Haupt / Umfrage

Allgemeine Sputum-Analyse - Antworten auf Ihre Fragen

Schleim ist eine pathologische Entladung, die während einer Entzündung der Atemwege gebildet wird. Eine allgemeine Analyse von Sputum hilft, die Art der bronchopulmonalen Erkrankung zu bestimmen und in einigen Fällen ihre Ursachen zu bestimmen.

Warum brauchst du Forschung?

Neben Schleim, der normalerweise in den Bronchien gebildet wird, enthält Sputum pathogene Mikroorganismen, Eiter, Blutzellen und Partikel von toten Zellen. Eine detaillierte Analyse der Substanz ermöglicht:

  • identifizieren Sie den Erreger der Pathologie,
  • Wählen Sie eine rationale Antibiotikatherapie,
  • bestätigen oder leugnen das Vorhandensein von bösartigen Tumoren,
  • Informieren Sie sich über das Stadium und die Lokalisation des Entzündungsprozesses.

Wann und wem wird zugeteilt?

Die Gründe für die Analyse sind:

  • Verdacht auf akute oder chronische Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Lungenentzündung, Tuberkulose, Lungenkrebs etc.),
  • die Notwendigkeit, die Wirksamkeit der Therapie zu überwachen.

Wie bereite ich mich auf die Analyse vor?

Der Schleim entfernt sich besser, wenn Sie am Vortag mehr warme Flüssigkeiten trinken und Expectorants nehmen. Unmittelbar vor der Untersuchung müssen Sie Ihre Zähne sorgfältig putzen und den Mund ausspülen, damit keine fremde Bakterienflora mit dem Sputum vermischt wird. Spezialwerkzeuge zum Mundspülen müssen nicht verwendet werden.

Wie nehme ich Sputum?

Sputum wird zu Hause oder ambulant gesammelt. Dazu erhält der Patient ein steriles Glas, das vor der Analyse nicht geöffnet werden kann.

Der Schleim für die Forschung ist morgen, frisch erforderlich. Es ist besser, es vor dem Frühstück zu sammeln. Geheimer Husten, aber erwarte nicht.

Um die Freisetzung von Sputum zu verbessern, ist es notwendig, vor dem Sammeln 3 langsame tiefe Atemzüge und Ausatmungen durchzuführen, wobei der Atem 3-5 Sekunden lang zwischen ihnen gehalten wird. Danach solltest du husten und den Schleim in ein Glas spucken. Wiederholen Sie die Schritte, bis der Sekretionsspiegel 5 ml erreicht. Bei der Entnahme ist darauf zu achten, dass kein Speichel in den Behälter gelangt.

Bei erfolglosen Versuchen zu Hause können Sie Dampf über einen Topf mit kochendem Wasser einatmen. In der Klinik werden die Patienten 15 Minuten lang mit einer Lösung aus Salz und Soda inhaliert.

Wann müssen Sie das Material an das Labor liefern?

Sputum sollte unmittelbar nach der Entnahme ins Labor gebracht werden. In einer abgestandenen Substanz beginnen sich Saprophyten zu vermehren, was zu einer Verzerrung der Analyseergebnisse führt. Falls erforderlich, kann das Glas im Kühlschrank gelagert werden, jedoch nicht länger als 3 Stunden. In Laboratorien für längere Lagerung spezielle Konservierungsstoffe verwenden.

Decoding Ergebnisse

Die Sputum-Untersuchung beinhaltet:

  • visuelle Inspektion (Beurteilung von Farbe, Natur, Textur, Laminierung),
  • mikroskopische Untersuchung
  • Bakterioskopie und Kultur von Kulturmedien.

Die Ergebnisse werden im Analyseformular festgehalten, das innerhalb von 3 Arbeitstagen an den Patienten ausgegeben oder an den behandelnden Arzt übermittelt wird. Der Spezialist wertet die Daten aus und zieht Rückschlüsse auf die Art der Pathologie.

Sputum-Test

Analyse von Abstrichen, Abschabungen, Ejakulat, Ausatemluft

Allgemeine Beschreibung

Sputum (Sputum) - ein pathologisches Geheimnis, das mit der Niederlage der Luftröhre, Bronchialbaum und Lungengewebe gebildet wird. Seine Freisetzung wird nicht nur bei Erkrankungen der Atemwege, sondern auch im Herz-Kreislauf-System beobachtet. Die allgemeine Analyse von Sputum umfasst makroskopische, chemische, mikroskopische und bakterioskopische Bestimmung seiner Eigenschaften.

Makroskopische Untersuchung

Anzahl von

Bei verschiedenen pathologischen Prozessen variiert die Menge an Sputum stark - von ein paar Spucken bis zu 1 l oder mehr pro Tag. Eine kleine Menge von Sputum wird bei akuter Bronchitis, Lungenentzündung, manchmal bei chronischer Bronchitis, Stauung in der Lunge, zu Beginn eines Angriffs von Bronchialasthma getrennt. Am Ende eines Asthmaanfalls erhöht sich die Menge an Sputum. Eine große Menge an Sputum (manchmal bis zu 0,5 Liter) kann beim Lungenödem ausgeschieden werden. Eine Menge Sputum wird in eitrige Prozesse in der Lunge ausgeschieden, vorausgesetzt, dass die Höhle mit dem Bronchus kommuniziert wird (mit Abszess, Bronchiektase, Lungenbrand). Wenn der tuberkulöse Prozess in der Lunge, begleitet vom Kollaps des Gewebes, insbesondere in Gegenwart einer Höhle, die mit dem Bronchus kommuniziert, kann auch viel Sputum freigesetzt werden.

Charakter

Sputum Schleim in akuten Bronchitis, chronische Bronchitis, Bronchialasthma, Lungenentzündung, Bronchiektasen, Lungenkrebs abgesondert. Muco-eitriger Sputum wird bei chronischer Bronchitis, Pneumonie, Bronchiektasie, Lungenabszess, bei eiternder Lungenechinococcus, Lungen-Aktinomykose und bei Lungenkrebs mit Eiterung ausgeschieden. Reines eitriges Sputum wird im Lungenabszess, in der eiternden Lungenechinokokkus, in einem Durchbruchsempyem im Bronchus, Bronchiektasie nachgewiesen.

Schleimiger und seröser Sputum ist farblos oder weißlich. Durch die Befestigung der eitrigen Komponente am Sputum erhält man eine grünliche Färbung, die typisch für Lungenabszess, Lungenbrand, Bronchiektasen, Lungen-Aktinomykose ist.

Der Geruch

Der faulige (kadaverische) Geruch von Sputum wird durch Gangrän und Lungenabszess, Bronchiektasen, faulende Bronchitis, Lungenkrebs, durch Nekrose kompliziert.

Laminierung

Eitrige Sputum beim Stehen ist in der Regel in zwei Schichten unterteilt und tritt in der Regel mit Lungenabszess und Bronchiektasen; Englisch: www.kco.unibe.ch/daten_e/suchen/page.php?id=833 Fäulnishaftes Sputum ist oft in 3 Schichten (oberer - schaumig, mittel - serös, niedriger - eitrig), charakteristisch für den Lungenbrand, unterteilt.

Verunreinigungen

Beim Spucken der Speiseröhre mit der Luftröhre oder Bronchus, die bei Speiseröhrenkrebs auftreten können, ist die Adaptation an den Sputum der gerade eingenommenen Nahrung bemerkt.

Chemische Forschung

Reaktion

Frisch Sputum ist alkalisch oder neutral. Der zersetzte Sputum wird sauer.

Protein

Die Bestimmung von Protein im Sputum kann bei der Differentialdiagnose zwischen chronischer Bronchitis und Tuberkulose hilfreich sein: Bei chronischer Bronchitis werden im Sputum Spuren von Protein nachgewiesen, während bei Lungentuberkulose die Proteinmenge im Sputum quantifiziert werden kann (bis zu 100-120 g) / l)

Gallenpigmente

Gallenpigmente können im Sputum für Erkrankungen der Atemwege und der Lunge gefunden werden, kombiniert mit Gelbsucht, wenn sie zwischen der Leber und der Lunge kommunizieren (wenn der Abszess der Leber in die Lunge bricht). Zusätzlich zu diesen Bedingungen können Gallenpigmente in einer Pneumonie nachgewiesen werden, die mit einer intrapulmonalen Erythrozytenauflösung und anschließenden Hämoglobintransformationen verbunden ist.

Mikroskopische Untersuchung

Epithelzellen

Die im Sputum gefundenen Zellen des Plattenepithels haben keinen diagnostischen Wert. Zellen des Zylinderepithels (sowohl einzeln als auch in Form von Clustern) können bei Bronchialasthma, Bronchitis, bronchogenem Lungenkrebs nachgewiesen werden. Das Auftreten von zylindrischen Epithelzellen im Sputum kann jedoch auf die Beimischung von Schleim aus dem Nasopharynx zurückzuführen sein.

Alveolare Makrophagen

Alveolare Makrophagen - Retikuloendothelzellen. Makrophagen, die phagozytische Partikel im Protoplasma (die sogenannten Staubzellen) enthalten, finden sich im Sputum von Menschen, die längere Zeit mit Staub in Berührung kommen. Makrophagen, die Hämosiderin im Protoplasma (ein Produkt des Abbaus von Hämoglobin) enthalten, werden "Herzzellen" genannt. "Zellen von Herzfehlern" finden sich im Sputum mit Stauung in den Lungen, Mitralstenose, Lungeninfarkt.

Weiße Blutkörperchen

Leukozyten in kleinen Mengen sind in jedem Sputum gefunden. Eine große Anzahl von Neutrophilen ist im mucopurulenten und insbesondere im eitrigen Sputum zu finden. Eosinophile sind reich an Sputum für Bronchialasthma, eosinophile Pneumonie, Lungenwurminfektionen, Lungeninfarkt, Tuberkulose und Lungenkrebs. Lymphozyten sind in großer Zahl mit Keuchhusten gefunden. Eine Erhöhung des Gehalts an Lymphozyten im Sputum ist bei Lungentuberkulose möglich.

Rote Blutkörperchen

Der Nachweis einzelner roter Blutkörperchen im Sputum hat keinen diagnostischen Wert. Das Auftreten einer großen Anzahl von Erythrozyten im Sputum wird unter Hämoptysen und Lungenblutungen beobachtet. In Gegenwart von frischem Blut im Sputum werden unveränderte Erythrozyten bestimmt, aber wenn der Sputum Blut freisetzt, das lange im Atemtrakt verweilt hat, werden ausgelaugte Erythrozyten nachgewiesen.

Tumorzellen

Tumorzellen, die im Sputum als Gruppen gefunden wurden, zeigen das Vorhandensein eines Lungentumors an. Wenn nur einzelne verdächtige Zellen für einen Tumor entdeckt werden, ist es oft schwierig, sie zu bewerten, in solchen Fällen werden mehrere wiederholte Sputumuntersuchungen durchgeführt.

Elastische Fasern

Elastische Fasern erscheinen als Folge des Zusammenbruchs von Lungengewebe bei Tuberkulose, Abszessen, Gangrän der Lunge und Lungenkrebs. Bei Gangrän der Lunge werden elastische Fasern nicht immer gefunden, weil sie sich unter Einwirkung von Enzymen im Sputum auflösen können. Kurshmans Spiralen sind spezielle röhrenförmige Körper, die durch mikroskopische Untersuchung gefunden werden und manchmal mit bloßem Auge sichtbar sind. Üblicherweise werden Kurshman-Spiralen bei Bronchialasthma, Lungentuberkulose und Pneumonie bestimmt. Charcot-Leiden-Kristalle finden sich im Sputum, reich an Eosinophilen bei Asthma, eosinophiler Pneumonie.

Bakterioskopische Studie

Der Sputum-Test für Mycobacterium tuberculosis (MBT) wird in einem speziell gefärbten Abstrich durchgeführt. Es ist erwiesen, dass die übliche Untersuchung eines gefärbten Abstrichs im Büro nur dann ein positives Ergebnis ergibt, wenn das Büro mindestens 50.000 in 1 ml Sputum enthält. Durch die Anzahl der detektierten MBT ist es unmöglich, die Schwere des Prozesses zu beurteilen.

  • mit Lungenentzündung - Pneumokokken, Frenkel Diplokokken, Friedländer Bakterien, Streptokokken, Staphylokokken - 100%;
  • mit Gangrän der Lunge - spindelförmigen Bazillus in Kombination mit der Spirochäte Vincent - 80%;
  • hefeähnliche Pilze, um die Art der benötigten Sputumkultur festzustellen - 70%;
  • mit Aktinomykose - Drusen Actinomycete - 100%.

Normen

Das Volumen der Tracheobronchialsekretion liegt normalerweise im Bereich von 10 bis 100 ml / Tag. All diese Menge schluckt normalerweise ein gesunder Mensch ohne bemerkt zu werden. Normalerweise ist die Anzahl der Leukozyten im Sputum gering. Normalerweise führt ein Test eines gefärbten Abstrichs auf MBT zu einem negativen Ergebnis.

Krankheiten, bei denen der Arzt einen Sputum-Test verschreiben kann

Lungenabszess

Bei Lungenabszess eine große Menge von Sputum. Die Erhöhung der Sputummenge wird als Zeichen einer Verschlechterung des Patienten angesehen. Schleim kann mukopurulent, rein eitrig, blutig sein. Der Geruch von Sputum - faulig (Kadaver). Das Vorhandensein von Eiter verleiht Sputum eine grünliche Färbung. Beim Stehen wird eitriger Sputum normalerweise in 2 Schichten geteilt. Wenn ein Leberabszess in die Lunge durchbricht, können Gallenpigmente aufgrund der Kommunikation zwischen Leber und Lunge im Sputum gefunden werden. Als Folge des Kollaps des Lungengewebes während eines Abszesses im Sputum erscheinen elastische Fasern.

Bronchiektase

Bei Bronchiektasen wird eine große Menge an Sputum ausgeschieden. Die Erhöhung der Sputummenge wird als Zeichen einer Verschlechterung des Patienten angesehen. Sputum kann schleimig, mukopurulent, rein eitrig, blutig sein. Das Vorhandensein von Eiter verleiht Sputum eine grünliche Färbung. Der Geruch von Sputum - faulig (Kadaver). Beim Stehen wird eitriger Sputum normalerweise in 2 Schichten geteilt.

Lungenbrand

Bei Gangrän der Lunge wird eine große Menge Sputum freigesetzt. Die Erhöhung der Sputummenge wird als Zeichen einer Verschlechterung des Patienten angesehen. Das Vorhandensein von Eiter verleiht Sputum eine grünliche Färbung. Der Geruch von Sputum - faulig (Kadaver). Putrider Sputum ist oft in 3 Schichten unterteilt (ober - schaumig, mittel - serös, unter - eitrig). Dietrich Plugs können im Sputum gefunden werden, bestehend aus Abbauprodukten von Bakterien und Lungengewebe, Fettsäurekristallen; elastische Fasern, die aus dem Kollaps von Lungengewebe resultieren. Bei Gangrän der Lunge werden elastische Fasern nicht immer gefunden, weil sie sich unter Einwirkung von Enzymen im Sputum auflösen können. Mit Sputummikroskopie können Spindeln in Kombination mit Vincents Spirochäten (80%) nachgewiesen werden.

Akutes Pleuraempyem

Wenn das Pleuraempyem im Bronchus durchbrochen wird, ist das Sputum rein eitrig.

Chronischer Lungenabszess

Bei Lungenabszess eine große Menge von Sputum. Die Erhöhung der Sputummenge wird als Zeichen einer Verschlechterung des Patienten angesehen. Schleim kann mukopurulent, rein eitrig, blutig sein. Der Geruch von Sputum - faulig (Kadaver). Das Vorhandensein von Eiter verleiht Sputum eine grünliche Färbung. Beim Stehen wird eitriger Sputum normalerweise in 2 Schichten geteilt. Wenn ein Leberabszess in die Lunge durchbricht, können Gallenpigmente aufgrund der Kommunikation zwischen Leber und Lunge im Sputum gefunden werden. Als Folge des Kollaps des Lungengewebes während eines Abszesses im Sputum erscheinen elastische Fasern.

Lungenkrebs

Bei Lungenkrebs ist der abgesonderte Schleimschleim blutig. Muco-eitriges Sputum wird bei Lungenkrebs mit Eiterung ausgeschieden. Bei Lungenkrebs, der durch Nekrose kompliziert ist, nimmt der Sputum einen fauligen (Leichnam-) Geruch an. Beim bronchogenen Lungenkrebs können Zellen des Zylinderepithels (sowohl einzeln als auch in Form von Clustern) nachgewiesen werden. Bei Lungenkrebs finden sich Eosinophile, Tumorzellen und elastische Fasern im Bewegungsapparat.

Speiseröhrenkrebs

Wenn die Speiseröhre kommuniziert mit der Luftröhre oder Bronchus, die bei Speiseröhrenkrebs auftreten können, ist eine Beimischung von frisch genommenen Lebensmitteln im Sputum bemerkt.

Bronchialasthma

Zu Beginn eines Bronchialastanfalls wird eine kleine Menge Sputum abgetrennt, am Ende des Angriffs nimmt die Menge zu. Schleim mit Bronchialasthma schleimig. Man findet Zellen des Zylinderepithels (einzeln und in Form von Clustern), Eosinophile, Kurshmann-Helix, Charcot-Leiden-Kristalle.

Akute Bronchitis

Bei akuter Bronchitis wird eine kleine Menge Sputum abgetrennt. Sputum schleimig. In ihm können sich die Käfige des zylindrischen Epithels (sowohl einzeln, als auch in Form von den Ansammlungen) finden.

Chronische Mandelentzündung

Bei chronischer Tonsillitis kann eine Verstopfung von den Mandeln ausgelöst werden, die dem Erscheinungsbild von Dietrichs Korken ähnelt. Stopfen von Mandeln können auch in Abwesenheit von Sputum freigesetzt werden.

Lungentuberkulose (Miliaria)

Wenn der tuberkulöse Prozess in der Lunge, begleitet von dem Zusammenbruch des Gewebes, insbesondere in der Anwesenheit einer Höhle, die mit dem Bronchus kommuniziert, kann viel Sputum freigesetzt werden. Bloody Sputum, fast ausschließlich aus reinem Blut, wird am häufigsten bei Lungentuberkulose beobachtet. In Lungentuberkulose mit einem käsigen Sputum rostig oder braun. Fibrinöse Faltungen, die aus Schleim und Fibrin bestehen, können im Sputum gefunden werden; Reiskörper (Linsen, Koch-Linsen); Eosinophile; elastische Fasern; kurshmann spiralen. Eine Erhöhung des Gehalts an Lymphozyten im Sputum ist bei Lungentuberkulose möglich. Die Bestimmung von Protein im Sputum kann bei der Differentialdiagnose zwischen chronischer Bronchitis und Tuberkulose hilfreich sein: Bei chronischer Bronchitis werden im Sputum Spuren von Protein nachgewiesen, während bei Lungentuberkulose die Proteinmenge im Sputum quantifiziert werden kann (bis zu 100-120 g) / l)

Silikose

Mit Silikose der Lunge im Sputum wird durch die Beimischung von Blut bestimmt.

Keuchhusten

Bei Pertussis im Sputum finden sich Lymphozyten in großer Zahl.

Lungentuberkulose (fokal und infiltrativ)

Wenn der tuberkulöse Prozess in der Lunge, begleitet von dem Zusammenbruch des Gewebes, insbesondere in der Anwesenheit einer Höhle, die mit dem Bronchus kommuniziert, kann viel Sputum freigesetzt werden. Bloody Sputum, fast ausschließlich aus reinem Blut, wird am häufigsten bei Lungentuberkulose beobachtet. In Lungentuberkulose mit einem käsigen Sputum rostig oder braun. Fibrinöse Faltungen, die aus Schleim und Fibrin bestehen, können im Sputum gefunden werden; Reiskörper (Linsen, Koch-Linsen); Eosinophile; elastische Fasern; kurshmann spiralen. Eine Erhöhung des Gehalts an Lymphozyten im Sputum ist bei Lungentuberkulose möglich. Die Bestimmung von Protein im Sputum kann bei der Differentialdiagnose zwischen chronischer Bronchitis und Tuberkulose hilfreich sein: Bei chronischer Bronchitis werden im Sputum Spuren von Protein nachgewiesen, während bei Lungentuberkulose die Proteinmenge im Sputum quantifiziert werden kann (bis zu 100-120 g) / l)

Akute obstruktive Bronchitis

Bei akuter Bronchitis Schleim Schleim. In ihm können sich die Käfige des zylindrischen Epithels (sowohl einzeln, als auch in Form von den Ansammlungen) finden.

Milzbrand

In der pulmonalen Form von Anthrax kann Sputum rostig oder braun gefärbt sein, was darauf hinweist, dass es nicht frisches Blut, sondern seine Zersetzungsprodukte (Hämatin) enthält.

Lungenentzündung

Bei einer Lungenentzündung wird eine kleine Menge Sputum abgetrennt. Von Natur aus kann es schleimig, mukopurulent sein. Die Beimischung von Blut im Sputum wird durch croupöse und fokale Pneumonie bestimmt. Der Schleim ist rostig oder braun gefärbt, weist darauf hin, dass er nicht frisches Blut, sondern seine Zerfallsprodukte (Hämatin) enthält und in croupöser Pneumonie vorkommt. Kanarisch gelbe Farbe hat manchmal Sputum bei eosinophiler Pneumonie. Fibrinöse Faltungen, die aus Schleim und Fibrin bestehen, können im Sputum nachgewiesen werden; Gallenpigmente, die mit dem intrapulmonalen Abbau von roten Blutkörperchen und den anschließenden Transformationen von Hämoglobin assoziiert sind; Eosinophile (mit eosinophiler Pneumonie); Kurshman Spiralen; Charcot-Leiden-Kristalle (mit eosinophiler Pneumonie); Pneumokokken, Fraenkel diplococci, Friedländer Bakterien, Streptokokken, Staphylokokken (100%).

Goodpasture-Syndrom

Viele frische Erythrozyten, Siderophagen, Hämosiderin sind vermerkt.

Interpretation der Sputumanalyse

Sputum-Analyse ist eine Laborstudie, die die Art des pathologischen Prozesses identifiziert, der in den Atmungsorganen auftritt. Schleim kann in seiner Zusammensetzung heterogen sein, er enthält oft Eiter, Blut und andere Einschlüsse. Die Analyse zeigt auch die Art des Erregers, der die Krankheit hervorgerufen hat, und ihre Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Wirkstoffen. Für genaue Ergebnisse ist es sehr wichtig, Sputum korrekt zu sammeln.

Hinweise

Eine allgemeine Analyse von Sputum wird von einem Arzt für verschiedene Pathologien der Atmungsorgane vorgeschrieben, die von einem starken Husten begleitet sind. Diese Art der Forschung wird in solchen Fällen gezeigt:

  • Mit akuter Tuberkulose.
  • Bei längerem Husten mit Sputum.
  • Im Falle von Asthma bronchiale.
  • Bei der Diagnose von akuten und chronischen Atemwegserkrankungen, wenn andere Untersuchungsmethoden keine genaue Diagnose erlauben.
  • Wenn Sie eine Infektion der Lunge durch Parasiten vermuten.
  • Mit Symptomen, die an Lungenkrebs erinnern.
  • Um den Fortschritt der Behandlung von Erkrankungen der Atmungsorgane zu überwachen.

Darüber hinaus wird eine bakteriologische Untersuchung des Sputums in entzündlichen Prozessen unbekannter Ätiologie durchgeführt, die während des Röntgens und beim Zuhören des Patienten festgestellt wurden.

Normalerweise wird nur eine normale Mikroflora in der Probe gefunden, dies bedeutet jedoch nicht, dass keine Infektion vorliegt. Die Interpretation des Ergebnisses sollte nur von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. In diesem Fall wird das Vorhandensein der nasopharyngealen Mikroflora in der Probe und der Allgemeinzustand des Patienten berücksichtigt.

Die Analyse von Sputum ist notwendig für die Auswahl von optimalen Antibiotika, um Krebs zu bestätigen oder zu widerlegen, sowie um das Stadium der Krankheit zu bestimmen.

Arten von Analysen

Es gibt vier Arten von Laborstudien zur Atemwegsentladung. Ihr Verwendungszweck und ihre Lieferbedingungen sind leicht unterschiedlich.

  • Mikroskopisch oder allgemein.
  • Auf Krebszellen, wenn der Arzt Verdacht auf Krebs hat.
  • Bakteriologisch, bei Infektionskrankheiten durchgeführt.
  • Um Koch-Sticks zu identifizieren, die Tuberkulose verursachen.

Je nach dem Zweck der Studie wird sich die Technik des Sammelns der Entladung unterscheiden.

Beim Husten unbekannter Ätiologie kann der Arzt mehrere Sputum-Tests auf einmal verschreiben, damit das Krankheitsbild klarer wird.

Sammlungsregeln

Sputum wird in einem speziellen Behälter geliefert, der in einer Apotheke gekauft oder im Labor einer medizinischen Einrichtung abgegeben werden kann. Der Behälter muss steril sein, eine feste Kappe haben und einen Durchmesser von mindestens 3,5 cm haben.

Meistens wird Schleim aus den Atemwegen früh am Morgen zur Analyse gesammelt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es in der Nacht eine ausreichende Menge ansammelt. In einigen Pathologien kann jedoch eine Probe zu jeder Tageszeit gesammelt werden. Dies ist möglich, wenn beim Husten viel Sekret verloren geht.

Nicht weniger als ein paar Stunden vor der Sammlung der Analyse sollten Sie gründlich Ihre Zähne putzen. Dies ist notwendig, um Speisereste zu entfernen und die Mundhöhle von pathogenen Mikroorganismen zu reinigen. Unmittelbar vor dem Auffangen des Schleimmunds gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen.

Um die Analyse von Sputum auf Bronchitis oder andere Erkrankungen der Atemwege zu sammeln, müssen Sie folgende Richtlinien befolgen:

  • Atmen Sie tief durch, halten Sie für einige Sekunden den Atem an und atmen Sie dann sanft aus.
  • Tiefes Atmen wird mehrmals wiederholt.
  • Dann atmen sie tief ein und atmen scharf aus, als ob sie Luft aus sich herauspressen und gleichzeitig gut aushusten. Gleichzeitig sollte der Mund mit einer Serviette oder einer Mullbinde bedeckt sein.
  • Der sterile Behälter wird geöffnet, näher an den Mund gebracht und spuckt den entstandenen Sputum aus.
  • Wiederholen Sie ggf. den Vorgang. Sie müssen mindestens 3 ml Flüssigkeit sammeln.

Danach wird der Behälter mit einem Deckel fest verschlossen und zur Analyse ins Labor gebracht. Je kürzer das Zeitintervall zwischen der Probenentnahme und der Einreichung für die Analyse ist, desto genauer können die Ergebnisse erhalten werden.

Wenn das Sputum in einer medizinischen Einrichtung gesammelt wird, wird der gesamte Sammelprozess von einer ausgebildeten Krankenschwester überwacht. Sie unterschreibt dann den Behälter mit der Probe und sendet sie zur Analyse.

Damit das Sputum leichter verschwendet werden kann, sollten Sie am Vorabend reichlich warmes Wasser trinken.

Was ist, wenn es keinen Husten gibt?

Sammeln Sie Sputum, wenn es keinen Husten gibt, ist es schwierig. Also, Schleim leichter wegzubewegen, wenn eine Person die sogenannte Drainage-Position des Körpers annimmt. Sie können auf dem Bauch oder auf der Seite liegen und diese Position einnehmen. Wenn der untere Torso leicht über dem oberen liegt. Dies kann erreicht werden, wenn Sie Ihre Beine auf das Sofa legen und Ihre Hände auf den Boden legen.

Wenn es überhaupt keinen Husten gibt, kann nach der Einatmung für Bakposeva Sputum gesammelt werden. Solche Verfahren werden unter Verwendung einer Lösung von Salz und Soda durchgeführt. Sie müssen einen Teelöffel in ein Glas Wasser nehmen. In den Behälter des Zerstäubers 4 ml der resultierenden Lösung gießen und die Dämpfe für 15 Minuten einatmen. Wenn sich zu viel Speichel bildet, wird gespuckt und erst dann wird eine Probe zur Analyse entnommen.

Manchmal verschreiben Ärzte einen Tag vor dem Test schleimlösende Medikamente. Aber ihre Aufnahme sollte mit dem Konsum einer ausreichenden Menge an Getränken einhergehen.

Makroskopische Untersuchung

Bei dieser Art von Forschung achten Sie auf das Volumen, die Natur, die Farbe und den Geruch eines Geheimnisses. Darüber hinaus ist die Schichtung der Probe und das Vorhandensein von verschiedenen Verunreinigungen darin.

Volumen

Wenn eine Sputumprobe für eine allgemeine Analyse untersucht wird, kann eine vorläufige Diagnose bereits durch die Anzahl von schleimlösendem Sputum gestellt werden. Das Volumen der Flüssigkeit kann von einigen Millilitern bis zu einem Liter oder mehr an einem Tag variieren. Bei Pneumonie, Bronchitis, schwerer Verstopfung der Atmungsorgane und zu Beginn eines asthmatischen Angriffs wird nur wenig Sputum beobachtet.

Ein großes Volumen wird im Lungenödem oder im akuten eitrigen Prozess im Respirationstrakt beobachtet. Auch bei der Lungentuberkulose tritt viel Bronchialsekretion auf, besonders wenn sie mit einem erheblichen Gewebeabbau einhergeht.

Wenn die Menge der Schleimabsonderung zu steigen begann, können wir über die Verschlechterung des Patienten sprechen. Eine Verringerung des Volumens kann sowohl eine Abnahme des Entzündungsprozesses als auch eine Verschlechterung der Drainage des eitrigen Bereichs anzeigen.

Gewöhnlich wird die pathologischere Sekretion sezerniert, je schwerer der Verlauf der Krankheit ist.

Charakter

Der Schleim oder mucopurulent Schleim kann durch Bronchitis, Lungenentzündung, Lungenkrebs und Asthma bronchiale getrennt werden. Eitrige Entladung tritt in Lungenabszess, Durchbruch Empyem in den Bronchien und im Falle von Bronchiektasen.

Wenn eine Person an einer akuten Form von Tuberkulose erkrankt ist, dann kann er, wenn er hustet, sauberes Blut spucken. Scharlachrot Blut im Sputum ist in Krebs, mit Abszess der Lunge, mit Herzinfarkt und Syphilis. Dieses Symptom deutet darauf hin, dass die Krankheit sehr vernachlässigt wird. Hämoptyse wird in vielen Fällen von Lungeninfarkt beobachtet. Blut kann durch fortgeschrittene Pneumonie, Silikose und schwere Lungenödeme verursacht werden.

Bei Lungenödem wird oft seröser Sputum mit einer kleinen Beimischung von scharlachroten Blut freigesetzt.

Geruch und Laminierung

Wenn der Schleim einen fauligen, stinkenden Geruch hat, kann dies bedeuten, dass die Person Gangrän oder Lungenabszess hat. Es gibt einen ähnlichen Geruch im Krebs der Atmungsorgane, der durch Nekrose erschwert wird.

Eitriges Sputum neigt dazu, in nur zwei Schichten geteilt zu werden - seröse Schichten und Eiter. Das Geheimnis der Fäulnis kann in 3 Schichten unterteilt werden - schaumig, serös und eitrig.

Verunreinigungen

Wenn in der erhaltenen Probe eine Beimischung von Nahrung vorhanden ist, dann zeigt dies an, dass die Speiseröhre mit der Luftröhre in Verbindung steht. Dies ist oft bei einem Tumor der Speiseröhre der Fall.

Wenn der Lungenechinokokkus in den Bronchus einbrach, dann kann es im Hustensputum seine Haken geben. Gelegentlich finden sich erwachsene Exemplare der Parasiten und ihrer Larven im Sputum, was darauf hinweist, dass die Person mit Würmern infiziert ist.

Gangrän und Lungenabszess sind durch die Freisetzung von Teilen nekrotischen Gewebes gekennzeichnet. Wenn die Pathologie durch einen onkologischen Tumor verursacht wird, können Stücke von Krebsgewebe gehustet werden.

Bei chronischer Tonsillitis kann eitrige Kongestion von den Mandeln in das expektorierte Sputum gelangen.

Chemische Analyse

Frischer Sputum ist alkalisch oder völlig neutral. Wenn die Probe standgehalten hat, wird die Reaktion sauer.

Die Menge an Protein wird bestimmt. Wenn die Probe nur eine Spur Protein enthält, kann Bronchitis vermutet werden. Wenn es zu viel Protein gibt, kann man Tuberkulose vermuten.

Zusätzlich können spezielle Gallenpigmente in der Probe gefunden werden, was auf Leberpathologien oder schwere Lungenentzündung hindeutet.

Mikroskopische Untersuchung

Mikroskopische Untersuchung von Sputum ist in vielen Pathologien gezeigt, es hilft, den Erreger zu identifizieren und angemessene Behandlung vorzuschreiben. Alle Daten sind in einer speziellen Tabelle zusammengefasst.

Bei Infektionskrankheiten ist es ratsam, einen Sputum-Test zum Nachweis der Antibiotika- Empfindlichkeit durchzuführen. Dies wird helfen, Drogen am genauesten auszuwählen.

Wenn aus irgendeinem Grund der Erreger nicht identifiziert wird, sind Breitspektrum-Antibiotika vorgeschrieben.

Bakterioskopische Analyse

Mit Hilfe von bakterioskopischen Studien kann der Erreger der Tuberkulose aufgedeckt werden. Dazu wird die Probe vorgefärbt. Es ist unmöglich, die Schwere des Prozesses durch die Anzahl der gefundenen pathogenen Bakterien zu beurteilen.

Bei der Durchführung dieser Untersuchung der Probe Schleim sezerniert kann solche Krankheitserreger gefunden werden:

  • Mit Pneumonie, Pneumokokken, Staphylokokken, Streptokokken und Diplococcen im Sputum.
  • Wenn Gangrän - Vincent Spirochäten und andere pathogene Stöcke.
  • Hefeähnliche Pilze.

Die bakterioskopische Untersuchung kann andere Erreger - Drusen und Bakterien - aufdecken.

Norma

Normalerweise können bis zu 100 ml Flüssigkeit aus den Bronchien ausgeschieden werden. Wenn eine Person keine Probleme mit den Atmungsorganen hat, dann schluckt sie diese Menge an Geheimnis, ohne darauf zu achten. Bei relativer Gesundheit ist die Anzahl verschiedener Leukozyten im Sputum sehr gering und ein gefärbter Abstrich ergibt kein positives Ergebnis.

Die Sputum-Analyse ist eine wichtige diagnostische Studie, die hilft, die Art der Krankheit und ihre Schwere zu bestimmen. Dank der Forschung ist es möglich, den Erreger zu identifizieren und seine Empfindlichkeit gegenüber dem einen oder anderen antibakteriellen Mittel zu bestimmen. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse der Analyse genau sind, wird das Bronchialsekret in einem sterilen Behälter gesammelt.

Wie man Sputum zur Analyse bekommt

Sputum ist ein pathologisches Geheimnis der Schleimhaut der Bronchien und Luftröhre, die von verschiedenen Krankheiten herrühren. In der traditionellen Analyse der Analyse wird es jedoch mit Ausfluss aus dem Nasopharynx sowie Speichel aus der Mundhöhle gemischt. In seiner reinen Form kann Sputum durch Bronchoskopie erhalten werden.

Welche Sputum-Tests gibt es?

Es gibt 4 Hauptarten der Sputumanalyse:

  • allgemein (mikroskopisch);
  • atypische Zellen (bei Verdacht auf Krebs);
  • bakteriologisch (mit Pneumonie, chronischer Bronchitis und anderen Infektionskrankheiten);
  • zum Nachweis von Mycobacterium tuberculosis.

Abhängig von der Art der Analyse unterscheiden sich die Methoden der Sputumspende geringfügig voneinander.

Wie man Schleim zur Analyse durch Husten bekommt

Kapazität. Um die Analyse zu bestehen, müssen Sie einen speziellen Behälter zum Sammeln von Sputum in einer Apotheke kaufen. Es muss steril sein, mit einem breiten Hals (Durchmesser nicht weniger als 35 mm) und eine Abdeckung haben. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines Behältnisses, das von einer medizinischen Einrichtung ausgestellt wurde.

Tageszeit In der Regel wird bei allen Studien die morgendliche Portion Sputum genommen, da sich während der Nacht eine ausreichende Menge davon ansammelt. In einigen Situationen kann jedoch zu jeder Tageszeit Material entnommen werden.

Vorbereitung Unmittelbar bevor Sie Sputum spenden, sollten Sie Ihren Mund gründlich mit kochendem Wasser spülen und Ihre Zähne 2 Stunden vor dem Abholen am Morgen putzen, um Speisereste und Mikroorganismen in der Mundhöhle zu entfernen.

Die traditionelle Art Sputum zu geben. Zuerst müssen Sie einen tiefen Atemzug nehmen, halten Sie den Atem ein wenig und langsam ausatmen. 1 Mal wiederholen. Danach atme tief das dritte Mal ein und atme die Luft scharf mit Kraft aus, als ob du sie zurückschubst und räuspertest dich gut. In diesem Fall muss der Mund mit einer Mullbinde geschlossen werden.

Dann müssen Sie den Behälter so nahe wie möglich zum Mund (zur Unterlippe) bringen, um Sputum zu sammeln, Sputum hineinspucken und den Behälter mit einem Deckel fest verschließen. Bei Bedarf kann das Verfahren mit tiefen Atemzügen und Husten mehrmals wiederholt werden, um mindestens 3-5 ml zu sammeln.

Was tun, wenn Sie keinen Schleim bekommen?

Entwässerungsposition. In einigen Fällen ist es einfacher, Sputum zu husten, wenn Sie eine Position einnehmen, die die Freisetzung von Sputum erleichtert, zum Beispiel, sich bücken, auf der Seite oder im Bauch liegen.

Einatmen oder Expectorants einnehmen. Zur Inhalation wird meist eine Lösung bestehend aus Salz und Soda verwendet. Die beste Möglichkeit ist, diese Mischung 10-15 Minuten lang durch einen Vernebler in einer Menge von 30-60 ml zu inhalieren. Wenn dies den Speichelfluss erhöht, spucke es aus und sammle Sputum.

Herkömmliche Expektorantien zur Verstärkung der Sputumbildung werden am Tag vor dem Eingriff oder am Abend eingenommen. Sie werden von einem Arzt verschrieben. Außerdem ist es heutzutage sinnvoll, genug Flüssigkeit zu trinken.

Sputum-Sammlung für Bronchoskopie

Das Sammeln von Sputum während der Bronchoskopie wird in folgenden Situationen vorgeschrieben:

  • es ist wichtig, das Geheimnis des Bronchialbaumes ohne Beimischung von Speichel und Nasopharynxausfluss zu bekommen;
  • nicht in der Lage, Schleim auf die traditionelle Art und Weise zu sammeln.

Zu diesem Zweck werden 2 Hauptmethoden verwendet:

  1. Ein Katheter wird in das Lumen der Bronchien eingeführt und durch ihn wird Schleim abgesaugt.
  2. Durch den Katheter werden zunächst bis zu 100-200 ml sterile Kochsalzlösung in die Bronchien injiziert und anschließend die Waschungen abgesaugt.

Das resultierende Bronchoskopie Waschwasser oder Sputum sind für alle Arten von Tests geeignet.

Wie man Sputum übergibt

In einer medizinischen Einrichtung befindet sich ein Behandlungsraum für die Sputumabgabe. Eine speziell ausgebildete Krankenschwester wird Ihnen sagen, wie Sie Sputum bekommen und den ganzen Prozess kontrollieren können. Sie wird den Container unterschreiben und zur Studie schicken.

Zu Hause wird das Sputum nur nach einer Anweisung von einem medizinischen Arbeiter gesammelt, wobei die Technik der tiefen Atemzüge und des anschließenden Hustens verwendet wird. Es ist ratsam, dies im Freien oder drinnen vor einem offenen Fenster zu tun.

Allgemeine Sputumanalyse, atypische Zellanalyse

  • verlängerter Husten mit Sputum;
  • Verdacht auf bösartigen Tumor, Helminthen-Invasion;
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung;
  • die Notwendigkeit einer differenzierten Diagnose von Erkrankungen des Lungensystems.

Einmal oder dreimal wird die morgendliche Portion Sputum auf traditionelle Weise verabreicht. Das Material sollte innerhalb von 2 Stunden ab dem Zeitpunkt der Entnahme an das Labor geliefert werden, da sich die mikrobielle Flora bei längerer Lagerung im Behälter zu vermehren beginnt und die zellulären Elemente abgebaut werden.

Während der Analyse werden das Aussehen und die physikochemischen Eigenschaften des Geheimnisses bewertet. Als nächstes werden Abstriche präpariert und zur mikroskopischen und zytologischen Untersuchung gefärbt.

Bakteriologische Untersuchung

  • Identifizierung und Identifizierung des Erregers;
  • Bestimmung der Antibiotikaempfindlichkeit;
  • Überwachung der Wirksamkeit der Therapie;
  • Verdacht auf Tuberkulose und andere Infektionskrankheiten.
  • putze deine Zähne;
  • spülen Sie die Mundhöhle mit einer antiseptischen Lösung (Furatsilina, Kaliumpermanganat, etc.);
  • Schleim auf die traditionelle Art und Weise sammeln, spucken es in eine sterile Petrischale, die dann Thermostaten platziert wird.

Nach einigen Tagen wird das Wachstum der Kolonien vorläufig ausgewertet und der Erreger isoliert. Die endgültigen Daten sind in der Regel nach 1,5-2 Wochen bekannt, und im Falle des Nachweises von Mycobacterium tuberculosis - nach 3-8 Wochen.

Die erste bakteriologische Untersuchung sollte vor Beginn der Antibiotikatherapie erfolgen.

Sputum-Analyse für Tuberkulose

  • verlängerter Husten;
  • entdeckte Stromausfälle auf Röntgenaufnahmen;
  • verlängerte Temperatur;
  • Verdacht auf Tuberkulose.

In diesem Fall wird Sputum 3 mal abgegeben, davon 2 mal in der Klinik und 1 zu Hause in einer der folgenden Möglichkeiten:

  • Tag Nummer 1 - die erste Sammlung von Sputum in der Klinik, Tag Nummer 2 - die Sammlung der morgendlichen Portion Sputum zu Hause und die dritte Sammlung in der Klinik;
  • Tag Nummer 1 - Lieferung der ersten und zweiten Analyse in der Klinik mit einem Intervall von mehreren Stunden, Tag Nummer 2 - Sammeln der morgendlichen Portion Sputum, Lieferung an die Klinik.

Als nächstes werden Ausstriche aus dem gesammelten Sputum hergestellt, mit den geeigneten Farbstoffen gefärbt und unter einem Mikroskop untersucht, um Mycobacterium tuberculosis nachzuweisen.

Welchen Arzt kontaktieren?

Typischerweise gibt die Richtung der Analyse von Sputum Pneumologen. Diese Studie wird notwendigerweise bei allen Patienten durchgeführt, die wegen Lungenerkrankungen hospitalisiert sind. In seiner Praxis wird er häufig von TB-Spezialisten und Onkologen eingesetzt.

Informatives Video über die Analyse von Sputum bei Tuberkulose:

Sputum-Analyse - Lesen, wie man richtig sammelt und liefert, Interpretation der Ergebnisse und Indikatoren der Norm

Im Falle von Bronchitis und anderen entzündlichen Erkrankungen, ist es notwendig, eine allgemeine Analyse von Sputum zu bestehen, nach deren Analyse die Ergebnisse von denen der Arzt in der Lage sein wird, die Art und Ursache der Entwicklung des pathologischen Prozesses zu bestimmen. Bei Läsionen der Atmungsorgane werden Schleimsekrete abgesondert, die Informationen über Krankheitserreger enthalten, die zu Katalysatoren für die Verschlechterung des Körperzustandes geworden sind. Dies können Tuberkulose-Mikrobakterien, Zellen von bösartigen Tumoren, Verunreinigungen von Eiter oder Blut sein. Sie alle beeinflussen die Menge und Zusammensetzung des vom Patienten ausgeschiedenen Sputums.

Was ist eine Sputumanalyse?

Sputum-Untersuchung ist eine der effektivsten Methoden, um die Art der Erkrankung der Atemwege zu bestimmen. Viele Krankheiten stellen eine ernsthafte Bedrohung für das menschliche Leben dar, beispielsweise Krankheiten wie Aktinomykose, faulende Bronchitis, Lungenbrand, Lungenentzündung, Bronchialasthma, Lungenabszess usw. Sobald sie im menschlichen Körper sind, tragen schädliche Mikroorganismen zur Entwicklung des pathologischen Prozesses bei, der die Sekretion von Sekreten aus dem Atmungssystem stimuliert.

Um eine Krankheit zu diagnostizieren, führen Ärzte eine allgemeine Analyse durch, die mehrere Schritte umfasst: bakteriologisch, makroskopisch, chemisch und mikroskopisch. Jede Studie enthält wichtige Informationen über das Geheimnis, auf dessen Grundlage die endgültige Erstellung eines medizinischen Berichts erfolgt. Analysen werden für ungefähr drei Arbeitstage vorbereitet, in einigen Fällen kann es zu Verzögerungen für einen längeren Zeitraum kommen.

Warum brauche ich Forschung?

Die Sputummikroskopie wird bei Patienten durchgeführt, die an Erkrankungen der Lunge oder anderer Atmungsorgane leiden, um die Ursache der Krankheit zu identifizieren. Die Schleimsekretion wird nur bei pathologischen Anomalien im Körper freigesetzt. Wenn Sie also aus den Atemwegen austreten, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen. Sputumausfluss tritt während des Hustens auf, mikroskopische Analyse des Schleims hilft, alle notwendigen Informationen über die Lokalisierung und das Stadium des entzündlichen Prozesses zu erhalten.

Die Farbe und Konsistenz des Sputums kann je nach Erkrankung unterschiedlich sein. Anhand der gewonnenen Daten bestimmen die Ärzte den Pathogenpathogen und wählen einen rationalen Behandlungsverlauf. Die Anwesenheit von pathogenen Mikroorganismen im Geheimnis trägt dazu bei, das Vorhandensein von bösartigen Tumoren zu bestätigen oder zu leugnen, was für die endgültige Diagnose wichtig ist.

Wann und wem wird zugewiesen

Für die Patienten, die Verdacht auf chronische oder akute Erkrankungen des Atmungssystems haben, ist die Sputumsaussaat für eine allgemeine Analyse notwendig. Zum Beispiel, Bronchitis, Lungenkrebs, Tuberkulose, Lungenentzündung. Diese Gruppe von Menschen ist in der Risikokategorie, so dass regelmäßige geheime Studien ein integraler Bestandteil der komplexen Therapie von Krankheiten sind. Es ist notwendig, Schleim zu sammeln, selbst nachdem man sich einer Behandlung unterzogen hat, da einige Beschwerden dazu neigen, die Aktivität vorübergehend zu beenden.

Wie bereite ich mich auf die Analyse vor?

Bei diesem Verfahren müssen die Patienten bestimmte Regeln einhalten, die die "Reinheit" der Studie gewährleisten. Die Mundhöhle einer Person enthält eine spezielle Flora, die mit einem pathogenen Geheimnis gemischt werden kann. Um korrekte Daten an das medizinische Board zu übermitteln, sollte der Patient die folgenden Empfehlungen beachten:

  1. Viel warmes Wasser trinken.
  2. Nehmen Sie Expektorantien.
  3. Putzen Sie Ihre Zähne und spülen Sie den Mund vor dem Eingriff.

Wie man den Sputum bei der Analyse weitergibt

Bevor Sie den Sputum zur Analyse nehmen, muss er zu Hause oder ambulant gesammelt werden. Der Patient erhält ein steriles Glas, das unmittelbar vor dem Eingriff geöffnet werden sollte. Es ist am besten, morgens ein Geheimnis zu sammeln, weil es zu dieser Tageszeit am frischesten ist. Der Schleim für die Forschung sollte allmählich aushusten, aber auf jeden Fall nicht expectoriert. Um die Schleimsekretion zu verbessern, empfehlen Ärzte:

  1. Mache 3 langsame Atemzüge und atme aus, halte den Atem für 5 Sekunden zwischen ihnen.
  2. Hustet und spuckt den angesammelten Sputum zur Analyse in ein Glas.
  3. Stellen Sie sicher, dass kein Speichel aus dem Mund in den Behälter gefallen ist.
  4. Wiederholen Sie die obigen Schritte, bis der geheime Level 5 ml erreicht.
  5. Im Falle eines Versagens können Sie Dampf über eine Pfanne mit heißem Wasser einatmen, um den Auswurfprozess zu beschleunigen.

Sobald die Sputumsammlung abgeschlossen ist, sollte das Glas zur Analyse in ein Labor gebracht werden. Es ist wichtig, dass das Geheimnis frisch ist (nicht mehr als 2 Stunden), da sich die Saprophyten sehr schnell im menschlichen Schleim vermehren. Diese Mikroorganismen stören die korrekte Diagnose, so dass der Behälter mit Schleim von der Entnahme bis zum Transport im Kühlschrank aufbewahrt werden muss.

Wie man Sputum für Tuberkulose übergibt

Ein länger anhaltender Husten, der nicht drei Wochen anhält, gilt als Indikation für eine Sputumuntersuchung. Der Verdacht auf Tuberkulose ist eine ernste Diagnose, deshalb wird pathogener Schleim nur unter der Aufsicht eines Arztes gesammelt. Dieser Prozess kann in stationären oder ambulanten Einstellungen auftreten. Sputum für Tuberkuloseverdacht muss 3 mal sein.

Die erste Sammlung findet früh am Morgen statt, die zweite - nach 4 Stunden und die letzte - am nächsten Tag. Wenn ein Patient aus irgendeinem Grund nicht zur Untersuchung ins Krankenhaus kommen kann, besucht ihn eine Krankenschwester und übergibt das Geheimnis an das Labor. Beim Nachweis von Koch-Bakterien (Tuberkulose-Mikrobakterien) diagnostizieren Ärzte eine offene Form der Tuberkulose.

Die Stufen der Laborforschung

Die Dekodierungsanalyse von Sputum besteht aus drei Stufen. Zuerst führt der behandelnde Arzt eine visuelle Untersuchung des Patienten durch, beurteilt die Art, Farbe, Schichtung und andere Indikatoren der Pathogensekretion. Die erhaltenen Proben werden unter einem Mikroskop untersucht, wonach die Mikroskopie an die Reihe kommt. Die letzte Studie sät auf Nährmedien. Ein Blank mit den Ergebnissen wird innerhalb von drei Tagen nach Abschluss der Tests, basierend auf den erhaltenen Daten, der Spezialist macht eine Schlussfolgerung über die Art der Krankheit.

Entschlüsselung

Um einen Patienten richtig zu diagnostizieren, wird Sputum für drei verschiedene Indikatoren ausgewertet. Makroskopische, bakterioskopische und mikroskopische Analysen werden durchgeführt, die Ergebnisse für jede Studie geben ein klares Bild des menschlichen Zustands. Farbe, Konsistenz, Geruch, Einteilung in Schichten und das Vorhandensein von Einschlüssen sind die Hauptindikatoren der makroskopischen Analyse des Geheimnisses. Zum Beispiel wird klarer Schleim bei Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen gefunden.

Die rostige Farbe des Geheimnisses beruht auf blutigen Verunreinigungen (der Abbau von roten Blutkörperchen), die oft auf Tuberkulose, Lobärpneumonie und Krebs hinweisen. Das eitrige Sputum, das durch die Ansammlung von Leukozyten gebildet wird, ist charakteristisch für einen Abszess, Gangrän oder Bronchitis. Die gelbe oder grüne Entladung ist ein Indikator für einen pathologischen Prozess in der Lunge. Die viskose Konsistenz des Geheimnisses kann auf Entzündungen oder Antibiotika zurückzuführen sein.

Kurshmans Spiralen im Sputum, weiße, verdrehte Tubuli, weisen auf das Vorhandensein von Bronchialasthma hin. Die Ergebnisse der mikroskopischen und bakterioskopischen Analyse geben Auskunft über den Gehalt von Krankheitserregern oder Bakterien im Schleim. Diese umfassen: Diblobazillen, atypische Zellen, Staphylokokken, Eosinophile, Helminthen, Streptokokken. Seröses Sputum wird über Lungenödem ausgeschieden, Dietrich-Stöpsel finden sich bei Patienten mit Gangrän oder Bronchiektasen.

Norma

Bei einem gesunden Menschen bilden die Drüsen der großen Bronchien ein Geheimnis, das bei der Ausscheidung verschluckt wird. Dieser Schleim wirkt bakterizid und dient zur Reinigung der Atemwege. Das Auftreten von nur einer kleinen Menge von Sputum deutet jedoch darauf hin, dass der Körper einen pathologischen Prozess entwickelt. Es kann sich um Lungenstauung, akute Bronchitis oder Lungenentzündung handeln. Die einzigen Ausnahmen sind Raucher, weil sie ständig Schleim haben.

Das Vorhandensein einzelner roter Blutkörperchen bei der Analyse der Sekretion ist die Norm und beeinflusst die diagnostischen Ergebnisse nicht. Das Volumen des täglichen Tracheobronchialschleims beim Menschen sollte im Bereich von 10 bis 100 ml liegen. Das Überschreiten der angegebenen Rate zeigt an, dass zusätzliche Analysen erforderlich sind. In Ermangelung von Abweichungen sollte der Abstrich auf dem MTB ein negatives Ergebnis zeigen.

Mögliche Pathologien

Normalerweise sollte eine Person keine Sputumausscheidung haben. Wenn ein verdächtiger Schleim erscheint, sollten Sie sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten. Mit Hilfe der bakterioskopischen Untersuchung wird die Art des Erregers bestimmt, der Ausstrich mit grampositiven Bakterien ist blau gefärbt und mit gramnegativ - rosa. Mikroskopische Analyse hilft gefährliche Pathologien zu erkennen, darunter Tumorzellen, elastische Fasern, Alveolarmakrophagen, etc. Basierend auf den Ergebnissen von Schleim verschreibt der Arzt eine Therapie.

Epithel im Sputum

Mikroskopische Untersuchung von Sputum findet sich oft Zellen des Plattenepithels, aber dies hat keinen Einfluss auf die Ergebnisse der Analyse. Der Nachweis von zylindrischen Epithelzellen kann auf das Vorliegen von Krankheiten wie Asthma, Bronchitis oder Lungenkrebs hinweisen. In den meisten Fällen sind die oben erwähnten Formationen Verunreinigungen von Schleim aus dem Nasopharynx und haben keinen diagnostischen Wert.

Alveolare Makrophagen im Sputum

Retikuloendothelzellen finden sich bei Menschen, die lange Zeit mit Staub in Berührung gekommen sind. Das Protoplasma der Alveolarmakrophagen enthält phagozytierte Partikel, die als "Staubzellen" bezeichnet werden. Einige der oben genannten Mikroorganismen schließen das Hämoglobin-Abbauprodukt Hämosiderin ein, weshalb sie als "Herzdefekt-Zellen" bezeichnet wurden. Solche Formationen treten bei Patienten mit Lungeninfarktdiagnose, Mitralstenose, Lungenstauung auf.

Weiße Blutkörperchen

Jedes Geheimnis enthält eine kleine Anzahl von Leukozyten, jedoch deutet die Akkumulation von Neutrophilen darauf hin, dass es eitrige Entladung gibt. Bei Asthma bronchiale können bei einem Patienten Eosinophile nachgewiesen werden, die auch für folgende Krankheiten charakteristisch sind: Krebs, Tuberkulose, Herzinfarkt, Pneumonie, Helminthiasis. Bei Menschen, die an Keuchhusten leiden, findet sich eine große Anzahl von Lymphozyten. Manchmal ist die Lungentuberkulose die Ursache für ihre Zunahme.

Rote Blutkörperchen

Der Schleim einer Person kann eine einzelne Anzahl roter Blutkörperchen enthalten, die seine Gesundheit nicht beeinträchtigt. Mit der Entwicklung von solchen pathologischen Prozessen wie Lungenblutung steigt die Anzahl der Erythrozyten stark an, was zu Bluthusten führt. Das Vorhandensein von frischem Blut in den Schleimsekreten weist auf die Anwesenheit von unveränderlichen roten Blutkörperchen hin, aber wenn das Blut im Respirationstrakt zurückgehalten wird, werden dadurch ausgelaugte Zellen bestimmt.

Charcot-Leiden Kristalle im Sputum

Beim Abbau von Lungengewebe entstehen sogenannte elastische Fasern. Ihr Auftreten im Geheimen weist auf einen Abszess, Tuberkulose, Krebs oder Lungenbrand hin. Die letztere Krankheit kann ohne die Anwesenheit von elastischen Fasern auftreten, da sie sich manchmal unter der Wirkung von Schleimenzymen auflösen. Eine Besonderheit der farblosen Charcot-Leiden-Kristalle ist der hohe Gehalt an Eosinophilen, der für Krankheiten wie Bronchialasthma und eosinophile Pneumonie typisch ist.

Elastische Fasern

Charcot-Leiden Kristalle sind nicht der einzige Vertreter für elastische Fasern. Im Sputum vieler Patienten, die an Atemwegserkrankungen leiden, finden sich oft Kurschman-Spiralen. Sie sind röhrenförmige Körper, die manchmal sogar mit bloßem Auge sichtbar sind. In anderen Fällen werden die Kristalle durch mikroskopische Untersuchung von Schleim nachgewiesen. Röhrenkörper können die Entwicklung von Lungenentzündung, Asthma und Lungentuberkulose vorwegnehmen.

Eosinophile im Sputum

Eosinophile gelten als Zeichen von Asthma, aber diese Aussage gilt nur für einige Fälle. Mikroorganismen dieser Art enthalten ein spezifisches Protein, das den Körper nicht nur vor Parasiten schützen, sondern auch das Epithel der Atemwege zerstören kann. Eosinophile gelten als einer der Hauptgründe für die Entwicklung der respiratorischen Pathologie, aber die Forschung zu diesem Thema ist noch nicht abgeschlossen. Diese Zellen können nicht vollständig aus den Atemwegen entfernt werden, aber ihre Anzahl kann bei entsprechender Behandlung mit Antikörpern signifikant verringert werden.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann die Behandlung basierend auf den individuellen Eigenschaften eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wie man Sputum zur Analyse gibt

Bei Entzündungen der Atemwege werden beim Menschen Geheimnisse sezerniert, die bakterizid bedingt sind. Das Auftreten von Schleim ist der Grund für einen Sputum-Test. Das hilft, die Ursache der Krankheit festzustellen und das Stadium ihrer Entwicklung zu bestimmen.

Meistens wird der Test durchgeführt, wenn der Patient das Vorhandensein eines winzigen Stocks im Körper vermutet. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird der Patient diagnostiziert und ein Kur-Therapieplan erstellt.

Warum Sputum zur Analyse geben

Schleimhautreizung für die Analyse ist erforderlich für Menschen, die einen langen Zeitraum Husten haben, und es wird von einem Geheimnis begleitet. Der Arzt, wenn Sie irgendwelche Probleme mit den Atemwegen vermuten, wird zur Laboruntersuchung geschickt.

Bakposev ist in den diagnostischen Komplex zur Erkennung der Krankheit der Schwellentuberkulose aufgenommen, es wird auch durchgeführt, um die Art der Behandlung zu überprüfen.

Darüber hinaus wird die Analyse in anderen Lungenerkrankungen gegeben - es ist Pneumonie, Verdacht auf Onkologie, Abszess, Aspergillose. Die Studie hilft auch festzustellen, ob eine Person allergisch ist oder nicht.

Arten von Sputum

Die Sekrete, die sich im Atmungssystem bilden, haben eine unterschiedliche Konsistenz. Sputum kann wässrig, viskos, dickflüssig sein. Sein Zustand hängt direkt von der Menge der Schleimsubstanz ab. Bei einer Lungenentzündung wird es zähflüssig und das Virus macht es flüssig. Farbe und Struktur verändern sich aufgrund von Krankheit.

Arten von Sputum abhängig von der Krankheit:

  • weiß - die Lungen sind vom Pilz befallen, während es eitrige Flecken gibt;
  • Braun mit einer gelblichen Tönung ist ein Abszess, begleitet von Blutgerinnseln;
  • rot - Lungeninfarkt;
  • transparent - Asthma, der Patient hat ein Keuchen. Es kann einen Husten verursachen, der eine trockene Form hat;
  • grün - die Virusinfektion, ist es die Bronchitis, die Lungenentzündung, die Grippe;
  • blutig - Onkologie.

Transparenter Sputum wird in die Bronchien und Lungen ausgeschieden und verändert seine Farbe durch das Auftreten von Verunreinigungen.

Arten von Sputum-Tests

Es gibt verschiedene Arten von Diagnosen, die Sputum auf verschiedene Viren überprüfen.

Allgemeine Analyse

Tagsüber werden nicht mehr als 100 ml Sputum in die Lunge ausgeschieden. Der Schleim sollte farblos aussehen und Geruch darf nicht vorhanden sein. Wenn als Ergebnis der Laboranalyse Kochi-Bazillus-Erreger nachgewiesen werden, sollte Sputum auf Tuberkulose getestet werden, um das klinische Bild der Entwicklung der Krankheit zu verstehen.

Das Fehlen einer allgemeinen Studie ist die Länge der Wartezeit für die Ergebnisse. Es ist auch notwendig, Urin für Tuberkulose-Tests zu übergeben.

Bakteriologische Untersuchung

Wenn bakterioskopische Diagnose-Abstriche für die Studie mit einer speziellen Lösung gefärbt werden. Eine Veränderung der Farbe des Materials weist auf eine positive Reaktion auf Tuberkulose-Mikroben hin.

Der Grad der Entwicklung einer infiltrativen Infektion wird durch Zählen der Menge an mikrobiellem Inhalt in dem Schleim bestimmt. Bakteriologische Forschung hilft, den Erreger der Infektion zu identifizieren, und Bakposev bestimmt seine Empfindlichkeit. Dies ist die Grundlage für den Verlauf der medikamentösen Therapie bei Tuberkulose.

Mikroskopische Untersuchung

Mikrobiologische Tests in der Phthisiologie sind notwendig, um die Art der Erkrankung zu identifizieren. Die Anzahl der Neutrophilen wird überprüft. Zum Beispiel, wenn ihre Zahl 25 erreicht, dann kann es als eine Erkältung oder irgendeine Virusinfektion entschlüsselt werden.

Wenn der Techniker feststellt, dass der Schleim elastische Fasern aufweist, weist dies auf das Vorhandensein von Krebszellen im Körper hin. Seit der Einführung der Zerstörung von Lungengewebe.

Makroskopische Untersuchung

Untersuchung von Sputum mit dieser Methode zeigt Farbe, Textur und Geruch. Die Farbe des Sekrets beeinflusst die Erkennung der Krankheit. Außerdem können Sie atypische Zellen sehen. Und die Struktur des Biomaterials zeigt das Entwicklungsstadium der Beschwerden an.

Wenn der Schleim viskos oder leicht gallertartig ist, dann ist dies das Anfangsstadium der Krankheit. Eine stark flüssige oder schwach klopfende Form ist eine schwere Form der Krankheit. Geruchserkennung ist gekennzeichnet durch solche pathologischen Namen wie Gangrän, eitrige Entzündung der Weichteile und Bronchiektasen.

Wie man Sputum zur Analyse gibt

Es ist möglich, Sputum zur Analyse im Labor oder zu Hause zu sammeln. Im Krankenhaus erhält der Patient einen sterilen Behälter mit einem Volumen von 20-50 ml. Die Dose hat ein großes Loch, um das Ausstoßen leichter zu machen. Es besteht aus transparentem Material und ermöglicht es dem Techniker, die Qualität und Quantität der Probe zu beurteilen.

Für den Patienten müssen Sie 3 langsame, aber tiefe Atemzüge und Atemzüge machen. Die Pause zwischen ihnen beträgt etwa 3 Sekunden. Danach hustet der Test Sputum in einem sauberen Behälter aus. Wenn es unmöglich ist, sie abzuhusten, wird der Patient im medizinischen Zentrum inhaliert, der Eingriff dauert 15 Minuten. Die Lösung besteht aus Salz und Soda, hilft beim Husten.

Sorgfältig erforderlich, um sicherzustellen, dass Speichel nicht in den gesammelten Abfluss fällt. Eine solche Probe ist nicht für die Analyse im Labor geeignet.

Um das Material zu schonen, verwenden Ärzte spezielle Konservierungsstoffe.

Das Schwierigste ist, eine Probe für die Untersuchung von einem Kind zu sammeln. Er schluckt Sputum, deshalb wird eine andere Methode der Sammlung verwendet. Tampon irritiert die Wurzel der Zunge und des Rachens. Dies verursacht einen Hustenanfall und das Geheimnis fällt auf die Watte. Danach wird es auf ein spezielles Glas übertragen und getrocknet.

Bei bettlägerigen Patienten wird Sputum wie bei einem Kind gesammelt.

Wie man Schleim zu Hause sammelt

Vorgekaufte Kapazität für die Analyse von Sputum. Es kann in jeder Apotheke gekauft werden, zu Hause Glas passt nicht. Wie für die Studie muss es absolut steril sein. Es kann nicht bis zum Eingriff selbst geöffnet werden, da Mikroben eintreten können, und dies beeinträchtigt die Genauigkeit der Diagnose.

Das Material zum Testen zu Hause ist für schwangere Frauen geeignet. Seit der Klinik kann man eine Infektion bekommen.

Wenn es zu Hause Probleme mit dem Auswurf im Nasopharynx gibt, können Sie die Entlassung aus dem Patienten mit einer einfachen Methode sammeln. Kochen Sie dazu Wasser und atmen Sie Nase über die Dämpfe. Dann wird der Schleim leichter aushusten.

Ein Glas wird innerhalb von zwei Stunden zur Analyse benötigt. Wenn dies nicht möglich ist, lagern Sie das gesammelte Biomaterial im Kühlschrank. Sie können es für nur drei Stunden dort lassen, nachdem eine solche Sammlung von Sputum-Analyse nicht während der Untersuchung verwendet wird.

Es ist besser, das Material ambulant zu nehmen, der TB-Arzt wird es nach allen Regeln sammeln. Sputum hat schließlich eine geringe Haltbarkeit, und die Manipulation muss schnell durchgeführt werden.

Vorbereitung für die Sputum-Analyse

Um eine Diagnose durchzuführen, muss man sich vorbereiten. Sicher sein, hygienische Verfahren zu machen. Zähne gründlich putzen, Mund ausspülen. Dadurch können Sie vermeiden, dass Fremdkörper in das Biomaterial gelangen. Diese Situation wird die Decodierung und das Ergebnis der Laborforschung beeinflussen.

Es ist wert, darauf zu achten, dass es unmöglich ist, Spülmittel zu verwenden. Verstöße gegen die Regeln führen dazu, dass Sie die Analyse erneut durchführen möchten.

Es ist ratsam, am Abend vor der Diagnose viel warmes Wasser zu trinken. Es ist erlaubt, Antibiotika zu nehmen, die das Abhusten fördern. Zusätzlich können Sie Kräuterabkochungen verwenden, die Sputum verursachen.

Die Aufnahme von Material von einem Erwachsenen ist wünschenswert, um im Labor zu produzieren. Der Spezialist führt eine Einweisung durch und spricht über die verwendeten Techniken. Dann stellt sich heraus, dass die Analyse der Studie bestanden hat. Wenn Sie nicht persönlich in die Klinik kommen können, können Sie Schleim zu Hause sammeln.

Decoding Ergebnisse

Das Labor führt eine visuelle Analyse des Materials durch. Es hilft, seine Konsistenz, Farbton und Eigenschaften zu bestimmen. Weiter ist das Studium des Geheimnisses mit der mikroskopischen Methode. Mikroben, die die Krankheit provoziert haben, werden erkannt.

Beim Entdecken der schädlichen Mikroorganismen wird die Bakterioskopie durchgeführt. Die Aussaat erfolgt in einer günstigen Umgebung mit einem gewissen Mikroklima und Temperaturbedingungen.

Der Decodieralgorithmus ist ziemlich einfach und besteht darin, sein Aussehen, seine Textur und seinen Geruch zu untersuchen.

Zum Beispiel hat Bronchitis, Asthma, das Biomaterial eine transparente Farbe. Dieser Typ wird immer noch bei Rauchern gefunden. Pearl Ton zeigt die Entwicklung im Körper von bösartigen Tumoren.

Wenn Blutgerinnsel im Verborgenen vorhanden sind, hat der Patient Lungenkrebs im Spätstadium oder Tuberkulose. Dunkelorange Farbe erscheint, wenn sich eine Lungenentzündung entwickelt. Es kann auch sein, wenn Blutgefäße blockiert werden.

Die Anwesenheit eines faulen Geruchs im Sputum weist auf einen Abszess, Gangrän, hin. Die goldene Farbe ist charakteristisch für allergische Reaktionen. Wenn Sinusitis oder Stagnation der Schleimsekretionen grün werden. Gelblich steht für Bronchitis Krankheit.

Der Inhalt in der Struktur des Materials von Eiter, sagt über Tuberkulose oder schwere Form von Lobärpneumonie. Normalerweise hat eine gesunde Person keine Entladung in den Bronchien. Die Beschreibung der Ergebnisse ist der Patientenkarte beigefügt.

Die WHO empfiehlt jährlich zu diagnostizieren.

Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung vieler Krankheiten zu verhindern. Sie können die Analyse in einer öffentlichen medizinischen Einrichtung kostenlos durchführen. Oder in einer Privatklinik sind die Kosten des Verfahrens vernachlässigbar.

Weitere Artikel Über Schilddrüse

Die Gründe für die Unmöglichkeit der EmpfängnisKann nicht schwanger werden, die Gründe, warum das nicht passiert? Die Frage ist ziemlich ernst, es beunruhigt viele Frauen.

Der menschliche Hals unterliegt verschiedenen Pathologien, unter denen Tumoren einen besonderen Platz eingeräumt wird. Letztere sind gutartig (für den Menschen eher harmlos) und bösartig (entwickeln sich schnell, der Körper ist erschöpft, es besteht die Wahrscheinlichkeit des Todes).

Ausgeschlossen: postpartale Thyreoiditis (O90.5)SchilddrüsenabszessSchilddrüsenentzündung: pyogenisch eitrigIdentifizieren Sie den infektiösen Erreger gegebenenfalls mit einem zusätzlichen Code (B95-B98).