Haupt / Hypoplasie

Was ist gefährliche allergische Schwellung des Kehlkopfes?

Halsödem ist eine Verengung des Lumens des Kehlkopfes und der Luftröhre, die durch Schwellung der Schleimhaut verursacht wird. Dies ist ein schnell fortschreitender Prozess, der in jedem Alter auftreten kann.

Allergische Ödeme des Kehlkopfes stellen die größte Gefahr für Kinder dar, da die Prozesse im kindlichen Körper meist schneller ablaufen als bei Erwachsenen.

Im Internet können Sie ein Foto der geschwollenen Schleimhaut sehen, sowie die Geschichten von Patienten lesen, die diese Krankheit hatten. Wenn dies zum ersten Mal passiert, kann eine Person verwirrt werden und nicht wissen, wie sie sich verhalten soll.

Unabhängig von der möglichen Ursache einer Halsentzündung, müssen Sie einen Krankenwagen rufen, so dass der Patient von einem Arzt untersucht und Medikamente verschrieben wird, die helfen, mit der Krankheit im akuten Stadium fertig zu werden.

Es ist wichtig zu wissen, wie man sich in dieser Situation verhält, um sich selbst oder seinen Lieben zu helfen, bevor medizinische Hilfe geleistet wird. In einigen Fällen können Informationen darüber, wie man mit einem Larynxödem fertig wird, das Leben einer Person retten.

Was ist das Wesen des Larynxödems?

Larynxödem ist ein vasomotorisch-allergischer Prozess, der schnell voranschreitet und unerwünschte Folgen für den Patienten haben kann, sofern nicht Notfallmaßnahmen ergriffen werden, um die Auswirkungen von Allergenen auf den Körper zu neutralisieren.

Ödeme können sowohl entzündlicher als auch nichtentzündlicher Art sein:

  • Verletzungen des Kehlkopfes, bei Einnahme eines Fremdkörpers oder einer Operation.
  • Verbrennt heiße Speisen oder aggressive Chemikalien (Säuren, Laugen), die in der Speiseröhre eingeschlossen sind.
  • Strahlentherapie oder Strahlentherapie bei einigen Patienten kann allergische Schwellung des Kehlkopfes verursachen.
  • Unterdrückende Prozesse im Pharynx und im umgebenden Gewebe benachbarter Organe.
  • Das Vorhandensein von progressiven Tumorprozessen.
  • Akute Infektionskrankheiten.
  • Chronische Infektionskrankheiten wie Tuberkulose oder Syphilis.

Nicht-entzündliche Kehlkopfödeme treten bei lokalen Durchblutungsstörungen aufgrund systemischer Erkrankungen auf. Es ist das Ergebnis der Verdrängung der Venen und Lymphgefäße. Arzneimittel und Nahrungsmittel können auch ein Larynxödem auslösen. Die Behandlung dieser Krankheit wird am besten ambulant durchgeführt. Das Schema der Therapie für jeden Patienten sollte individuell vom Arzt gewählt werden, basierend auf der Ätiologie der Entwicklung dieses Symptoms und seiner Schwere.

Die Ursachen für ein allergisches Ödem des Kehlkopfes können wie folgt sein:

  1. Ein Entzündungsprozess im Rachen, der zu dieser Nebenwirkung geführt hat. Der Auslöser dieses Phänomens ist Laryngitis oder Laryngotracheobronchitis.
  2. Das Vorhandensein einer akuten Infektionskrankheit. Kehlkopftumoren, unabhängig davon, ob sie gutartig oder bösartig sind.
  3. Verätzungen des Kehlkopfes oder mechanische Verletzungen.
  4. Pathologische Prozesse in benachbarten Organen.
  5. Die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Substanz im Körper. Dies kann sogar eine Reaktion auf Haushaltsreizmittel wie Hausstaubmilben sein.

Je nachdem, aus welchen Gründen das Larynxödem ausgelöst wurde, wird die Behandlung zu Hause oder im Krankenhaus durchgeführt. Wenn Sie eine Verengung der Kehle vermuten, rufen Sie unbedingt einen Krankenwagen an, da dieser Vorgang unvorhersehbar verlaufen kann. Es gibt Medikamente, die helfen, die allergische Reaktion schnell zu neutralisieren, aber sie müssen von einem Arzt verschrieben werden.

Symptome

Die Symptome einer Larynxstenose hängen von der Schwere der Pathologie ab.

Im Anfangsstadium der Krankheit wird die Atmung einer Person weniger tief. Der Puls des Patienten wird schneller, Ein- und Ausatmen ist schwierig. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt schnell, der Zustand des Patienten verschlechtert sich.

Wenn eine Person ein allergisches Ödem des Kehlkopfstadiums 2-3 aufweist, werden folgende Symptome beobachtet:

  1. Gefühl eines Fremdkörpers im Rachen, den Sie aushusten wollen.
  2. Die Atmung wird schwer, Kurzatmigkeit erscheint. Der Körper steht unter Stress wegen Sauerstoffmangel. In schweren Fällen kann dies zu Bewusstseinsverlust führen.
  3. Es gibt Veränderungen in der Stimme, er wird heiser und taub.
  4. Die Haut wird blass.
  5. Puls steigt, Schwitzen tritt auf.
  6. Der Patient wird unruhig, Panik kann auftreten.
  7. Ein Husten erscheint, der sich schnell von trocken zu feucht ändert, aber der Prozess des Hustens bringt dem Patienten keine Erleichterung, sondern verschlimmert nur die Situation, wobei er die geschwollene Oberfläche des Rachens irritiert.

Im Stadium 4 der Krankheit wird die Haut des Patienten erdig. Die Pupillen weiten sich, die Atmung wird intermittierend und bei Allergien wird eine oberflächliche Schwellung des Gesichts beobachtet. Wenn es einen starken Sauerstoffmangel gibt, dann Verlust des Bewusstseins und sogar Tod.

Bei Menschen, deren Gesundheitszustand durch Pathologien wie systemische Bindegewebserkrankungen, Infektionskrankheiten und Onkologie verschlimmert wird, kann die Entwicklung von Symptomen eines Kehlkopfödems, das durch ein Allergen verursacht wird, schnell erfolgen.

Kinderallergie

Die Allergie bei einem Kind hat die gleiche Ätiologie wie bei Erwachsenen, aber es sollte beachtet werden, dass das Gewebe des kindlichen Körpers viel empfindlicher für viele Reize ist und seine Reaktion auf irritierende Faktoren einen fulminanten Charakter haben kann. Wenn ein Larynxödem des Kindes vermutet wird, sollte es sofort einem Arzt vorgestellt werden.

Es ist sehr gefährlich, Ihr Baby alleine zu behandeln, da die Situation leicht außer Kontrolle geraten kann. In diesem Fall, wenn der Krankenwagen empfiehlt, das Kind im Krankenhaus zu hospitieren, sollten Sie nicht ablehnen. Dies ist eine Situation, in der es besser ist, sicher zu sein und sich nicht auf den Zufall zu verlassen.

Halsschwellung bei Allergien: wie man richtig behandelt und ob man einen Krankenwagen rufen muss

Eines der gefährlichen Symptome, die das Leben eines Menschen gefährden, ist Schwellungen im Hals mit Allergien. Normalerweise beginnen seine Manifestationen mit leichten Beschwerden, die schnell zunehmen. Es wird für den Patienten immer schwieriger zu atmen, der Hals schmerzt und ein Husten erscheint.

Das Atmen des Patienten wird laut, Pfeifen erscheint darin. Ohne geeignete Behandlung kann sich eine Halsentzündung entwickeln, die zum Ersticken führt. Vor allem ist es notwendig, die Wirkung des Allergens auf den Körper des Patienten zu neutralisieren, daher werden Medikamente, die das schnell tun können, verschrieben.

Die Behandlung von Ödemen des Rachens, abhängig von den Gründen und dem Schweregrad der Erkrankung, kann durch konservative oder chirurgische Methoden durchgeführt werden.

Die medikamentöse Behandlung von Halsödem bei Allergien kann mit Medikamenten der folgenden Gruppen durchgeführt werden:

  1. Breitspektrum-Antibiotika.
  2. Antihistaminika 2 oder 3 Generationen.
  3. Diuretika, die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen.
  4. Kortikosteroide.

Wenn es keinen positiven Effekt bei der Behandlung von Medikamenten gibt, entscheiden die Ärzte selbst nach Erhöhung ihrer Dosis über die Machbarkeit einer Operation. Die Operation zur Austreibung der Kehle wird als Tracheotomie bezeichnet. Das Rachengewebe wird präpariert und ein Röhrchen wird in die Öffnung eingeführt, wodurch verhindert wird, dass die Sauerstoffzufuhr in den Körper vollständig blockiert.

Wann braucht ein Patient eine Notfallversorgung?

Mit der schnellen Verschlechterung des Patienten ist es dringend erforderlich, die Notfallversorgung und Behandlung zu beginnen.

Je nachdem, was die allergische Reaktion ausgelöst hat, ist es notwendig, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen des Allergens zu beseitigen:

  • Wenn Sie allergisch gegen einen Insektenstich sind, sollte der Stich entfernt und die giftige Flüssigkeit aus der Wunde entfernt werden (sie kann herausgesaugt werden, wenn der Biss in Reichweite ist). Der Patient muss ein Antihistaminikum nehmen, um eine Verschlechterung zu verhindern.
  • Ödeme im Hals und in der Speiseröhre werden durch Waschen des Magens und Einnahme von Enterosorbent (Atoxil, Smekta, Enterosgel oder Kohle) behandelt.
  • Bei akuten allergischen Ödemen des Kehlkopfes kann eine künstliche Beatmung erforderlich sein. In einigen Fällen wird empfohlen, ein Hohlrohr in den Hals einzuführen, damit sich das Lumen des Rachens nicht vollständig überlappt.
  • Prednisolon- und Dexamethason-Injektionen, bei denen es sich um Hormonpräparate handelt, helfen ebenfalls, eine kritische Situation zu bewältigen. Sie müssen in der Erste-Hilfe-Ausrüstung sein, wenn die Familie Allergien hat.

Bei Symptomen eines Kehlkopfödems ist ein Notruf erforderlich. Bei akuten Stenosen sollte der Patient auf den Rücken gelegt werden, unter die Beine eine Rolle legen. Es ist besser für eine Person, seine Kleidung aufzuknöpfen, um den besten Luftstrom zu liefern Wenn es in Innenräumen ist, öffnen Sie das Fenster zum Lüften.

Therapie des Larynxödems im Krankenhaus

Das Behandlungsschema für jeden Patienten im Krankenhaus wird vom behandelnden Arzt verschrieben. Es gibt Medikamente, deren Anwendung die Schwellung der Kehle schnell lindern kann. Injektionen von adrenocorticotropen Hormonen, Cortison und Dehydrocortison werden sowohl für entzündliche Ödeme des Kehlkopfes als auch für deren allergische Natur verwendet. Die intravenöse und intra-nasale Blockierung von Glucose liefert in einigen Fällen ein gutes Ergebnis.

Wenn die Krankheit durch eine Pathologie der inneren Organe und Systeme ausgelöst wird, werden Medikamente verschrieben, die ihre Funktionen normalisieren. Wenn ein Abszess im Kehlkopf vorhanden ist, kann das Öffnen die Schwellung schnell beseitigen. Wenn die Situation lebensbedrohlich ist, können Ärzte auf eine Tracheotomie zurückgreifen. Eine Schwellung der Halswirbelsäule bei Allergien ist ein hinreichender Grund, einen Patienten in jedem Alter zu hospitalisieren, weil das Leben des Patienten gefährdet ist.

Allergisches Larynxödem: Symptome und Behandlung

Der Kehlkopf gehört zu den Organen, die besonders anfällig für Allergene sind. Infolge des Kontakts mit ihnen wird die Durchlässigkeit der Kapillaren gestört, was zur Freisetzung von Transsudat (Spezialflüssigkeit) im Gewebe der Schleimhaut und der Submukosa des Rachens führt. So entwickelt sich ein allergisches Ödem des Kehlkopfes.

Inhalt

Es ist ein nichtentzündlicher Prozess, der ziemlich schnell erfolgt, so dass sich die Atemwege in kurzer Zeit bis zur vollständigen Überlappung eingrenzen können. Obwohl dies für jede Art von allergischer Reaktion typisch ist, ist es häufiger der Fall, dass der Körper empfindlicher auf bestimmte Nahrungsmittel und Medikamente reagiert. Die gefährlichste Pathologie betrifft das Leben von Kleinkindern, denn aufgrund der natürlichen Enge ihrer Atemwege kann bereits eine leichte Schwellung zu Erstickung führen.

Symptome

Wie stark sich die Symptome des Kehlkopfödems manifestieren, hängt vom Grad der Verengung der Atemwege ab. So ist in der ersten Stufe meist nur auffällig:

  • sichtbare Schwellung des weichen Gaumens, der Gaumenmandeln und der Uvula;
  • das Auftreten von Schwierigkeiten mit der Durchführung von Einatmung und dann Ausatmung;
  • Reduzierung der Pausen zwischen Ein- und Ausatmung;
  • erhöhte Atmung;
  • Verringerung der Häufigkeit von Atmung und Puls;
  • leichte Atemlosigkeit.

Wenn eine intensivere Reaktion auf die Aufnahme von sensibilisierenden Substanzen beobachtet wird:

  • Schmerzen beim Schlucken;
  • Stimmänderung;
  • Kurzatmigkeit bis zum Ersticken;
  • trockene Kehle;
  • Heiserkeit;
  • Fremdkörpergefühl im Rachen;
  • Anfälle von bellendem Husten;
  • spürbare Kurzatmigkeit;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • blasse Haut;
  • Schwitzen;
  • laut, Kurzatmigkeit;
  • der Erwerb der Haut und der Schleimhäute der blauen Färbung;
  • leichte Temperaturerhöhung;
  • Angst

Darüber hinaus werden allergische Ödeme des Kehlkopfes häufig von einem Angioödem begleitet, das heißt einer Schwellung von Gesicht und Hals, und in den schwersten Fällen können Patienten aufgrund eines akuten Luftmangels, der durch eine Stenose der Atemwege verursacht wird, ohnmächtig und ohne medizinische Notfallversorgung sterben.

Behandlung

So kann ganz eindeutig festgestellt werden, dass das Larynxödem lebensbedrohlich ist, und wenn man die mögliche Geschwindigkeit seiner Entwicklung berücksichtigt, sollte jeder Allergiker und seine Familie in solchen Situationen die Merkmale der Ersten Hilfe kennen.

Erste Hilfe

  1. Ruf einen Krankenwagen an.
  2. Spülen Sie den Magen des Opfers, wenn die Schwellung durch die Verwendung eines Allergens, einschließlich Drogen, in der Nahrung hervorgerufen wird. Geben Sie ein Sorbens, zum Beispiel, Aktivkohle, Smektu, Atoxyl, Sorbex, Enterosgel usw.
  3. Entfernen Sie den Stich oder versuchen Sie das Gift auszusaugen, wenn eine allergische Reaktion auf einen Insektenstich oder eine Schlange zurückzuführen ist. Überlappen Sie den Kabelbaum.
  4. Stellen Sie den Patienten auf den Boden oder eine andere flache Oberfläche und stellen Sie seine Füße auf eine kleine Erhöhung, die als Kissen verwendet werden kann.
  5. Das verletzte Hemd im Halsbereich lösen und frische Luft in den Raum bringen.
  6. Eis wird auf die Kehle aufgetragen, da Kälte die Entwicklung von Ödemen etwas verlangsamt und Erstickung verhindert.
  7. In die Nase graben alle Vasokonstriktor Tropfen.
  8. Geben Sie dem Patienten eine Kautablette oder eine intramuskuläre Injektion eines Antihistaminpräparats wie Suprastin, Tavegila usw.
  9. Dem Opfer wird reichlich Alkohol angeboten, es ist am besten, regelmäßig zu trinken, nicht kohlensäurehaltiges Wasser.
  10. In extremen Fällen ist eine unabhängige intramuskuläre Verabreichung von Glukokortikoid-Arzneimitteln, beispielsweise Dexamethason oder Prednisolon, zulässig.
  11. Wenn es der Zustand des Patienten erlaubt, kann er ein warmes Bad für die Füße nehmen. In jedem Fall können dem Wasser jedoch keine Substanzen zugesetzt werden, da die Inhalation ihrer Dämpfe die Manifestationen der Pathologie verstärken kann.

Merkmale der Behandlung

Die Behandlung von allergischem Ödem des Kehlkopfes beginnt mit der Ankunft von Ärzten. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die normale Atmung des Patienten wiederherzustellen. Zu diesem Zweck machen sie intramuskuläre Injektionen von Antihistaminika, und wenn dies nicht funktioniert, Kortikosteroide. In der Zukunft wird der Patient in der Regel zu einer medizinischen Einrichtung gebracht, wo er eine Entgiftungs- und Entwässerungstherapie durch parenterale Verabreichung erhält:

  • Calciumgluconatlösung;
  • Glukoselösung;
  • Ascorbinsäurelösung;
  • Furosemid;
  • veroshpiron;
  • Bumetanida usw.

Wenn es nicht gelingt, durch konservative Methoden oder sogar durch nasotracheale Intubation eine Stenose der Atemwege zu beseitigen, wird der Patient einem chirurgischen Eingriff - einer Tracheotomie - unterzogen. Das Wesen dieser Operation besteht darin, einen leichten Schnitt im Hals unterhalb des Ortes der Ödembildung vorzunehmen. In sie wird eine Kanüle eingeführt, dank der normale Atmung durchgeführt wird.

Wunde nach Tracheotomie

Nach der Eliminierung eines allergischen Ödems des Larynx sollten Sie in Zukunft jeden Kontakt mit der Substanz, die ihn verursacht hat, immer sorgfältig vermeiden, da dies zu einem neuen Anfall führen kann, der sich oft viel schneller entwickelt als der vorherige.

Larynxödem mit Allergien

Allergische Schwellung des Halses und allergische Laryngitis

Allergische Schwellung des Rachens oder Laryngismus ist eine plötzliche unwillkürliche Kontraktion der Muskeln des Kehlkopfes durch ein Allergen im Körper verursacht.

Ödeme bewirken einen teilweisen oder vollständigen Verschluss der Stimmritze, mit dem Ergebnis, dass eine Person nicht normal atmen kann.

Wenn die Zeit keine medizinische Hilfe bietet, kann der Patient an Erstickung sterben.

Die Schwellung der Kehle tritt am häufigsten bei kleinen Kindern auf (von der Geburt bis 3 Jahre).

Bei Erwachsenen kann Schwellung im Hals durch einen weiteren Kontakt mit einem Allergen verursacht werden. Krampfanfälle treten normalerweise nachts auf. Es ist sehr wichtig, die Symptome der Krankheit richtig zu erkennen, damit die Zeit nicht umsonst verloren geht.

Notfallversorgung für allergische Schwellung des Rachens

Wenn Sie einen Laryngospasmus bei einer Person in der Nähe vermuten, rufen Sie zuerst die Ambulanzbrigade an. Am Telefon müssen Sie dem Dispatcher alle Symptome deutlich mitteilen, damit er die Dringlichkeit des Anrufs beurteilen kann. Dann ist es deine Aufgabe, den Patienten im Bewusstsein mit eigenen Anstrengungen zu unterstützen.

Entfernen Sie die Substanz, die die allergische Reaktion verursacht hat. Wenn es der Zustand erlaubt, spülen Sie Mund und Rachen aus. Lassen Sie den Patienten eine bequemere Position einnehmen. Höchstwahrscheinlich wird es leichter für ihn sein, sich auf einen Tisch oder einen Nachttisch zu stützen. Geben Sie jemandem eine Antihistaminika, die in Ihrem Erste-Hilfe-Kit enthalten ist (Suprastin, Tavegil, Diphenhydramin, Fenkarol). Öffnen Sie ein Fenster oder eine Tür für frische Luft. Öffnen Sie den Kragen oder entfernen Sie die zusammendrückende Kleidung. Splash kühles Wasser auf Gesicht und Körper. Befestigen Sie einen Eisbeutel an Ihrem Hals, dies wird die Schwellung leicht reduzieren. Wenn es einen Herzstillstand gibt, müssen Sie eine indirekte Herzmassage im Verhältnis von 15 Kompressionen auf der Brust - 2 künstliche Atemzüge beginnen. Solche Aktionen werden bis zur Ankunft eines Krankenwagens oder bis zur Wiederherstellung der Spontanatmung und des Herzschlags wiederholt.

Algorithmus der professionellen medizinischen Versorgung

Bei der Ankunft der Ambulanzbrigade geht die Behandlung in ihre Hände über. Hauptmanipulationen:

Injektion von 0,1% Adrenalin in einer Dosis von 1 ml intramuskulär oder intravenös. Wenn es nicht funktioniert, dann können Sie eine Injektion an der Wurzel der Zunge machen, weil er ist gut mit Blut versorgt. Inhalation mit einem Luft-Sauerstoff-Gemisch von 40-100%. Katheterisierung einer beliebigen peripheren Vene und Infusion von physiologischen Lösungen (Polyglukin, Glucose, 0,9% ige NaCl-Lösung). Die Inhalation der Fenoterol + Ipratropiumbromid-Mischung hilft gut, aber ein Vernebler wird selten in Ambulanzärzten gefunden, daher ist eine Injektion von Prednisolon 1-2 mg / kg Körpergewicht oder 100 mg Hydrocortison selten. Die Einführung von Antihistaminika intramuskulär (Suprastin, Tavegil, Diphenhydramin). Euphyllinum 5-10 ml einer 2,4% igen Lösung intravenös zur Erweiterung der Bronchien und Lungengefäße. Asphyxie, Konikotomie oder Tracheotomie wird sofort durchgeführt (Dissektion der Weichteile des Rachens und der Luftröhre, um Luft in die Lunge zu lassen).

Nachdem die Hauptmanipulationen durchgeführt wurden und der Patient sich in einem stabilen Zustand befindet, bringt ihn der Rettungswagen zum nächsten Krankenhaus. Einige Tage nach der allergischen Schwellung des Rachens sollte eine Person unter der Aufsicht von Ärzten stehen, da die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Anfalls hoch ist.

Wie allergisch, um sich auf eine mögliche Schwellung des Rachens vorzubereiten

Schon einmal mit solch einer ernsten Reaktion konfrontiert, kann eine Person nicht garantieren, dass die Schwellung nicht wieder passieren wird. Um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden, müssen Sie alle Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Trage immer eine Liste von Substanzen in deiner Tasche mit, die dir Allergien verursachen. Beschreiben Sie ausführlich, wie es weitergeht. Sie sollten auch schnell wirkende Antihistaminika (Chlorpyramin, Suprastin, Fencarol), Hormone (Prednison) haben. Wenn möglich, sollten sie in injizierbarer Form vorliegen. Dies erhöht die Wirkungsrate des Effekts. Erzähle deiner Familie und deinen Freunden von deiner Krankheit und ihren Folgen. Erklären Sie, wie Sie erste Hilfe leisten können. Verlassen Sie Ihr Zuhause nicht ohne ein Mobiltelefon. Wenn Sie sich unwohl fühlen - rufen Sie sofort einen Krankenwagen an.

Symptome der Schwellung des Halses

Die Verengung des Kehlkopflumens kann in 4 Stufen erfolgen. Zwischen ihnen gibt es keine klare Grenze, sie ersetzen sich sehr schnell. Als Folge tritt Asphyxie (Ersticken) auf.

Stufe 1 - kompensiert:

das Atmen wird seltener und tiefer; Herzklopfen langsam; Beim Gehen kommt es zu Atemnot.

Stufe 2 - subkompensiert:

Atemnot in Ruhe; lautes Atmen mit einer Pfeife; Blanchieren der Haut; schweres Atmen; da ist ein Gefühl der Angst; assistierte Muskeln sind an der Atmung beteiligt.

Stufe 3 - dekompensiert:

häufige flache Atmung; Herzschlag von 120 mal pro Minute; Blutdruckabfall; die erzwungene Position der Orthopnoe (eine Person sitzt auf den Knien); persistierende Dyspnoe.

Stufe 4 - Asphyxie:

einzelne Atemzüge, um mit dem Atmen aufzuhören; blaue Haut; Puls ist häufig, verlangsamt sich dann, möglicher Herzstillstand; Verlust des Bewusstseins

Ursachen der allergischen Laryngitis und ihre Klassifizierung

Die Schwellung der Kehle ist eine Komplikation der allergischen Laryngitis. Diese Krankheit wird durch Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes als Folge von Allergenen verursacht. Schwellung der Schleimschicht bewirkt eine Verengung des Kehlkopflumens, was den Luftdurchtritt erheblich erschwert. Meistens provozieren solch eine Krankheit:

Tierhaare (genauer gesagt, Speichelpartikel, welche Tiere Wolle lecken); Staubmilbe und Schimmelpilze; Pflanzenpollen (Birke, Akazie, Wermut, Pappel); industrielle Emissionen; Lebensmittel; Hymenopterenbisse; genetische Veranlagung; Rauchen; Störung des Verdauungstraktes; reduzierte Immunität.

Allergische Laryngitis hat eine saisonale Natur, die Krankheit wird oft im Frühjahr und Herbst verschlimmert. Daher müssen disponierte Personen in solchen Zeiträumen alle Sicherheitsmaßnahmen einhalten.

Es gibt akute und chronische Formen der Krankheit.

Ein scharfer Beginn ist gekennzeichnet durch einen scharfen Beginn, gewöhnlich in der Nacht. Die Krankheit tritt oft blitzschnell auf. Daher ist es wichtig, so schnell wie möglich Erste Hilfe zu leisten.

Chronische Formen sind durch ständige Rezidive von Laryngospasmusanfällen gekennzeichnet. Die Krankheit verändert die Schleimhaut des Larynx, Polypen und Proliferation von Epithelgewebe erscheinen auf ihm. Der chronische Verlauf betrifft gewöhnlich andere Organe des Atmungssystems, wobei sich möglicherweise Bronchialasthma oder COPD entwickelt. Das Herz ist ebenfalls betroffen, Bluthochdruck und chronische Herzinsuffizienz treten auf.

Vorbeugung der allergischen Schwellung des Rachens

Um allergische Erkrankungen zu vermeiden, kann der Kontakt mit dem Allergen nur vollständig eingeschränkt werden. Lesen Sie sorgfältig die Anweisungen für alle Artikel, die Sie verwenden, und die Zusammensetzung in Lebensmitteln. Unabhängig von der Ursache der Schwellung müssen Sie den Körper als Ganzes stärken:

richtig essen, bereichern Sie Ihre Diät mit natürlichen Vitaminen; Trinkmodus beachten (nicht weniger als 1,5 Liter pro Tag); 30 Minuten täglich an der frischen Luft spazieren gehen; vermeiden Sie Stress und Überarbeitung; Wählen Sie leichte Übungen für sich selbst und wiederholen Sie sie 3-4 mal pro Woche; Schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag, denn ein gesunder Schlaf stärkt das Immunsystem perfekt; Mindestens zweimal pro Woche, lassen Sie sich entspannen, tun, was Sie lieben, füllen Sie sich mit positiven Emotionen.

Wenn ein kleines Kind an einer allergischen Schwellung des Rachens leidet, ist es wahrscheinlich, dass es einfach über die Krankheit hinauswächst, während es einen gesunden Lebensstil beibehält.

Vergessen Sie nicht, zweimal im Jahr den Allergologen aufzusuchen und alle von ihm verschriebenen Medikamente zu trinken. Es beseitigt perfekt die allergische Veranlagung des Körpers. Wenn Sie solche einfachen Regeln der Prävention beachten, können Sie leicht eine Verschlimmerung der allergischen Laryngitis und des Larynxödems vermeiden.

Eine der allergischen Reaktionen auf das Eindringen bestimmter Allergene in den menschlichen Körper kann Schwellung im Hals sein. Es gibt verschiedene Arten von Schwellungen. Es ist notwendig, die Hauptsymptome zu kennen, da die rechtzeitig geleistete erste Hilfe das Leben einer Person retten kann.

Eine Schwellung der Kehle kann nicht als eigenständige Krankheit angesehen und qualifiziert werden. Dieser Prozess ist pathologisch und kann aus verschiedenen Gründen auftreten, unter anderem aufgrund von Allergien. Der Körper der Kinder ist anfälliger für das Auftreten von allergischen Schwellungen des Rachens. Laut internationalen Studien sind mehr als 50% der Kinder unter 1 Jahr allergischen Reaktionen ausgesetzt.

Ursachen

Schwere allergische Reaktionen, die im Bereich der Atemwege auftreten, gelten als die gefährlichsten für die menschliche Gesundheit, als wenn Hilfe nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt wird, ist es möglich, Tod durch Ersticken.

Da Allergene wirken können, sind Faktoren wie

Hausstaub; Pflanzenpollen; Tierhaare; Nahrungsmittel; Arzneimittel.

Meistens tritt eine Allergie, die eine Schwellung des Rachens hervorrufen kann, aufgrund des Verzehrs von Nüssen, Honig, Zitrusfrüchten und Meeresfrüchten auf. Der Grund, warum Allergiesymptome auftreten, kann sich auch aus Staub oder Drogen (Antibiotika, Antiseptika, Impfstoffe, gespendetes Blut, Plasma) manifestieren. Ödeme des Rachens können Pollen, Insektenstiche, Kontakt mit Haushalts- und Bauchemikalien (Reinigungs- und Waschmittel, Waschpulver, Lacke, Farben) hervorrufen.

Symptomatologie

Allergene können durch die Haut und die Schleimhäute des Gastrointestinaltrakts und der oberen Atemwege in den menschlichen Körper eindringen. Die Symptome eines Rachenödems treten fast unmittelbar nach dem Eintritt eines Allergens in den Körper auf und können sich blitzschnell entwickeln. Wie ausgeprägt die Ödemsymptome sind, hängt unmittelbar davon ab, wie schnell sich das Lumen des Larynx verengt und der Prozess sich weiter ausbreitet.

Also, welche Symptome begleiten die Entwicklung der Schwellung im Hals? In der ersten Phase hat eine Person eine laufende Nase und Niesen. Er spürt die Anwesenheit eines Fremdkörpers im Hals oder es gibt Schmerzen beim Schlucken. Es gibt eine Veränderung der Stimme (Heiserkeit), Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, bellender trockener Husten.

Allergische Erkrankungen der Atemwege können in mehrere Haupttypen unterteilt werden.

Allergische Pharyngitis Allergische Laryngitis Riesige Urtikaria Anaphylaktischer Schock.

Allergische Pharyngitis

Entzündung der Schleimhaut der Kehle. Bei einer solchen allergischen Reaktion beobachtet man eine Schwellung der Uvula, der Schleimhaut der hinteren Rachenwand, Trockenheit und Halsschmerzen, das Vorhandensein eines Fremdkörpers und die Veränderung der Stimme.

Die Ursache dieser allergischen Reaktion wird am häufigsten die Inhalation von industriellen Emissionen und Chemikalien.

scharfe und scharfe Schmerzen im Hals, trockener Husten, Kitzeln, leichte Verstopfung der Nase, Schmerzen beim Schlucken.

Allergische Laryngitis

Allergische Reaktion, die sich durch Schwellung des gesamten Kehlkopfes manifestiert. Eine Person fühlt sich ohne Angst, die Atmung ist schwierig. Ein bellender Husten manifestiert sich, Lippen und Nasolabialdreieck werden taub, die Stimme bleibt unverändert.

Ursachen der allergischen Laryngitis:

Riesenurtikaria

Akutes Angioödem ist häufiger als Angioödem bekannt. Entwickelt sich plötzlich und betrifft die Schleimhäute und das Unterhautfettgewebe.

In diesem Fall gibt es eine Schwellung:

Augenlider, Lippen, Mundschleimhaut (Zunge, Gaumen, Tonsillen), Atemwege, Gastrointestinaltrakt, Urogenitalsystem.

Wenn die Zeit die Schwellung nicht beseitigt, kann es zu Asphyxie kommen. Es ist schwer für jemanden zu atmen, die Sprache ist blau, die sonore Stimme ist verloren, aber der Patient kann flüstern.

Anaphylaktischer Schock

Anaphlexie ist eine unmittelbare Art von allergischer Reaktion auf das Eindringen eines Allergens in den menschlichen Körper.

Die häufigste Ursache für diesen Zustand sind Drogen. Mehr als 25% aller Fälle sind tödlich.

Wenn ein Allergen an der Stelle in den Körper eintritt, an der die Penetration stattgefunden hat, beginnen sich bestimmte Symptome zu entwickeln, die auf eine allergische Reaktion hinweisen. Eine Person fühlt einen scharfen Schmerz, es gibt eine ausgeprägte Schwellung, Schwellung, Rötung an der Stelle des Bisses oder der Injektion. Juckreiz, der an der Penetrationsstelle gefühlt wird, breitet sich sehr schnell im ganzen Körper aus und der Blutdruck fällt ab. Ferner entwickelt sich eine ausgeprägte Schwellung des Rachens und Krämpfe führen zu Atembeschwerden. Hypoxie entwickelt sich, der Patient wird blass, die Lippen, Zunge und Finger der Gliedmaßen werden bläulich. Der Patient kann das Bewusstsein verlieren.

Dieser Zustand kann sich innerhalb weniger Stunden oder innerhalb weniger Minuten entwickeln. Wenn die Hilfe nicht rechtzeitig zur Verfügung steht, kann die Person ersticken und sterben.

Wenn das Allergen Nahrung ist, dann spürt der Patient einen scharfen Schmerz im Magen. Eine Person kann anfangen, sich krank zu fühlen, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Schwellungen im Mund und Rachen.

Erste Hilfe

Im Falle einer Schwellung des Rachens müssen Sie schnell und richtig handeln. Es ist so schnell wie möglich notwendig, das Allergen zu identifizieren, das diesen Zustand hervorgerufen hat, und seine Wirkung auf die Person zu reduzieren. Wenn möglich, entfernen Sie die Aktion vollständig. Nach der Beseitigung der Ursache der Allergie ist es notwendig, dringende Maßnahmen zu ergreifen, die helfen, Schwellungen zu lindern und das Atmungssystem wiederherzustellen. Verwenden Sie dazu Antihistaminika (Tavegil, Suprastin) und hormonelle Medikamente (Prednison, Betamethason).

Die Behandlung von Rachenödemen muss in einem Krankenhaus durchgeführt werden, so als ob sich der Zustand des Patienten verschlechtert, Intubation oder Tracheotomie erforderlich sein kann. Bei einer Larynxstenose kann der Patient an Erstickung sterben.

Die Schwellung der Kehle ist ein ernstes Symptom, das in schwierigen Situationen tödlich sein kann.

Es ist wichtig, sofort die Ursache der Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes festzustellen und dem Patienten erste Hilfe zu leisten.

Wie Sie die Schwellung schnell entfernen und wie Sie ihre Ursachen behandeln können - wir verstehen in diesem Artikel.

Ursachen von geschwollenem Hals

Bei symptomatischen Ödemrezidiven ist es notwendig, eine detaillierte Diagnose des Patientenzustandes durchzuführen und Methoden zur schnellen Beseitigung der Pathologie bereitzuhalten.

Zu den Hauptursachen für Störungen bei Erwachsenen gehören:

Mundkrankheiten; eitrige Mandelentzündung; Phlegmy Laryngitis; Abszess der Epiglottis; eitrige Entzündung der Uvulawurzel; Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems; Erkrankungen der Nieren und Leber, einschließlich Zirrhose; allergische Reaktionen; Kreislaufprobleme in der Kehlkopfregion; pathologisches Wachstum von Lymphgewebe; Verletzungen an Rachen, Rückwand und Umgebung; Krebs; die postoperative Phase, besonders in Fällen, in denen das Rohr eingeführt wurde; Infektionskrankheiten; schwerer Hypothermiepatient; giftige Substanzen vergiften.

Bei einem Kind kann der Grund für ein Larynxödem die gleichen Faktoren sein wie bei erwachsenen Patienten. Aber bei Babys sind solche Bedingungen viel schärfer, komplizierter und gefährlicher.

Wenn ein Ödem begonnen hat, sollten Sie sofort Notfallhilfe anfordern.

Aufgrund der Beschaffenheit des Atmungssystems bei Kindern gibt es eine Schwäche in der Muskulatur der Atmungsorgane, ihre Passage ist sehr eng und die Schleimhaut ist empfindlich gegenüber den geringsten Reizen.

Mit einer leichten Schwellung von 1 mm wird das Lumen im Larynx halbiert, was zu Kurzatmigkeit und der Unmöglichkeit des Atmens führen kann.

Es kann mehrere Gründe für diese Störung geben, einschließlich Infektionen, heiße Nahrungsmittel, Verletzungen, Allergien und Angioödeme.

Allergische Schwellung des Kehlkopfes

Dieser Prozess ist ein nicht-entzündlicher Prozess, der unerwartet auftritt und sich sehr schnell entwickelt, was eine ernste Gefahr für die Gesundheit des Patienten bedeutet.

In ein paar Minuten können sich die Atmungsorgane zu einer vollständigen Beendigung der Atmung verengen.

Ein solches Allergiesymptom bei Kleinkindern ist besonders gefährlich, da es zum Ersticken führen kann.

Die Gründe für diese Störung können mehrere sein:

Medikamente, insbesondere zur intravenösen und intramuskulären Verabreichung, Verwendung von nicht tolerierbaren Produkten, insbesondere Fisch, Nüssen und Eiern; Kontakt mit Chemikalien, einschließlich Reinigungsmittel; kalte Allergie; Insektenstiche; Haushaltszecke; Staub, einschließlich Buch und Straße; Pilze und Schimmelpilze; Tierhaare.

Sie sollten immer ein gutes Antihistaminikum oder eine Pille zur Hand haben, wenn der Patient zuvor mit Allergien diagnostiziert wurde, insbesondere mit häufigen Schwellungen der Nasen- und Rachenschleimhäute.

Symptome und Anzeichen

In den frühen Stadien ist es schwierig, die Ursache der Schwellung im Rachen zu identifizieren, da alle Störungen ähnliche Symptome haben:

weicher Gaumen, Mandeln und Schilf beginnen sich zu entzünden, anschwellen und ein wenig rot zu werden; Zuerst ist der Patient schwer zu tun, nach dem die gleichen Schwierigkeiten beim Ausatmen entstehen; Die Atmung beginnt zuzunehmen, wenn der Patient nicht genug Luft einatmet; leichte Dyspnoe kann auftreten.

Ohne eine allergische Reaktion verschlechtert sich der Zustand des Patienten eher langsam und es ist möglich, ihn rechtzeitig ins Krankenhaus zu bringen, wo die notwendige Hilfe geleistet wird.

Eine ernsthafte Lebensgefahr ist eine Allergie, die schnell in die zweite Phase übergeht und sich mit folgenden Symptomen manifestiert:

es tut weh zu schlucken, und die Härte des Essens spielt keine Rolle; die Charakteristik des Halses ändert sich, es wird heiser und taub; ein akuter Luftmangel beginnt, einschließlich eines Erstickungszeichens; der Hals wird trocken und gereizt; ein Fremdkörpergefühl kann im Kehlkopf auftreten, die Stimme wird heiser; Aufgrund der Trockenheit der Schleimhaut tritt ein bellender Husten auf; erhöht signifikant den Puls, Atemnot verschwindet nicht; Integumente werden blass, Zyanose kann erscheinen; aktive Flussbildung ist besonders in den letzten Stadien des Rachenödems festzustellen; es ist schwer zu atmen, während das Atmen nicht nur schwer, sondern auch laut wird; Schleimhäute beginnen blau zu werden; Körpertemperatur steigt leicht an; der Patient kann in Panik geraten.

In schweren Fällen kann sich ein Larynxödem bei einem Angioödem entwickeln, das durch starke Schwellungen von Gesicht und Hals gekennzeichnet ist. Ein Erstickungsfall beginnt. Aufgrund einer Larynxstenose kann der Patient das Bewusstsein verlieren und sich erst wieder normalisieren, wenn eine Notfallbehandlung durchgeführt wird.

Erste Hilfe

Wenn ein Kehlkopf bei einer Person anschwillt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und gleichzeitig unabhängige Maßnahmen ergreifen, um das Symptom zu beseitigen:

befreie den Hals von einem Schal, einem engen Hemd und anderen Gegenständen, damit das Atmungssystem maximal funktioniert; Wenn eine Person einem Allergen aus der Umwelt ausgesetzt ist, sollten Sie sofort den Kontakt beenden und, wenn möglich, den Patienten an die frische Luft bringen; es ist erlaubt, den Patienten in ein heißes Bad einzutauchen oder zuerst mit den oberen oder unteren Gliedmaßen, dies wird den Zustand des Opfers deutlich verbessern; Sie können den Mund mit Adrenalinhydrochlorid spülen; in den Nasennebenhöhlen geben Sie Nasenspray ein, um die Atmung zu erleichtern, wenn der Angriff allergisch ist, sollten Sie antiallergische Tropfen verwenden; Wenn ein Arzt im Haus ist, wird intravenöse Antihistaminika verabreicht, zu Hause verwenden sie normalerweise Suprastin oder Diphenhydramin.

Wenn ein Angriff von akuten Ödemen durch Insektengift ausgelöst wurde, sollten Sie so bald wie möglich ein Tourniquet einige Zentimeter oberhalb der Läsion platzieren. Dies wird verhindern, dass sich die Toxine im Blutkreislauf ausbreiten.

Behandlungsmethoden

Die Therapie zur Beseitigung der Schwellung von Rachen, Kehlkopf oder Epiglottis sollte auf dem Ursprung der Erkrankung beruhen.

Aber wegen der Schwierigkeit, die Krankheit zu diagnostizieren, beginnt die Behandlung selbst bei einer detaillierten Untersuchung normalerweise mit einem einzigen Algorithmus.

Der Patient sollte sich hinlegen oder seinen Körper in eine Liegeposition bringen. Es ist auch notwendig, ein Antihistaminikum zu nehmen. Zodak, Diazolin, Suprastin, Cetirizin, Zyrtec, Tavegil und andere können Patienten angeboten werden. In vielen Fällen werden Antihypoxantien und Antioxidantien verschrieben. Dazu gehören Actovegin, Vixipin, Konfumin. Der Patient sollte ständig warm gehalten werden, es wird empfohlen, Senfpflaster auf den Wadenbereich zu legen. Inhalation ist ausgezeichnet mit Ödemen mit Lösungen von Ephedrin, Adrenalin, Hydrocortison. Die genaue Dosierung sollte unter Aufsicht eines Arztes ausgewählt werden. Wenn das Problem durch eine Infektion verursacht wird, sollte eine Antibiotika-Therapie durchgeführt werden. Es enthält Medikamente wie Penicillin und Streptomycin. In schweren Fällen wird eine sofortige Tracheotomie durchgeführt, die nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden kann.

Während der Rehabilitation sollte die Behandlung der Grunderkrankung obligatorisch sein.

Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten, in der es empfohlen wird, nur flüssige und halbflüssige Nahrung zu essen. Es sollte bei Raumtemperatur sein, keine Aroma Gewürze und Essig Dressings enthalten.

Gefahren und Folgen

Die hauptsächliche Gefahr einer Schwellung im Rachen ist ihre Auswirkung auf die Atemfunktion.

Wenn das Lumen verengt ist, wird das Atmen schwierig, was einen akuten Sauerstoffmangel verursacht.

Das Foto links zeigt genau diesen Fall.

Die Organe beginnen, ihre Funktion zu reduzieren, was den Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert.

In schweren Fällen, wie bereits oben beschrieben, kann der Patient einfach an Luftmangel sterben.

Bei einer schweren allergischen Reaktion können gefährliche Symptome innerhalb weniger Minuten auftreten. Dies ist normalerweise bei intramuskulärer oder intravenöser Medikamentenverabreichung der Fall.

Glaube nicht, dass die Bewältigung von Ödemen ohne den Einsatz von Drogen möglich ist. In der Regel ist dies nur möglich, wenn das Problem nicht mit einer schweren allergischen Reaktion verbunden ist.

Das Versagen oder die mangelnde Bereitschaft, sich einer Therapie unter Verwendung von Antihistaminika zu unterziehen, kann zu traurigen Konsequenzen führen.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, sich einer Behandlung zu unterziehen, um die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen, dies gilt für Erkrankungen des Herzens, der Nieren, der Leber und infektiöser Läsionen.

Ähnliche Videos

Erfahren Sie mehr über die Struktur unserer Atmungsorgane - Hals und Kehlkopf, sowie was mit Ödemen aufgrund von Allergien zu tun ist.

Allergische Schwellung des Rachens: was es ist, Symptome und Behandlungsmethoden

Die Schwellung der Kehle ist ein ernstes Symptom, das in schwierigen Situationen tödlich sein kann.

Es ist wichtig, sofort die Ursache der Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes festzustellen und dem Patienten erste Hilfe zu leisten.

Wie Sie die Schwellung schnell entfernen und wie Sie ihre Ursachen behandeln können - wir verstehen in diesem Artikel.

Ursachen von geschwollenem Hals

Bei symptomatischen Ödemrezidiven ist es notwendig, eine detaillierte Diagnose des Patientenzustandes durchzuführen und Methoden zur schnellen Beseitigung der Pathologie bereitzuhalten.

Zu den Hauptursachen für Störungen bei Erwachsenen gehören:

  • Mundkrankheiten;
  • eitrige Mandelentzündung;
  • Phlegmy Laryngitis;
  • Abszess der Epiglottis;

  • eitrige Entzündung der Uvulawurzel;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Erkrankungen der Nieren und Leber, einschließlich Zirrhose;
  • allergische Reaktionen;
  • Kreislaufprobleme in der Kehlkopfregion;
  • pathologisches Wachstum von Lymphgewebe;
  • Verletzungen an Rachen, Rückwand und Umgebung;
  • Krebs;
  • die postoperative Phase, besonders in Fällen, in denen das Rohr eingeführt wurde;
  • Infektionskrankheiten;
  • schwerer Hypothermiepatient;
  • giftige Substanzen vergiften.
  • Bei einem Kind kann der Grund für ein Larynxödem die gleichen Faktoren sein wie bei erwachsenen Patienten. Aber bei Babys sind solche Bedingungen viel schärfer, komplizierter und gefährlicher.

    Wenn ein Ödem begonnen hat, sollten Sie sofort Notfallhilfe anfordern.

    Aufgrund der Beschaffenheit des Atmungssystems bei Kindern gibt es eine Schwäche in der Muskulatur der Atmungsorgane, ihre Passage ist sehr eng und die Schleimhaut ist empfindlich gegenüber den geringsten Reizen.

    Mit einer leichten Schwellung von 1 mm wird das Lumen im Larynx halbiert, was zu Kurzatmigkeit und der Unmöglichkeit des Atmens führen kann.

    Es kann mehrere Gründe für diese Störung geben, einschließlich Infektionen, heiße Nahrungsmittel, Verletzungen, Allergien und Angioödeme.

    Allergische Schwellung des Kehlkopfes

    Dieser Prozess ist ein nicht-entzündlicher Prozess, der unerwartet auftritt und sich sehr schnell entwickelt, was eine ernste Gefahr für die Gesundheit des Patienten bedeutet.

    In ein paar Minuten können sich die Atmungsorgane zu einer vollständigen Beendigung der Atmung verengen.

    Ein solches Allergiesymptom bei Kleinkindern ist besonders gefährlich, da es zum Ersticken führen kann.

    Die Gründe für diese Störung können mehrere sein:

    • Medikamente, insbesondere bei intravenöser und intramuskulärer Verabreichung
    • die Verwendung von nicht tolerierbaren Lebensmitteln, insbesondere Fisch, Nüssen und Eiern;
    • Kontakt mit Chemikalien, einschließlich Reinigungsmittel;
    • kalte Allergie;
    • Insektenstiche;
    • Haushaltszecke;
    • Staub, einschließlich Buch und Straße;
    • Pilze und Schimmelpilze;
    • Tierhaare.

    Sie sollten immer ein gutes Antihistaminikum oder eine Pille zur Hand haben, wenn der Patient zuvor mit Allergien diagnostiziert wurde, insbesondere mit häufigen Schwellungen der Nasen- und Rachenschleimhäute.

    Symptome und Anzeichen

    In den frühen Stadien ist es schwierig, die Ursache der Schwellung im Rachen zu identifizieren, da alle Störungen ähnliche Symptome haben:

    • weicher Gaumen, Mandeln und Schilf beginnen sich zu entzünden, anschwellen und ein wenig rot zu werden;
    • Zuerst ist der Patient schwer zu tun, nach dem die gleichen Schwierigkeiten beim Ausatmen entstehen;
    • Die Atmung beginnt zuzunehmen, wenn der Patient nicht genug Luft einatmet;
    • leichte Dyspnoe kann auftreten.

    Ohne eine allergische Reaktion verschlechtert sich der Zustand des Patienten eher langsam und es ist möglich, ihn rechtzeitig ins Krankenhaus zu bringen, wo die notwendige Hilfe geleistet wird.

    Eine ernsthafte Lebensgefahr ist eine Allergie, die schnell in die zweite Phase übergeht und sich mit folgenden Symptomen manifestiert:

    • es tut weh zu schlucken, und die Härte des Essens spielt keine Rolle;
    • die Charakteristik des Halses ändert sich, es wird heiser und taub;
    • ein akuter Luftmangel beginnt, einschließlich eines Erstickungszeichens;
    • der Hals wird trocken und gereizt;
    • ein Fremdkörpergefühl kann im Kehlkopf auftreten, die Stimme wird heiser;
    • Aufgrund der Trockenheit der Schleimhaut tritt ein bellender Husten auf;
    • erhöht signifikant den Puls, Atemnot verschwindet nicht;
    • Integumente werden blass, Zyanose kann erscheinen;
    • aktive Flussbildung ist besonders in den letzten Stadien des Rachenödems festzustellen;
    • es ist schwer zu atmen, während das Atmen nicht nur schwer, sondern auch laut wird;
    • Schleimhäute beginnen blau zu werden;
    • Körpertemperatur steigt leicht an;
    • der Patient kann in Panik geraten.

    In schweren Fällen kann sich ein Larynxödem bei einem Angioödem entwickeln, das durch starke Schwellungen von Gesicht und Hals gekennzeichnet ist. Ein Erstickungsfall beginnt. Aufgrund einer Larynxstenose kann der Patient das Bewusstsein verlieren und sich erst wieder normalisieren, wenn eine Notfallbehandlung durchgeführt wird.

    Erste Hilfe

    Wenn ein Kehlkopf bei einer Person anschwillt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und gleichzeitig unabhängige Maßnahmen ergreifen, um das Symptom zu beseitigen:

    • befreie den Hals von einem Schal, einem engen Hemd und anderen Gegenständen, damit das Atmungssystem maximal funktioniert;
    • Wenn eine Person einem Allergen aus der Umwelt ausgesetzt ist, sollten Sie sofort den Kontakt beenden und, wenn möglich, den Patienten an die frische Luft bringen;
    • es ist erlaubt, den Patienten in ein heißes Bad einzutauchen oder zuerst mit den oberen oder unteren Gliedmaßen, dies wird den Zustand des Opfers deutlich verbessern;
    • Sie können den Mund mit Adrenalinhydrochlorid spülen;
    • in den Nasennebenhöhlen geben Sie Nasenspray ein, um die Atmung zu erleichtern, wenn der Angriff allergisch ist, sollten Sie antiallergische Tropfen verwenden;
    • Wenn ein Arzt im Haus ist, wird intravenöse Antihistaminika verabreicht, zu Hause verwenden sie normalerweise Suprastin oder Diphenhydramin.

    Wenn ein Angriff von akuten Ödemen durch Insektengift ausgelöst wurde, sollten Sie so bald wie möglich ein Tourniquet einige Zentimeter oberhalb der Läsion platzieren. Dies wird verhindern, dass sich die Toxine im Blutkreislauf ausbreiten.

    Behandlungsmethoden

    Die Therapie zur Beseitigung der Schwellung von Rachen, Kehlkopf oder Epiglottis sollte auf dem Ursprung der Erkrankung beruhen.

    Aber wegen der Schwierigkeit, die Krankheit zu diagnostizieren, beginnt die Behandlung selbst bei einer detaillierten Untersuchung normalerweise mit einem einzigen Algorithmus.

    1. Der Patient sollte sich hinlegen oder seinen Körper in eine Liegeposition bringen.

    Danach wird er intravenös injiziert oder Diuretika werden getrunken. Sie sind in der Lage, die angesammelte überschüssige Flüssigkeit im Körper schnell zu entfernen. Die Gruppe dieser Fonds umfasst Furosemide, Lasix.

  • Es ist auch notwendig, ein Antihistaminikum zu nehmen. Zodak, Diazolin, Suprastin, Cetirizin, Zyrtec, Tavegil und andere können Patienten angeboten werden.
  • In vielen Fällen werden Antihypoxantien und Antioxidantien verschrieben. Dazu gehören Actovegin, Vixipin, Konfumin.
  • Der Patient sollte ständig warm gehalten werden, es wird empfohlen, Senfpflaster auf den Wadenbereich zu legen.

    Gleichzeitig ist es jedoch nicht notwendig, kalte und heiße Kompressen auf den Halsbereich aufzubringen.

    In beiden Fällen besteht ein hohes Risiko einer signifikanten Verschlechterung des Patienten.

  • Inhalation ist ausgezeichnet mit Ödemen mit Lösungen von Ephedrin, Adrenalin, Hydrocortison. Die genaue Dosierung sollte unter Aufsicht eines Arztes ausgewählt werden.
  • Wenn das Problem durch eine Infektion verursacht wird, sollte eine Antibiotika-Therapie durchgeführt werden. Es enthält Medikamente wie Penicillin und Streptomycin.
  • In schweren Fällen wird eine sofortige Tracheotomie durchgeführt, die nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden kann.
  • Während der Rehabilitation sollte die Behandlung der Grunderkrankung obligatorisch sein.

    Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten, in der es empfohlen wird, nur flüssige und halbflüssige Nahrung zu essen. Es sollte bei Raumtemperatur sein, keine Aroma Gewürze und Essig Dressings enthalten.

    Gefahren und Folgen

    Die hauptsächliche Gefahr einer Schwellung im Rachen ist ihre Auswirkung auf die Atemfunktion.

    Wenn das Lumen verengt ist, wird das Atmen schwierig, was einen akuten Sauerstoffmangel verursacht.

    Das Foto links zeigt genau diesen Fall.

    Die Organe beginnen, ihre Funktion zu reduzieren, was den Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert.

    In schweren Fällen, wie bereits oben beschrieben, kann der Patient einfach an Luftmangel sterben.

    Bei einer schweren allergischen Reaktion können gefährliche Symptome innerhalb weniger Minuten auftreten. Dies ist normalerweise bei intramuskulärer oder intravenöser Medikamentenverabreichung der Fall.

    Glaube nicht, dass die Bewältigung von Ödemen ohne den Einsatz von Drogen möglich ist. In der Regel ist dies nur möglich, wenn das Problem nicht mit einer schweren allergischen Reaktion verbunden ist.

    Das Versagen oder die mangelnde Bereitschaft, sich einer Therapie unter Verwendung von Antihistaminika zu unterziehen, kann zu traurigen Konsequenzen führen.

    Darüber hinaus ist es sehr wichtig, sich einer Behandlung zu unterziehen, um die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen, dies gilt für Erkrankungen des Herzens, der Nieren, der Leber und infektiöser Läsionen.

    Ähnliche Videos

    Erfahren Sie mehr über die Struktur unserer Atmungsorgane - Hals und Kehlkopf, sowie was mit Ödemen aufgrund von Allergien zu tun ist.

    Larynxödem mit Allergien

    Allergische Reaktionen sind für manche Menschen sehr häufig und verursachen viele Unannehmlichkeiten. Andere begegnen ihnen viel seltener und achten manchmal auch nicht auf die geringfügigen Symptome einer Allergie. Oft sind die meisten dieser Symptome ziemlich harmlos und verschwinden nach einer Weile, nach dem Aufhören des Kontakts mit dem Allergen. Es gibt jedoch diejenigen, die nicht nur ernsthafte Beschwerden hervorrufen können, sondern auch lebensbedrohlich sein können. Allergisches Ödem des Kehlkopfes ist eine der schwerwiegendsten Manifestationen der Allergie.

    Was ist ein Larynxödem?

    Larynxödeme betreffen am häufigsten loses Submukosagewebe. Es kann sich blitzschnell, akut und chronisch entwickeln. Schwellung des Kehlkopfes ist entzündlich oder nicht entzündlich. Dieser Prozess ist nicht unabhängig, oft wird er durch verschiedene Faktoren hervorgerufen:

    • Infektionskrankheiten (Grippe, Masern, Scharlach);
    • entzündliche Prozesse (Laryngitis, Pharyngitis);
    • allergische Reaktion;
    • Fremdkörper;
    • Tumor (gutartig, bösartig);
    • Verletzungen.

    Das allergische Ödem des Kehlkopfes ist nicht entzündlich und entwickelt sich oft schnell. Gleichzeitig kann nicht nur der Kehlkopf selbst aufquellen, sondern auch schuppenartige Knorpel, Kehlkopffalten und Unterfalten. In diesem Fall beginnt die Erstickung, akute Kehlkopfstenose entwickelt sich.

    Symptome

    Die Symptome eines Larynxödems hängen vom Grad der Verengung der Atemwege ab. Es gibt vier Stadien der Stenose.

    Die Symptome der ersten Stufe der Stenose können das Auftreten eines allergischen Ödems des Larynx anzeigen. Die vierte Stufe ist die schwerste, mit Nicht-Erste-Hilfe kann es in Minuten tödlich sein.

    • es gibt Pausen zwischen Ein- und Ausatmung;
    • das Atmen wird seltener und tiefer;
    • Kurzatmigkeit tritt auch bei geringer Anstrengung auf;
    • Schwellungen der Mandeln, des Gaumens und der Uvula können beobachtet werden.
    • es gibt lautes Atmen mit einer Pfeife;
    • Integumente werden blass;
    • Patient hat ruheloses Verhalten;
    • schweres Atmen;
    • erhöhter Blutdruck kann beobachtet werden;
    • Stimmen-Timbre-Änderungen;
    • Dyspnoe tritt sogar in Ruhe auf.
    • Integumente bekommen bläuliche Tönung;
    • es kann einen starken bellenden Husten geben
    • das Atmen wird flach und pfeifend;
    • schneller Herzschlag;
    • Schwitzen erscheint;
    • der Blutdruck sinkt;
    • es gibt ein Gefühl eines Fremdkörpers in den Atemwegen.
    • die Atmung wird intermittierend oder verschwindet vollständig;
    • der Puls kann sowohl häufig als auch gar nicht spürbar sein;
    • die Haut wird blass grau;
    • in den schwersten Fällen gibt es einen Verlust des Bewusstseins, Herzstillstand, Krämpfe;
    • Erstickung tritt auf.

    Wenn der Kehlkopf mit Allergien anschwillt, entwickeln sich seine Symptome sehr schnell. Und in einigen Fällen kann nur die Zeit, die Erste Hilfe zur Verfügung gestellt wird, ein krankes Leben retten.

    Auch bei Allergien kann ein Angioödem auftreten, wenn nicht nur die Schleimhaut des Larynx anschwillt, sondern auch die Haut des Gesichts und des Halses.

    Ursachen für allergische Ödeme

    Eine allergische Reaktion kann durch viele Faktoren verursacht werden. Die häufigsten Allergene:

    • Pflanzenpollen während der Blüte (zum Beispiel Ambrosia), Pappelflaum;
    • Staub und Schimmel;
    • medizinische Präparate;
    • Nahrungsmittelprodukte (Zitrusfrüchte, Nüsse, Kakao, Erdbeeren, Honig);
    • alkoholische Getränke;
    • Haushalts-Chemikalien;
    • Kosmetika;
    • Tierhaare;
    • Insektenstiche (Wespen, Bienen, Flöhe, Moskitos).

    Was das Larynxödem betrifft, wird es am häufigsten durch Nahrung, Medikamente und Insektenstiche verursacht. Gleichzeitig wird eine große Menge Histamin freigesetzt, was zu einer Schwellung der Haut und der Schleimhäute führt.

    Erste Hilfe

    Bei stenotischen Ödemen des Kehlkopfes ist es zunächst notwendig, einen Krankenwagen zu rufen. Stenose-Ödeme entwickeln sich schnell und können den Zugang von Luft zu den Lungen vollständig blockieren, was tödlich sein kann. Während ein Krankenwagen erwartet wird, ist es daher notwendig, einige Maßnahmen zu ergreifen, um den Zustand des Patienten zu lindern:

    • Die Luft im Raum sollte frisch, kühl und feucht sein. Sie können das Fenster öffnen, nasse Handtücher und Laken in die Zimmer hängen, Wasser auf die offenen Töpfe auf dem Herd stellen oder, falls vorhanden, den Luftbefeuchter einschalten. Sie können den Patienten auch in das Badezimmer bringen und heißes Wasser anschalten;
    • Füße und Hände des Patienten können in eine Schüssel mit warmem Wasser gelegt werden;
    • geben Sie ein Antihistaminikum (Suprastin, Diazolin, Loratadin, Tavegil). Wenn Sie keine Pille nehmen können, können Sie eine Injektion machen;
    • tropfen Sie reichlich in die Nase mit irgendwelchen vasokonstriktorischen Tropfen (Naphthyzin, Glazolin), und der Kopf muss in horizontaler Position sein, damit das Arzneimittel in den Rachen fließen kann.

    Wenn der Patient überhaupt nicht atmen kann, fällt auf den Boden und alle oben genannten Mittel helfen nicht, dann ist es notwendig, Notfallmaßnahmen zu ergreifen. In solchen Fällen kann oft nur eine Tracheotomie eine Person retten.

    Bei einer Tracheotomie schneidet man durch den Rachen und gibt in das Loch eine spezielle Metallkanüle ein. Wenn dieses Verfahren jedoch vor dem Eintreffen des Krankenwagens durchgeführt werden muss, ist es wahrscheinlich, dass das Skalpell und die Kanüle einfach nicht vorhanden sind. In diesem Fall wird das verwendet, was zur Hand ist. Die Kehle kann mit einem Messer geschnitten und ein beliebiges Rohr (z. B. ein Griff ohne Stange) eingesetzt werden. In diesem Fall kann die Operation ohne Anästhesie und unter Verwendung nichtsteriler Objekte stattfinden. Die Hauptsache ist, einer Person die Möglichkeit zu geben, zu atmen und auszuhalten, bis der Krankenwagen eintrifft.

    Wie behandelt man Larynxödeme während einer allergischen Reaktion?

    Larynxödem ist eine ziemlich ernste Krankheit und nach der ersten Hilfe ist es notwendig, es im Krankenhaus ohne Fehler zu behandeln.

    Der erste Schritt besteht darin, die normale Atmung des Patienten wiederherzustellen. Dazu intramuskulär injizierte Antihistaminika und in schweren Fällen Kortikosteroide. Darüber hinaus machen Injektionen mit Ascorbinsäure, Glucoselösung und Calciumgluconat. Und auch Dehydratisierungsmittel (Bumetanide, Veroshpiron) anwenden.

    Wenn eine allergische Reaktion durch die Verwendung eines Produkts oder Medikaments verursacht wird, ist es notwendig, den Magen auszuspülen und das Sorptionsmittel (Aktivkohle, Smecta, Filtrum) zu trinken.

    Wenn die Ursache der Schwellung bei einem Insektenstich ist, dann müssen Sie wenn möglich den Stachel herausziehen.

    Das Auftreten von allergischen Ödemen kann sehr schwere und gefährliche Symptome hervorrufen. Daher ist es wichtig, nicht nur zu wissen, wie man dem Opfer erste Hilfe leistet, sondern auch, wie man Kehlkopfschwellungen in Zukunft vermeiden kann. Wenn die Ursachen von Ödemen mit der Exposition gegenüber einem Allergen verbunden sind, ist es notwendig, den Kontakt damit vollständig zu beseitigen. Außerdem müssen Sie öfter frische Luft einatmen, um den Raum zu belüften, in dem Sie leben und arbeiten. Pass auf dich auf und sei gesund!

    Weitere Artikel Über Schilddrüse

    Das volle Funktionieren des menschlichen Körpers hängt direkt von der Arbeit der verschiedenen inneren Systeme ab. Eines der wichtigsten ist das endokrine System.

    Die Mikroorganismen, die Halsschmerzen verursachen, sind sehr vielfältig. Hier und Bakterien und Pilze und Viren, und in jedem Fall sollte eine separate am besten geeignete Medizin verschrieben werden.

    Behandlung von Erkältungen Atemwegserkrankungen Erkältung SARS und ARI Grippe Husten Lungenentzündung Bronchitis HNO-Krankheiten Laufende Nase Sinusitis Tonsillitis Halsschmerzen OtitisWie chronische Tonsillitis für immer loswerdenWie chronische Tonsillitis für immer zu heilen: traditionelle Medizin Tipps für krankeWie chronische Tonsillitis für immer zu heilen - das ist die Frage, die jeder Mensch, der diese unangenehme Autoimmunerkrankung hat sich gefragt hat.