Haupt / Tests

Behandlung von Polypen bei Kindern nach der Methode von Komarowski

Chronische Adenoiditis, viele der Eltern, nachdem sie die Taoisten gehört haben, suchen nach neuen, diagnostizierbaren Medikamenten und erschaudern bei leichtem Schock. Schließlich ist das bekannte Verfahren zur Behandlung dieser Krankheit die Entfernung der Polypen durch Operation unter örtlicher Betäubung oder ohne sie. Und natürlich überwinden Eltern Entzündung ohne Operation. Aber die Behandlung von Adenoid und Kindern kann konservativ gemacht werden, glaubt zumindest Dr. Komarovsky. Chronische Adenoiditis, eine schwere Krankheit, aber gleichzeitig vollständig heilbar.

Warum erscheinen Adenoide bei Kindern?

Adenoide sind die Nasopharyngealtonsille, die sich zwischen und knapp über zwei großen Mandeln (Drüsen) befindet. Nur wo die Luft von der Nase in den Hals gelangt. Und es ist diese Amygdala, mit einem Anstieg, der anfängt, ein Problem zu schaffen. Es wird nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar.

Welche Anzeichen einer Zunahme von Polypen sollten die Eltern stören:

  1. Schweres Atmen durch die Nase während des Schlafes oder sogar während des Tages.
  2. Das Baby atmet sogar tagsüber durch den Mund.
  3. Schnarchen erscheint im Schlaf. Der Schlaf wird unruhig.
  4. Das Gehör verschlechtert sich, fragt das Kind oft.
  5. Häufige Erkältungen.
  6. Starker Nasenausfluss.
  7. Voice Changer Änderungen. Das Baby spricht in der Nase. Die Stimme wird nasal.
  8. Gesichtsausdruck wird gleichgültig. Ständig offenen Mund.

Eltern können unabhängig feststellen, ob ihr Kind eine Operation zur Entfernung von Polypen benötigt. Das heißt, wenn ein Kind, das seinen Mund geschlossen hat, atmen kann, indem es abwechselnd das eine und dann das zweite Nasenloch schließt, bedeutet dies, dass er die Möglichkeit zum Nasenatmen hat. Die Schlussfolgerung zu diesem bestimmten Baby ist noch nicht notwendig, um die Entfernung der Polypen zu entfernen, aber eine ärztliche Untersuchung tut nicht weh.

Hier sind einige der Hauptgründe für eine Erweiterung der Adenoide:

  • häufige Erkrankungen des Atmungssystems des Kindes:
    • Bronchialasthma,
    • Sinusitis
    • allergische Erkrankungen der Atemwege und andere
  • Krankheiten, die das Immunsystem des Babys beeinflussen:
    • Scharlach
    • Masern
    • Röteln und andere
  • trockener unbelüfteter Bereich
  • ein Raum, in dem nur selten nass geputzt wird, viel Staub,
  • unbefriedigendes ökologisches Niveau der Umwelt,
  • schlechte Vererbung.

Die meisten Kinderkrankheiten des Nasopharynx entstehen, weil das Kind nicht richtig geheilt wird, er es schafft, sich eine neue Infektion oder ein Virus zu schnappen und auf neue Weise krank zu werden. Das heißt, das Baby bekommt eine neue Erkrankung des Nasopharynx, wodurch eine bereits vergrößerte Tonsille (Adenoid) einen neuen Impuls zur Steigerung erhält.

Nach der Genesung, Zeichen, die für die Eltern der Mangel an Temperatur und Husten im Kind ist, wird er in die Schule oder Kindergarten geschickt, wo er nach 2 Wochen eine andere Atemwegserkrankung aufgreift. Infolgedessen kommt es unter anderem zu einem Anstieg der Polypen, und sie hatten noch keine Zeit, in ihren ursprünglichen Zustand zurückzukehren. Als Ergebnis erhalten wir einen Prozess des allmählichen Wachstums der Polypen. Infolgedessen können sie zu Werten wachsen, wenn die Atmung des Kindes durch die Nase blockiert ist.

Das heißt, Polypen steigen aufgrund häufiger Erkrankungen des Nasopharynx. Die Fähigkeit, Polypen zu erhöhen, behält bis zu 7-8 Jahre alt des Kindes.

Behandlung von Polypen durch Komarowski

Die Behandlung von Adenoiditis bei Kindern ist ihre Entfernung. Daher sollten Eltern, die das erste Stadium der Adenoiditis bei einem Kind entdeckt haben, eine Reihe von Regeln befolgen, die helfen, diese Krankheit zu verhindern:

  • im Zimmer, Kind, sollte nass gereinigt werden,
  • zu kaufen, und in das Schlafzimmer des Babys ein Gerät einlegen, das die Feuchtigkeit der Luft im Raum überwacht,
  • Das Kind muss regelmäßig jeden Tag auf der Straße verbringen
  • Wenn ein Kind sich erholt, ist es notwendig, den Zustand des Adenoids sorgfältig zu überwachen. Sind sie in demselben Zustand wie vor der Krankheit?

Jeder Elternteil sollte daran denken, dass es keine Behandlung für Polypen gibt. Entzündung kann nur verhindert werden. Wenn dies nicht möglich ist, kann der einzige Ausweg eine Operation sein.

Es gibt keine magischen Heilmittel, die Adenoide behandeln oder reduzieren können. Es wurden keine Medikamente erfunden, die eine Zunahme von Adenoiden oder eines Arzneimittels, das die Größe von Polypen beeinflussen könnte, verhindern und reduzieren könnten.

Nur in einem Fall ist es möglich, eine Adenoiditis zu behandeln. Dies ist, wenn die Ursache seines Auftretens eine allergische Reaktion ist. Dementsprechend kann die Verwendung von Antiallergika die Schwellung des adenoiden Gewebes verringern.

Wenn jemand anbietet, Adenoide nicht durch eine Operation zu heilen, dann will er Geld verdienen und dem Patienten nicht helfen. Cure Adenoiden unmöglich.

Löschen oder nicht löschen? Und wann ist der beste Zeitpunkt für eine Operation?

Der behandelnde Arzt, der die Entfernung der Polypen vorschreibt, orientiert sich an bestimmten Indikationen und nicht an seinen Ansichten zu diesem Problem.

Indikationen für die Entfernung von Polypen:

  1. Der Grund, Polypen bei einem Kind von Polypen zu entfernen, ist das Atmen durch die Nase. Wenn es abwesend ist, ist nötig es sofort die Operation durchzuführen.

Die Manifestation dieser Indikation kann durch folgende Symptome bestimmt werden:

  • das Kind schläft nicht gut und bekommt nicht genug Schlaf
  • Schnarchen erschien in einem Traum
  • Baby atmet nicht Nase
  • es gibt Atemstopps,
  1. Adenoide sind durch einen speziellen Kanal mit Ohren verbunden. Im Falle einer Zunahme von Polypen überlappen diese Röhre. Treten häufige rezidivierende Otitis auf.
  2. Deformation des Gesichtskeletts durch den ständig geöffneten Mund.
  3. Es gibt ernste Probleme mit den Lungen.

Schmerzlinderung während der Entfernung

  1. Die Entfernung von Adenoiden ist seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in Europa weit verbreitet. Es gibt keine Daten darüber, dass jemand zuvor verlobt war.
  2. Die Entfernung von Polypen wurde viele Jahre lang unter örtlicher Betäubung oder ohne diese durchgeführt. Dann bestand die größte Gefahr nach einer Operation.
  3. In einem späteren Zeitraum wurde die Lokalanästhesie angewandt. Tropfen zur Schmerzlinderung wurden erfunden. Sie wurden in die Nase des Patienten gegeben, um eine Anästhesie durchzuführen. Aber es besteht die Gefahr von Blutungen sowie die Angst und der natürliche Schock des Kindes.
  4. Heutzutage wird die Entfernung von Polypen in Vollnarkose aktiv praktiziert. Da es erschien, sichere Anästhesie. Die Anästhesie hat in diesem Fall eine sehr kurze Wirkungsdauer. Die Operation kann maximal 5-10 Minuten dauern. Um Blutungen zu vermeiden, wird außerdem eine elektrische Koagulation durchgeführt - die Kauterisation der Gefäße. Dank dessen gibt es keine Blutungen.

In der zivilisierten Welt ist dieses Verfahren ambulant. Zum Beispiel gibt es in Amerika nicht einmal Statistiken über die Operationen, die durchgeführt werden, um die Polypen zu entfernen. Sie wird von Ärzten der Familienmedizin geleitet. Millionen von Operationen pro Jahr.

Was tun, wenn Polypen bei Kindern sehr betroffen sind? In diesem Fall kann Komarovsky keine Behandlung anbieten, aber betont auf solchen Punkten:

Es ist sehr wichtig, dass die Menschheit seit 140 - 150 Jahren eine große Erfahrung im Bereich der Operationen gesammelt hat. Aus diesem Grund ist bewiesen, dass die Entfernung von Polypen bei einem Kind keine späteren Nachteile hat. Das heißt, das Kind wird nicht mehr krank sein. Allgemeine Statistiken tragen nur positive Punkte.

Aber das bedeutet natürlich nicht, dass es notwendig ist, an jedem, auch gesunden Menschen, zu operieren, die keine Beweise haben, um das Adenoid zu entfernen.

Kann es bei Polypen zu bakteriellen Komplikationen kommen?

Bei Adenoiden besteht natürlich das Risiko, dass die Wahrscheinlichkeit der häufigsten bakteriellen Komplikationen solcher Virusinfektionen wie folgt steigt:

Da das Kind nicht durch die Nase atmen kann, tritt ein natürliches Ergebnis auf:

  • Austrocknen von Schleim in den Bronchien
  • beeinträchtigte Belüftung in den Lungen.

Aber das bedeutet nicht, dass Antibiotika missbraucht werden sollten. Die Verwendung von Antibiotika zur Vorbeugung von Viruserkrankungen erhöht das Krankheitsrisiko.

Es gibt allgemein anerkannte Methoden zur Behandlung von akuten Virusinfektionen. Wenn vergrößerte Polypen vorhanden sind, dann brauchen Sie die richtige Behandlung, sonst können Komplikationen nicht vermieden werden.

Nach der Operation was tun?

Spezielle Empfehlungen des postoperativen Regimes sind praktisch nicht vorhanden, da die Auswirkungen der Anästhesie nicht schon nach 2-3 Stunden sichtbar sind. Bedient werden natürlich mäßige Schmerzen. In diesem Fall ist gewöhnliches Paracetamol ausreichend. Die Notwendigkeit für seine Verwendung tritt nur in 30-40% der Fälle auf. In der Diät gibt es keine Notwendigkeit. Das erste Mal ist am besten, zerdrückte figurative Nahrung zu essen.

Nicht empfehlenswert, etwas Heißes.

Kaltes und sogar Eisgetränk wird empfohlen. Sie können Eiscreme.

Ob in einem frühen Alter zu entfernen oder bis zu 6 Jahren zu warten

Wenn Anzeichen für eine Entfernung vorliegen, besteht kein Grund, die Entfernung zu verschieben. Je früher die Entfernung durchgeführt wird, desto weniger leidet der Körper des Kindes und desto weniger Schaden wird ihm zugefügt.

Die Entfernung von Polypen ist keine Tragödie. Dies ist keineswegs eine schreckliche Operation. Medikamente, die zur Behandlung verwendet werden, sind schädlicher als alle zusammengenommenen Polypen. Der einzige Weg, um Polypen zu pflegen, ist ihre Entzündung zu verhindern.

Nicht-chirurgische Methode zur Behandlung von Polypen bei Kindern nach E.O. Komarowski

Adenoide - Hyperplasie des Drüsengewebes der Pharynxtonsille, die in 84% der Fälle vor dem Hintergrund eines häufigen Wiederauftretens von Atemwegserkrankungen auftritt. Ist es möglich, Polypen bei Kindern ohne Operation zu behandeln?

Inhalt des Artikels

Komarovsky argumentiert, dass nicht-infektiöse Pathologie leicht zugänglich ist für die medikamentöse Therapie im Falle der rechtzeitigen Behandlung eines Kinderarztes.

Die Nasopharyngealtonsille ist ein wichtiger Bestandteil der lokalen Immunität, die die Vermehrung von Krankheitserregern in den Schleimhäuten der Atemwege verhindert. Die Entfernung des Organs führt zu einer Abnahme der Reaktionsfähigkeit des kindlichen Körpers, wodurch das Wiederauftreten von Erkältungen häufiger wird. Aus diesem Grund wird Kindern in den Stadien 2 und 3 der Entwicklung der HNO-Pathologie eine Adenotomie verordnet.

Was sind gefährliche Polypen?

Ein praktizierender Kinderarzt EO Komarovsky empfiehlt kategorisch keine Adenotomie in Abwesenheit von ernsthaften Indikationen.

Es sollte verstanden werden, dass die Entfernung des Immunorgans unweigerlich zu einem Anstieg der infektiösen Belastung der verbleibenden Komponenten des lymphatischen Pharynxrings führt. Die anschließende Abnahme der lokalen Immunität bringt eine Entzündung der Atmungsorgane mit sich, die mit der Entwicklung von chronischen Krankheiten wie Tonsillitis, Bronchitis, Bronchialasthma usw. behaftet ist.

Warum entwickeln Kinder Polypen? Ursache der Adenoidvergrößerung ist die häufige Entzündung der oberen HNO-Organe - Nasenhöhle, Hypopharynx, Mittelohr und Nasennebenhöhlen. Im Zusammenhang mit dem Versagen des Immunsystems und den anhaltenden Erregerangriffen nimmt die Anzahl der Strukturelemente im adenoiden Gewebe zu. Dies kompensiert die infektiöse Belastung, die die Gaumen-, Tuben- und andere Arten von Tonsillen erfahren.

Disintegration der Nasopharyngealtonsille führt zu einer Verengung des Innendurchmessers der Nasengänge und Öffnungen der Gehörgänge. Verletzung der Belüftung des Mittelohrs und Nasopharynx führt zum Auftreten solcher pathologischen Symptome wie:

  • Hörverlust;
  • verstopfte Nase;
  • wiederkehrende Kopfschmerzen;
  • geistige Behinderung;
  • häufiges Wiederauftreten von Infektionen.

Es ist wichtig! Die späte Behandlung gutartiger Tumore in der Nasenhöhle führt zu irreversiblen Veränderungen des Gesichtsschädels und einer verminderten Bissbildung.

Laut E. O. Komarovsky können rechtzeitige Diagnose und adäquate Behandlung von Polypen unangenehme Symptome beseitigen und schlimme Folgen verhindern. Allerdings warnt der Kinderarzt davor, dass eine Einschränkung auf konservative und physiotherapeutische Behandlung nur bei geringer Hyperplasie des Immunorgans möglich ist.

Prinzipien der Therapie

Wie für adenoide Vegetationen behandelt werden? Moderne Methoden der Behandlung von HNO-Pathologie sind in zwei Kategorien unterteilt - konservative (Physiotherapie, Pharmakotherapie) und chirurgische (Laser, Skalpell und Radiowellen Entfernung der Polypen). In den meisten Fällen können Spezialisten das Problem lösen, ohne auf eine Operation zurückgreifen zu müssen. Adenotomie ist die traumatischste und gefährlichste Behandlung für hypertrophierte Mandeln, daher wird sie im Notfall eingesetzt.

Unter den konservativen Methoden der Behandlung von adenoiden Vegetationen gehören:

  • Pharmakotherapie;
  • Physiotherapie;
  • Klimatherapie;
  • Lasertherapie;
  • manuelle Therapie.

Die Erfolgswahrscheinlichkeit einer konservativen Behandlung der HNO-Pathologie hängt vom Grad der Hypertrophie der Nasopharyngealtonsille ab.

E. O. Komarovsky ist sicher, dass es möglich ist, die normale physiologische Größe der Mandel nur im Falle der komplexen Behandlung der Pathologie wiederherzustellen. Wenn ein Kind über eine ständige Verstopfung der Nase und das Ablaufen von zähflüssigem Schleim entlang der Pharynxwände klagt, ist es unmöglich, die Durchführung von Desinfektionsmaßnahmen zu verweigern. Die Bewässerung der Nasenhöhle trägt zur Wiederherstellung der mukoziliären Clearance und zur Reinigung der Follikel von lymphatischen Geweben von Pathogenen und Gewebstrümmern bei.

Nasenwäsche

Patienten mit dem ersten und zweiten Grad der Entwicklung von Polypen werden oft Nasenspülungen mit entzündungshemmenden und antiseptischen Präparaten vorgeschrieben. Die Reinigung der Nasengänge von Schleim, eitriger Plaque und Gewebetrümmern hilft, die Drainagefunktion von lymphoiden Ansammlungen wiederherzustellen und dementsprechend die Größe der Pharynxtonsille zu reduzieren.

Die Irrigationstherapie ist indiziert bei Kindern mit schweren allergischen Erkrankungen, da sie die Sensitivität von Histaminrezeptoren verringert.

In das Schema der Behandlung von HNO-Erkrankungen gehören am häufigsten die folgenden medizinischen Lösungen:

Saline isotonische und hypertonische Lösungen haben ausgeprägte antiödematöse und antiphlogistische Eigenschaften. Eine Verringerung des Säuregehaltes in den mukösen Organen des Atmungssystems verhindert die Reproduktion von bedingt pathogenen Mikroben, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer septischen Entzündung des Immunorgans verringert wird. Laut Komarovsky ist es nach dem Waschen des Nasopharynx ratsam, nasale Phytomedizin zu verwenden, die das Austrocknen des Schleimepithels verhindert.

Nasenpräparate

Welche Medikamente können bei Kindern die Polypen Grad 2 behandeln? Der zweite Grad der Tonsillenhyperplasie ist durch die Überlappung der Nasengänge und des Vomers um etwa 30-35% gekennzeichnet. In dieser Hinsicht klagen die Kinder über Beschwerden im Bereich der Nasennebenhöhlen und der nasalen Kongestion. Die Obturation des Joans führt zur Ansammlung von Schleim im Nasopharynx, wodurch ein Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen entsteht.

Entlasten Sie die Symptome von Polypen und stellen Sie die Nasenwege wieder her, indem Sie solche Nasenmittel verwenden:

  • "Protargol" - Nasentropfen mit desinfizierender und entzündungshemmender Wirkung; die kolloidale Lösung reinigt sanft die Schleimhaut der pathologischen Sekrete und zerstört gleichzeitig bis zu 86% der Pathogene;
  • "Nasonex" - Glucocorticosteroid entzündungshemmendes Mittel, Beseitigung von Schwellungen in adenoiden Geweben; hemmt die Synthese von Entzündungsmediatoren, die das Auftreten von allergischen Reaktionen verhindert;
  • "Avamys" - fluoriertes Antiseptikum und Anti-Ödem-Spray, hat ausgeprägte analgetische und antiphlogistische Eigenschaften; beschleunigt Redoxreaktionen im Gewebe, was zur Wiederherstellung der normalen Nasenpassierbarkeit beiträgt;
  • "Nazol Kids" - intranasale Medizin mit adrenomimetischer Aktivität; Es hat eine vasokonstriktorische und antiallergische Wirkung und kann zur Behandlung von chronischer Rhinitis eingesetzt werden.

Der Missbrauch von vasokonstriktorischen Nasentropfen führt zum Auftreten von Nebenwirkungen - Kopfschmerzen, Übelkeit, Brennen im Nasopharynx.

Adenoiditis

Wie kann eine Adenoiditis bei Kindern geheilt werden? E. O. Komarovsky berichtet, dass viele Eltern Adenoide und Adenoiditis als verwandte Konzepte ansehen, obwohl dies nicht der Fall ist. Adenoide - Hypertrophie des Immunorgans und Adenoiditis - seine Entzündung. Bei der Entwicklung eitriger oder katarrhalischer Prozesse sollte die Behandlung nicht nur symptomatisch, sondern auch pathogenetisch mit Medikamenten einhergehen. Mit anderen Worten, eine Entzündung kann durch die Verwendung von Arzneimitteln beseitigt werden, die darauf abzielen, die pathogenen Erreger auszulöschen.

Beseitigen Sie die Adenoiditis ermöglicht den Empfang der folgenden Mittel der Pharmakotherapie:

  • Antibiotika - Amoxiclav, Zinacef, Flemoxin Solyub;
  • antivirale Medikamente - Anaferon, Rimantadine, Orvirem;
  • entzündungshemmende Arzneimittel - Nimesulid, Ibuprofen, Nise;
  • immunstimulirujuschtschije die Präparate - "IRS-19", "Ribomunil", "Immunal";
  • reparative Drogen - "Elbona", "Bepanten", "Moreal Plus".

Es ist wichtig! Immunstimulanzien sollten bei der Behandlung von Patienten unter 3 Jahren nicht angewendet werden, da sie die immunologische Reaktivität des kindlichen Körpers beeinträchtigen können.

Präparate zur Behandlung von Infektionskrankheiten sollten nur vom behandelnden Arzt ausgewählt werden. Bei der Auswahl der Medikamente orientiert sich der Kinderarzt an den Ergebnissen der mikrobiologischen und virologischen Analyse.

Adenoide - löschen oder nicht?

Wie behandelt man Adenoide 3 Grad ohne Operation? Komarowski ist ohne ersichtlichen Grund ein Gegner der Operation. Aber wenn die hyperplastifizierten Gewebe den Vomer und die Choans um mehr als 90% überlappen, wird es nicht möglich sein, auf Adenotomie zu verzichten. Radiowellen- und Laser-Exzision von adenoiden Vegetationen sind die am wenigsten traumatischen Methoden der chirurgischen Behandlung der Pathologie.

Es ist möglich, die Operation nur mit rechtzeitiger Verabschiedung der medizinischen und physiotherapeutischen Behandlung zu verhindern. Die effektivsten und sichersten physiotherapeutischen Verfahren umfassen:

  • Magnettherapie;
  • UHF-Therapie;
  • Kryotherapie;
  • Lasertherapie;
  • Elektrophorese;
  • Lichttherapie (UFO, KUF).

Darüber hinaus ist es in der komplexen Behandlung ratsam, die Inhalation mit einem Vernebler zu verwenden. Antiödem, Wundheilung, Desinfektion und vasokonstriktorische Medikamente können für die Verfahren verwendet werden. Es sollte verstanden werden, dass die Inhalation eine indirekte Wirkung auf die Pharynxtonsille hat, das heißt, ihre Drainagefunktion normalisiert, aber nicht zur Verringerung ihrer Größe beiträgt.

Volksheilmittel

Ist es möglich, Volksmedizin bei der Behandlung von adenoiden Vegetationen zu verwenden? Bevor Sie zu alternativen Therapien greifen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Aufgrund der hohen Sensibilisierung des Körpers können pflanzliche Heilmittel allergische Reaktionen auslösen und Komplikationen hervorrufen.

Beseitigung von Entzündungen und Wiederherstellung der Funktion der Pharynxtonsille durch die Verwendung von pflanzlichen Mitteln. Zum Waschen der Nasenhöhle am häufigsten verwendeten Abkochungen auf Huflattich, medizinische Kamille, Thymian, Johanniskraut, Ringelblume, etc. Um die Schleimhaut zu mildern und Reizungen zu beseitigen, können Sie Aloe-Saft, der in die Nase eingeflößt werden sollte, 2-3 Tropfen nicht mehr als 3 mal täglich verwenden.

Zusammen mit allopathischen und Volksmedizin wird empfohlen, Homöopathie zu verwenden. Viele homöopathische Arzneimittel stimulieren die Immunaktivität der Rachentonsille und beschleunigen die Regenerationsprozesse in der Schleimhaut, wodurch die Funktion des Ziliarepithels wiederhergestellt wird. Zu den wirksamen Medikamenten gehören Edas Holding, Euphorbium Compositum, Iov-Malysh usw.

Doktor Komarowski - über Polypen

Das Problem der vergrößerten Polypen betrifft sehr viele Eltern, und Dr. Komarowski stimmte zu, mit dem HNO-Spezialisten Vladimir Yatskiv über dieses Thema zu sprechen.

Guten Tag, lieber Jewgenij Olegowitsch! Ich möchte Ihnen im Namen aller Leser dafür danken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Fragen zu einem sehr wichtigen Thema - Polypen bei Kindern - zu beantworten. Schließlich kann das adenoide Gewebe bei jedem Kind vergrößert sein, aber bei weitem nicht alles wird zu unangenehmen Folgen führen.

- Jewgenij Olegowitsch, wie oft tritt diese Situation in Ihrer Praxis auf: Ein Kind hustet lange, besonders nachts. Kinderärzte hören nichts in den Lungen. Und am Ende stellt sich heraus, dass es sich um eine Adenoiditis (Schleimausfluss aus dem Nasopharynx taub in der Luftröhre) handelt?

- Ich muss zugeben, dass wenn ein langer Husten Kinderarzt "nichts hören" ist viel häufiger als das Gegenteil. Die häufigste Ursache für anhaltenden Husten bei Kindern ist eine Entzündung in den oberen Atemwegen, im Nasopharynx. Adenoiditis, vielleicht der Führer in der Liste dieser Prozesse.

- Bitte teilen Sie unseren Lesern mit, welche Symptome die Eltern alarmieren sollten, und drängen Sie sie dazu, bei einem Kind über eine Adenoiditis nachzudenken.

- Das Wichtigste ist die Nasenatmung, die durch Blasen oder Waschen der Nase mit Kochsalzlösung nicht gelindert werden kann. Von uns schon erwähnter häufiger Husten oder Husten, besonders in horizontaler Lage verstärkt. In den meisten Fällen weisen Schnarchen und wiederholte Otitis media auch auf eine Zunahme der Polypen hin.

- Sind Sie auf irgendwelche Fälle von Fehldiagnosen der Adenoiditis gestoßen? Zum Beispiel hat der HNO-Arzt an der Rezeption den Kontakt nicht erreicht, das Kind drehte sich. Es gelang mir, durch den Blick den Nasenrachenraum zu sehen - ich sah etwas, nicht etwas. Führte eine Operation durch, aber es brachte keine Wirkung.

- Natürlich passiert das, aber nicht sehr oft. Und die Ursache erfolgloser Operationen liegt meines Erachtens nicht so sehr in einer unzureichenden Untersuchung, sondern in einer unzureichend rationalen Analyse des ganzen Komplexes von Gründen, die zur Entwicklung eines Komplexes von Symptomen geführt haben. Was führte zu einer Hypertrophie der Mandeln? Was sind die Bedingungen für das Leben eines Kindes (zu Hause und im Kindergarten)? Wie ist die Häufigkeit und wie wird ARVI behandelt? Sie können nur durch eine Operation nicht erfolgreich sein! Doch oft weigern sich die Eltern hartnäckig, an ihrem Lebensstil und ihrer Einstellung zu Krankheiten etwas zu ändern, machen weiterhin Fehler und beschuldigen Ärzte von nutzlosen oder erfolglosen Operationen. Ich behaupte nicht, dass die falsche Diagnose selten ist. Aber wenn ich persönlich die Gründe für nicht erfolgreiche Operationen analysiere, sind Überhitzung, Überfütterung, häufige akute respiratorische Virusinfektionen und unzureichende Luftparameter im Raum an erster Stelle. Ich muss auch mit großer Trauer und Bedauern zugeben, dass ein sehr häufiger Grund für die Situation, als "sie die Operation durchgeführt, aber keine Wirkung gebracht hat", die Kommerzialisierung der Medizin ist: die Operation kostet mehr als konservative Behandlung, daher Überdiagnose und unnötige, offensichtlich ineffektive Operationen.

- Moderne Diagnostik von Polypen - Videoendoskopie. Sollten Eltern nach einer Möglichkeit suchen, um den Grad der Adenoidvergrößerung zu visualisieren, oder ist es nur ein Blick in den Nasenrachenspiegel, um eine Diagnose zu stellen?

- Die moderne Medizin sucht die Subjektivität in der Formulierung der Diagnose vollständig zu eliminieren. Ja, ein erfahrener Arzt mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% diagnostiziert Lungenentzündung mit einem Stethoskop, aber die medizinische Wissenschaft besteht auf Röntgenaufnahmen. Bei der Diagnose von Adenoiden ist die Situation ziemlich ähnlich: Ein qualifizierter HNO-Arzt wird in den meisten Fällen in der Lage sein, den Grad der Adenoidvergrößerung zu diagnostizieren und die Indikationen für eine Operation ohne Endoskopie zu bestimmen. Aber wenn es eine solche Gelegenheit gibt - es ist einfach großartig! Dies reduziert die Fehlerwahrscheinlichkeit erheblich und erlaubt es Ihnen, das Risiko von weit hergeholten Operationen vollständig zu eliminieren - Sie können immer ein Foto einreichen, das zeigt, dass die Polypen nicht geträumt haben, sondern wirklich existieren.

- Jewgenij Olegowitsch, wie empfinden Sie die konservative Behandlung der adenoiden Hypertrophie? Gibt es Technologien, die Polypen reduzieren können?

- Konservative Behandlung von Polypen - dies wird immer durch die Umsetzung des klassischen mentalen Prinzips "Nun, man muss etwas tun" geehrt. Natürlich meine ich Versuche, den Zustand des Kindes mit einer Vielzahl von Pillen "für die Immunität" usw. zu lindern, denn fast alle pharmakologischen Mittel, die für die konservative Behandlung von Adenoiden verwendet werden, sind reine Fuflomycin, die nur die Psyche der Eltern "heilen". Seit vielen Jahren träume ich davon, endlich bei meinen Eltern zu sein, und um ehrlich zu sein, werden die meisten Kinderärzte verstehen, dass Prävention von Hypertrophie und konservative Behandlung von Polypen in erster Linie eine Lebensweise und eine Reihe von Maßnahmen zur Prävention von SARS sind.

- Was halten Sie von einer so gebräuchlichen Methode der Behandlung von Adenoiditis als "Kuckuck"? Viele Mumien haben eine positive Erfahrung in der Behandlung von Kindern mit Hilfe des "Kuckucks".

- Ich bin normalerweise - als ein sehr effektives Verfahren in bestimmten Situationen und in den richtigen Händen. Nur Eltern (und Ärzte) sollten klar verstehen, dass der "Kuckuck" wirklich erlaubt, den Nasenrachenraum von angesammeltem Schleim und Eiter zu reinigen, aber er ist nicht in der Lage, die Größe der Polypen zu reduzieren. Stellen Sie sich die Straße vor, die die Lawine aus Schnee und Steinen blockiert hat. So "Kuckuck" erlaubt es Ihnen, den Schnee zu schmelzen und zu entfernen, aber die Steine ​​werden nirgendwohin gehen!

- In welchen Fällen raten Sie Eltern, sich auf die Entfernung von Polypen bei einem Kind zu einigen, und wenn Sie empfehlen zu warten?

- Die Frage "Adenoide entfernen oder nicht löschen?" Klingt auf dem Planeten Erde eine Million Mal am Tag. Die moderne Medizin kann es sich nicht leisten, im 21. Jahrhundert unterschiedliche Antworten auf dieselbe Frage zu haben. Auf dieser Grundlage kennt jeder moderne Arzt eine sehr spezifische Indikationsliste für die Entfernung von Polypen. Es gibt Hinweise - wir löschen, keine Hinweise - wir haben es nicht eilig. Was ist das für ein Zeugnis? Zum Beispiel das völlige Fehlen von Nasenatmung, Schlafstörungen, Atemstillstand im Traum, wiederkehrende Otitis, einige Erkrankungen der unteren Atemwege und andere.

Vor diesem Hintergrund rate ich Eltern, die Indikationen und Kontraindikationen für die Entfernung von Polypen nicht zu studieren, sondern einen modernen Arzt zu suchen, der diese Indikationen kennt und in der Lage ist, adäquate Kommunikation mit den Verwandten des Kindes - also in verständlicher Sprache - zu ermöglichen keine Operation benötigt.

Yevgeny Olegovich, vielen Dank für die umfassenden Antworten, die unseren Müttern und Vätern helfen werden, nicht in einem Meer von widersprüchlichen Informationen über Polypen zu ertrinken und wie man sie behandelt.

(Übersetzt ins Ukrainische kann dieses Interview auf der Website des HNO-Spezialisten Yatskiv nachgelesen werden.)

veröffentlicht am 17.01.2017 12:58
aktualisiert am 29.01.2017
- Internet

Adenoide 2 Grad in einem Kind Arzt Komarovsky Behandlung

Adenoide 1, 2 und 3 Grad. Ursachen, Symptome, Behandlungsansätze

Adenoide - eine Pathologie der oberen Atemwege, gekennzeichnet durch eine übermäßige Proliferation der Pharynxtonsille, auf der Rückseite des Nasopharynx gelegen, an seiner engsten Stelle. Am stärksten von diesem Problem betroffen sind Kinder im Alter von 3-10 Jahren. Mit zunehmendem Alter verkümmert die Pharynxtonsille, gelegentlich aber auch Adenoide bei Jugendlichen und sogar bei Erwachsenen.

Die Hauptursache für Adenoide können entzündliche Prozesse als Folge von akuten und chronischen Atemwegserkrankungen sein.

Die Rachenmandel, die eine große Ansammlung von lymphatischem Gewebe darstellt, übernimmt die Funktion der Immunabwehr des Körpers. Sie steht in der Barriere der Passage der eingeatmeten Luft und die erste, um den Schlag von Bakterien und Viren zu nehmen. Jede Infektion führt zu einer Vergrößerung der Pharynxtonsille, die aktiv Immunzellen und Antikörper produziert.

Wenn die Krankheit nicht verläuft, kehrt die Amygdala, wenn sie sich erholt, wieder zu ihrer normalen Größe zurück. Bei chronischer Entzündungsherkunft beginnt sich das betroffene Gewebe in Wachstumsrichtung zu verändern. Eine vergrößerte Rachentonsille blockiert die Nasengänge, was zu Schwierigkeiten bei der Nasenatmung führt.

Die Hauptursache für Adenoide können entzündliche Prozesse infolge akuter und chronischer Atemwegserkrankungen sowie eine Reihe von Infektionskrankheiten wie Diphtherie, Masern, Scharlach, Grippe sein. Ein wichtiger Faktor ist die erbliche Veranlagung.

Der Grad der Zunahme der Polypen

In der modernen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde ist es üblich, drei Grade der adenoiden Vergrößerung zu unterscheiden.

In der modernen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde ist es üblich, drei Grade der adenoiden Vergrößerung zu unterscheiden:

Es ist am einfachsten. Etwas vergrößerte Rachentonsillen bedecken nur den oberen Teil des Vomers, das Septum, das die Nase in zwei Teile teilt. In der adenoiden Vegetation des ersten Grades sind die klar geäusserten Symptome praktisch nicht vorhanden, deshalb ist die Diagnose der Krankheit in diesem Stadium sehr schwierig. Leider achten die Eltern bei einem Kind oft erst im Stadium 2-3 auf Abweichungen, wenn sich die Symptome bemerkbar machen.

Bei einem Grad der Zunahme der Polypen werden während der Tageszeit keine merklichen Abweichungen von der Norm beobachtet. Das Kind erfährt nur während der Nacht und während des Schlafes leichte Beschwerden. Ein längerer Aufenthalt des Körpers in einer horizontalen Position führt zu einer Schwellung des Nasengewebes, wodurch das Atmen schwierig wird, Schnarchen und manchmal sogar Schnarchen auftreten.

Beim Nachweis von Adenoiden ersten Grades wird in der Regel eine konservative Behandlung durchgeführt: Instillation von antimikrobiellen und vasokonstriktorischen Präparaten in die Nase, Einnahme von Vitaminen, Immunstimulanzien und Calciumpräparaten.

Wir empfehlen Ihnen, ein Video von Dr. Komarovsky über adenoide Krankheit zu sehen

Es wird diagnostiziert, wenn vergrößerte Rachenmandeln zwei Drittel des Vomers überlappen. Dieses Stadium ist durch Schwierigkeiten bei der Nasenatmung gekennzeichnet, nicht nur in der Nacht, sondern auch während des Tages, wodurch das Kind den ganzen Tag und die ganze Nacht durch den Mund atmen muss. Schnarchen in der Nacht wird fast regelmäßig, und in einigen Fällen kann es zu kurzen Atemstillständen kommen.

Aufgrund schlechter Schlafqualität und unzureichender Sauerstoffversorgung des Gehirns wird das Kind reizbar oder im Gegenteil träge und apathisch, klagt häufig über Kopfschmerzen und mit der Zeit kommt es zu einer spürbaren Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung. Das Kind hat eine Sprachstörung (er beginnt zu nasal, sprich "in der Nase" zu sprechen) und hört. Ständige Irritationen durch vergrößerte Tonsillen von Reflexzonen in der Nase können zu negativen Veränderungen in Systemen und Organen führen, die, wie es scheint, nicht direkt mit dem Nasopharynx in Verbindung stehen, beispielsweise Harninkontinenz.

Stadium 2 ist gekennzeichnet durch eine verstopfte Nasenatmung, nicht nur nachts, sondern während des Tages.

Die Wahl des Ansatzes für die Behandlung von Polypen erfolgt auf der Grundlage von nicht so sehr die Größe ihres Wachstums, als die daraus resultierenden Störungen im Körper. In vielen Fällen werden bei der Diagnose von Adenoiden 2 Grad konservative Behandlungsmethoden verordnet (Instillation antimikrobieller und vasokonstriktiver Medikamente, Stärkung der Vitamintherapie, Physiotherapie). Wenn diese Methoden keine nachweisbaren positiven Ergebnisse erbracht haben, wird dem Patienten eine Operation empfohlen.

Das gefährlichste. Mandelgewebe wächst so stark, dass es den Öffner vollständig oder fast vollständig verschließt. Nasenatmung wird fast unmöglich. Die Schleimhäute der Nase schwellen an, der Schleimaustritt aus den Nasennebenhöhlen wird gestört.

Mit dem 3. Grad wird Nasenatmung fast unmöglich. Die Schleimhäute der Nase schwellen an, der Schleimaustritt aus den Nasennebenhöhlen wird gestört.

Für die Adenoidvegetation vom Grad 3 sind alle Symptome des Grades 2 charakteristisch, jedoch in einer noch schwereren Form. Bei einem langen Prozess kann das Kind das maxillofaziale Skelett verändern: Der Unterkiefer, der durch einen offenen Mund ständig nach unten hängt, wird schmaler und länger, der Biss ist gebrochen.

Veränderungen in den Gesichtsknochen des Schädels bewirken eine Abnahme der Beweglichkeit des weichen Gaumens, wodurch die ausgeprägten Geräusche für andere unverständlich werden. Beeinträchtigtes Gehör und Aussprache im Stadium der Sprachbildung, kombiniert mit Unaufmerksamkeit, Zerstreutheit und schlechtem Gedächtnis, die auch Folgen von Polypen sind, werden sich in sehr naher Zukunft nachteilig auswirken, wenn das Kind in die Schule kommt.

Stark vergrößerte Adenoide blockieren nicht nur die Nasenwege, sondern auch die Rachenmündung der Gehörgänge, wodurch das Gehör des Kindes deutlich reduziert wird und eine chronische Otitis auftritt. Konstante Atmung durch den Mund kann chronische Mandelentzündung, Laryngitis, Bronchitis, Lungenentzündung verursachen. Dies wird in hohem Maße dadurch erleichtert, dass die Polypen ihre Immunfunktion nicht mehr ausüben. Häufige Atemwegserkrankungen können Auslöser für die Entstehung von Asthma sein.

Für die Behandlung von Adenoiden Grad 3 ist nur ein chirurgischer Eingriff indiziert. Um jedoch verschiedene Komplikationen in der postoperativen Phase zu vermeiden, ist es vor Beginn der chirurgischen Behandlung notwendig, den Entzündungsprozess zu stoppen.

Diagnose der Krankheit

Bei der üblichen Untersuchung des Rachens sind die Adenoide nicht sichtbar, da der weiche Gaumen sie verschließt, so ist es das Wissen um die Hauptsymptome, die Eltern das Kind von adenoider Vegetation vermuten lassen und sofort Hilfe von einem HNO-Arzt suchen.

Bei der üblichen Untersuchung des Rachens sind die Adenoide nicht sichtbar, da der weiche Gaumen sie verschließt, so ist es das Wissen um die Hauptsymptome, die Eltern das Kind von adenoider Vegetation vermuten lassen und sofort Hilfe von einem HNO-Arzt suchen. Für eine detaillierte Diagnose der Krankheit mit speziellen Techniken und zusätzlichen Forschungsmethoden:

Adenoide bei Kindern 2, 3 Grad: Fotos, Behandlung, Beratung Komarovsky

Adenoide sind ein häufiges Phänomen, das mit einem Anstieg des Lymphoidgewebes einhergeht, das sich in der Region der Nasopharyngealtonsille befindet.

Sie sind der nützlichste Teil des Körpers, der die Produktion von Immunglobulin stimuliert, das für die Abstoßung von Infektionen und schädlichen Faktoren durch den Körper verantwortlich ist.

Für den Fall, dass Ihr Baby oft krank und anfällig für Allergien ist, beginnen die Polypen schnell zu wachsen. Statistiken haben gezeigt, dass Kinder krank werden, in der Regel von 2 bis 8 Jahren. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass es auch 14-jährige Patienten gibt.

Wenn das Baby Schwierigkeiten beim Atmen hat und es ihm schwer fällt, mit Hilfe der Nase zu atmen, ist es notwendig, sofort den behandelnden Arzt - LOR - um Hilfe zu bitten.

Die Symptome der Krankheit sind schwer zu überschätzen und nicht zu bemerken: Das Kind schläft oft mit offenem Mund, ohne genug Schlaf zu bekommen, und ist am Morgen apathisch und sieht träge aus. Die Krankheit beeinflusst das Gedächtnis, das geschwächt ist. Dieser Faktor beeinflusst wiederum die schulischen Leistungen des Kindes.

Symptome von Polypen bei Kindern


Die Krankheit stört den kleinen Patienten praktisch nicht, unmerklich und langsam fortschreitend. Adenoide manifestieren sich häufig, wenn Ihr Baby erkältet ist. Es gibt eine Hyperämie von Weichteilen - Gaumenbögen, weichen Gaumen, sowie die Nasenschleimhaut.

Als Ergebnis beginnt sich Rhinitis zu entwickeln. und auch ein Husten, der sich aufgrund des systematischen Abflusses von Schleim zu einer Pathologie entwickelt. Alle diese Symptome sind von akuten Entzündungen der Hörorgane begleitet. Daher hat das Kind in einigen Fällen eine akute Otitis, einen Hörverlust und andere Krankheiten. Aber das ist nicht die ganze Liste von Problemen, die das Baby berühren - die Hörschläuche überlappen sich mit Polypen, die sich vergrößern.

Die häufigen Symptome von Adenoiden bei Kindern können auch darauf zurückgeführt werden, dass die Stimme vor dem Hintergrund der Erkrankung einen nasalen Hinweis erhält. Phonation ist gestört, wenn Polypen begrenzende Größen erreichen.

Das offensichtliche Symptom von Polypen bei Kindern ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen, daher Angina, Bronchitis. Lungenentzündung und Sinusitis sind häufige Gäste. Das Baby bekommt einen "adenoiden" Gesichtsausdruck, der indifferent wird. Wenn die Krankheit pathologisch ist und lange dauert, wird der Kiefer lang und schmal.

Außerdem ist der Biss gebrochen. Systematische Atmung durch den Mund führt zu der Tatsache, dass die Ventilation der Lungen unzureichend ist, und dies führt zu Sauerstoffmangel, und als Ergebnis tritt eine Gehirnhypoxie auf. Das Kind hat unmotivierte Müdigkeit sowie Reizbarkeit und Benommenheit.

Die Brustbildung ist beeinträchtigt - das Entstehen einer "Hühnerbrust" ist unvermeidlich. Alle diese Symptome werden von einer Verletzung des Verdauungstraktes, sowie Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung begleitet.

Symptome von Polypen bei Kindern:


  • das Baby atmet durch den immer offenen Mund;
  • das Vorhandensein einer Erkältung wird nicht beobachtet, aber das Atmen ist schwierig;
  • laufende Nase, die sich chronisch entwickelt (siehe chronische Tonsillitis) und dadurch schwierig zu behandeln ist.

Adenoide bei Kindern 1, 2, 3 Grad

Auftauchende Komplikationen


Wenn die Krankheit läuft, können Polypen die gesamte Öffnung des Gehörganges blockieren. Sie ist es, die das Mittelohr mit dem Nasopharynx verbindet. Nachdem die Krankheit im pathologischen Stadium aufhört, hat das Kind einen bedeutenden Hörverlust, und die Erkältung wird durch das Auftreten von Otitis verschlimmert (siehe Behandlung von Otitis).

Aufgrund der sich schnell entwickelnden Krankheit wird das Kind gezwungen, mit Hilfe des Mundes zu atmen, und die Struktur des Schädels verändert sich.

Diagnose


Adenoide, die das Leben eines kleinen Mannes komplizieren, können beobachtet werden, indem man einen kleinen Spiegel in den Mund des Babys fallen lässt, der mit einem Griff ausgestattet ist. Solch eine außergewöhnliche Methode bietet die Möglichkeit, den Nasopharynx vollständig zu betrachten.

Der Arzt kann die Polypen mit den Fingern fühlen. Um jedoch die Diagnose zu klären, werden oft cleverere Wege zur Identifizierung des Problems verwendet.

Wenn das Kind sehr klein ist, kann der Arzt die Ausbildung mit einer einzigartigen Methode in Betracht ziehen - der Endoskopie, bei der eine Sonde durch den Mund eingeführt wird, die mit einem flexiblen Draht ausgestattet ist. Somit kann ein Spezialist die Polypen auf der Instrumententafel vollständig berücksichtigen.

Verwandte Videos: In welchem ​​Alter zu entfernen Adenoiden - Doktor Komarovsky

Behandlung von Polypen bei Kindern


Vor verhältnismäßig langer Zeit kam eine solche Behandlung von Adenoiden bei Kindern als chirurgischer Eingriff - Adenotomie, die jetzt besondere Beliebtheit genießt - zum Einsatz. Die Schwierigkeit der Durchführung liegt in der Tatsache, dass nach der Operation die Immunität des Kindes abnimmt und die Neigung zur Erkältung zunimmt (siehe Symptome von ARVI).

Darüber hinaus ist das Kind anfällig für das Auftreten von Asthma bronchiale. Zusammen mit diesen Problemen wird das Bild durch die Tatsache verstärkt, dass die Polypen wieder wachsen können.

Die Behandlung von Polypen bei Kindern muss unter der Aufsicht Ihres behandelnden Arztes erfolgen. Die Behandlung von pathologisch entzündeten Polypen dauert oft etwas mehr als 7 Monate und in einigen Fällen mehr. Beachten Sie die Tatsache, dass zur Beseitigung von Adenoiden oder nicht, nur durch den behandelnden Arzt gelöst werden kann. Der Arzt neigt zur Anwendung von Adenotomie in Fällen, in denen das Kind beginnt, sich schnell eine Otitis zu entwickeln, und es schwierig wird, durch die Nase zu atmen.

Für die Behandlung von heimtückischen Krankheiten, Kinderärzte aktiv verwenden entzündungshemmende Medikamente sowie Salzlösungen und pflanzliche medizinische Abkochungen. In diesem Fall ist die Unterbrechung einer Reihe von Erkältungen, die das "Nährmedium" für Polypen sind, ein sehr wichtiger Faktor. Deshalb ist es sehr wichtig, ein Kind zu härten, das weniger an Erkältungen und akuten Atemwegsinfektionen leidet.

Zu den nicht-pharmakologischen Methoden gehört die Immunodefizienzkorrektur, die zum Auftreten von Adenoiden führt. Erhöhte Wirksamkeit im Vergleich zu anderen ähnlichen Methoden verdiente Balneotherapie. Die ersten drei werden durch homöopathische Medizin sowie Kräutermedizin ergänzt.

Wir konzentrieren uns auf die Tatsache, dass jede der aufgeführten Methoden nur wirksam ist, wenn die Grundprinzipien der Behandlung eingehalten werden. Behandlung, die von Fachleuten ernannt wird, sollte lang sein. Es ist notwendig, eine individuelle Herangehensweise zu beobachten, auf die jeder Arzt bei der Lösung eines Problems abzielt.

Relevante Videos: Endoskopische Adenotomie:

Laser-adenoide Behandlung


Laserbehandlung ist seit langem verwendet worden. Während der Therapie wirkt der Strahl auf die Blutgefäße, während die Immunität wieder hergestellt wird und die Schwellung abnimmt und die Atmung sich allmählich verbessert, da die Luft leicht in den Körper eindringt.

Eine solche Behandlung wird in mehreren Stufen durchgeführt, wobei der Arzt zuerst versucht, die resultierende Entzündung zu entfernen. Bei der Behandlung werden Immunzellen rehabilitiert und der Stoffwechsel beschleunigt. Die zweite Phase beinhaltet die Prävention von Entzündungen des Nasopharynx.

Der Nachteil der Lasertherapie ist, dass sie nur den Krankheitsverlauf erleichtern kann. Es ist jedoch nicht in der Lage, die Polypen zu beseitigen. In der Regel verschreiben Ärzte 5-mal jährlich eine Laserbehandlung.

Homöopathie


Ärzte verordnen Kindertropfen, die in der Lage sind, die Gefäße zu reduzieren. In einigen Fällen tröpfeln Eltern zu viel, wodurch es zu schneller Atmung und Schläfrigkeit kommt.

Am besten ist Protargol, das in der Apotheke gekauft werden kann. Vor der Anwendung ist es jedoch notwendig, die Nase gründlich abzuspülen und das Baby dann auf den Rücken zu legen. In keinem Fall sollte die Behandlung so verzögert werden, dass die Krankheit nicht in das chronische Stadium übergeht.


Nagelpilz fürchtet es wie Feuer! Wenn in kaltem Wasser.


Krampfhaftigkeit verschwindet in wenigen Tagen! Sie müssen nur einmal am Tag Ihre Füße verschmieren.

Empfohlene Lektüre: http://mymedicalportal.net

Komarowski Polypen

Die meisten Eltern haben das Wort "Adenoide" schon oft gehört. Jedoch verstehen nur wenige Menschen, was es ist. Manche betrachten sie sogar als Organ des menschlichen Körpers. Zum Teil haben sie recht. Was sind Polypen und wie man damit umgeht?

Was sind Polypen und sollte ich sie löschen?

In der Tat verbirgt der Begriff "Adenoide" eine Entzündung des lymphatischen Gewebes der Pharynxtonsille. Das Ergebnis dieses Prozesses ist sein Wachstum. Das heißt, im Großen und Ganzen sind Adenoide eine Pathologie.

Mandeln spielen eine wichtige Rolle im Körper. Wenn Sie nicht ins Detail gehen, können Sie sie als Organe des Immunsystems betrachten. Bei Kindern spielt die Amygdala die Rolle einer Art Filter, der den Eintritt von Krankheitserregern in den wachsenden und nicht vollständig verstärkten Organismus verhindert. Aber wenn eine Adenoiditis begonnen hat (wie dieser entzündliche Prozess wissenschaftlich genannt wird), wird die Amygdala selbst eine Infektionsquelle.

In der normalen Entwicklung wird das adenoide Gewebe bei Säuglingen im Alter von 3 Jahren von der Geburt bis zum Alter von 7 Jahren aktiv seine Schutzfunktionen erfüllt. Dann beginnt es zu sinken und wird ungefähr im Alter von 14 Jahren fast unmerklich. Entgegen der landläufigen Meinung verschwindet es jedoch nicht vollständig.

Wenn etwas im Körper schief gelaufen ist und das adenoide Gewebe entzündet ist, kann es das Kind und gleichzeitig seine Eltern viele unangenehme Minuten verursachen. Ähnliches geschieht in der Regel nur in einer bestimmten Zeit. Ein bekannter Kinderarzt und Teilzeit-Fernsehmoderator Jewgenij Olegowitsch Komarowski glaubt zu Recht, dass in diesem Fall Kinder von 4 bis 7 Jahren in der Risikozone sind. In seltenen Fällen können sich Adenoide bei älteren Kindern entzünden.

Was sind gefährliche Polypen?

Wie oben erwähnt, besteht die Hauptfunktion des adenoiden Gewebes darin, den Körper zu schützen. Wenn sie selbst betroffen ist, wird sich der entzündliche Prozess notwendigerweise auf andere Teile des Nasopharynx ausbreiten.

Deshalb müssen Eltern von Kindern, die an Adenoiden leiden, ihre Kinder ständig auf verschiedene Krankheiten behandeln. Vor allem ist es Rhinitis, Bronchitis, Otitis, Sinusitis. Darüber hinaus können Adenoide in fortgeschrittenen Fällen Asthma auslösen.

Um dies zu verhindern, rät Dr. Komarovsky allen Eltern, ihr Kind genau zu überwachen, und wenn die ersten für Adenoide charakteristischen Symptome auftreten, konsultieren Sie einen Spezialisten. Zu diesen Merkmalen gehört der Arzt:
• Schnarchen;
• Schlaf mit offenem Mund;
• Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase;
• regelmäßige Kopfschmerzen.

Wenn das Kind anfängt, "in der Nase" zu sprechen, kann dies auch auf eine Entzündung der Polypen zurückzuführen sein. In fortgeschrittenen Fällen kann auch eitriger Ausfluss aus dem Rachen oder der Nase sowie eine Verschlechterung des Gehörs des Babys beobachtet werden.

In seinem Buch mit dem Titel Adenoide beschreibt Komarovsky ausführlich die Ursachen dieser Krankheit. Er betrachtet die wichtigsten als:
• regelmäßige langfristige Atemwegserkrankungen;
• geschwächte Immunität;
• Vererbung;
• Allergien;
• falsche Ernährung (Übergewicht, übermäßiges Essen, eine große Anzahl von Süßigkeiten in der Diät);
• schlechtes Raumklima (zu trockene und warme Luft, viel Staub).

Behandlung von Polypen, Beratung Komarovsky

Wie bereits erwähnt, empfiehlt Komarovsky beim ersten Verdacht auf Entzündung der Mandeln (Polypen), sich an einen Spezialisten zu wenden. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und die geeignete Behandlung verschreiben. In diesem Fall ist es besser, sofort zu versichern, da die vernachlässigten Fälle von Polypen zu ernsten Folgen führen können.

Die Methode der Behandlung von Polypen hängt vom Grad der "Vernachlässigung" der Krankheit ab: konservativ oder chirurgisch.
Wenn sich die Krankheit gerade erst entwickelt hat, kann der Arzt verschiedene Vitaminkomplexe und einige Medikamente verschreiben, die das Immunsystem stimulieren. In komplexeren Fällen kann es notwendig sein, Antibiotika oder Antihistaminika einzunehmen. Häufig sind parallele Verfahren zum Waschen der Nasenhöhle sowie Tropfen zum Einträufeln in die Nase vorgesehen.

In komplexeren Fällen kann eine Operation zur Entfernung der Polypen vorgeschrieben werden. Dr. Komarovsky begrüßt eine solche Behandlung nicht, aber gleichzeitig rät er ihm nicht ab abzulehnen. Seiner Meinung nach ist es in diesem Fall besser, sich auf die Meinung des Arztes zu verlassen, der einen bestimmten Patienten beaufsichtigt, und nicht auf allgemeinen Rat, der im Fernsehen gehört oder im Internet gelesen wird. Komarovsky empfiehlt jedoch nicht, eine Operation unmittelbar nach einer Erkältung (akute respiratorische Virusinfektion, akute Atemwegsinfektionen, akute Atemwegsinfektionen usw.), Otitis media oder in Zeiten schwieriger epidemiologischer Situation durchzuführen. Es ist besser, dem Körper des Kindes noch eine Pause zu geben und nach der Krankheit stärker zu werden.

Prävention

Jeder weiß, dass eine Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen ist. Diesen Rat gibt Dr. Komarovsky allen Eltern. Er betrachtet die volle Erholung des Kindes als die wichtigsten beruflichen Maßnahmen. Das heißt, nicht auf der Couch filzen und Cartoons anschauen. Zuallererst müssen Sie mit Ihrem Kind gehen. Aktives Spielen im Freien ist eine ausgezeichnete vorbeugende Maßnahme.

Darüber hinaus ist es notwendig, mit dem Kind Temperierverfahren durchzuführen. Härten ist der beste Weg, das Immunsystem zu stärken und Atemwegserkrankungen und Polypen vorzubeugen.
Es ist sehr wichtig, die richtige Ernährung des Babys zu überwachen. In seiner Ernährung sollten Produkte enthalten sein, die den Körper mit den notwendigen Mineralien, Substanzen und Vitaminen versorgen. Aber die Menge an süßen und zahlreichen kohlensäurehaltigen Getränken sollte vollständig beseitigt werden oder zumindest um ihren Verbrauch zu minimieren.

Vergessen Sie nicht das Mikroklima in dem Zimmer oder der Wohnung, wo das geliebte Kind schläft und die meiste Zeit seiner Freizeit verbringt. Der Raum muss obligatorisch regelmäßig ausgestrahlt werden. Reduzieren Sie das Risiko der Nassreinigung von Polypen. Außerdem sollte der Raum auf der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gehalten werden.

Außerdem sollten Sie den Raum nicht mit zahlreichen weichen Spielzeugen, besonders großen, sowie dicken Teppichen überladen. Dies sind ausgezeichnete Staubsammler, und das ständige Einatmen von Staub trägt nicht zur Gesundheit aller Atmungsorgane bei.

Übrigens, alle oben genannten Maßnahmen werden Ihnen erlauben, nicht nur die Polypen, sondern auch viele andere unangenehme Krankheiten zu vermeiden.

Behandlung von Polypen 2, 3 Grad bei Kindern ohne Operation, Komarovsky

Adenoiditis ist eine Pathologie der oberen Atemwege bei Kindern. Sie sind ein entzündlicher Prozess im Nasopharynx, der lange dauert und von einem Anstieg des adenoiden Gewebes der Rachentonsille begleitet wird. Eine Erhöhung der Nasopharyngealtonsille und deren Entzündung führt zu Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, Ausfluss (mukopurulent) aus der Nase oder entlang der Rachenrückseite.

Adenoide werden als lymphoides Gewebe bezeichnet, das sich auf der Rückseite des Pharynx befindet. Dieses Gewebe verhindert, dass Bakterien und infektiöse Krankheitserreger in den Körper der Kinder gelangen. Diese Polypen spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Kindes. Das heißt, wenn Sie sie in einem frühen Alter entfernen, wird das Kind anfangen, öfter krank zu werden. Komarovsky und andere führende Ärzte halten es für möglich, Polypen bei Kindern ohne Operation zu behandeln.

Mit der normalen Entwicklung des Babys werden die Polypen nach dem Alter von sieben Jahren abnehmen, im Alter von 14 Jahren verschwinden sie fast vollständig. Bei einigen Kindern wachsen Polypen und geben ihnen viele Unannehmlichkeiten. In diesem Gewebe beginnen sich Bakterien zu vermehren, so dass Polypen zur Brutstätte für verschiedene Krankheiten werden, die für ein Baby sehr gefährlich sein können und zu Komplikationen führen können. Wenn ein Kind Polypen von Grad 3 hat, Behandlung ohne Operation Komarovsky und andere Ärzte empfehlen nur in einigen Fällen, sonst werden sie entfernt.

Die Behandlung der Adenoiditis wird von einem HNO-Arzt durchgeführt. Um die Adenoide zu untersuchen und eine Diagnose zu stellen, verwendet der Arzt einen speziellen Spiegel (anteriore und posteriore Rhinoskopie), um den Nasopharynx mit den Fingern zu untersuchen und zu untersuchen.

Grade von Polypen

Heute sind Polypen in drei Grade unterteilt:

  • 1 Grad. Das Baby empfindet ein kleines Unbehagen beim Atmen, wenn er nachts schläft. Eine leichte Überwucherung von ¼ des Lumens der Nasengänge.
  • 2 Grad. Nachts gibt es regelmäßig Schnarchen, und tagsüber ist das Atmen sehr schwierig. Mehr signifikantes Wachstum, bei dem die Nasenwege um 2/3 geschlossen sind.
  • 3 Grad. Adenoide blockieren die Nasenatmung vollständig und üben keine Immunfunktion aus. Die Stimme wird nasal, wenn das Baby durch den Mund atmen muss. Die Amygdala schließt die Nasengänge fast vollständig oder vollständig ab.

In der Regel fließt 1 Grad unbemerkt von den Eltern. Erwachsene beginnen erst dann aufmerksam zu werden, wenn die Nasenatmung schwierig oder nicht vorhanden ist. Je früher die Eltern Abweichungen bemerkten, desto besser. Wenn zum Beispiel bei Kindern Adenoide der Grad 2 diagnostiziert werden, empfehlen Komarovsky und andere bekannte Ärzte die Behandlung mit Hilfe von Medikamenten und einigen Volksheilmitteln. Wenn wir über 3 Grad sprechen, brauchen Sie oft eine Operation. Daher sollten Sie den Zustand des Babys genau überwachen.

Eine Zunahme von Polypen wird so früh wie möglich festgestellt. Diese Krankheit wird begleitet von der Angst des Babys in der Nacht, Schnarchen, Atmen durch den Mund während des Tages, Hörverlust (das Kind fragt oft wieder während eines Gesprächs). Wenn Sie dies bei Ihrem Kind bemerkt haben, sollten Sie sofort einen HNO-Arzt kontaktieren, damit Maßnahmen im Stadium 1 der Krankheit ergriffen werden.

Ursachen und Anzeichen der Krankheit

Eine Zunahme der Polypen ist eine Reaktion des Immunsystems auf ein starkes Reizmittel. Wenn der Reiz sehr häufig wirkt, produzieren die Mandeln mehr Substanzen, die die Abwehr des Körpers stimulieren. Gerade deshalb wachsen die Polypen.

Die Hauptursachen für eine Entzündung der Polypen schließen die folgenden ein:

  • Vererbung. Wenn Eltern ein solches Problem in ihrer Kindheit hatten, dann könnten die Kinder auch damit konfrontiert werden.
  • Sinusitis, Bronchialasthma - allergische Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Häufige Erkältungen.
  • Infektionskrankheiten, die die Abnahme der Immunität beeinflussen, wie Masern, Scharlach, Röteln und andere.
  • Seltene Lüften des Raumes, trockene Luft im Haus während der Heizperiode.
  • Starke Staubigkeit des Raumes.
  • Ungünstige Umwelt (zB in Industriestädten).

Das Schlafen eines Kindes mit offenem Mund ist das erste Symptom von Polypen.

Unter den Symptomen von Polypen bei Kindern gibt es solche wie:

  • Seröser Ausfluss aus der Nase.
  • Schwere Nasenatmung, anhaltende laufende Nase.
  • Das Kind atmet periodisch oder ständig durch den Mund. Im Laufe der Zeit führt dies zu einer unzureichenden Belüftung der Lunge sowie Sauerstoffmangel.
  • Das Baby schläft mit offenem Mund, ruhelosem Schlaf, schnarcht, schnüffelt. Durch den Einsturz der Zunge können Erstickungsanfälle auftreten.
  • Chronische Rhinitis, häufiger Husten als Folge des Abflusses von Schleim aus der Nase auf der Rückseite des Nasopharynx.
  • Häufige Entzündung des Gehörs - Otitis, Hörverlust.
  • Die Stimme wird nasal, im Stimmklang gestört.
  • Häufige Entzündung der Nasennebenhöhlen - Tonsillitis, Bronchitis, Sinusitis, Lungenentzündung.
  • Adenoid-Gesichtsform - ein gleichgültiger Gesichtsausdruck mit einem ständig geöffneten Mund.
  • Die geistigen Fähigkeiten eines Kindes, Gedächtnisverlust, Aufmerksamkeit ist gestört, Müdigkeit, Benommenheit, Reizbarkeit erscheinen. Das Kind hat immer Kopfschmerzen, er beginnt schlecht in der Schule zu lernen.
  • Symptome können Anämie, Störungen im Magen-Darm-Trakt (Verstopfung, Durchfall, Appetitlosigkeit) sein.
  • Bei Adenoiditis steigt die Temperatur, allgemeine Schwäche tritt auf, Lymphknoten nehmen zu. Adenoiditis kann sich nur während ARVI manifestieren, nach Erholung, Polypen abnehmen.

Die Proliferation von Polypen kann zu Abnormalitäten im Körper führen:

  • Beeinträchtigte physiologische Eigenschaften des Mittelohrs.
  • Häufige Erkältungen.
  • Das Auftreten chronischer Infektionsherde.
  • Verminderte Leistung.
  • Entzündung im Mittelohr.
  • Entzündung der Atemwege.
  • Verletzung des Sprachapparates.

Behandlung von Polypen bei Kindern ohne Operation (Komarovsky)

Es gibt 2 Behandlungsmöglichkeiten für Polypen bei Kindern - chirurgische Entfernung und konservativ. Konservative Behandlung (ohne Operation) ist am richtigsten. Dies ist jedoch nicht immer möglich. Zum Beispiel, wenn ein Kind Grad 3 Polypen hat, empfehlen Komarovsky und andere Spezialisten eine Behandlung ohne Operation, aber es ist unwahrscheinlich, dass sie wirksam sind. Auf der anderen Seite, bevor Sie sich auf eine Operation einlassen, müssen Sie alle möglichen Wege versuchen.

  • Medikamentöse Therapie zur Entfernung von Nasen- und Nasen-Rachen-Schleim. Nach der Reinigung können Sie lokale Vorbereitungen treffen.

  • Lasertherapie (reduziert die Schwellung des lymphatischen Gewebes, verbessert die Immunität, reduziert Entzündungen). Ärzte halten diese Methode für sicher und sehr effektiv. Langjährige Forschung auf dem Gebiet der Laseranwendung wurde jedoch nicht durchgeführt.
  • Homöopathische Mittel sind der sicherste Weg, aber nicht immer wirksam, so dass es oft mit traditionellen Behandlungen kombiniert wird.
  • Physiotherapie - UV, UHF-Verfahren, Elektrophorese.
  • Massage des Gesichts, Nackenbereich, Atemübungen.
  • Nicht selten empfehlen die Ärzte den Eltern, mit ihren Kindern zur Ruhe zu gehen, im Sanatorium der Krim, Sotschi, wo sich das Klima positiv auf die Gesundheit auswirkt und hilft, die Polypen zu bekämpfen.

    Die chirurgische Behandlung wird verordnet, wenn alle konservativen Methoden versagt haben und die Adenoiditis mehr als 4 Mal pro Jahr auftritt. Auch wenn Komplikationen wie Otitis, Sinusitis entwickelt haben, wenn das Baby Atem-Beteiligungen in einem Traum hat, leidet er oft an akuten respiratorischen Virusinfektionen und anderen Infektionskrankheiten.

    Um zu entfernen oder nicht Polypen, Rat Komarowski

    Ärzte glauben, dass das Vorhandensein von Polypen bei Kindern zu ernsthaften Komplikationen führt. Eine vergrößerte Amygdala, die sich im Nasopharynx am Ausgang der Nasenhöhle befindet, gilt als Ursache für gesundheitliche Probleme des Kindes. Die traditionelle Methode zur Behandlung von Kindern ist die Entfernung von Adenoiden oder Adenotomien (teilweise Entfernung einer stark vergrößerten Rachenmandel).

    Adenotomie ist die häufigste Operation in der Praxis der pädiatrischen HNO-Heilkunde, sie wurde in der Zeit von Nicholas I. vorgeschlagen. Seitdem sind viele neue Dinge in der medizinischen Wissenschaft erschienen und vieles hat sich geändert. Oft greifen die Ärzte jedoch immer noch gezielt auf die Entfernung von vergrößerten Mandeln zurück.

    In nur wenigen Minuten können Sie das Problem loswerden, der Effekt nach der Operation wird sehr schnell beobachtet. Das Kind holt schnell seine Altersgenossen in Entwicklung ein, die Asymmetrie des Gesichts wird geglättet. In einigen Fällen wachsen Polypen jedoch zurück. Ob es notwendig ist, Adenoide zu entfernen, ist eine individuelle Frage. In jedem Fall ist es notwendig, die Empfehlungen eines erfahrenen HNO-Arztes, Kinderarztes, Allergologen, Immunologen streng zu befolgen. Es ist notwendig, die Ursache für den Anstieg der Polypen zu finden.

    Um eine Operation zu vermeiden, müssen Sie alle Krankheitsursachen beseitigen. Erwachsene sollten die Ursachen von Erkältungen bei einem Kind identifizieren und ausschließen. Konservative Behandlung zielt darauf ab, Entzündungen in der Nasenhöhle zu beseitigen. Drogentherapie, Physiotherapie, Physiotherapie Übungen werden auch verschrieben, um die Krankheit ohne die Notwendigkeit einer Operation zu heilen. Zusätzliche Effekte können bekannte Rezepte der traditionellen Medizin liefern.


    Wenn es kein Ergebnis gibt, kann eine Operation zum Entfernen der Mandeln nicht vermieden werden. Die chirurgische Entfernung wird im Krankenhaus unter allgemeinen (endoskopische Ausrüstung) oder örtlicher Betäubung (Adenotomie) durchgeführt. Kontraindikationen für die Entfernung sind: Anomalien der Entwicklung des weichen und harten Gaumens, Alter von weniger als 2 Jahren, Blutkrankheiten, akute Infektionskrankheiten der oberen und unteren Atemwege.

    Weitere Artikel Über Schilddrüse

    Galaktorrhö ist ein pathologischer Zustand, bei dem eine milchige Flüssigkeit aus der Brust abgesondert wird. Es hat nichts mit der Zeit der Bettdecken und Stillzeit zu tun.

    Die Kontrolle des Hormonspiegels ist eine Aufgabe, die viele Menschen aus irgendeinem Grund ignorieren und glauben, dass sie für den Körper keinen Wert hat.

    Einer der Tests, der das Vorhandensein einer Schilddrüsenerkrankung im Anfangsstadium bestätigen oder widerlegen kann, ist ein Bluttest auf Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase.