Haupt / Tests

Welche Tests benötigen Sie, um Ihre Schilddrüse zu überprüfen?

Die Schilddrüse gehört zu den Organen des endokrinen Systems. Es befindet sich im Bereich des gleichen Knorpels unter dem Kehlkopf. Es synthetisiert eine Reihe wichtiger jodhaltiger Hormone (T3 und T4) sowie Calcitonin, das den Kalziumaustausch im Körper reguliert. Es hat grundsätzlich 3 Anteile:

Dieser Körper sollte nicht unterschätzt werden, da er eine Reihe von lebenswichtigen Funktionen erfüllt. Dazu gehören:

  • Wartung und Anpassung der Hauptbörse. Alle Stoffwechselreaktionen im Körper werden kontrolliert,
  • Gewährleistung einer stabilen Temperatur
  • Verhinderung der Knochenbrüchigkeit durch Hemmung der Osteoporose,
  • Teilnahme am Prozess des Wachstums und der Entwicklung des Organismus und des Zentralnervensystems.

Es gibt Fälle, in denen sich die Pathologie der Schilddrüse entwickelt. Es kann sich als ein ganzer Komplex verschiedener Symptome manifestieren. Zur genauen Überprüfung der Diagnose und zur Festlegung der weiteren Behandlungsmethode müssen Bluttests für bestimmte Hormone durchgeführt werden.

Wie werden Schilddrüsenhormone synthetisiert und warum werden sie benötigt?

Die Grundlage für die Bildung dieser biologisch aktiven Substanzen ist die Aminosäure Tyrosin. Bei der Fütterung gelangt Jod in den Körper. Für eine angemessene Körperarbeit benötigt es etwa 120-135 μg dieses Spurenelements pro Tag. Nach dem Eintritt in den Darm wird es von den Zotten des Epithels absorbiert und mit einem Blutstrom setzt es sich in den Follikeln des Organs ab. Es gibt den Prozess der Einbettung von Jod in die Thyroglobulin-Matrix (Protein, der Vorläufer von biologisch aktiven Substanzen).

Danach differenzieren sich die Hormone zu T3 und T4, abhängig von der Anzahl der Spurenelementmoleküle in ihrer Zusammensetzung.

Sie müssen auch wissen, dass die Menge an synthetisiertem T4 20 mal höher ist als T3. Aber die Wirksamkeit der letzteren ist 6-8 mal höher als die Arbeitskapazität von Thyroxin. Deshalb ist es unmöglich, über die größere Bedeutung einer Substanz zu sprechen.

Die Hauptfunktionen, die diese Substanzen im menschlichen Körper ausüben, sind die folgenden:

  1. Aktivierung des Thermoregulationszentrums. Die Produktion von Wärme und die Aufnahme von Sauerstoff durch alle Gewebe und Zellen, mit Ausnahme von Haupthirn, Milz und Hoden, nehmen zu. Sie bleiben intakt. Deshalb ist eines der Symptome der Thyreotoxikose oder Hyperthyreose Fieber und starkes Schwitzen.
  2. Stimulation der Steroidbildung durch die Nebennierenrinde. T3 und T4 spielen eine wichtige Rolle im Prozess des Wachstums und der Entwicklung des gesamten Organismus. Mit ihrer Knappheit wird oft geistige und körperliche Retardierung beobachtet.
  3. Erhöhte Aufnahme von Vitaminen durch den Körper.
  4. Aktivierung der nervösen und mentalen Aktivität des Haupthirns. In Gebieten mit wenig Jod im Boden erhalten Kinder in Schulen regelmäßig Antistrum, ein Medikament, das eine 5-tägige Versorgung mit diesem Spurenelement enthält. Dies wird getan, um ihre Leistung zu verbessern und die Arbeit des zentralen Nervensystems zu normalisieren.

Die Frage, wie viel diese Substanzen im menschlichen Körper für sein normales Funktionieren notwendig sind, ist gut untersucht. Es gibt spezielle Tabellen und allgemein akzeptierte Indikatoren, die die funktionelle Aktivität des Körpers anzeigen. Es genügt, das Material zur Prüfung zu übergeben und etwas zu warten.

Wann muss geprüft werden?

Sie müssen verstehen, dass solche Labortests durchgeführt werden sollten, um den klinischen Gedanken des behandelnden Arztes zu bestätigen. Sie können jedoch zusätzlich Blut für prophylaktische Tests spenden. Oft gibt es Situationen, in denen der pathologische Prozess bereits läuft, aber immer noch im latenten Stadium. In diesem Fall können Sie im Voraus handeln und beginnen, die Krankheit in einem frühen Stadium zu behandeln.

Die Indikationen zur Überprüfung des Zustandes der Schilddrüse sind jedoch wie folgt:

  1. Hypo oder Hyperthyreose. Die Bestimmung der Menge an Hormonen eines Organs kann genau die funktionelle Aktivität des Parenchyms und der Thyreozyten anzeigen.
  2. Qualitätskontrolle der Behandlung und Wirksamkeit der Therapie Dies ist besonders wichtig bei diffus toxischen Kropf und Hypothyreose.
  3. Geistige Behinderung in der Entwicklung von Kindern. Sie spenden Blut, um die mögliche Ursache einer solchen Pathologie zu überprüfen. Kretinismus ist eine von vielen Krankheiten, die in einem frühen Alter Störungen des zentralen Nervensystems verursachen.
  4. Jede Vergrößerung der Schilddrüse (Kropf).
  5. Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien, Tachykardie, Extrasystolen).
  6. Kahlheit
  7. Verstöße gegen das Fortpflanzungssystem mit möglicher Unfruchtbarkeit.
  8. Fehlende Menstruation.
  9. Impotenz oder reduziertes Verlangen nach dem anderen Geschlecht.

In all diesen Situationen ist es notwendig, Blut zur Analyse mit der Messung der Konzentration von Organhormonen im Serum zu spenden.

Hormone und Wirkstoffe

Viele Patienten, wenn sie hören, dass sie den Zustand der Schilddrüse überprüfen müssen, wissen nicht immer, welche Substanzen Ärzte in ihrem Blut suchen und wie viele von ihnen dort sein sollten. Die wichtigsten Indikatoren für die funktionelle Aktivität des Körpers sind:

  1. Hypophysen- und Hypothalamushormone (Organe der höheren Regulierung des endokrinen Systems):
    • Thyreiberin und Thyreostatin. Beide Substanzen aktivieren bzw. hemmen die Hypophyse.
    • Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) ist die wichtigste biologisch aktive Verbindung, die den Körper veranlasst, seine eigenen regulatorischen Substanzen freizusetzen. Seine Menge im Blut steigt mit einer schwachen Schilddrüsenfunktion und umgekehrt.
  2. Jodhaltige Hormone:
    • Trijodthyronin (T3) - stimuliert den Prozess des O2-Verbrauchs durch Gewebe. Die normale Leistung beträgt 2,5-5,6 pmol / l.
    • Thyroxin (T4) - stimuliert den Prozess der Eiweißbildung. Normale Werte sind 9-20 pmol / L.
  3. Andere Substanzen:
    • Calcitonin. Verantwortlich für den Prozess der Unterdrückung von Osteoklasten und Aktivierung von Osteoblasten. Verhindert Knochenresorption und schützt das Skelett vor Osteoporose.
    • Antikörper gegen Thyroglobulin (ATTG). Sie sind spezifische Immunglobuline, die mit der Entwicklung von Autoimmunprozessen in Verletzung des Schutzsystems des Körpers auftreten. Am häufigsten mit Kropf Hashimoto aufgezeichnet. Normale Werte sind 0-15 U / ml.
    • Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (ATTPO oder mikrosomale Antikörper). Spezifische Immunglobuline im Gewebe der Schilddrüse. Der genaueste und empfindlichste Test zur Identifizierung des Autoimmunprozesses. Normale Werte liegen unter 5 U / l.

Es sollte verstanden werden, dass es sich nicht immer lohnt, eine Studie über alle oben genannten Indikatoren durchzuführen. Der Arzt selbst orientiert sich an dem, was er wissen möchte. Der Preis der Tests kann manchmal für einige Patienten zu hoch sein, so dass der Arzt manchmal zweimal darüber nachdenkt, welche Tests es wünschenswert ist, an einen bestimmten Patienten weiterzugeben.

Vorbereitung auf die Umfrage

Ein sehr wichtiger Punkt in einem adäquaten Nachweis der funktionellen Aktivität der Schilddrüse sind qualitativ bestandene Analysen. Wenn wir das Verfahren der entsprechenden Präparation ignorieren, können die Ergebnisse einer solchen Studie unzuverlässig sein. In diesem Fall müssen Sie Blut spenden, um die Diagnose zu bestätigen oder abzulehnen.

Um Zweifel zu vermeiden und die Ergebnisse der Analysen waren korrekt, sollten Sie einige Regeln beachten:

  1. 30 Tage vor den Tests ist es notwendig, auf die Einnahme von Medikamenten zu verzichten, die T3 und T4 enthalten. Sie werden die endgültige Entscheidung des Laboranten wesentlich beeinflussen und keine objektive Beurteilung der funktionellen Aktivität des untersuchten Organs erlauben. Eine Ausnahme können spezielle Rezepte oder Empfehlungen eines Arztes sein.
  2. 2-3 Tage vor dem Test muss er jodhaltige Produkte (Seetang, Fischöl, Kartoffeln, Spinat) aus der Ernährung ausschließen.
  3. Unmittelbar 24 Stunden vor der Studie ist es notwendig, den Konsum von Alkohol und Tabak zu begrenzen. Minimiere Stress und Bewegung.
  4. Blut für die Analyse muss auf nüchternen Magen genommen werden. 12 Stunden vor dem Test kann nicht essen.
  5. Eine Vielzahl von Röntgenuntersuchungen kann erst nach der Abgabe von Serum zur Bestimmung der Hormone T3, T4 und TSH durchgeführt werden.

Es genügt, diese einfachen Regeln zu befolgen, um ein qualitativ hochwertiges und vor allem zuverlässiges Ergebnis zu erhalten. Im Grunde dauert es einen Tag, bis der Labortechniker diese Analysen entschlüsselt hat. Wenn das Serum am Morgen geliefert wurde, dann können wir bis zum Abend gute Rückschlüsse vom Arzt erwarten. Wie die Praxis zeigt, erhalten Patienten jedoch erst am nächsten Tag Formulare mit Details, die auf alle Indikatoren gemalt werden.

Interpretation

Es ist notwendig zu verstehen, welche Zahlen die Überfunktion des Organs anzeigen und welche im Gegenteil von seiner reduzierten Aktivität sprechen. In jedem Fall sind die Ärzte damit beschäftigt, und nur sie können bestimmte Veränderungen im Blut des Patienten objektiv bewerten. Für eine gewöhnliche Person reicht es zu wissen, wie man das Material für die Umfrage richtig weitergibt und wie folgt lautet:

  • Ähnliche Werte in Bezug auf die durchschnittlichen Indikatoren in der Spalte "Norma" - die Funktion der Schilddrüse ist nicht beeinträchtigt.
  • Indikatoren über der Norm - Überfunktion. Mögliche Ursachen sollten diffus toxische Struma, Thyreoiditis, Adenom betrachtet werden.
  • Indikatoren unter Normal - Unterfunktion. Der Körper produziert nicht genug Hormone, die eine Folge von Hypothyreose, Hashimoto Kropf, Krebs sein können.

Für Mediziner und einfach für Patienten, die etwas mehr über ihre Krankheit erfahren möchten, gibt es ein besonderes Zeichen. Es hilft im Detail, die Pathogenese und den Mechanismus der Entwicklung eines bestimmten Organschadens zu verstehen.

Alles über Drüsen
und hormonelles System

Schilddrüsenhormone beeinflussen die Arbeit fast aller Körpersysteme

Hinweise für die Lieferung

Für präventive Zwecke ist eine ärztliche Untersuchung alle 1-2 Jahre erforderlich. Wenn es gesundheitliche Probleme sowie eine erbliche Tendenz zu endokrinen Systempathologien gibt, sollte die Labordiagnostik regelmäßig sein.

Es ist wichtig! Die Überweisung kann von einem Therapeuten oder Endokrinologen erhalten oder privat getestet werden.

Analysen zur Überprüfung der Schilddrüse werden nach folgenden Indikationen durchgeführt:

  • schnelle Müdigkeit, Schläfrigkeit;
  • übermäßige Reizbarkeit;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Tachykardie und andere Herzrhythmusstörungen;
  • Beoglase;
  • Schlaflosigkeit;
  • Schwitzen;
  • unvernünftiges Fieber;
  • Probleme im Genitalbereich: Unfruchtbarkeit, Impotenz, Ausfälle des Menstruationszyklus, verminderte Libido;
  • Gewichtsprobleme und Appetitprobleme;
  • Alopezie;
  • vergrößerte Schilddrüse, Kropf;
  • geistige Behinderung bei einem Kind;
  • Kontrolle bestehender Pathologien;
  • Überwachung der Ergebnisse der Therapie.

Symptome einer Schilddrüsenerkrankung

Welche Tests werden benötigt?

Labortests sind grundlegend im gesamten System der Diagnose von Erkrankungen des endokrinen Systems. Erst nachdem sie durchgeführt sind, bestimmt der Arzt die im Einzelfall erforderlichen Hilfsmethoden. Welche Tests auf die Schilddrüse übertragen werden, wird einzeln gelöst.

Indikatoren für die Diagnose der Schilddrüse

Die am häufigsten verschriebene Blutspende ist die Bestimmung dieser Indikatoren:

  • TSH - schilddrüsenstimulierendes Hormon;
  • T3 - Triiodthyronin;
  • T4 - Thyroxin;
  • ATTG - Antikörper gegen Thyroglobulin;
  • ATTPO - Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase;
  • Calcitonin ist ein grundlegender Tumormarker.

Merkmale von Indikatoren

Wie man die Schilddrüse überprüft, das heißt, welche Tests ihren Zustand zeigen, sollte genauer betrachtet werden. Dazu müssen Sie sich mit den Eigenschaften der Hauptindikatoren und ihrer Funktionen vertraut machen.

  • TSH - produziert von der Hypophyse, beeinflusst die Aktivität der Schilddrüse und anderer Drüsen des endokrinen Systems. Die Aktivität dieser Organe hängt von ihrer Quantität ab.
  • T3 ist ein aktives Schilddrüsenhormon, das in diesem System eine unterdrückende Wirkung auf den Körper ausübt.
  • T4 - verbindet sich mit Protein und bildet ein Depot des Hormons Thyroglobulin.
  • Antikörper gegen TG - ihre Anwesenheit in großen Mengen weist auf einen Autoimmunprozess hin.
  • Antikörper gegen TPO sind ein deutliches Zeichen für eine Autoimmunerkrankung des endokrinen Systems.
  • Calcitonin ist ein Indikator für metabolische Prozesse, an denen Phosphor und Kalzium beteiligt sind, durch deren Auswertung onkologische Pathologien identifiziert werden können.

Aufgaben der wichtigsten Schilddrüsenhormone

Vorbereitung zum Testen

Die Testergebnisse können verzerrt sein, wenn der Patient die Regeln der Vorbereitung nicht befolgt hat, mit denen der behandelnde Arzt verpflichtet ist, ihn zu informieren. Vor der Analyse der Schilddrüse müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Für 1 Monat. Hormonpräparate, die T3 und T4 enthalten, werden suspendiert, sofern nicht anders vom Arzt angegeben.
  • In 2-3 Tagen. Alle Lebensmittel, die große Mengen an Jod enthalten, sind von der Ernährung ausgeschlossen. Die Aufnahme der entsprechenden Lebensmittelzusatzstoffe hört auch auf.
  • Für einen Tag. Es ist notwendig, Kaffee, alkoholische Getränke und Rauchen vollständig aufzugeben. Physischer und emotionaler Stress sollte kontrolliert und streng standardisiert werden.
  • Für 12 Stunden. Die Blutspende wird auf nüchternen Magen durchgeführt, daher ist es 10-12 Stunden vor dem Eingriff notwendig, auf das Essen zu verzichten.

Standardverfahren zur Vorbereitung auf das Sammeln von venösem Blut werden durch den Ausschluss von Substanzen ergänzt, die die Leistung der Schilddrüse beeinträchtigen können.

Da es richtig ist, Analysen der Schilddrüse auf nüchternen Magen durchzuführen, wird das Verfahren für den Morgen vorgeschrieben. Der Patient wird venöses Blut entnommen, in einigen Fällen mit der Forderung, eine Spritze des entsprechenden Typs zu nehmen.

Decoding Ergebnisse

Nach dem Sammeln wird das venöse Blut des Patienten nach Hause entlassen, und das Material wird zum Labor für die biochemische Forschung geschickt. Bei einigen Indikatoren unterscheiden sich die Schilddrüsenanalysen bei Frauen und Männern. Zum Beispiel hat das Niveau von Thyroxin bei Frauen einen höheren Wert als das des stärkeren Geschlechts. Gleichzeitig sind die Grenzen des Normalbereichs für Calcitonin bei Männern höher.

Die Ergebnisse werden durch die interessierenden Indikatoren im biochemischen medizinischen Labor bestimmt.

Es ist wichtig! Das Labor erstellt ein Formular mit einer Bewertung der Indikatoren, das Verfahren selbst zur Entschlüsselung der Ergebnisse liegt in der Verantwortung des Endokrinologen.

Norma

Sie können den Zustand Ihres endokrinen Systems unabhängig beurteilen, wenn Sie die Grenzwerte der Norm für die untersuchten Parameter kennen. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Rate der Analyse der Schilddrüse bei Frauen und Männern Unterschiede hat.

Wenn in der Bluttests für die Schilddrüse die Norm von allen Kriterien für die Bewertung erfüllt wird, kann der Patient sich keine Sorgen um ihre Gesundheit machen. Es besteht die Möglichkeit einer geringfügigen Abweichung von 1-2 Indikatoren aufgrund der Nichteinhaltung der Blutspendevorbereitungsregeln. In diesem Fall müssen Sie die Studie erneut durchführen, da die Daten nicht zuverlässig sind.

Die Grenzen der normalen Werte sind wie folgt:

Indikatoren der normalen Operation der Schilddrüse

Anzeichen für Abweichungen

Welche Bluttests für die Schilddrüse deuten auf ein mögliches Risiko für eine Pathologie hin? Sie nehmen thyrotropes Hormon, T3 frei und T4 frei. Das Vorhandensein von Problemen wird durch die folgenden Ergebnisse angezeigt:

  • Hyperthyreose - erhöhte T3 und T4, während TSH gesenkt wurde.
  • Primäre Hypothyreose ist die entgegengesetzte Situation, dh Schilddrüsen-stimulierendes Hormon ist erhöht, aber zur gleichen Zeit bleiben die Indizes von freiem T3 und T4 normal oder verringern sich.
  • Sekundäre Hypothyreose ist eine ausgeprägte Abnahme von T3 und T4 mit einem entsprechenden Anstieg der TSH.

Identifikation von Problemen basierend auf den Ergebnissen von TTG und T4

Bei Autoimmunkrankheiten gibt es ein besonderes Bild. In diesem Fall können die grundlegenden Eigenschaften der Schilddrüse normal bleiben oder in irgendeine Richtung abweichen. Gleichzeitig wird ein erhöhter Gehalt an Antikörpern gegen Thyroglobulin und Schilddrüsenperoxidase nachgewiesen.

Es ist wichtig! Der Nachweis einer großen Menge von Calcitonin weist auf eine Verletzung der Zirkulation von Calcium und Phosphor hin. Dieses Symptom bezieht sich auf die frühen Symptome von Krebserkrankungen, daher ist die rechtzeitige Diagnose ein wichtiger Faktor bei der Behandlung von Krebs.

Ungeachtet des Wohlbefindens und der bestehenden Gesundheitsprobleme wird empfohlen, sich von Zeit zu Zeit einem Labortest zu unterziehen. Solche einfachen Maßnahmen werden die Entwicklung schwerer Krankheiten vermeiden. Die Erkennung von Störungen in den frühen Stadien ist eine Chance, Behandlung mit konservativen Methoden mit minimalen Folgen für den Körper durchzuführen.

Welche Tests an der Schilddrüse müssen bestanden werden? Normen und Interpretation von Hormonen

Schilddrüsenhormon-Tests sind erforderlich, um die Schilddrüse zu diagnostizieren. Das Hauptziel der Studie ist es, Anomalien in der Arbeit dieses wichtigen Organs im menschlichen Körper in frühen Stadien zu identifizieren und die Funktion der Drüsen des endokrinen Systems zu überprüfen. Hormonelle Analysen der Schilddrüse zeigen eine Abweichung von der Norm ihrer Produktion, was auf Hypothyreose (reduzierte Funktion) und Hyperthyreose (erhöhte Funktion) hindeutet. Das Blut für Schilddrüsenhormone sollte auf verdächtige oder nachgewiesene Symptome einer Schilddrüsenfunktionsstörung zur Kontrolle der Behandlung, Entwicklungsverzögerung (mental oder sexuell) bei Kindern, Alopezie (Alopezie), Herzrhythmusstörungen, verminderte Potenz oder Libido, männliche und weibliche Infertilität, mit Verschlimmerung des entzündlichen Prozesses im Körper von irgendeinem, in einer Anzahl von Krankheiten.

Schilddrüse, was sind die Tests?

Indikatoren, die den Zustand der Schilddrüse charakterisieren:

T3 frei - stimuliert den Sauerstoffaustausch, wird verwendet, um Erkrankungen der Schilddrüse zu erkennen.

T4 frei - stimuliert den Proteinstoffwechsel, eine Steigerung der Produktion dieses Hormons führt zu einer Beschleunigung der Stoffwechselprozesse im Körper und Sauerstoffverbrauch. Ein Bluttest für dieses Hormon Hormon entdeckt Thyreoiditis, Hypothyreose, Hyperthyreose.

TSH - ein Hormon, das von der Hirnanhangsdrüse produziert wird, stimuliert die Bildung und Sekretion von T3 und T4, ist essentiell für die Erkennung von Anomalien in Richtung der Erhöhung oder Verringerung der Schilddrüse.

Antikörper gegen Thyroglobulin (Antikörper gegen Protein), vor Schilddrüsenhormonen. Diese Analyse ist notwendig, um Anomalien im Autoimmunsystem (diffuse toxische Struma (Basedow-Krankheit), Hashimoto-Krankheit, etc.) zu identifizieren.

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (Autoantikörper gegen das von den Zellen der Schilddrüse produzierte Enzym). Es ist notwendig, diese Analyse zu verwenden, um Autoimmunkrankheiten zu erkennen.

Sobald geklärt ist, welche Tests der Schilddrüse durchgeführt werden sollen, sollte man sich auf diese Art von Laboruntersuchung vorbereiten. Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, sollten Sie vor einer Blutentnahme aus einer Vene keine hormonhaltigen Medikamente nehmen, keine Alkoholkonsum eingehen und große körperliche Aktivitäten einschränken.

Norm und Entschlüsselung von Schilddrüsentests

Die Rate der Schilddrüsentests für Hormone sollte sein:

Schilddrüsenhormon-Tests. Wann werden sie verschrieben und welche Krankheiten können sie erzählen?

Schilddrüsenhormon-Tests sind notwendig, um den Zustand eines der wichtigsten endokrinen Organe zu bestimmen, das ein Regulator von Stoffwechselprozessen ist. Schilddrüsenerkrankungen sind in fast jedem zweiten Bewohner der Erde zu finden, was angesichts der ökologischen Situation in den Städten und der keineswegs gesunden Lebensweise eines modernen Menschen nicht überraschend ist. In diesem Zusammenhang gewinnt die Durchführung solcher Studien jedes Jahr zunehmend an Bedeutung.

Grundlegende Schilddrüsenhormon-Tests

Zu Beginn werden wir die wichtigsten Tests für Schilddrüsenhormone auflisten und Ihnen sagen, welche physiologischen Störungen sie erkennen können.

  1. Analyse auf dem TTG. Obwohl das schilddrüsenstimulierende Hormon in der Hypophyse produziert wird, spielt es dennoch eine Schlüsselrolle bei der Aktivität der Schilddrüse. Unter seiner Kontrolle wird die Synthese der wichtigsten Schilddrüsenhormone T3 und T4 durchgeführt. Übermäßige TSH-Spiegel können auf eine Hypothyreose, Tumoren der Hypophyse, der Lunge oder der Brustdrüsen hinweisen. Auf die gleiche Weise wird auch Schilddrüsenkrebs festgestellt.

Geringe Mengen an schilddrüsenstimulierendem Hormon sind meistens ein Indikator für eine Hyperthyreose, die durch Verletzungen oder Tumore der Hypophyse verursacht wird, sowie für die wahrscheinliche Anwesenheit der Grave-Krankheit.

  1. Analyse für T3 (Triiodthyronin). Ein hohes Niveau von T3 ist ein offensichtliches Zeichen von Thyreotoxikose, sowie ein akuter Jodmangel im Körper. Darüber hinaus kann es auf das Vorhandensein solcher gefährlichen Krankheiten wie Hepatitis und AIDS hinweisen. Die niedrige Rate dieses Hormons zeigt Hypothyreose, unzureichende Aufnahme bestimmter Nährstoffe (z. B. mit einer strengen Diät), sowie Erkrankungen der Leber, Nieren und Organe des Verdauungssystems.
  2. Analyse für T4 (Thyroxin). Hohe Konzentrationen dieses Hormons können auf eine Hyperthyreose, Hepatitis, Leberzirrhose, Thyreoiditis sowie auf bösartige Tumore in der Schilddrüse hinweisen. Unzureichende Produktion von Thyroxin tritt bei Schilddrüsenunterfunktion, entzündlichen Erkrankungen der Schilddrüse, Hypophysentumoren, Störung der Nebennieren, Nierenschäden, akuten Jodmangel im Körper auf.
  3. Analyse für TG (Thyreoglobulin). Der Gehalt dieses Hormons im Körper ist sehr gering und der größte Teil davon ist in den Geweben der Schilddrüse konzentriert. Ein Rückgang des TG-Spiegels kann auf eine Überdosierung bestimmter Arzneimittel zurückzuführen sein, während ein Überschreiten des Normalwerts auf einen malignen Schilddrüsentumor, einen multinodösen oder diffusen Kropf sowie auf eine Thyreoiditis hinweisen kann.

Zusätzliche Tests für Schilddrüsenhormone

In einigen Fällen kann der Arzt andere Tests für Schilddrüsenhormone verschreiben.

  1. Analyse von ATAT TPO (Antikörper gegen Thyroperoxidase). Der Überschuss dieser Immunglobuline im Blut ist ein Indikator für die genetische Anfälligkeit für Hypothyreose, die zusammen mit einem erhöhten TSH-Spiegel eine wahrscheinliche Manifestation dieser Pathologie in der Zukunft anzeigt.
  2. Analyse auf AT TG (Antikörper gegen Thyroglobulin). Ihr hoher Gehalt kann auf das Vorhandensein einer Reihe von Krankheiten hindeuten, die die moderne medizinische Wissenschaft traditionell als eine Gruppe von Autoimmunkrankheiten eingestuft hat: Graves-Krankheit, Thyreoiditis und viele andere.
  3. Die Analyse von Calcitonin ist einer der wichtigsten Tumormarker. Mit ihrer Hilfe werden bösartige Neubildungen und Metastasen im Bereich der Schilddrüse nachgewiesen.

Für eine genauere Diagnose reichen oft nur Laboruntersuchungen nicht aus. Daher kann der Arzt zusätzlich einen Ultraschall der Schilddrüse verschreiben.

Wann muss ich auf Schilddrüsenhormone getestet werden?

Schilddrüsenhormon-Tests werden in der Regel auf den Rat eines Arztes verschrieben, wenn der Patient bereits bestimmte gesundheitliche Probleme hat. Es ist jedoch nicht überflüssig, sie als prophylaktische Maßnahme zu übergeben, insbesondere wenn Sie eines der folgenden Symptome haben:

  • eine signifikante Zunahme oder Abnahme des Körpergewichts in kurzer Zeit;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Abnahme der Potenz und Zunahme der Brustdrüsen bei Männern;
  • Verletzung der Organe des Magen-Darm-Traktes;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • sich die ganze Zeit müde fühlen;
  • Gedächtnisbeeinträchtigung;
  • Schwellung der Beine und Augenlider;
  • Haarausfall (bis zur Glatze);
  • Sprachwechsel (wird heiser);
  • häufige Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Tränen;
  • häufige Erkältungen aufgrund eines geschwächten Immunsystems;
  • Verschlechterung der Haut, Haare und Nägel;
  • scharfe Sprünge in der Körpertemperatur, übermäßiges Schwitzen;
  • Zittern der Gliedmaßen;

Bei schwerwiegenden Fehlfunktionen des endokrinen Systems beobachtet man Exophthalmus (Augenauge) und eine vergrößerte Schilddrüse, die sich mit bloßem Auge bemerkbar macht.

Warum werden Schilddrüsenhormon-Tests oft für schwangere Frauen verschrieben?

Schilddrüsenhormon-Tests werden häufig für schwangere Frauen vorgeschrieben. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass Frauen in diesem Zeitraum eine allgemeine hormonelle Welle ist. Insbesondere die Produktion von Thyroxin und Trijodthyronin, die für das normale Wachstum und die Entwicklung des zukünftigen Babys benötigt werden, ist signifikant erhöht. Und obwohl dieser Prozess ganz natürlich ist, ist es notwendig, ihn zu kontrollieren, um mögliche zukünftige Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Laut Statistik werden bei 45% des Geschlechts während der Schwangerschaft und nach der Geburt verschiedene endokrine Störungen im Zusammenhang mit einer beeinträchtigten Schilddrüsenaktivität beobachtet. Darüber hinaus verlaufen viele von ihnen in den frühen Stadien ohne sichtbare Symptome. Daher ist es besser, alle notwendigen Tests im Voraus zu bestehen.

Vorbereitung auf Schilddrüsenhormon-Tests - grundlegende Empfehlungen

Vorbereitung auf Schilddrüsenhormon-Tests hat bestimmte Nuancen, die sehr wichtig sind, zu berücksichtigen.

Die erste Sache zu erinnern ist, dass jeder Bluttest auf nüchternen Magen gegeben wird. Das heißt, die extreme Nahrungsaufnahme sollte mindestens 10-12 Stunden vor der Aufnahme des Biomaterials erfolgen. In diesem Fall können Sie zu jeder Tageszeit recherchieren. Schwankungen des Schilddrüsenhormonspiegels während des Tages sind sehr gering und können das Endergebnis nicht signifikant beeinflussen.

Es wird angenommen, dass einen Monat vor der Einnahme der Tests die Einnahme von hormonhaltigen Medikamenten beendet werden muss. Sie müssen jedoch verstehen, dass eine solche Maßnahme negative Folgen für den Körper haben kann, insbesondere wenn sich eine Person auf ärztliche Empfehlung einer Therapie unterzieht. In der Tat wird die Hormontherapie ausreichen, um 12 Stunden vor der Blutentnahme zu stoppen. Gleiches gilt für alkoholische Getränke.

Es ist auch falsch zu glauben, dass eine Woche vor der Analyse es notwendig ist, die Aufnahme von jodhaltigen Mitteln zu verweigern. In der Tat beeinflusst Jod, das in den Körper gelangt, nicht das Niveau der Schilddrüsenhormone.

Aber was am Vorabend der Analyse wirklich zu vermeiden ist, ist starker körperlicher Stress und stressige Situationen.

Wie normalisiert man die Schilddrüse? Natürliche Heilmittel zur Stabilisierung des Hormonspiegels

Wie normalisiert man die Schilddrüse? Unter Bedingungen, bei denen fast die Hälfte der Bevölkerung unseres Planetenstoffwechsels nicht richtig ausgeführt wird, scheint diese Frage besonders relevant zu sein.

Um dieses Problem zu lösen, bietet die moderne Medizin vor allem Präparate auf der Basis synthetischer Analoga von Schilddrüsenhormonen an. Ein signifikanter Nachteil dieser Art von Therapie ist das hohe Risiko von Nebenwirkungen. Es ist notwendig zu verstehen, dass sich künstliche Hormone von ihren natürlichen Gegenstücken unterscheiden und es daher unmöglich ist vorherzusagen, wie sie sich im Körper verhalten werden.

Für diese Zwecke sind jodhaltige Medikamente weit weniger geeignet, deren Faszination den gegenteiligen Effekt haben kann: das Auftreten eines diffusen toxischen Kropfes oder die Entwicklung eines Schilddrüsenadenoms zu provozieren.

Und schließlich bringt eine Operation als eine extreme Maßnahme bei der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen auch nicht die erwünschte Erleichterung für die Patienten mit sich. In den meisten Fällen wird dem Patienten nach der Verabreichung eine lebenslange Einnahme der gleichen Hormone verordnet.

Deshalb ist es wichtig, den Zustand der Schilddrüse in jedem Alter zu überwachen und für deren Erhaltung zu sorgen. Ein zuverlässiges und sicheres Mittel zur Unterstützung des endokrinen Organs ist das natürliche Medikament Thyreo-Vit. Seine Zusammensetzung enthält die Wurzel des weißen Cinquefoil, der stärkste natürliche Stimulator der Schilddrüsenhormone. Die einzigartige chemische Zusammensetzung dieser Pflanze hilft ihr, in zwei Richtungen gleichzeitig zu wirken - um die Folgen von Hypothyreose und Hyperthyreose zu eliminieren.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Arzneimittels Thyreo-Vit ist Seetang - eine wertvolle natürliche Quelle von sicherem und leicht verdaulichem Jod, die für den stabilen Betrieb der Schilddrüse notwendig ist.

Darüber hinaus gehört Echinacea purpurea, ein leistungsstarker Pflanzenimmunmodulator zur Stärkung der durch Schilddrüsendysfunktionen geschwächten Schutzbarrieren des Körpers, zu diesem Arzneimittel.

Schilddrüsenhormon-Tests: TSH, T4

Die Schilddrüse ist ein endokrines Organ, das die wichtigsten Stoffwechselvorgänge im Körper reguliert. Ein Bluttest für Schilddrüsenhormone ermöglicht es Ihnen, die Ursachen von Verletzungen des Protein- und Fettstoffwechsels, der Herzaktivität, des Nervensystems usw. zu bestimmen.

Hinweise für


Die Untersuchung des Spiegels von Schilddrüsenhormonen ist ein wichtiges Element bei der Diagnose von Störungen des endokrinen Systems und wird im Falle der Feststellung eines abnormalen Anstiegs oder von Knötchen eingesetzt.

Analysen, die bei Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung verschrieben werden können:

  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH);
  • totales und freies Thyroxin (T4);
  • gewöhnliches und freies Trijodthyronin (T3);
  • Thyrocalcitonin (TK);
  • Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT TPO);
  • Antikörper gegen Thyroglobulin (AT TG).

Zusammen mit den Ergebnissen des Ultraschalls bestätigt die Analyse der Schilddrüsenhormone die Entwicklung der folgenden Krankheiten:

  • Knötchen ungiftig Kropf;
  • diffuser giftiger Kropf;
  • autoimmune Thyreoiditis;
  • bösartiger Tumor der Schilddrüse.

Symptome, bei denen es wichtig ist, die Menge der Hormone für die Diagnose zu bestimmen:

  • Schwellung der Beine, Augenlider;
  • Tachykardie;
  • Schwitzen mit ungeklärten Ursachen;
  • Stimmveränderungen, Heiserkeit, schnelle Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme ohne Ernährungsumstellung;
  • Haarausfall, Augenbrauen;
  • Ausfall des Menstruationszyklus;
  • reduzierte Potenz;
  • Schwellung der Brustdrüsen bei Männern.

Auch Studien von Hormonen sind indiziert für Probleme mit dem kardiovaskulären, reproduktiven und nervösen System, um endokrine Störungen bei Erkrankungen mit häufigen Symptomen (Vorhofflimmern, erhöhter Druck, Nervenstörungen usw.) auszuschließen.

Vorbereitung für die Analyse


Damit die Ergebnisse der Tests für Schilddrüsenhormone den tatsächlichen Indikatoren entsprechen, müssen vor dem Verfahren einige Regeln befolgt werden:

  • spenden Sie morgens Blut auf nüchternen Magen;
  • körperliche Anstrengung vor der Analyse vermeiden;
  • trink keinen Alkohol am Vorabend der Studie;
  • Keine Notwendigkeit, die Verwendung von hormonellen Drogen zu überspringen, wenn Medikamente von einem Arzt verordnet werden;
  • Vermeiden Sie stressige Situationen einige Tage vor der Einnahme des Hormontests.

In Vorbereitung auf die Analyse von Schilddrüsenhormonen werden die Phasen des Menstruationszyklus bei Frauen nicht berücksichtigt, da sie die Menge an schilddrüsenstimulierenden und Schilddrüsenhormonen im Blut nicht beeinflussen.

Normen der Schilddrüsenhormone (Tabelle)

Wenn Sie vermuten, dass ein Mangel oder eine erhöhte Aktivität der Schilddrüse auf eine Studie zu TSH, Gesamt- und freiem T4 zurückzuführen sind. Die Analyse für allgemeines und freies T3 wird bei Verdacht auf eine T3-Hyperthyreose sowie bei Erkrankungen der Leber, der Nieren und des Herzens verschrieben, da sie die Geschwindigkeit von Stoffwechselprozessen in den peripheren Geweben des Körpers zeigt.

Zeitschriften-Rubriken

Schilddrüsenhormon-Test ist eine Studie über die Höhe der Schilddrüsenhormone (Thyroxin und Trijodthyronin) und der damit verbundenen schilddrüsenstimulierenden Hormon. Die Untersuchung wird von Ärzten verschiedener Fachrichtungen verschrieben und ist heute der beliebteste aller Hormontests.

Warum werden diese Tests vorgeschrieben?

Die Analyse von Schilddrüsenhormonen ist in der Praxis relevant:

  1. Endokrinologen;
  2. Therapeuten;
  3. Kardiologen;
  4. Immunologen;
  5. Psychiater;
  6. Gynäkologen und andere Spezialisten.

Die Funktion der Schilddrüse beeinflusst die Arbeit des kardiovaskulären, nervösen, digestiven, hämatopoetischen und reproduktiven Systems.

Thyreotoxikose und Hypothyreose können das klinische Bild anderer Erkrankungen nachahmen. Zum Beispiel sind depressive Schilddrüsenmasken Depression, Fettleibigkeit, chronische Verstopfung, Eisenmangelanämie, Demenz, Unfruchtbarkeit, Menstruationsstörungen, Hörverlust, Tunnel-Syndrome und andere Zustände.

Thyreotoxikose sollte bei der Erkennung von Tachykardie, Vorhofflimmern, Hypertonie, Schlaflosigkeit, Panikattacken und einigen anderen Erkrankungen ausgeschlossen werden.

  1. Zeichen der Thyreotoxikose (Tachykardie, Extrasystole, Gewichtsverlust, Nervosität, Tremor, etc.);
  2. Zeichen von Hypothyreose (Bradykardie, Gewichtszunahme, trockene Haut, langsame Sprache, Gedächtnisverlust, etc.);
  3. diffuse Vergrößerung der Schilddrüse bei Palpation und Ultraschall;
  4. Schilddrüsengewebeknoten nach Untersuchung und zusätzlicher Forschung;
  5. Unfruchtbarkeit;
  6. Menstruationsstörungen;
  7. Fehlgeburt;
  8. eine starke Gewichtsveränderung vor dem Hintergrund normaler Ernährung und körperlicher Aktivität;
  9. Herzrhythmusstörungen;
  10. Dyslipidämie (erhöhtes Gesamtcholesterin und atherogener Index);
  11. Anämie;
  12. Impotenz und verminderte Libido;
  13. Galaktorrhoe;
  14. verzögerte geistige und körperliche Entwicklung des Kindes;
  15. Kontrolle der konservativen Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse;
  16. Kontrolle in der postoperativen Phase (subtotale Resektion, Resektion des Lappens, Exstirpation der Schilddrüse) und nach Radioisotopbehandlung.

Darüber hinaus ist die Analyse des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) in das Neugeborenenscreening einbezogen, dh es wird bei allen Neugeborenen in Russland ohne Fehler durchgeführt. Diese Studie ermöglicht es uns, kongenitale Hypothyreose rechtzeitig zu identifizieren und die notwendige Behandlung zu beginnen.

Wie bereite ich mich vor?

Schilddrüsenhormone werden von vielen Faktoren beeinflusst. Um einen Fehler in der Studie zu beseitigen, ist es wichtig, sich richtig vorzubereiten.

Bei allen Tests auf die Schilddrüsenhormone ist es wünschenswert, den nüchternen Magen weiterzugeben. Das bedeutet, dass von der letzten Mahlzeit mindestens 8 und nicht mehr als 12 Stunden vergehen sollten. Zu dieser Zeit können Sie keine süßen Getränke, Saft, Kaffee, Tee oder Kaugummi trinken.

Am Abend vor der Studie muss die Einnahme von alkoholhaltigen Getränken ausgeschlossen werden.

Blut muss vor 10 Uhr gespendet werden

Hormontabletten (L-Thyroxin und andere) können nur nach Blutabnahme für Schilddrüsenhormone eingenommen werden.

Das Rauchen sollte mehr als 60 Minuten vor der Blutentnahme gestoppt werden.

Vor der Blutentnahme sollte der Patient für 10-15 Minuten ruhen (Atem anhalten).

Am Morgen vor der Analyse kann keine Röntgenuntersuchung, EKG, Ultraschall oder Physiotherapie durchgeführt werden.

Studien mit radiologischem Kontrast sollten spätestens 2-4 Tage vor der Blutentnahme zur Analyse durchgeführt werden.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Analyse von Schilddrüsenhormonen - die Norm der Indikatoren in der Tabelle

Unterschiedliche Methoden, Mengeneinheiten und Reagenzien können in verschiedenen Labors verwendet werden, und die Standards sind oft unterschiedlich.

Die Liste der Tests für Schilddrüsenhormone

Die allen bekannte Schilddrüse ist eine der wichtigsten Komponenten des endokrinen Systems und gehört zur Kategorie der endokrinen Drüsen. Sie synthetisiert eine Reihe von Hormonen, die für den menschlichen Körper so wichtig sind, für die Homöostase verantwortlich sind und sie auf dem richtigen Niveau halten.

Bei fast der Hälfte der Menschen werden heute verschiedene Auffälligkeiten bei der Arbeit der Schilddrüse diagnostiziert, aber meistens leiden Frauen an den Krankheiten dieser Sphäre. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Tests Sie benötigen, um Schilddrüsenhormone weiterzugeben, Informationen über Entschlüsselung der Ergebnisse, Merkmale der Analyse während der Schwangerschaft und die Ursachen für Abweichungen von der Norm zu finden.

Indikationen für die Analyse

Die Hormone dieser Drüse sind spezielle Substanzen, die sich durch hohe biologische Aktivität auszeichnen. Ihre Synthese findet nicht nur in der Schilddrüse, sondern auch in der Hypophyse statt. Diese Hormone sind für viele Körperfunktionen verantwortlich, beispielsweise für den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen, für die sexuelle Funktion, den emotionalen und mentalen Zustand sowie für die Arbeit vieler Systeme, insbesondere des Magen-Darm-Trakts und des Herz-Kreislauf-Systems.

Abweichungen von der Norm in irgendeiner Richtung weisen auf Unregelmäßigkeiten im Körper hin, die auf eine Fehlfunktion dieser Drüse zurückzuführen sind, während die Produktion von Hormonen entweder unzureichend oder übermäßig sein kann.

Die häufigsten Indikationen für die Verschreibung eines Hormontests sind:

  • Verdacht auf Anomalien, während die Studie durchgeführt wird, um mögliche Hyperthyreose oder Hypothyreose zu identifizieren.
  • Die Anwesenheit von Kindern verzögerte die sexuelle und mentale Entwicklung.
  • Die Notwendigkeit, das Vorhandensein von giftigen Kropf zu bestätigen, diffuse Natur. Wenn ein positives Ergebnis vorliegt, werden Hormonstudien regelmäßig gemäß einem Plan durchgeführt, um den Zustand und die Krankheit des Patienten zu überwachen.
  • Störungen des Herzens, insbesondere Arrhythmie.
  • Das Vorhandensein von Unfruchtbarkeit.
  • Alopezie (Alopezie).
  • Verminderte sexuelle Aktivität und Libido.
  • Das Vorhandensein von Impotenz.
  • Verletzung der Menstruation, vor allem ihre Abwesenheit (Amenorrhoe).
  • Fettleibigkeit.

Was Schilddrüsenhormone passieren müssen

Bei der Analyse von Schilddrüsenhormonen müssen Sie mehrere Parameter auf einmal durchlaufen:

  • Thyrotropin (thyrotropes Hormon oder TSH), das ein Hypophysenhormon ist. Dieses Hormon hat eine stimulierende Wirkung auf die Schilddrüse und die Produktion von so wichtigen Hormonen wie T4 und T3. Wenn die Hirnanhangsdrüse normal arbeitet, dann kann es bei Störungen der Funktion der Schilddrüse zu einer Abnahme der Konzentration des Hormons kommen, die bei übermäßiger Arbeit der Drüse abnimmt, und nach oben, wenn sie nicht ausreicht.
  • Freies Trijodthyronin (T3 St.), ein Schilddrüsenhormon, das für die Stoffwechselvorgänge von Sauerstoff in Zellen und Geweben verantwortlich ist.
  • Freies Thyroxin (T4 St.), welches eines der Haupthormone der Schilddrüse ist. Dieses Hormon im Körper ist verantwortlich für die Produktion von Protein und ist ein Stimulans für diesen Prozess.

Bei der Untersuchung von Blut tritt die Definition von AT-TG - Antikörpern gegen Thyroglobulin auf. Diese Substanz ist ein spezieller Antikörper gegen ein bestimmtes Protein, das eine Vorstufe des Schilddrüsenhormons ist.

AT-TPO - Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase, manchmal auch mikrosomale Antikörper genannt, werden ebenfalls durch Analyse bestimmt. Dieser Test ist am empfindlichsten hinsichtlich der Erkennung von Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, da die Substanz ein spezieller Autoantikörper gegen das zelluläre Enzym ist.

Jetzt wissen Sie, welche Tests an Schilddrüsenhormonen durchgeführt werden - lassen Sie uns weitermachen, um die Ergebnisse der Studie zu entschlüsseln.

Interpretation von Forschungsergebnissen

Es ist wichtig, dass die Interpretation der Ergebnisse einer solchen Studie nur von einem erfahrenen Arzt durchgeführt wurde.

Das Verhältnis in den Ergebnissen kann unterschiedlich sein, zum Beispiel:

  • Bei einem Anstieg des TSH kann auf einen hypothyreoten Zustand des Patienten geschlossen werden, wenn die Schilddrüse ihre Funktionen auf einem unzureichenden Niveau erfüllt. Aber hier sind die Indikatoren T4 und T3 wichtig. Mit einem Anstieg des TSH, aber einem Rückgang des T4, ist es möglich, über das Vorliegen einer offensichtlichen Hypothyreose zu sprechen, manifest genannt. Wenn der Spiegel von T4 mit einem Anstieg von TSH normal ist, dann wird die Form der Hypothyreose als subklinisch definiert.
  • Mit einem normalen Wert von TSH, aber einem Rückgang von T4, wird es notwendig sein, die Analyse in einem anderen Laboratorium zu wiederholen, da solche Ergebnisse ein klarer Fehler bei der Durchführung der Studie in fast 99% der Fälle sind.
  • Wenn die Ergebnisse der Analyse von TSH normal sind, aber ein reduziertes T3 vorliegt, ist es auch notwendig, die Analyse erneut durchzuführen, da solche Daten ebenfalls als Laborfehler betrachtet werden.
  • Es wird notwendig sein, die Analyse erneut durchzuführen, selbst wenn die Ergebnisse eine Abnahme der T3-Konzentration vor dem Hintergrund normaler TSH- und T4-Werte zeigen.
  • Der Forschungsfehler ist das Ergebnis, bei dem vor dem Hintergrund der TSH-Norm ein Anstieg der Werte von T3 und T4 oder einer von ihnen auftritt. In diesem Fall muss die Studie auch wiederholt werden.
  • Die Senkung des TSH kann in den meisten Fällen auf einen Überschuss an Hormonen der Drüse hindeuten, dh auf das Vorliegen eines Thyreotoxikosestatus. Das Vorliegen einer offensichtlichen Thyreotoxikose wird durch eine Erhöhung des Spiegels von T3 oder T4 vor dem Hintergrund einer Abnahme des Werts von TSH angezeigt. Wenn sowohl T4 als auch T3 vor dem Hintergrund einer Abnahme von TSH normal sind, dann hat die Thyreotoxikose eine subklinische Form, und ihr Grad wird durch den Wert von TSH bestimmt.

Hormonale Rate

Unter den Bedingungen und Möglichkeiten der modernen Medizin ist es nicht mehr wichtig, von genauen und strengen Normen der Schilddrüsenhormone zu sprechen. Jedes Labor erstellt seine eigenen Normalwerte für Blutparameter und andere Materialien für die Analyse.

In der Regel werden die Werte der Normen für jedes Labor durch die Merkmale der installierten Ausrüstung, Modelle von Forschungsvorrichtungen, ihre Einstellungen sowie die verwendeten Reagenzien bestimmt.

Die Werte basieren auf etablierten internationalen Standards, aber jedes Labor nimmt auch eigene Anpassungen an den Wert der Normalwerte vor. Und obwohl der Unterschied in den Normen vieler Laboratorien klein ist, kann er in einigen Situationen sehr bedeutsam sein und einen falschen Eindruck vom Zustand des Patienten erzeugen und auch eine Fehldiagnose verursachen.

Das Hormon T4 Hormon in den meisten Laboratorien reicht von 9 bis 19 pmol / l.

Die Norm T3 nach internationalen Standards liegt zwischen 2,6 und 5,7 pmol / l. Die Bestimmung der Konzentration dieses speziellen Hormons ist am schwierigsten bei der Untersuchung des Blutes von Patienten, so dass die meisten Laborfehler auf diesen Indikator fallen.

Der Standard von Antikörpern gegen AT-TPO liegt üblicherweise zwischen 0 und 20 IE / l, in einigen Labors gibt es aber auch Werte von 0 bis 120 IE / l sowie andere als normal angesehene Daten. Daher sollten in den Formen jedes Labors immer die festgelegten Standards angegeben werden.

Der normale Wert von Antikörpern gegen Thyroglobulin liegt zwischen 0 und 4,11 IE / l.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Normen weitgehend vom Alter des Patienten sowie von seinem Geschlecht abhängig sind.

Ursachen für Abweichungen

Ein wichtiger Punkt bei der Diagnose vieler Erkrankungen des Körpers und der Krankheiten ist die gleichzeitige Interpretation aller Indikatoren der Hormonanalyse. Es ist ein systematischer Ansatz zur Untersuchung der Ergebnisse, der Ärzten ein vollständiges Bild der Arbeit der Hypophyse und Schilddrüse des Patienten gibt.

Das Vorliegen einer offensichtlichen Hypothyreose kann festgestellt werden, wenn die TSH-Konzentration über der Norm liegt und das Hormon T4 abfällt. Liegt das Hormon T4 vor dem Hintergrund eines erhöhten TSH-Spiegels im Normbereich, deutet dies darauf hin, dass Hypothyreose in latenter Form auftritt. Aber in jedem dieser Fälle sollte daran erinnert werden, dass solche Werte anzeigen, dass die Arbeit der Schilddrüse buchstäblich an der Grenze ist.

Erhöhte TSH kann auftreten aufgrund:

  • Verschiedene Störungen somatischer oder mentaler Art.
  • Das Vorhandensein von Hypothyreose mit verschiedenen Ursachen.
  • Pathologien oder Hypophysentumoren.
  • Störungen der TSH-Produktion.
  • Nebenniereninsuffizienz.
  • Präeklampsie.
  • Schilddrüsenentzündung.
  • Das Vorhandensein von Tumoren im Körper, zum Beispiel Brust oder Lunge.

Zusätzlich zu der Zunahme kann jedoch auch die TSH reduziert werden, was am häufigsten aufgrund von häufigen Stresssituationen sowie dem Vorhandensein von psychischen Störungen bei einer Person auftritt. Eine Abnahme wird auch bei Schädigungen der Hirnanhangsdrüse, bei Verletzungen oder Nekrosen sowie bei Thyreotoxikose beobachtet. Um die Arbeit der Schilddrüse zu überprüfen, ist es notwendig, einen Bluttest für die oben aufgeführten Hormone zu machen.

Analyse von Schilddrüsenhormonen während der Schwangerschaft

Während des Tragens eines Babys variiert der hormonelle Hintergrund im weiblichen Körper stark, was bei der Entschlüsselung der Forschungsergebnisse berücksichtigt werden muss. Chorion und später die Plazenta, die sich zusammen mit dem Baby in der Gebärmutter entwickelt, produziert das Hormon hCG, das ähnlich wie TSH auf die Schilddrüse wirkt.

Da das TSH-Niveau beim Tragen eines Babys instabil ist, wird die Konzentration von freiem T4 zu einem wichtigen Diagnosepunkt. Es ist die freie Form dieses Hormons in diesem Fall, die diagnostischen Wert hat.

Insbesondere wenn der Spiegel von T4 (frei) im Zusammenhang mit einer Abnahme von TSH normal bleibt, ist dies ein Indikator für eine normale (physiologische) Schwangerschaft.

Wenn auf dem Hintergrund von reduziertem TSH ein Anstieg von T4 in einer unbedeutenden Menge festgestellt wird, deutet dies nicht auf das genaue Vorhandensein von Pathologien hin, sondern legt nahe, dass eine Frau ähnliche Risiken hat und daher die Entwicklung der Schwangerschaft überwacht werden muss. Wenn jedoch gleichzeitig das freie T4 einen signifikanten Überschuss aufweist und gleichzeitig die T3-Konzentration erhöht ist, benötigt die Frau dringend Hilfe von einem Endokrinologen und eine Normalisierung des Hormonspiegels.

Der wichtige Punkt ist, dass der Indikator des Gesamt-T4 beim Tragen eines Babys keinen diagnostischen Wert hat, da während dieses Zeitraums sein Wert immer erhöht wird, aber dies ist keine Pathologie.

Wie bereite ich mich auf die Analyse vor?

Heute gibt es viele Empfehlungen im Netzwerk, wie man sich auf die Bereitstellung solcher Analysen vorbereitet, aber die meisten Informationen sind sehr widersprüchlich und unzuverlässig. Um sich auf die Studie vorzubereiten, um echte Ergebnisse zu erhalten, müssen einige sehr einfache Regeln eingehalten werden.

Empfehlungen zum Test auf Schilddrüsenhormone:

  • Es ist nicht notwendig, sich in der Diät zu beschränken und das Intervall von 10 bis 12 Stunden zwischen der letzten Mahlzeit und dem Zeitpunkt der Blutabnahme zu beobachten. Nahrung beeinflusst nicht das Niveau der Schilddrüsenhormone. Ihre Konzentration im Blut ist stabil, so dass Sie den Test sofort nach einer Mahlzeit durchführen können. Natürlich, wenn es keine andere Forschung erfordert.
  • Sie können einen Test für Hormone in jedem beliebigen Zeitraum des Tages nehmen. Während des Tages ändert sich die Konzentration von TSH, aber diese Fluktuationen sind unbedeutend und können keine signifikante Rolle bei der Diagnose spielen. Natürlich, wenn gleichzeitig mit dem Studium der Hormonspiegel andere Tests bestanden werden müssen, dann ist es notwendig, morgens zur Blutentnahme zu kommen.

Oft gibt es Empfehlungen, dass, wenn eine Person hormonhaltige Medikamente einnimmt, deren Anwendung etwa einen Monat vor der Studie eingestellt werden sollte. Eine solche Maßnahme kann jedoch die menschliche Gesundheit beeinträchtigen und ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen.

Darüber hinaus wird die Studie in den meisten Fällen vor dem Hintergrund der Aufnahme solcher Mittel durchgeführt, um die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen.

Eine Sache, die berücksichtigt werden sollte, ist, dass Medikamente am Tag des Tests nicht vor der Blutentnahme genommen werden sollten.

Sie können auch Empfehlungen finden, dass Sie die Einnahme von Jod enthaltenden Arzneimitteln mindestens eine Woche vor der Studie beenden sollten. Aber solche Medikamente beeinflussen nicht das Niveau der Hormone. Jod, das in den Körper gelangt, wird in der Schilddrüse verarbeitet, beeinflusst aber nicht die Aktivität seiner Arbeit und die Synthese von Hormonen.

Der Zyklus der Menstruation beeinflusst natürlich das Niveau des Hormonspiegels, aber nur in Bezug auf die Hormone der Geschlechtsgruppe, die nicht mit den Hormonen der Hypophyse und der Schilddrüse verwandt sind.

Wie dieser Artikel? Teile es mit deinen Freunden in sozialen Netzwerken:

Schilddrüsenhormon-Tests

Die Schilddrüse (Abk. Schilddrüse) befindet sich an der Stirnfläche des Kehlkopfs im unteren Teil des Halses. Dieses Organ der inneren Sekretion sorgt für normalen Stoffwechsel, Atmung des Gewebes, beeinflusst die Arbeit des Herzens, der Muskeln, des Nervensystems, erfüllt andere Funktionen.

Es besteht aus zwei Teilen, sein richtiger Anteil in der Regel ein wenig mehr. Ein Bluttest für Schilddrüsenhormone wird durchgeführt, um Schilddrüsenerkrankungen zu erkennen und die Behandlung zu überwachen.

Hinweise für die Studie

Welche Tests machen die Schilddrüsenhormone? Die Hauptindikatoren sind sechs:

  • T4 und T3 (Bezeichnung von Thyroxin und Trijodthyronin) sind die Haupthormone der Schilddrüse, sie beschleunigen den Stoffwechsel und die Energie, beeinflussen die Arbeit von Muskelgewebe, Herz und Nervensystem. Die Analyse berücksichtigt die Gesamtkonzentration von jedem von ihnen und die Menge an aktiven T3- und T4-Molekülen (frei).
  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (kurz TSH) wird in der Hypophyse produziert und steuert die Synthese und Sekretion der beiden oben genannten Hormone.
  • AT-TG - Antikörper gegen Thyroglobulinprotein.
  • Calcitonin - reguliert den Phosphor- und Calciumstoffwechsel.
  • AT-TPO ist die Menge an Antikörpern gegen Schilddrüsenperoxidase, die aktiv an der Produktion von Schilddrüsenhormonen beteiligt ist.

Schilddrüsenhormon-Tests

Bluttests zur Bestimmung der Hormonkonzentration werden vor allem bei Verdacht auf solche Erkrankungen durchgeführt:

  • Hyperthyreose, bei der die Produktion von Hormonen erhöht ist;
  • Hypothyreose dagegen ist mit einer Schilddrüsenhemmung verbunden;
  • Tumore der Schilddrüse;
  • diffuse, endemische und andere Kropfarten.

Indikationen zur Analyse sind die Symptome:

  • Herzklopfen;
  • Exophthalmus - puseglaziye;
  • Schilddrüsen-Vergrößerung;
  • Gewichtsverlust mit gutem Appetit und Gewichtszunahme in Abwesenheit davon;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Kahlheit;
  • Versagen im Menstruationszyklus, insbesondere Amenorrhoe - das Fehlen der Menstruation;
  • Temperaturänderungen, Frösteln oder Schwitzen;
  • Probleme mit der Potenz, vermindertes sexuelles Verlangen.

Die Abgabe von Tests auf Schilddrüsenhormone ist angezeigt für die Gewichtskorrektur, Unfruchtbarkeit und die geistige und sexuelle Entwicklung des Kindes nachhinken.

Studien werden auch nach Operationen an der Schilddrüse durchgeführt und überwachen die Wirksamkeit der Behandlung von hormonellen Störungen.

Vorbereitung für die Analyse

Blut wird morgens auf nüchternen Magen genommen, ungefähr eine halbe Stunde vorher muss man in Ruhe sein. Zur Vorbereitung auf die Analyse von Schilddrüsenhormonen sollte:

  • Während des Monats vor der Blutabnahme sollten Sie keine Medikamente einnehmen, die die Schilddrüsenhormone beeinflussen.
  • Eine Woche vor der Studie, aufhören zu essen und Ergänzungen mit Jod - Fisch, jodiertes Salz, Seetang, und ablehnen scharf, würzig und frittierten Lebensmitteln.
  • 72 Stunden, um die Auswirkungen von Stress, Alkohol, Kaffee und Drogen mit Jod zu beseitigen.

Vorbereitung beinhaltet die Abgabe von Zigaretten am Tag vor der Prüfung.

Schwangerschaftstests

Die von der Schilddrüse abgesonderten Hormone sind wichtig für die richtige Entwicklung des Fötus, insbesondere des Gehirns, des Herzens und der Blutgefäße. Ihr Mangel oder Überschuss im Körper einer schwangeren Frau ist schädlich für die Gesundheit des ungeborenen Kindes.

  • Hypothyreose in dieser Zeit ist eine gefährliche spontane Abtreibung in den ersten Monaten, fetalen Tod, das Risiko, ein Kind mit gestörter Organentwicklung oder geistiger Behinderung zu haben.
  • Eine Hyperthyreose, dh eine erhöhte Schilddrüsenfunktion, kann zu vorzeitigen Wehen, Präeklampsie (Ödem, Bluthochdruck und Protein im Urin), Entwicklungsdefekten und einem Mangel an fetalem Gewicht führen.

Während der Schwangerschaft ist die Schilddrüse stark belastet und nimmt leicht zu.

Im ersten Trimester ist ein Viertel der Frauen durch eine physiologische Thyreotoxikose gekennzeichnet, wenn TSH leicht reduziert ist und T4 und T3 erhöht sind.

Während der Schwangerschaft verschreibt der Arzt Schilddrüsenhormonspiegel für Probleme mit der Arbeit des Körpers, eine Frau Beschwerden über Müdigkeit, schlechte Haut und Haare, und Schläfrigkeit, die oft als Zeichen von Hypothyreose wirkt.

Die wichtigsten untersuchten Hormone und ihre Norm sind in der Tabelle aufgeführt.

erstes Trimester - 0,35-2,5, zweiter und dritter - 0,35-3

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Diabetes mellitus Typ 2 (insulinunabhängig) ist eine Veränderung des Stoffwechsels, die mit der Unempfindlichkeit des Gewebes gegenüber der Wirkung des Hormons Insulin in Verbindung steht.

Zur Behandlung von Hypothyreose (niedrige Schilddrüsenfunktion) und einigen anderen Bedingungen wird synthetisches Thyroxin (Levothyroxin-Natrium) verwendet. In Russland sind viele Handelsnamen dieser Droge registriert.

Melatonin wird auf natürliche Weise im Menschen produziert und gelangt mit Nahrung in den Körper. Dieses Schlafhormon wird als Quelle der Jugend und Langlebigkeit bezeichnet.