ovarialerkrankung, die sich in einem unregelmäßigen Menstruationszyklus, Unfruchtbarkeit, Prädiabetes und Typ-2-Diabetes manifestiert. Die meisten von ihnen werden übergewichtig sein. Wenn dieser Zustand nicht behandelt wird, werden die Komplikationen traurig sein:

  • Cholesterin Plaques;
  • Thrombose;
  • hoher Blutdruck;
  • Herzprobleme.

Neben dem oben genannten Syndrom kann ein Überschuss von Androgenen durch kongenitale Hyperplasie der Nebennierenrinde, eine Reihe von Anomalie der Eierstöcke und Nebennieren, Tumoren in ihnen verursacht werden. Es ist auch wichtig, dass Frauen anabole Steroide missbrauchen, die den Androgenspiegel auf gefährliche Werte erhöhen. Und vor allem Bodybuilder machen es.

Um nicht auf Medikamente zurückgreifen zu müssen, können Sie folgende Empfehlungen zu Hause befolgen:

  1. Sport treiben. Regelmäßige Bewegung hat eine erstaunliche Wirkung auf die Hormone des ganzen Körpers. Und je mehr Fett eine Frau verbrennt, desto schneller sinkt das Androgenniveau. Die Intensität des Trainings sollte jedoch mit einer Dauer von mindestens 50 Minuten moderat sein.
  2. Die richtige Diät. Um das Niveau der männlichen Hormone im weiblichen Körper zu reduzieren, müssen Sie Zucker und seine Derivate sowie Kohlenhydrate aufgeben. Hemmung der Insulinproduktion - das Ziel der Diät. Schließlich gibt er den Nebennieren und den Eierstöcken das Signal, damit sie Hormone produzieren.
  3. Kräutertees und Tee. Sie müssen viel trinken und korrigieren. Also beeinflusst Minze die Testosteronproduktion. Wörtlich werden ein paar Gläser solcher Tee und ein Überschuss an männlichen Hormonen in 30 Tagen vergehen.
  4. Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln Inositol, das zusätzlich zur Normalisierung der Hormonspiegel, wird für die Verbesserung der Qualität von Eiern und polyzystischen unerlässlich sein.

Schlussfolgerungen

Genau so, ohne Pillen und Drogen, können Sie sogar Ihre Hormone. Aber selbst solche Aktivitäten können nicht durchgeführt werden, ohne einen Arzt zu konsultieren, der Ihre Handlungen korrigiert und vor und nach dem Rückgang Tests durchführt, um seine Wirksamkeit sicherzustellen. Es ist möglich, dass ein solcher Zustand eine Folge einer schweren Krankheit ist und nicht durch die oben genannten Methoden geheilt werden kann.

Also, die seltsamen Worte des Arztes bekommen Bedeutung, und der Wert dieser Hormone im menschlichen Körper ist schwer zu überschätzen. Jedes Ungleichgewicht mit ihnen wird zu gesundheitlichen Problemen führen, also müssen Sie einen korrekten Lebensstil führen, sich regelmäßig untersuchen lassen, sich untersuchen lassen. Und wenn das Problem offenbart ist, die Behandlung nicht zu verweigern, sondern folgen Sie streng den Empfehlungen des Arztes, so dass Ihre Gesundheit ausgezeichnet ist.

Was sind Androgene, wo sie sich von Männern abheben und was für sie gilt

Ärzte bestätigen, dass Hormone Androgene sehr wichtig für die Entwicklung des männlichen Körpers sind. Sie spielen eine Schlüsselrolle für das reibungslose Funktionieren des Fortpflanzungssystems. Androgene agieren nicht isoliert, aber ihr Wackeln ist sehr groß. In dem Artikel werden wir über die Kontrolle der Hormonspiegel, den Missbrauch von Hormonpräparaten und die wichtigsten Arten von männlichen Androgenen Hormon sprechen.

Allgemeine Eigenschaften

Es gibt ein allgemeines Missverständnis, dass Androgene nur in Männern abgesondert werden. Trotz der Tatsache, dass es ein männliches androgenes Hormon ist, wird es auch in Frauen abgesondert. Androgene Hormone werden sowohl im Genitalbereich als auch in den Nebennieren, sowohl bei Männern als auch bei Frauen, sezerniert. Bei Männern ist eine grßere Menge androgenen Hormons fixiert, und daher wird angenommen, daß ein solches von Männern freigesetztes androgenes Hormon zu einer Transformation des Aussehens führt.

Androgene bei Männern erfüllen folgende Funktionen:

  • Anabole.
  • Antikatabole. Dieses androgene Hormon ist aktiv an Sporternährung und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler beteiligt. Laut Bodybuildern tragen die sogenannten anabolen Steroide zu einer aktiveren Verbrennung von Muskelmasse bei.
  • Der Blutzuckerspiegel sinkt aufgrund eines erhöhten Glukosestoffwechsels.
  • Die androgene Wirkung von Testosteron unterstützt das Auftreten von Fettablagerungen, charakteristisch für die männliche Figur. Seine maximale Konzentration liegt auf dem Magen, während sich bei Frauen Androgene in den Oberschenkeln und der Brust ansammeln.
  • Cholesterin im Blut reduzieren. Das Hormon Androgen hilft Cholesterin aufgrund seines optimalen Niveaus zu reduzieren. Dieser Vorteil wird dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose und anderen Erkrankungen in diesem Bereich zu verringern.
  • Die Arbeit der Androgene zielt auf die Entwicklung der Libido, sexuelle Anziehung bei Männern und Frauen. Bei einem Mangel kann androgenen eine negative Wirkung auf die Manifestation von natürlichen Sekreten aus den Genitalien während des Geschlechtsverkehrs ausüben.

Unter anderem wirkt sich die normale Androgenmenge bei Jugendlichen aus, was darauf hindeutet, dass sie zu der Art von Männern gehören, nämlich:

  1. Ausbildung auf dem Gesicht eines Bartes oder des Schnurrbartes.
  2. Das Auftreten von Haaren am Körper während der Pubertät.
  3. Die Genitalien werden größer.
  4. Der Schweißgeruch verändert sich dramatisch.

Es wird angemerkt, dass die Pigmentierung im Bereich der Brustwarze dunkler wird, die Stimme wird tiefer und gröber, und Veränderungen in der Form und Struktur des Skeletts werden beobachtet. Manchmal kann sich ein hoher Androgengehalt in einer partiellen Kahlheit manifestieren.

Androgen beeinflusst das Aussehen von Bart und Schnurrbart.

Arten

Die wissenschaftliche Gemeinschaft hat bewiesen, dass verschiedene Arten von Hormonen Androgene sein können. Zusätzlich zu Testosteron können mehrere andere Arten von Androgenen erwähnt werden, die hervorstechen und ihre eigene unterschiedliche Funktion haben:

  • Androstendion. Dieses androgene Hormon ist sehr wichtig, weil im Prozess der natürlichen natürlichen Synthese die wichtigsten weiblichen und männlichen Hormone daraus gebildet werden. Der Hauptort, an dem die Sekretion stattfindet, sind die Nebennieren. Er hat keine so starke Wirkung wie Testosteron laut Fachärzten nicht mehr als 20% der Kraft seiner Wirkung ausmacht. Aber seine Rolle darf nicht unterschätzt werden, denn daraus entstehen Hormone, die für Männer und Frauen wichtig sind.
  • Dehydroepiandrosteron. Die Synthese dieser Art von Androgenen tritt in den Nebennieren auf. Diese Substanz wird verwendet, um die Synthese anderer wichtiger Hormone, einschließlich Testosteron, zu produzieren. Dieses Hormon hat keine so starke Schlagkraft wie Testosteron, aber sein Gehalt im Blut ist um ein Vielfaches höher, weshalb seine Bedeutung unbestreitbar ist.
  • Testosteron. Die Hauptstärken des androgenen Hormons wurden bereits angegeben. Um jedoch vollständig zu verstehen, was Testosteron ist und warum es benötigt wird, stellen wir fest, dass seine Bildung in den sogenannten Testes auftritt, und die Testosteronfreisetzung beginnt bereits vor der Geburt einer Person in der Welt im Bauch einer schwangeren Frau.

Hormonelles Versagen tritt aufgrund der Entwicklung von Pathologien auf. Bei ausreichendem androgenem Hormon entwickeln sich männliche Fortpflanzungsorgane normal und die primären Manifestationen des männlichen Typs sind vollständig manifestiert.

Bestimmen der Ebene im Körper

Heute ist es nicht schwer, eine Klinik zu finden, die die Menge der sezernierten Hormone analysieren würde, die Wirkung einer solchen Analyse ist sofort sichtbar. Um diese Indikatoren zu bestimmen, müssen Sie Blut aus einer Vene spenden. Vorbereitung für den Bluttest ist die einfachste, sowie vor der Lieferung des allgemeinen Bluttests. Es ist notwendig, Blut auf nüchternen Magen zu spenden, und einen Tag vorher ist es notwendig, fetthaltige Nahrungsmittel aufzugeben, nicht zu rauchen und keinen Alkohol zu trinken.

Um das Niveau des Hormons zu bestimmen, müssen Sie Blut aus einer Vene spenden.

Wenn Sie irgendwelche Medikamente einnehmen, ist es besser, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. In einigen Fällen können Medikamente zu einer negativen Wirkung beitragen, was zu ungenauen Testergebnissen führt.

Interessanterweise gibt es keine einheitlichen Indikatoren für Testosteronspiegel, die im Körper ausgeschüttet werden. Die Indikatoren können sich dreimal am Tag ändern. Aus diesem Grund kann der Arzt drei Mal Blut zu Hormonen zu verschiedenen Zeiten spenden, wonach alle Ergebnisse verglichen werden. Die Wirkung von sezerniertem Testosteron bei Männern liegt zwischen 5,7 und 30,4 nmol / l.

Die Wirkung des Tests wird einen anderen Indikator zeigen - die Menge an Testosteron, die in einer zugänglichen Form im Körper konzentriert ist. Es sind diese zwei Indikatoren, die am häufigsten verwendet werden, um eine Diagnose zu stellen und ein klareres Bild vom Gesundheitszustand eines Mannes zu bekommen.

Welche Krankheiten sind mit ihnen verbunden?

Hormonelle Probleme können sich negativ auf die menschliche Gesundheit auswirken. Es ist bemerkenswert, dass die Freisetzung von Hormonspiegeln jenseits der normalen Konzentration bereits eine Pathologie ist, deren Mangel oder Überschuss zu unterschiedlichen Manifestationen führt.

Bei Jugendlichen mit einem erhöhten Androgenspiegel kann häufig eine aktive Akne auf Gesicht und Körper beobachtet werden, dies ist eine der klassischen Erscheinungsformen eines Hormonspiegelüberschusses im Körper eines Teenagers. Solch eine Manifestation ist in der Adoleszenz für Jungen und Mädchen eigenartig und kann die Bildung von schweren Komplexen bezüglich ihrer eigenen Erscheinung, Isolation und Selbstzweifel verursachen.

Akne wird durch einen bekannten Algorithmus gebildet, Androgenes Hormon erhöht die Produktion und Sekretion von Talg auf Gesicht und Körper, aufgrund dessen die Zellen verstopft sind, was zur Bildung von Akne mit eitrigen Formationen und schweren Entzündungen führt. Viele Eltern behandeln ihre Kinder mit traditioneller Medizin und versuchen, die äußeren Zeichen der Krankheit zu beseitigen, Akne zu entfernen und das Vertrauen in das Kind wiederzugewinnen. In der Tat müssen Sie einen Termin mit einem Spezialisten vereinbaren und den hormonellen Hintergrund normalisieren.

Die Ärzte sagen, dass es unmöglich ist, das hormonelle Ungleichgewicht auf der Akne genau vorherzusagen, solches Zeichen kann die genetische Veranlagung sein, und, die Störungen des hormonellen Ungleichgewichts zu installieren, es wird empfohlen, die entsprechenden Prüfungen zu bestehen.

Eine Störung des Hormonspiegels kann durch Akne nicht festgestellt werden.

Es ist bemerkenswert, dass bei Männern die Wirkung des Hormons nach dem fünften Jahrzehnt abnimmt, dies manifestiert sich in einer Anzahl von Störungen, wie:

  • Reduzierte Libido und sexuelles Verlangen für Frauen.
  • Eine Erektion ist nicht mehr so ​​aktiv wie zuvor.
  • Probleme mit den Nebennieren und anderen Körpersystemen.
  • Erhöhung des Cholesterins.
  • Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Atherosklerose.
  • Häufiger Schwindel.

Darüber hinaus ist es unmöglich, Bluthochdruck, allgemeinen Zusammenbruch, Nervosität, Schlafstörungen und andere Störungen des Nervensystems nicht zu beachten. Auffällig sind auch Veränderungen im Volumen von Knochen und Muskeln und eine Veränderung der Figur eines Mannes. In seltenen Fällen ist die Immunität gegen Androgene fixiert, Ärzte definieren sie als eine Art von Mutation.

Wie wird Substanz verwendet?

Menschen brauchen aktiv den Einfluss dieses Hormons, das besonders akut ist, wenn es darum geht, den Gehalt an Steroiden zu erhöhen. Ein solcher Bedarf entsteht bei Männern, die sich beruflich mit Bodybuilding beschäftigen und in kurzer Zeit überschüssiges Körperfett mit minimaler körperlicher Anstrengung verbrennen wollen. In der Sporternährung ist es verboten, Androgen enthaltende Mischungen zu verwenden, wodurch sich ein negativer Effekt auf die Gesundheit und den Allgemeinzustand einer Person ausbilden kann.

Ein Hormon missbrauchender Mann kann durch das Vorhandensein solcher Effekte erkannt werden:

  1. Ausschlag auf Gesicht und Körper, Akne.
  2. Teilweiser oder vollständiger Haarausfall.
  3. Unnatürlich große Menge an Muskelmasse.
  4. Probleme im Bett aufgrund von Ovarialatrophie und anderen Problemen des Fortpflanzungssystems.
  5. Erhöhte Reizbarkeit und Nervosität.

Heute sind Körper und Sport am anfälligsten für die Wirkung von Hormonmissbrauch, um Muskelvolumen und körperliche Stärke zu erhöhen. In der Tat, solche Verletzungen des normalen Funktionierens des Körpers werden zu irreparablen Folgen führen und die Notwendigkeit, aufmerksam ihre Gesundheit zu überwachen, regulieren den Zustand des Hormons während des gesamten Lebens. Androgenes Hormon wird normalerweise nicht auffallen, was die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit verstärken wird.

Der Missbrauch des Hormons führt zu einer negativen Wirkung, einschließlich Problemen im Herz-Kreislauf- und Nervensystem, Fehlfunktionen der Organe und Veränderungen im Aussehen der Person. Es ist notwendig, die Gefahr des Missbrauchs von Hormonpräparaten zu verstehen und ihre Konzentration im Körper zu kontrollieren. Keine sportlichen Erfolge sind es wert, Ihre Gesundheit mit hormonhaltigen Medikamenten zu lähmen.

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Etwa 5% der Weltbevölkerung leiden an Erkrankungen des endokrinen Systems, und ihre Zahl nimmt ständig zu. Zu den Gründen, die sie schlechte Ökologie nennen, ein Zustand ständigen Stresses, einer inaktiven Lebensweise, Essstörungen, Nahrungsmittelqualität usw.

Ein Hormon, das sich enorm auf das Wohlbefinden einer Frau auswirkt. Seine unzureichende Menge führt zu äußerst unangenehmen Folgen für den weiblichen Körper.

Wohlbefinden lässt Sie die Gesundheit vergessen, aber nur wenn ein Fehler auftritt, ist eine Person ängstlich. Eine dieser Bedingungen - ein Koma im Hals. Es verursacht nicht nur Unbehagen, sondern stört auch die Unsicherheit.